Thomas Müller

  • Gesetz nicht,aber es wird wohl kaum ein Verein ein Angebot machen wenn der Spieler überhaupt nicht wechseln will.
    Also wird doch erst beim Spieler angefragt ob ja oder nein bzw.übers Gehalt verhandelt.

    0 :thumbup:

  • warum denn nicht? was spricht dagegen, sowas auch jährlich durchzuziehen, wenn die leistungen stimmen und die angebote der konkurrenten in sachen gehalt ebenfalls ansteigen?...
    das kann man sich bei messi doch hervorragend abgucken...


    dann kommt müller eben nochmal nach einem jahr mit dem aktuellen angebot von united und sagt:,, puhhh... guck mal kalle, das ist schon eine hausnummer. da muss man sich durchaus mal gedanken drüber machen."...


    ist ja auch nicht verwerflich... aber durchaus realistisch...
    die spieler werden nicht jünger und warum dann immer 3 jahre warten, um an die bürotür zu klopfen?...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • Wie bitte? Ein unmoralisches Angebot von Man. United? Was bin ich froh, wenn die Transferperiode geschlossen ist. Dann muss man sich mit diesem Schwachsinn nicht mehr beschäftigen.


    Thomas wird noch sehr lange für den FC Bayern spielen. Eine absolute Identifikationsfigur für Verein und fans.

    0

  • Na Ja, dass ist aber ALLES nicht so Sicher wie man annehmen möchte.
    ALLES, aber auch ALLES hat seinen Preis!


    Wenn ManU was ganz Verrücktes macht und sein Angebot nochmals so richtig erhöht und zwar an beide Seiten, also dem FC Bayern und Thomas gegen über und Thomas gefiel das Angebot und dann Wechseln will, wird man Thomas nur für die Leut ein wenig Gegenwehr entgegen bringen und der Deal wird gemacht.
    Zumal Thomas unter Pep nicht zu 100% erste Wahl ist und sein wird.
    Es gibt viel zu viel Ursächliches im Leben, da ist der Pups noch Warm, da entscheidet man um und man hat einen neuen Weg.
    Es ist halt alles eine Frage der Gier oder der Zufriedenheit und dies lässt sich durch ein, dem entsprechenden unmoralischem Angebot schon ein wenig beieinflussen.
    Bin sehr auf das Endergebnis gespannt:x

    0

  • Und man kann doch durchaus sehen, dass der Status von Müller nochmals gewachsen ist. Wenn er nun das neue Aushängeschild des FCB ist, was er vielleicht im letzten Sommer so noch nicht war und demnach auch nicht berücksichtigt wurde, warum nicht nochmals nachverhandeln?


    Das ähnelt sehr dem Spielchen, das Ramos in Madrid spielte.

    0

  • nochmal...


    dann sagt der spieler seinem berater:,, du, lass die doch mal ein angebot abgeben und teile es mir mit. hab zwar keinen bock zu wechseln, aber vielleicht kann ich das mal bei meinem jetzigen arbeitgeber zumindest vorlegen, um zu gucken, um gehaltstechnisch noch a bissl was zu drehen ist."...


    mal im ernst... der spieler hat dadurch doch null nachteile...


    er wäre ja dämlich, wenn er seinem berater sagen würde: ,,ich bin hier 15 jahre fest verheiratet, also block alle anfragen konsequent ab!"...


    um auch den stellenwert gegenüber seinem jetzigen arbeitgeber zu erklären bzw. zu stärken, helfen große zahlen anderer interessenten immer...


    auch dafür ist ein müller clever genug und pferde kosten nunmal geld... ;-)

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • Deine Theorie ist genaus so moeglich wie die andere (das eben vorab schon mal vorgefuehlt wurde betreffend grds. Bereitschaft).
    Eben alles Spekulation. Deswegen hoechste Zeit fuer das Ende des Transferfensters.

  • Langsam nerven dies Engländer nur noch. Die können soviele Angebote für TM machen wie Sie wollen. Bringt nix. Der FCB und TM haben doch klar gemacht das es kein Interesse gibt.
    Hoffentlich ist bald der 31.8. da.

    0

  • wir gucken ja müller wohl alle dafür an, dass er, trotz vertrag, zu unserem vorstand geht und um eine freigabe bittet, ähnlich schweinsteiger, wenn er denn wirklich wechseln will, oder?...


    warum sollte er denn so ein possenspiel betreiben, wenn er hier nicht mehr spielen will?...
    sowas macht einfach keinen sinn, zumal müller doch weiß, dass unser vorstand in solchen dingen durchaus gesprächsbereit ist...


    das ist doch ein gängiges verfahren, um bei seinem eigenen verein nochmal nachzuverhandeln...


    louis sollte eigentlich von den spielern provision dafür bekommen... :D

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • dumm nur, dass da noch immer eine frau und familie mitspielt, bei solchen durchaus wichtigen entscheidungsfragen bezüglich landeswechsel...


