Thomas Müller

  • Lieber Thomas Müller, du Fussballanarchirst. Jetzt halt, noch kurz vorm Abschlusstraining ein Hinweis von meinen Trainer aus meiner B-Jugendzeit: Kopfbälle immer in die Richtung köpfen wo der Ball herkommt. Gelle. ;-)

    0

  • Robben ist immer stärker als Müller auf rechts - er ist von den individuellen Eigenschaften her erstmal der "bessere" Spieler am Ball. Darüber muss man sich doch gar nicht streiten.


    Mit Müller ist das Spiel aber eben nicht schlechter - nur anders. Es gibt andere Möglichkeiten und er hat andere Stärken.


    -------------------


    Ich habe gestern abend mal wieder mit den Zahlen gespielt, weil es mich interessiert hat.


    Das Problem momentan bei uns ist nicht, dass Müller, Robben oder Ribery schlechtere Quoten hätten als im vergangenen Jahr. Nimmt man bei allen die Werte seit dem Müller nicht mehr 8er spielen muss - das Schalkespiel - hat Müller seitdem einen Scorer alle 70 Minuten, Robben alle 62, Franck alle 56 Minuten - die Werte sind bei allen sogar besser als im letzten Jahr, Franck sogar erheblich. Nimmt man nur die Bundesliga hat Thomas hier einen Scorer alle 86 Minuten seit Schalke, letztes Jahr insgesamt alle 82 Minuten - trotz der mangelnden Chancenauswertung nur unmerklich schlechter.


    Insgesamt war Thomas im letzten Jahr nach 18 Spielen bei 9 Toren und 7 Assists - dieses Jahr bei 10 Toren und 6 Assists. Im letzten Jahr war das hauptsächlich durch die Bundesliga so - dieses Jahr hat er sich seine Scorer im DFB-Pokal geholt, aber man muss eben auch einrechnen, dass er häufig auf der 8 gespielt hat, für die er nicht wirklich passt bzw. auf der er eben auch nicht gescort hat.


    Was mir aufgefallen ist, ist dass das zentrale Mittelfeld letztes Jahr viel gefährlicher war. Bis zum 18. Spiel hatten wir letztes Jahr 15 Tore durch Spieler auf 6/8/10 - in diesem Jahr sind es nur 6...

    0

  • Kroos ist toll solange du ihn nur das spielen lässt, was er kann und das irgendwie durch andere ausgleichst - quasi die Kupplung im Mittelfeld aka der Ballverteiler. In dem Bereich schlägt er natürlich auch Schweinsteiger. Er ist da der Spezialist. Das Problem bei Kroos beginnt, wenn du aufgrund anderer Konstellationen eine veränderte Aufgabenteilung benötigst. Für weiter vorne fehlt ihm die Dynamik - für den Mittelfeldtausendsassa die Laufstärke. Wenn du schaust, welche Rollen z.B. Schweinsteiger im Laufe eines Spieles einnimmt, dann siehst du, dass Kroos das alles nämlich nicht kann. Der ist mal der Flügelspieler, mal der Libero, mal der 10er, mal der defensive Abräumer, mal der Kopfballspieler im Strafraum - je nachdem was gerade gebraucht wird. Schweinsteiger ist sicherlich ein schlechterer Flügelspieler als alle die wir sonst haben, schlechter als Kroos als Ballverteiler, schlechter als Martinez als Abräumer etc. - deshalb kommt ja auch häufig die Kritik an ihm auf - er ist aber eben derjenige, der durch seine Vielseitigkeit diese Rollen im Spiel einnehmen kann, wenn sie benötigt werden.

    0

  • Kroos hatte bis zum 15. Spieltag 6 Tore gemacht. Danach kam nichts mehr in Sachen Toren. Dieses Jahr steht er nach 11 Spieltagen bei einem einzigen Tor und einer Vorlage. Da hatte er letztes Jahr bereits 4 Tore und 2 Vorlagen. Quervergleiche sind den anderen überlassen, ich sehe den vorletzten Pass auch gerne. Ein paar Dinger mehr darf er aber gerne machen ;-)


    Nur mal zu ihm die Daten.


    Müller spielte mal in der Mitte, mal rechts, mal ganz vorne...da wird es schwierig. Martínez fiel komplett aus, Lahm war noch nie ein torgefährlicher Spieler und Schweinsteiger war am Anfang auch verletzt.
    Der Vergleich ist sehr schwierig. Auch ein Götze war verletzt.
    Man kann nur Kroos zum letzten Jahr vergleichen, wenn man möchte.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • Letztes Jahr Gustavo, Kroos, Schweinsteiger, Martinez, Tymoschchuk


    Dieses Jahr Kroos, Schweinsteiger, Lahm als er auf der 6 war (seine 4 Assists fielen dieses Jahr z.B. alle auf der AV-Position), Götze (da er auf der 8 spielte), Martinez, Thiago


    Letztes Jahr 15 Tore, 6 Assists - dieses Jahr 6 Tore, 8 Assists


    (wobei ich Shaq nicht berücksichtigt habe, der ja wechselnd tätig war)


