• er wechselt doch jetzt oder?

    Wenn man die Deadline zB zum 30.6. oder 15.7. setzt dann hätte man Klarheit gehabt.
    Vor allem hätte man noch Gelegenheit gehabt ihn zu verkaufen bzw. einen Ersatz wie Upamecano zu kaufen. Sehe nullkommanull Nutzen mit der Deadline zum 1.11. zu warten.

    Natürlich hast Du recht wenn der Spieler partout nicht will dann will er nicht, aber man hat vorher Klarheit anstatt das Theater noch monatelang fortzuführen.

    Die Kernaussage bleibt ja die gleiche: wenn er nicht verkauft werden WILL, dann bringen uns Deadlines auch nicht, er wird ja so oder so spielen und hat einen ablösefreien Wechsel mit fettem Handgeld+Gehalt in Aussicht.


    Das Theater wurde vor allem so lange fortgeführt, weil wir irgendwann dieses Medienspielchen mit Zahavi mitgespielt haben und in die Öffentlichkeit getragen haben.

  • Die Kernaussage bleibt ja die gleiche: wenn er nicht verkauft werden WILL, dann bringen uns Deadlines auch nicht, er wird ja so oder so spielen und hat einen ablösefreien Wechsel mit fettem Handgeld+Gehalt in Aussicht.

    Nochmal: Das ist falsch. Spieler, die das so handhaben wollen, werden von Vereinen wie PSG oder RB Leipzig auf die Tribüne verfrachtet.

    Chelsea bezahlte meines Wissens nach 60 Mio Euro Ablöse für Timo Werner.

  • Natürlich bringt eine frühere Deadline Klarheit genauso wie die spätere zum 1.11. Klarheit gebracht hat. Erkläre mir mal den Vorteil für den Club erst 4 Monate später Klarheit zu haben.
    Um 4 Monate das Spielchen von Zahavi zu spielen?

  • Paris hat das bei Rabiot bereits gemacht und ihn ein Jahr auf die Tribüne gesetzt.

    Unterschreiben nun keine Spieler mehr bei PSG ? Wäre mir neu.

    Der Karriere von Rabiot hat dieses 1 Jahr Tribüne nicht gut getan.

    Und bei Mbappé, der sie 180 Mio Euro Ablöse gekostet hat, würden die mit Sicherheit dasselbe tun.

    Man hat als Verein da schon ein richtig böses Druckmittel auf die Spieler.

    Paris zahlt bis zu 180 Mio für Mbappe, 222 Mio für Neymar. Da wird bei Verhandlungen mal der ein oder andere Euro mehr in den Vertrag geschrieben und schon ist es vergessen. Auch das können wir uns nicht leisten.


    Besagter Rabiot hat letztes Jahr übrigens 28 Spiele in der Serie A gemacht. Und das Jahr Tribüne soll seiner Karriere geschadet haben?

  • Nochmal: Das ist falsch. Spieler, die das so handhaben wollen, werden von Vereinen wie PSG oder RB Leipzig auf die Tribüne verfrachtet.

    Chelsea bezahlte meines Wissens nach 60 Mio Euro Ablöse für Timo Werner.

    Daran ist gar nichts falsch, egal was PSG gemacht hat und was RB angedroht hat.


    Selbst wenn irgendein Verantwortlicher sich dafür eingesetzt hätte, spätestens Flick, der hier auch noch was zu melden hat, u.a. die bestmögliche Mannschaft auf den Platz zu bringen, hätte sein Veto eingelegt.


    So eine Kinderkacke wird es hoffentlich bei uns nie geben, egal ob das Geschäft knallhart ist oder nicht, man schwächt im Endeffekt nur sich selbst.

  • Besagter Rabiot hat letztes Jahr übrigens 28 Spiele in der Serie A gemacht. Und das Jahr Tribüne soll seiner Karriere geschadet haben?

    Ich denke schon. Die Nationalmannschafts-Karriere ist beerdigt (aus welchen Gründen auch immer) und welcher Verein würde solch einen Spieler noch holen?

    Wenn ich ihn hole, weiß ich was ich von dem zu halten habe, und kann mich anschließend nicht über den beschweren.

  • So eine Kinderkacke wird es hoffentlich bei uns nie geben, egal ob das Geschäft knallhart ist oder nicht, man schwächt im Endeffekt nur sich selbst.

    Wenn Du Spieler ablösefrei ziehen läßt, fährst du den Verein gegen die Wand.

    Dir bleibt als Verein gar keine andere Wahl.

