• Alaba ist ein sehr guter Innenverteidiger, aber er ist eben nicht Weltklasse. Er ist stark im Spielaufbau, aber im Zweikampf gibt es viele, die besser sind. Er hat, wenn er unter Druck gerät, immer wieder böse Patzer dabei, das Eigentor gegen Barcelona war unnötig, der Pass auf Mbappé im Champions League-Finale ist eigentlich ein sicheres Gegentor, der Fehler gegen Sevilla auch.


    Alaba sollte sich endlich realistisch einschätzen - und vor allem entscheiden, was er will. Dieser Murks mit beinahe täglich irgendwelchen Meldungen ist unnötig.

    Genauso könnte ja auch der Verein eine Entscheidung treffen. Momentan sieht es aber offenbar so aus, dass man weiter verhandeln will. Wenn man das Angebot wirklich nicht nachbessern will, sollte man der Alaba Seite auch eine Frist setzen. Dann muss man natürlich damit leben, dass er evtl. ablösefrei wechselt. Aber möglicherweise wird die Verlängerung nächste Saison dann ja sogar leichter, weil er merkt, dass da nichts Besseres mehr kommt. Öfentlich zu posaunen, dass wir keinen ablösefreien Wechsel zulassen, war, wie schon bei Thiago ohnehin von Beginn an ziemlich dämlich.


    Jedenfalls hat der Verein es in der Hand, jetzt Ruhe zu schaffen und muss nicht auf Alaba warten!

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Genauso könnte ja auch der Verein eine Entscheidung treffen. Momentan sieht es aber offenbar so aus, dass man weiter verhandeln will. Wenn man das Angebot wirklich nicht nachbessern will, sollte man der Alaba Seite auch eine Frist setzen. Dann muss man natürlich damit leben, dass er evtl. ablösefrei wechselt. Aber möglicherweise wird die Verlängerung nächste Saison dann ja sogar leichter, weil er merkt, dass da nichts Besseres mehr kommt. Öfentlich zu posaunen, dass wir keinen ablösefreien Wechsel zulassen, war, wie schon bei Thiago ohnehin von Beginn an ziemlich dämlich.


    Jedenfalls hat der Verein es in der Hand, jetzt Ruhe zu schaffen und muss nicht auf Alaba warten!

    Wir könnten es und schlicht und ergreifend gar nicht leisten ihn gehen zu lassen . Ob er nun unter schreibt oder nicht. Wie weit will man den Kader denn noch reduzieren ?

    Single-Nick-User.....

  • Alaba muss höllisch aufpassen, dass er sich nicht komplett verzockt. Im Grunde ist gemessen an seinen Fähigkeiten die LAV seine optimale Position. Kleine Wackler im Zweikampf fallen dort nicht sofort ins Gewicht, er ist nicht direkt im gegenerischen Pressing, hat aber dennoch das Spiel vor sich und kann dort seine für einen absoluten Defensivspieler sehr gute Spieleröffnung top einbringen.


    Jetzt kommen allerdings die vielen Abers: Auf der LAV hat ihm Davies klar den Rang abgelaufen. Das ist aber keine Schande, denn dieser wird ja jetzt schon zu den Top3 LAVs der Welt gezhält. In der IV hat er mit Süle, Boateng und Hernandez mächtige Konkurrenz. Allerdings gestaltet sich das dort ein wenig schwieriger. Alabas Besonderheit für einen IV ist seine Spieleröffnung, dafür hat aber Defizite im direkten Zweikampf. Im Grund ist er Boateng (zu dessen Hochzeiten) light. Aber genau da liegt der Hase im Pfeffer. Die Spieleröffnung ist in unserem System für einen IV sicherlich sehr hilfreich, sollte dennoch aber das gewisse Extra sein. Kernaufgabe muss Stabilität im Zweikampf sein. Daher ist ein Alaba ein besonderer und sehr guter IV, aber eben keiner, den ich in die absolute Extraklasse zählen würde. Die Frage hierbei ist, sind wir mit einem Hernandez, der eine Zweikampfmaschine ist, in Summe besser dran, da stabiler oder fehlt uns gerade durch den Thiago-Abgang (fällt auch in dieser Thematik ins Gewicht....) in Verbindung mit einer "Schlusstrich" hinter Alaba dann aus der Defensive heraus die nötige Spielstärke?