    durch den abgang schweinsteigers nach england, hat müller in deutschland über nacht einen werbesatatus ereicht, der seinesgleichen sucht...
    alle hassen bayern, aber lieben müller... frag dich da mal durch...
    das ist der klopp unter den spielern...


    der weiß, was das für ihn jetzt in diesem land bedeutet und dass es werbetechnisch auch kohletechnisch nochmal richtig zur sache geht, weiß er auch...
    den stellenwert könnte er auch in england nicht erreichen, auch wenn sie ihn dort toll finden...


    es soll noch leute geben, die sich nicht nur von einer großen zahl blenden lassen, sondern das gesamtpaket sehen und das, was müller jetzt hier hat, ist schon gleichzusetzen mit einem dicken goldesel...


    sowas gibt man nicht mal eben aus der hand...


    wer glaubt, dass alle trainer schweinsteiger hier nur haben spielen lassen, weil er sportlich so unverzichtbar ist, der glaubt auch an den weihnachtsmann...
    werbung und marketing bieten allerlei gründe, um auf dem platz stehen zu können... ;-)

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • Hoffentlich ist bald der 31.8.!
    Wenn man manche Beiträge hier liest (Verkauf Müller) meint man, manche betrachten unsere Verantwortlichen um Sammer, KHR usw. als Volltrottel.
    Ich bin überzeugt von unserer sportlichen Leitung, vor allem seit Sammer`s Antritt.

    Keep calm and go to New York

  • Fairerweise muss man aber schon sagen, dass BS für einen langen Zeitraum bis zu den verletzungsserien ein extrem wichtiger Spieler im Teamgefüge des FCB war. Vor allem auch in der Triple Saison.
    Danach "lebte" er aufstellungstechnisch mehr von seinem Renommee und internen Standing. Sowohl bei uns als auch bei der NM
    Wobei man da wieder sagen muss, dass wir ohne einen BS im Finale von Rio vielleicht nicht als Sieger vom Platz gehen
    Wie er da vorangegangen ist und die anderen sich an ihm immer wieder hochgezogen haben war bemerkenswert und vorbildlich für einen echten Chef
    Und das sage ich als jemand, der nicht unbedingt ein Fan von BS ist.

  • Bei Manchester könnte Müller JETZT SOFORT locker das Doppelte bis Dreifache verdienen! Wenn ihm das Geld so wichtig wäre, wäre er längst weg! Dass er das ganze Theater ausnutzt um einen besseren Vertrag rauszuschlagen, halte ich auch für eher unwahrscheinlich! 6 Vertragsanpassungen in 7 Jahren deuten eher darauf hin, dass der Verein hier die treibende Kraft ist!
    Müller ist hier bei seinem Heimatverein, mit dem zusammen sportlich noch soviel möglich ist, dass kein Geld der Welt diese zukünftigen Erfolge aufwiegen kann! Das weiß Müller und das weiß auch der FCB!


    Und van Gaal weiß das auch bald! :8

    Ich kann alles! Ich kann aber auch alles nicht! - Thomas Müller

  • Interview im April mit Wiggerl Kögl...



    AZ: Sein Vertrag läuft bis 2019. Thomas Müller und den FC Bayern kann man sich gar nicht getrennt voneinander vorstellen, oder?
    KÖGL: Ich denke, dass es gut zusammenpasst. Beide Seiten wissen, was sie aneinander haben. Man kann aber auch nichts ausschließen und weiß nie genau, wie es weitergeht, wer Trainer wird und, und, und. Thomas Müller ist auf dem Markt begehrt. Es gab immer Angebote von großen Klubs.


    AZ: Wann war das?
    KÖGL: Nach der Weltmeisterschaft 2010 und auch jetzt nach dem WM-Sieg. Die großen Klubs fragen eigentlich jedes Jahr nach. Thomas fühlt sich aber beim FC Bayern wohl, und er denkt nicht an einen Wechsel. Sonst hätte er sich auch nicht so lange gebunden. Er spielt seit seinem zehnten Lebensjahr für den Verein, da ist eine ganz andere Bindung da. Man weiß aber nie, ob bei ihm vielleicht mal der Gedanke kommt, nochmal etwas anderes machen zu wollen.


    AZ: Welche Vereine haben nachgefragt?
    KÖGL: Da ist schon die Crème de la Crème dabei gewesen. Das waren keine Mittelmaßvereine, sondern schon die Topklubs, und zwar fast alle.


    http://www.abendzeitung-muench…d2-b6d5-fdb31211c6ac.html


    Das hat sich nicht innerhalb von 2 Monaten geändert...


    Ich weiß, dass es viele gibt, die es am liebsten hätten, Müller würde ein Treuebekenntnis für immer geben - m.E. fühlt er ggf. so und hat den Wunsch, bis zum Karriereende hier zu bleiben (und selbst Rummenigge geht ja davon aus...) - wird das aber sicherlich heute noch nicht laut verkünden. Wenn er in Robben's oder Lahm's Alter ist, ist das was anderes.