  • Ich denke schon. Die Nationalmannschafts-Karriere ist beerdigt (aus welchen Gründen auch immer) und welcher Verein würde solch einen Spieler noch holen?

    Wenn ich ihn hole, weiß ich was ich von dem zu halten habe, und kann mich anschließend nicht über den beschweren.

    Rabiot hat seit 2016 10 Länderspiele bestritten. Seit seinem Wechsel zu Juve wird er überhaupt erst wieder berücksichtigt und hat unter der Juve Flagge 5 seiner 10 Länderspiele bestritten.


    Das Beispiel war für die Katz'.

  • Alaba ist mir völlig egal, soll er gehen. Aber hoffentlich wird er nach seinem „Verein-Familien“ Gelaber hier auch nie wieder in irgendeiner Funktion auftauchen.

    Viel größer ist das Problem mit der Abwehr. Man hat 120 Millionen reingesteckt und steht 2 Jahre später wieder vor einem Scherbenhaufen.

    Boateng (wird hoffentlich um 1 Jahr verlängert) kann aufgrund seiner körperlichen Probleme keine Saison als Stammspieler mehr machen).


    Süle ist ein ganz großes Fragezeichen und ein Abwehrchef wird der eh niemals, der braucht einen „Chef“ neben sich.

    Bleibt Hernandez, der war zwar teuer konnte das aber bis heute nicht rechtfertigen.

    Und Nianzou ist eine Wundertüte und muss erst mal die Vorschußlorbeeren bestätigen. Wäre nicht das erste neue Wunderkind was dann doch nicht so toll ist.

    Viel Arbeit, und wenn man noch sieht wer da als Sportvorstand verantwortlich ist diese Baustelle zu schließen schwant einem nichts Gutes.

    #KovacOUT

  • Rabiot hat seit 2016 10 Länderspiele bestritten. Seit seinem Wechsel zu Juve wird er überhaupt erst wieder berücksichtigt und hat unter der Juve Flagge 5 seiner 10 Länderspiele bestritten.


    Das Beispiel war für die Katz'.

    https://www.transfermarkt.de/a…iot/profil/spieler/182913


    "Wurde nach seiner Ankündigung im Dezember 2018, PSG im Sommer verlassen zu wollen, in die Reserve verbannt."


    Die haben den auch nur ein halbes Jahr auf die Tribüne verfrachtet.

    Und ich glaube nach wie vor nicht, dass das der Karriere von Herrn Rabiot geholfen hat, auch wenn er bei Nations League Spielen randarf.

  • Wenn Du Spieler ablösefrei ziehen läßt, fährst du den Verein gegen die Wand.

    Dir bleibt als Verein gar keine andere Wahl.

    Wie oft haben wir Spieler in den letzten Jahren ablösefrei verloren....:/....der letzte Spieler der uns wahrscheinlich ein paar €`s gebracht hätte war Ballack 8o, das Ganze hält sich also im Rahmen.

    Um das alle heilige Zeit zu unterbinden fände ich es schon mehr als dämlich einen Spieler in der Preisklasse von Alaba auf die Tribüne zu setzten.

    Da zahle ich dann für ein Jahr ein paar Mios. ohne Mehrwert und der Spieler wechselt trotzdem ablösefei, da fahre ich den Verein eher mit so einen Kindergarten-Blödsinn gegen die Wand....muss ja dann parallel noch einen Spieler zahlen der den Tribünensitzer ersetzt :P:P

    0

  • da fahre ich den Verein eher mit so einen Kindergarten-Blödsinn gegen die Wand....muss ja dann parallel noch einen Spieler zahlen der den Tribünensitzer ersetzt :P:P

    Der Kindergarten-Blödsinn hat Leipzig 60 Mio Euro Ablöse gebracht.

    Als Verein hat man schon ein Druckmittel auf den Spieler.

    Und wenn es um solche Summen geht und man es mit solchen Spielern und Beratern zu tun hat, hätte ich keinerlei moralische Bedenken es so wie Paris anzuwenden oder wie Leipzig damit zu drohen.

  • Wieviel hätten wir denn mit dem Druckmittel für Alaba noch bekommen?

    also Chelsea hat für Werner 60 Mio Euro bezahlt (Marktwert laut TM 70 Mio Euro)

    Alaba hat einen Marktwert von 65 Mio Euro, also schätze ich mal, dass wir City, PSG oder Real 50 Mio Euro Ablöse aus den Rippen hätten leiern können.