    -------------


    Zu Kroos und dem Preassist, nur weil du es erwähnt hast und es mir in einer Statistik zuletzt aufgefallen ist - die kamen bei ihm in diesem Jahr auch noch nicht. Ich kupfere mal ne Statistik von Transfermarkt zur Bundesliga bis zum neunten Spieltag (an 10 und 11 war Kroos m.E. auch nicht mit Preassist tätig)


    1. Ribery 2
    Robben 2
    Müller 2
    Schweinsteiger 2
    4. Alaba 1
    Boateng 1
    Dante 1
    Götze 1
    Kroos 1
    Lahm 1
    Rafinha 1
    Shaqiri 1
    -------------------------

    0

  • Ich finde, man kann das schon vergleichen.


    Offensiv ist mE der größte Unterschied zur letzten Saison, dass unser ZM nicht mehr an und in den 16er vorstößt. IdR bleiben Kroos und BS weg vom 16er, was natürlich ihre Torgefahr erheblich einschränkt. Gerade Kroos ist nur noch durch Distanzschüsse an Abschlüssen beteiligt und dass er die ab einer gewissen Distanz einfach nicht drauf hat, das sollte man eben mittlerweile erkannt haben. geneviere hat da bestimmt eine Statistik dazu, ich vermute, dass er in etwa 100-150 Versuche für einen Treffer aus 20m oder mehr benötigt. Sprich nur trifft, wenn Ostern und Weihnachten zusammenfallen oder der TW einen rabenschwarzen Tag erwischt.


    Dennoch ist das anscheinend leider eine Vorgabe von Pep, dass Kroos eben nicht mehr diesen Weg gehen darf, der ihn in der letzten Saison so stark gemacht hat und der auch unserem Spiel so extrem gut tat. So steht er eben immer ca. 25m vor dem Tor und gibt dort den Ballverteiler. Das macht er hervorragend, keine Frage, aber Torgefahr strahlt er dadurch eben keine aus.

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • auf der 8 muss er das aber auch bei weitem nicht so wie auf der ZOMF Position unter JH.
    Das passt schon.
    Er ist der def 8er und das ordnende Element.:)

    Neulich wars gestern mehr als draussen

  • müller hat einfach aktuell den vorteil, dass götze sich nach seiner verletzung noch einfinden muss und thiago ebenfalls verletzt ist...
    mal sehen, ob er wieder im spiel über 90 minuten besser in tritt kommt, wenn er den atem der anderen spürt, die dann in form kommen...
    momentan ist er ja quasi dauergesetzt...
    von den scorerpunkten her sicherlich auch zu recht, aber spielerisch leider seit wochen eine eher dürftige vorstellung...
    das kann er wesentlich besser und hat auch nichts mit mangelnder technik zu tun...
    klar, er ist kein messi, oder götze, aber dennoch kann er es wesentlich besser, als er zuletzt gezeigt hat...
    für schweinsteiger gilt im übrigen das gleiche, obwohl er sich heute gegen pilsen wirklich wesentlich besser am spiel beteiligt hat, als es noch gegen hoffenheim der fall war...
    auch was das läuferische anging...
    aber dennoch sind das alles spieler, die es weitaus besser können und auch in partien auf ganz hohem niveau eben den unterschied ausmachen...
    daran müssen sie sich nunmal messen lassen und gerade diese doch recht starke schwankung bei schweinsteiger, die sich auch gerne mal über wochen, bis fast schon monaten, breit macht, führt eben auch dazu, dass man eben nicht zu europas fußballer gekürt wird, obwohl er durchaus das zeug dazu hätte...
    wirklich schade, dass so ein spieler nicht mal konstant über ein paar jahre weltklasse-niveau abrufen kann und doch eher sehr vielen schwächeperioden ausgesetzt ist...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • Was heisst hinter?
    Im Standing ?
    Oder positionell?
    Das natürlich nicht.
    Aber das ist das Problem der beiden wenn DIE die D 8 stellen.
    Sie sind sich zu ähnlich.
    Der Unterschied wäre deutlicher wenn es hiesse:#
    BS ODER TK und dazu einen Götze / Thiago ( dann in der RR ).
    Dann ist es das was man eigentlich da braucht.
    6er
    off 8er
    def 8er

    Neulich wars gestern mehr als draussen

  • Ich sehe den Trainer noch permanent experimentieren und suchen und das führt nicht zu besonderer Sicherheit.
    Und das gilt ganz besonders für Thomas Müller, der den Platz wieder finden muß, der seinen nicht einordbaren Fähigkeiten entspricht.
    In jedem Spiel eine andere Direktive,l ist für ihn kontraproduktiv, meiner Meinung nach und das finde ich als sein bekennder Fan natürlich sehr schade.
    Dass Pep im Augenblick zu erkennen beginnt, dass sein Barcastil in Bayern und Deutschland nicht 1 zu 1 umzusetzen ist, bringt der Mannschaft mehr Unsicherheit, als diesem exelenten Kader entspricht.