    Die Situation ist verzwickt und für beide Seiten gibt es gute Argumente für legitime Forderungen. Legitim wohlgemerkt. Darunter fallen aber keine Forderungen, die sich in oder über Regionen von Lewa und Neuer bewegen. Ich selbst hätte keine Bauchschmerzen, Alaba in die Regionen von Müller oder eben 15-18 Mio. Euro aufsteigen zu lassen. Aber mehr ist er, bei aller sportlicher Klasse, nicht wert. Ich selbst sehe auch einen Müller vor ihm. Lewy, Neuer und Müller sind für mich die Referenzen und dahinter kommt auch schon direkt ein Kimmich.

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • Wir könnten es und schlicht und ergreifend gar nicht leisten ihn gehen zu lassen . Ob er nun unter schreibt oder nicht. Wie weit will man den Kader denn noch reduzieren ?

    Das ist ja ein anderes Thema, bzw. stärkt es wenn, ja eher Alabas Position. Ich verstehe nur einfach nicht, warum hier viele das Ganze so einseitig sehen. Dass man sauer auf Alaba ist, kann ich schon verstehen. Aber mal nüchtern auf die Verhandlungen bezogen, muss Alaba einfach gar nichts.


    Er KANN das sicherlich sehr gute Angebot hier annehmen, bindet sich dann aber eben auch wieder auf Jahre daran. Von daher mag die Überlegung, seine Vertragsposition für ein besseres Angebot oder ggf. einen ablösefreien Wechsel zu nutzen zwar gefährliche Zockerei sein, aber das ist seine Sache und es steht ihm zu!


    Wenn der Verein sich daraus irgendwie befreien will, muss er eben alternativ denken und handeln. So ist das bei Verhandlungen. Dass man sich mit dem ausdünnen des Kaders auch in dieser Hinsicht keinen Gefallen tut, ist aber natürlich richtig.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Alaba muss höllisch aufpassen, dass er sich nicht komplett verzockt. Im Grunde ist gemessen an seinen Fähigkeiten die LAV seine optimale Position. Kleine Wackler im Zweikampf fallen dort nicht sofort ins Gewicht, er ist nicht direkt im gegenerischen Pressing, hat aber dennoch das Spiel vor sich und kann dort seine für einen absoluten Defensivspieler sehr gute Spieleröffnung top einbringen.


    Jetzt kommen allerdings die vielen Abers: Auf der LAV hat ihm Davies klar den Rang abgelaufen. Das ist aber keine Schande, denn dieser wird ja jetzt schon zu den Top3 LAVs der Welt gezhält. In der IV hat er mit Süle, Boateng und Hernandez mächtige Konkurrenz. Allerdings gestaltet sich das dort ein wenig schwieriger. Alabas Besonderheit für einen IV ist seine Spieleröffnung, dafür hat aber Defizite im direkten Zweikampf. Im Grund ist er Boateng (zu dessen Hochzeiten) light. Aber genau da liegt der Hase im Pfeffer. Die Spieleröffnung ist in unserem System für einen IV sicherlich sehr hilfreich, sollte dennoch aber das gewisse Extra sein. Kernaufgabe muss Stabilität im Zweikampf sein. Daher ist ein Alaba ein besonderer und sehr guter IV, aber eben keiner, den ich in die absolute Extraklasse zählen würde. Die Frage hierbei ist, sind wir mit einem Hernandez, der eine Zweikampfmaschine ist, in Summe besser dran, da stabiler oder fehlt uns gerade durch den Thiago-Abgang (fällt auch in dieser Thematik ins Gewicht....) in Verbindung mit einer "Schlusstrich" hinter Alaba dann aus der Defensive heraus die nötige Spielstärke?


    Die Situation ist verzwickt und für beide Seiten gibt es gute Argumente für legitime Forderungen. Legitim wohlgemerkt. Darunter fallen aber keine Forderungen, die sich in oder über Regionen von Lewa und Neuer bewegen. Ich selbst hätte keine Bauchschmerzen, Alaba in die Regionen von Müller oder eben 15-18 Mio. Euro aufsteigen zu lassen. Aber mehr ist er, bei aller sportlicher Klasse, nicht wert. Ich selbst sehe auch einen Müller vor ihm. Lewy, Neuer und Müller sind für mich die Referenzen und dahinter kommt auch schon direkt ein Kimmich.