    0

  • Er ist schon ein Glückskind. "Komm Thomas, wir geben Dir jetzt wieder eine Million mehr weil Du ein so netter Kerl bist". Der Traum eines jeden Fussballprofi. :D


    Ich befürchte ja fast, Du glaubst das auch so wie Du es geschrieben hast. :D

    0

  • Sammer haut nichts raus wie Uli und verteidigt den Verein nicht mit so einer Vehemenz wie Uli und da er aufgrund seiner Position und seiner grundsätzlich direkten Art dauernd mit ihm verglichen wird, kritisieren ihn dann einige bzw. trauen ihm viel mehr Missgeschicke zu. Dabei haben wir mit ihm nahezu nur Volltreffer gelandet, was Zu- und Abgänge betrifft.


    Und es ist auch gut, dass er nicht auf Uli macht, selbst wenn genau das in ihm steckt. Er ist halt noch nicht so lange hier und dann wirkt das nicht echt. Er hat ja immer Understatement gezeigt, immer wieder sich als eher (!) emotionslosen Angestellten dargestellt, bis kurz vor seiner Verlängerung. Plötzlich sprach er ganz anders vom FCB. Da erinnere ich mich besonders an seinen Auftritt beim AUDI Star Talk. Er hat in dieser Zeit vor der Verlängerung mit einer starken Emotion und tieferen Verbundenheit und Identifikation vom FCB gesprochen, als ich es bspw. einem Rummenigge jemals abnehmen könnte. Ich traue ihm zu, irgendwann in Richtung Uli zu agieren.


    Bis dahin werden immer noch einige ignorieren, was er hier alles Gutes bewirkt.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • Genau. Das ist doch auch in Ordnung so. Wenn Lahm 2018 seine letzte Saison zu Ende spielt, ist Neuer 32, Thomas 28. Da kann ich mir gut vorstellen, das aufgrund des Alters und deswegen, weil er Feldspieler ist und noch dazu Bayer, kann es gut sein, dass genau er dann die Binde bekommt. Ich kann mir auch vorstellen, dass er mit 27, 2017, im Sommer die Binde bekommt, weil Lahm vlt. meint, dass er in seiner letzten Saison vielleicht nicht mehr immer auf dem Platz stehen wird, siehe bei Kehl damals. Vieles ist vorstellbar.


    Zeitleich wäre das auch eine Phase, wo er dann hier den letzten Riesen-Vertrag abschließen könnte und dann weiß, dass es dann nun gewesen sein wird mit anderen Vereinen.


    Und ich finde es legitim, dass Müller viel verdienen möchte. Immerhin sind die Spieler letztlich die wichtigen Leute, wenn auch jeder irgendwann ersetzt wird. Aber so Leute wie Lahm oder Müller haben einen unfassbaren Marketing-Wert neben dem sportlichen Wert. Wenn dann Leute wie Götze so viel Geld bekommen, dann ist doch klar, dass man einem Müller nicht negativ auslegen kann, dass er mehr möchte. Nichts gegen Götze, beide hätten woanders höher dotierte Verträge abschließen können.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • 2010 nach der WM gab es Anfragen von Chelsea, Real und United - aber eben auch die Tatsache, dass sich der Status von Müller, der ja noch den ersten Profivertrag hatte, durch das erste Jahr als Stammspieler und die WM sehr verändert hat.


    2012 Müller war (neben Ribery) ja die treibende Kraft der ersten Hälfte der Triple-Saison, führte damals auch die Scorerliste der Bundesliga mit Abstand an und von Heynckes kam eben auch die Bemerkung in einer Pressekonferenz, dass der Verein plant, die zukünftige Mannschaft um Müller zu bauen (das Interview war zum Zeitpunkt der Verpflichtung Guardiolas und das Interview im Trainingslager als er schon wusste, dass Guardiola hier Coach wird)


    2013 gab es ein Angebot von United (das war aber eher eine Nebenzeile im kicker, die aber glaubhaft ist, weil Moyes ein halbes Jahr vorher Müller als seinen absoluten Wunschspieler bezeichnete, den er sich mit Everton nicht leisten kann) - damals hat er Angebote sicherlich nicht genutzt


    2014 damals gab es ja ab Verpflichtung van Gaals bei United schon Gerüchte über die A-Liste von van Gaal, auf der Robben und Müller ganz oben standen. Müller's Vertrag wurde aber schon vor der WM verlängert zusammen mit dem von Lahm. Da ging es wohl eher um eine Anpassung, die durch andere Vertragsneuabschlüsse und Verlängerungen, wie Götze, Lewa etc. nötig geworden war.


    Du hast teilweise sicherlich recht - ist eben der Weg eines Jungprofis mit erstem Vertrag bis zum Gut- oder Spitzenverdiener. Da wird es eine Kombination aus Vereinsinteresse (Anpassung an veränderte Situation) und eben auch Angeboten der Konkurrenz sein, denen man vorbaut bzw. die konkret vorliegen.

    0