    0

  • irgendwie passt das aber nicht zusammen. vor inpaar woche noch, nach den atemberaubenden spieen gegen man city und kusen, was genau das alles dufte.
    man nannte es taktische variabilität.
    pep ist ein fuchs und so weiter.
    nun auf einmal soll das falsch sein?
    da kommt man doch eher auf die idee das der fehler nicht nur beim trainer liegt sondern man eher bei der einstellung der mannschaft in spielen gegen vermeintlich "leichte" gegner ansetzen muss.
    das betrifft allerdings fast das ganze team.
    da muss mental einiges gerade gerück werden, sonst gibts ein böses erwachen.
    was tommie angeht:
    klar.
    erst die 8, dann right winger, dann wieder f 9...
    klingt erst so, wie von dir beschrieben.
    aber bi auf die 8, wo er viel zu weit vom geschehen wg ist müssten ihm die beiden andern positionen sehr liegen.
    nur weil man das aufeinmal als f 9 bezeichnet statt als mittelstürmer, steht da ja nicht ein völlig anderer müller auf dem platz.
    optimal ist und bleibt er als halbstürmer hinter mandzukic.
    also rausgelöst aus der d 8 mit direktive weiter vorne zu agieren, oder eben als right winger.
    ich denke aber das es bei vielen spielern zur zeit mehr als deutlich ist, das denen da was zu kopfe gestiegen ist, was so nicht weiter gehen kann.
    wäre sammer noch der sammer von vor ein paar wochen, würde ich sagen: sammer übernehmen sie, aber dank uli und kalle ist der mann ja ausgebremst und pep nimmt als autorität ofenbör keiner so recht ernst, weil er ein zu feiner kerl ist, und der dank der sprachbarriere natürlich auch nicht so ans team ran kommt wie er müsste.
    was das team in den spiele seit mainz ablieferte ist kalter kaffee und wird irgendwann böse enden, wenn das nicht aufhört.

    Neulich wars gestern mehr als draussen

  • Commastengel_33 @


    ich weiß ja nicht, ob Du mich bzw. meinen Beitrag ansprichst. Ich glaube aber nicht, dass es nur an der mangelhaften Einstellung der Spieler liegt, weil ich davon überzeugt bin, dass die das Bestmögliche erreichen möchten.
    Ich will nicht die Trainer vergleichen, dennoch war es in der letzten Spielzeit diese Glut, die J.H. auf das Team übertrug und die Pep nocht nicht haben kann. Dass der Trainer, auch sehr sensibel, zur Zeit spürt, dass er in München anders agieren muß, als zuletzt, ist auch nicht von der Hand zu weisen und wirkt sich aus.
    Pädagogik spielt auch eine Rolle. Dennoch fürchte ich mich nicht.

    0

  • Klar wollen sie das.
    nur WIE?
    Das ist der Punkt.
    Teilweise mit angezogener Handbremse...
    wer genau hinsieht der sieht das wir gegen hertha, hoppelheim und nun gestern gegen pilsen glück hatten jewils alle 3 punkte mit zu nehmen.
    wirklich überragend und sicher war keines dieser 3 spiele.
    seit dem 5-0 gegen pilsen im HS ist den Spielern irgendwie was zu Kopfe gestiegen was dringend wieder raus miuss aus den Köpfen.
    Der Regulator Sammer, der GENAU für diesen Fall geholt wurde, wurde ausgebremst und die Sache nimmt ihren Lauf.
    Bin gespannt was uns gegen die Fugger am Samstag erwartet.
    Kann ohne weiteres so weiter gehenund Augsburg hat sich verbessert in dieser Saison.
    Das wird bei mangelnder Einstellung keineswegs so leicht wie man meinen könnte.

    Neulich wars gestern mehr als draussen

  • wir haben aktuell unsere "krise". wir gewinnen nur noch mit einem tor unterschied. liegt v.a. an der chancenverwertung. mit dieser art der krise kann ich leben. weiter unter pep ungeschlagen in pflichtspielen.

  • unsinn...


    am ende des tages sitzt der verein fest im sattel und nach dem triple hat man der welt gezeigt, wer man ist...
    es ist einfach nur wahnsinn, was geleistet wurde und man muss nicht alles schlecht reden, was seit langer zeit einfach nur gut ist...
    sammer muss sich da auch einfach mal zurücknehmen...
    wir gewinnen schließlich alles und dann kommt noch kritik auf?...
    ich bewerte die kritik als phantomdiskussion... wir waren noch nie so erfolgreich wie in diesem jahr... wir haben jetzt vier titel gewonnen und ich muss offen sagen, ich verstehe die diskussion jetzt nicht ganz...
    es gibt zwar den berühmten satz ,wehret den anfängen‘, aber man kann auch mit solchen äußerungen mediale steilpässe abschießen, die dann am ende des tages kontraproduktiv sind...
    ich bin kein freund von öffentlicher kritik...
    das ist schön für die medien, die holen sich den honig raus, aber der mannschaft wird das eben nicht gefallen... harmonie, harmonie, harmonie... so, am ende des tages...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-