    Warum denn nicht legitim? Vielleicht nicht realistisch, aber fordern kann man grundsätzlich alles - natürlich mit dem Risiko sich zu verzocken. Aber mal ehrlich, sie fürchten Zahavi in der Fußballwelt nun sicherlich nicht deswegen, weil der sich ständig verzockt.;)

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Jetzt kommen allerdings die vielen Abers: Auf der LAV hat ihm Davies klar den Rang abgelaufen. Das ist aber keine Schande, denn dieser wird ja jetzt schon zu den Top3 LAVs der Welt gezhält. In der IV hat er mit Süle, Boateng und Hernandez mächtige Konkurrenz. Allerdings gestaltet sich das dort ein wenig schwieriger. Alabas Besonderheit für einen IV ist seine Spieleröffnung, dafür hat aber Defizite im direkten Zweikampf. Im Grund ist er Boateng (zu dessen Hochzeiten) light. Aber genau da liegt der Hase im Pfeffer. Die Spieleröffnung ist in unserem System für einen IV sicherlich sehr hilfreich, sollte dennoch aber das gewisse Extra sein. Kernaufgabe muss Stabilität im Zweikampf sein. Daher ist ein Alaba ein besonderer und sehr guter IV, aber eben keiner, den ich in die absolute Extraklasse zählen würde. Die Frage hierbei ist, sind wir mit einem Hernandez, der eine Zweikampfmaschine ist, in Summe besser dran, da stabiler oder fehlt uns gerade durch den Thiago-Abgang (fällt auch in dieser Thematik ins Gewicht....) in Verbindung mit einer "Schlusstrich" hinter Alaba dann aus der Defensive heraus die nötige Spielstärke?

    Mal blöd gefragt: wäre es nicht einen Versuch wert, Alaba auf die 6 zu stellen? :/

    Du magst zwar recht haben, aber meine Meinung gefällt mir trotzdem besser :S

  • Nein. Alaba fehlt Kleinraumruhe, 360 Grad Übersicht, Pressingresistenz (er würde 40x pro Spiel zu Neuer passen). Mit strategischer Spielführung ist er auch nicht aufgefallen bisher. Alaba ist ein sehr guter Abwehrchef gegen Nicht-Topgegner sowie ein guter, nicht mehr sehr guter LV.

    0

  • was er macht ist legitim, er versucht halt seinen Preis / Wert zu festigen. Alaba ist am Zenit seiner Leistungsfähigkeit, im besten Alter und das ist womöglich der große Vertrag seiner Karriere. liegt an ihm ob er das Angebot akzeptiert oder nicht.

    das Theater findet doch nur hier in den Köpfen mancher statt.


    Nicht persönlich nehmen, aber dieses "letzter Vertrag" Gesülze kann ich auch nicht mehr hören.


    1. 11 oder 17 garantierte Mios, bei halbwegs gescheiter Lebensplanung sollte es reichen, um nicht im Armenhaus zu enden

    2. Auch mit 34 oder 35 kann man noch 2 oder 3 Jahre nach China oder in die Wüste gehen, um dort noch ein bisschen Geld für den Lebensabend in einer 70qm Eigentumswohnung in Geiselbullach zu erwirtschaften.....

    3. Hindert ihn niemand daran auch nach dem Profifußballerleben noch einen Job anzunehmen...

  • Ja, sollte er verarmen, ist er selber Schuld - und er würde das dann wohl auch bei doppeltem Gehalt, weil er dann einfach zu doof ist.


    Aber das tut in seiner Karriereplanung nichts zur Sache. Darauf bezogen, ist das die wohl letzte Chance auf "maximalen Ertrag".

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Nicht persönlich nehmen, aber dieses "letzter Vertrag" Gesülze kann ich auch nicht mehr hören.


    1. 11 oder 17 garantierte Mios, bei halbwegs gescheiter Lebensplanung sollte es reichen, um nicht im Armenhaus zu enden

    2. Auch mit 34 oder 35 kann man noch 2 oder 3 Jahre nach China oder in die Wüste gehen, um dort noch ein bisschen Geld für den Lebensabend in einer 70qm Eigentumswohnung in Geiselbullach zu erwirtschaften.....

    3. Hindert ihn niemand daran auch nach dem Profifußballerleben noch einen Job anzunehmen...

    diesen Bullshit kann ich nicht mehr hören mit der wird schon nicht verarmen.

    geh halt selber auf die Straße betteln und zieh in eine Schuhschachtel wenn dir Geld scheissegal ist. gibt Menschen für die wäre sogar das noch Luxus.

    0

  • Ja sicher, und ein Upamecano hat eine überschaubare Ausstiegsklausel - bleib doch mal bei denen, die in dieser Saison da sind.

