Thomas Müller

  • Der Müller ist auf jeden Fall ehrlicher als wie so manch anderer Profi.
    Der kommt mir sehr geerdet vor und deshalb Respekt für seine Aussage.
    Ich stelle mir vor wie ich reagieren würde wenn ich so ein Talent in meinem Beruf hätte und eine andere Firman würde mir sehr viel mehr bezahlen als wie der momentane Arbeitgeber.

    0

  • Die Aussagen von Müller sind absolut in Ordnung. Er ist nicht der Typ, der irgendwelche Treuebekenntnisse abgibt. Er wußte schon immer sehr gut, wie das Geschäft läuft.


    Er wäre ja auch schön blöd, wenn er seinen Marktwert nicht nutzen würde, um entweder irgendwann zu wechseln oder eben dem FC Bayern mehr Kohle rauszuleiern.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • So ist es, einfach eine ehrliche Aussage eines Spielers der in seiner aktiven Zeit natürlich danach schaut was er verdienen kann, alles andere wäre verlogen. Das man trotzdem ohne jeglichen Restzweifel daran glauben darf das Müller ein Bayernspieler durch und durch ist, das sollte doch wohl nicht in Frage stellen können. Aber trotzdem, unabhängig davon was man zur Zeit schon verdient und darum sicher auch nicht verhungert, es kann mir von diesen Fans die sich durch so eine ehrliche Aussage genervt fühlen niemand erzählen das sie nicht auch schwer überlegen würden ein Angebot anzunehmen das bedeuten würde das sich ihr Gehalt fast vedoppeln würde.


    Müller hätte diesen Schritt schon längst machen können oder dazu drängen, er tat es nicht und das ehrt ihn, weil vermutlich zur Zeit eben nicht das Geld für ihn die oberste Priorität hat, das heißt aber nicht das er sich immer so entscheiden muß. Wie Arjen immer so schön sagt, heute toll, du bist der Liebling der Fans und Morgen kann schon alles ganz anders aussehen, im Profigeschäft kann so viel passieren, von Verletzungen bis....

    „Let's Play A Game“

  • Nur hat er erst vergangenes Jahr bis 2019 verlängert


    Bei aller Ehrlichkeit, das Thema ist unangebracht im Moment!! Er hat doch
    für sich vergangenes Jahr einen guten Vertrag ausgehandelt , da war er doch
    Zufrieden sonst hätte er nicht unterschrieben ... und nach einem Jahr wieder ....

    0

  • Ja du hast recht, kein Thema, mach doch mal ne Statistik wie oft er sich wegen Kohle
    meldet oder wenn er nicht spielt. - was diese Saison zum Glück nicht so ist - du hast doch
    ein Händchen dafür!!;-)

    0

  • Unangebracht oder nicht. Es gab offenbar das Interesse von United oder gibt es noch. Also ist das Thema in der Welt.


    Dann antwortet er grundsätzlich, dass das Geld natürlich eine Rolle spielt, aber nicht der einzige Faktor ist.


    Nichts dabei aus meiner Sicht. Es kann eigentlich nur die Leute Treffen, die aus Müller immer DEN BAYERN machen wollen, für den nur der FC Bayern in Frage kommt. Grade Kalle macht ja auch gerne Aussagen in diese Richtung.


    Aber dazu ist Müller zu clever. Bis 2018 könnte man das so laufen lassen. Aber der Verein wird wohl versuchen, frühzeitig zu verlängern. Angesichts des sportlichen und des Imagewertes (der für mich persönlich weniger wichtig ist) auch angebracht.