    Mit deiner Argumentation kannst du jede Vertragsverhandlung killen - ja man weiß ja noch nicht, was von ihm kommt. Das kann man bei jedem sagen.

    Ich hatte kein Wort von Upamecano geschrieben, sondern nur von denen, die da sind, wie du sagst. (Boateng und Nianzou) Um auf deinen letzten Satz einzugehen, erwähne ich nun Upamecano, denn bei dem weiß man, was man erwarten kann, unabhängig davon ob die Höhe seiner AK berechtigt st oder nicht. (In Zeiten von Corona eher nicht) Es besteht natürlich die Möglichkeit, dass er bei uns das nicht bringt, was er bei den Bullen zeigte.

    Im Gegenteil dazu sind junge Spieler wie Nianzou, Davies, Arp oder Sinan Kurt erstmal Wundertüten, wo keiner weiß was kommt. Bei ersteren können wir noch gar nichts sagen, bei Davies war das einer jener Glücksgriffe für den uns nun viele beneiden, bei Arp war es nix bis jetzt, aber wir hoffen noch und bei Kurt war es ein totaler Flop.

    Das ist eben der Unterschied ob man ein Talent kauft oder einen Spieler, der schon gezeigt hat, was er drauf hat. Letzterer kostet dann dementsprechend mehr. Was dann am Ende günstiger ist, kann man ja ausrechnen, wenn man dann eben die entsprechenden Titel mit einberechnet.

    Aus dieser Sicht dürfte der damalige Rekordhalter Javi wohl ein Schnäppchen gewesen sein!

    In der aktuellen Form hätte ich nichts gegen IV Hernandez und AV Davies.

    Defensiv hat Hernadez in den letzten Spielen überzeugt, leiider geht im eine vernünftige Spieleröffnung völlig ab und offensiv als LIV bringt er auch nicht viel. Alaba hingegen hat zwar defensiv Defizite, hat aber eine tolle Spieleröffnung und ist ein sehr guter Ballverteiler mit leider limitierter Pressingresistenz. Aus dieser Sicht muss man Hernandez noch viel beibringen, falls er überhaupt das Auge dafür hat.


    Wir brauchen Verteidiger mit guter Spieleröffnung mehr denn je, denn nach dem Abgang von Thiago bleibt im MF nur Kimmich mit Kreativität, wenn auch noch lange nicht auf Thiagos Level. Wenn Kimmich zugestellt wird, hilft nicht einmal Alaba mehr all zu viel, wie man gegen Sevilla gesehen hat. Das wäre wahrscheinlich etwas besser gewesen mit Boateng anstatt Süle.


    Es haben also beide Seiten ihre Pros und Cons.

    0

  • Nein. Alaba fehlt Kleinraumruhe, 360 Grad Übersicht, Pressingresistenz (er würde 40x pro Spiel zu Neuer passen). Mit strategischer Spielführung ist er auch nicht aufgefallen bisher. Alaba ist ein sehr guter Abwehrchef gegen Nicht-Topgegner sowie ein guter, nicht mehr sehr guter LV.

    Zudem fehlt der zweite Fuß

    rot und weiß bis in den Tod

  • und wenn ein ungelernter IV der mehr Probleme bekommt wenn er gg stärkere Gegner spielen muss ist unlogisch?

    Lewy verballert vorm leeren Tor und Alaba schießt halt dafür ein Eigentor. ja er hat definitiv bessere Spiele abgeliefert als zuletzt aber ändert ja nix an seiner grundsätzlichen Qualität und Bedeutung für die Mannschaft.


    Rafinha, Bernst und Ulreich waren Ergänzungsspieler die kannst doch gar nicht als Vergleich anführen. meilenweit von der Leistung und dem Status eines Alaba entfernt.

    0

  • Einen Tod wird man aber wohl sterben müssen. Entweder man öffnet die Brieftasche und akzeptiert defensive Wackler, hat dafür in Alaba einen Spielstarken IV, oder aber ich entscheide mich dagegen und habe nach dem Abgang von Thiago ein kreatives Loch, dass Hernandez von hinten heraus nicht füllen kann. Dann wiederum muss man schauen, dass man entweder das Spiel umstellt, oder aber für teuer Geld einen weiteren Mittelfeldspieler kaufen. Zudem muss man erst einmal hoffen, dass Hernandez auch einschlägt.