    Nur, das wird eben richtig teuer. Der Markt ist wie er ist - und Müller weiß das. Ein abgezockter "Schwiegersohn" in allen Bereichen.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • wenn Müller irgendwann mal gehen würde, weil er anderswo deutlich mehr verdienen kann, wäre es einerseits sein gutes Recht. Andererseits müßte dann auch niemand heulen über den Verlust der einzig wahren Identifikationsfigur, weil er die dann halt auch nicht mehr sein würde....Das was mittel- und langfristig in England gezahlt werden wird - insbesondere bei United- wird auch der FCB nicht bieten können, wenn es das sowieso schon nicht gerade niedrige Gehaltsgefüge nicht komplett zerreissen soll....wobei Müller eher nicht der Prototyp des Spielers ist, der jeden nur erdenklichen Cent verdienen will, egal, was sonst noch damit verbunden ist...aber klar kann da auch einfach mal ne Grenze erreicht werden, wenn Louis jede Woche als Generaldirektor Haffenloher anruft: Ich sch...Dich zu mit meinem Geld!:-)))

    0

  • Sehe ich nicht so. Der Müller wurde gefragt und hat darauf nicht die 08/15-Antwort gegeben, sondern ehrlich gesagt was er von der Sache hält.
    Ist mir auf jeden Fall lieber, als die Treueschwüre von denen jeder weiß, dass sie eigentlich nur so daher gesagt sind und keine Substanz haben.

    0

  • Es geht nicht um die Ehrlichkeit, es geht darum einfach mal zu einem Thema den Mund zu halten oder eine nichtssagende Antwort zu geben. Man muss nicht immer seinen Senf zu allem dazugeben.


    Und gerade wenn man vergangenes Jahr erst verlängert hat und mit Kohle ordentlich zugeschissen wurde, dann sollte man sowieso etwas mehr "Feingefühl" in seine Aussagen legen.


    Aber es ist ja der Müller, ein anderer wenn es machen würde, dann würde der Baum wieder brennen. Auch hier ist er dem Franz ganz nah, der kann auch so viel Stuss von sich geben wie er will, aber ja mei, es ist halt der Kaiser.

    0

  • Ein Müller als Aushängeschild und Galionsfigur des FCB darf schon mal ´n bisl mehr sagen, als ein X-Beliebiger, das hat er sich erarbeitet, seit 2008!!!
    Und ich finde es auch nicht verwerflich, wenn jemand sagt, dass Gehälter reizvoll sind.
    Wir alle haben Motive, die uns bewegen arbeiten zu gehen, der eine hat intrinsische, der andere extrinsische.
    Die meisten Fußballer haben als extrinsische Motive und da gehört halt das Gehalt zu.
    Bei einem Müller würde ich aber behaupten, dass er sich von intrinsischen Motiven leiten lässt, denn er findet Verbundenheit, Heimat etc. wichtig und lässt sich von Geld nicht manipulieren.

    0

  • ich verstehe nicht, warum Müller zu dem Thema lügen oder schweigen sollte ? Was er gesagt hat, ist ne reine Selbstverständlichkeit, die - bis auf hysterischen Müller-Kreischies- jedem klar ist: Es kann theoretisch sein, dass er mal den Verein wechselt. Mehr hat er nicht gesagt. So what? Außer für Lahm gilt das wohl für so ziemlich jeden Spieler im Kader.

    0

  • richtig, aber dennoch gibt es eben genügend leute, die einfach daran glauben wollen, dass ein müller nicht dem markt untergeben ist...


    dass er seinen stellenwert nutzt, ist im endeffekt logisch und das würde auch jeder tun...
    er bringt leistung, ist mit seiner art des fußballs ebenfalls einzigartig und dass man da versucht, das maximum rauszuholen, ist doch klar... nachdem schweinsteiger weg ist und er noch weitaus mehr in den fokus der identifikation tritt, wird das sogar nochmal gesteigert... kalle ist ja auch nicht dämlich, deswegen will der hier sicherlich auch im sommer nochmal eine verlängerung eingehen zu satteren bezügen...
    hier ist das geld aber wohl auch sinnvoll angelegt...


    mich nervt nur, dass es leute gibt, die scheinbar glauben, der müller sei sowas von outstanding, dass er sich dem marktüblichen nicht hergeben würde... das ist einfach naiv...


    müller unterliegt dieser "schwerkraft" genauso, wie alle anderen...
    er stellt da einfach keine besonderheit dar...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • Ist halt alles ne Frage des Geldes. Wegen 2-3 mio mehr wird er sicher nicht den Verein wechseln, aber wenn dann ein Verein auf einmal 20-25 pro Jahr hinknallt wird auch ein Müller überlegen.
    Wer würde das nicht?

    0