    Es mag einem nicht gefallen, aber ein Abgang von Alaba ist für uns ein größeres und am Ende sicher teureres Risiko als ihm einen Aufschlag zu zahlen. Und das weiß eben auch Alaba und Zahavi erst recht.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • diesen Bullshit kann ich nicht mehr hören mit der wird schon nicht verarmen.

    geh halt selber auf die Straße betteln und zieh in eine Schuhschachtel wenn dir Geld scheissegal ist. gibt Menschen für die wäre sogar das noch Luxus.


    Wo schreibe ich, daß mir Geld egal ist?

    Aber scheinbar hast du auch jegliche Relation zum Geld und zu Gehältern verloren, schade.

  • Wo schreibe ich, daß mir Geld egal ist?

    Aber scheinbar hast du auch jegliche Relation zum Geld und zu Gehältern verloren, schade.

    Geld ist da um es auszugeben ist meine Einstellung dazu. welche Relation soll es denn da schon geben?

    wenn man ein Problem damit hat das unbedeutende Hanseln wie Fussballer, Sportler etc so viel verdienen, dann hast dich hier im Forum verirrt und generell eine "falsche" Beziehung zum Profisport. diese Leute verdienen so viel weil wir uns hier wegen ihnen den Mund zerreissen.

    0

  • Geld ist da um es auszugeben ist meine Einstellung dazu. welche Relation soll es denn da schon geben?

    wenn man ein Problem damit hat das unbedeutende Hanseln wie Fussballer, Sportler etc so viel verdienen, dann hast dich hier im Forum verirrt und generell eine "falsche" Beziehung zum Profisport. diese Leute verdienen so viel weil wir uns hier wegen ihnen den Mund zerreissen.


    Dann scheint der FCB bzw. die Verantwortlichen ja auch eine völlig falsche Beziehung zum Profisport, Geld und Wirtschaften zu haben, denn die sollten doch als erste in der Lage sein dies entsprechen zu erkennen und somit Alaba und Co mit Geld zuzuschütten.


    Warum bloß tun sie das nicht? :/:/

  • Dann scheint der FCB bzw. die Verantwortlichen ja auch eine völlig falsche Beziehung zum Profisport, Geld und Wirtschaften zu haben, denn die sollten doch als erste in der Lage sein dies entsprechen zu erkennen und somit Alaba und Co mit Geld zuzuschütten.


    Warum bloß tun sie das nicht? :/:/

    ob Alaba jetzt 15 oder 25 Mio verdient und wieviel er den Verantwortlichen wirklich monetär Wert ist, ist mir persönlich ScheiBegal. der Club profitiert genauso vom Spieler wie umgekehrt.

    0

  • Im Grunde ist gemessen an seinen Fähigkeiten die LAV seine optimale Position. Kleine Wackler im Zweikampf fallen dort nicht sofort ins Gewicht, er ist nicht direkt im gegenerischen Pressing, hat aber dennoch das Spiel vor sich und kann dort seine für einen absoluten Defensivspieler sehr gute Spieleröffnung top einbringen.

    Den Punkt sehe ich etwas anders.


    MMn wäre von den Fähigkeiten her die linke Position in einer Dreierkette die beste Position für Alaba.



    Als LAV hat mir in der letzten Zeit (in der er die Position noch gespielt hat) der Zug nach vorne etwas gefehlt.


    Als IV in einer Viererkette kommen die von dir angesprochenen Wackler zu stark zum tragen.


    Als DM fehlt die Pressingresistenz.



    LIV in der Dreierkette wäre optimal, da er nicht mehr die Linie rauf und runter rennen muss, die Pressingresistenz und der fehlende rechte Fuß nicht ins Gewicht fallen würden und er bei den Wacklern besser abgesichert wäre.


    Gleichzeitig könnte er seine Stärken (gut im Zweikampf, für einen IV relativ schnell, starkes Aufbauspiel) gut einbringen und könnte auch situativ (je nachdem wie der Gegner presst/zustellt) mit dem Ball am Fuß aus der Abwehr herausschieben und seine Dynamik ausspielen. Das hat man in der Vergangenheit schon paarmal gesehen, als er LIV in der Dreierkette gespielt hat und es hat gut funktioniert.


    Hier gut beschrieben: https://spielverlagerung.de/20…alaba-der-halbraumlibero/


    Das ist mMn seine ideale Rolle.


    Problem dabei ist, dass der Rest des Kaders nicht ideal zu einer Dreierkette passt, v.a. in der Offensive.

    0