• Da wir kein Verkäuferverein sind, haben wir wohl einfach wert auf Qualität gelegt, statt ihn wie eine beleidigte Leberwurst auf die Tribüne zu verbannen. Das unterscheidet uns dann aber halt auch von Dortmund oder Leipzig, die sowas nur androhen, um noch Kohle rauszuholen. Offenbar auch von PSG, aber bei denen liegt’s wohl eher daran, dass Geld dort keine Rolle spielt.


    Für Flick ist Alaba weiterhin unverzichtbar (was sicherlich hier und dort auch diskutabel ist), daher wird der hier bis zum letzten Spieltag als Stammspieler auf dem Rasen stehen. Ist im Endeffekt aber auch die professionellste Umgangsweise mit so einem Fall.

    Er hat halt eine nicht erfüllbare Forderung gestellt, wir haben das Angebot, nachdem wir alles versucht haben, ihn zum Bleiben zu überreden, zurückgezogen und nun erfüllt er seinen Vertrag. Und so lange der Trainer der Meinung ist, dass er besser ist als die Alternativen, wird er dann halt auch spielen.

  • Der Kindergarten-Blödsinn hat Leipzig 60 Mio Euro Ablöse gebracht.

    Als Verein hat man schon ein Druckmittel auf den Spieler.

    Und wenn es um solche Summen geht und man es mit solchen Spielern und Beratern zu tun hat, hätte ich keinerlei moralische Bedenken es so wie Paris anzuwenden oder wie Leipzig damit zu drohen.

    Viel Theorie und Konjunktiv.


    Ob Nagelsmann wirklich freiwillig auf einen Schlüsselspieler verzichtet hätte, glaube ich nicht. Wozu auch? Ablöse hätten sie doch sowieso keine mehr bekommen. Der Spieler sitzt hier am längeren Hebel.

    Man fasst es nicht!

  • Ich bin auch nicht unbedingt ein Freund davon Spieler auf die Tribüne zu verbannen aber hätte da gegenüber den Vereinen teilweise schon Verständnis für. Spieler die Ablösesummen wie Mbappe oder Neymar verschlungen haben, solte es klar sein, dass ein Vereinswechsel nicht ablösefrei möglich ist. Wer soll das denn auf Dauer bezahlen? Die können sich nicht immer einfach nur die Taschen vollstecken, da gehört auch etwas "Fairness" von Spielerseite dazu.

  • Da wir kein Verkäuferverein sind, haben wir wohl einfach wert auf Qualität gelegt, statt ihn wie eine beleidigte Leberwurst auf die Tribüne zu verbannen. Das unterscheidet uns dann aber halt auch von Dortmund oder Leipzig, die sowas nur androhen, um noch Kohle rauszuholen. Offenbar auch von PSG, aber bei denen liegt’s wohl eher daran, dass Geld dort keine Rolle spielt.

    Ob es im Falle von Alaba tatsächlich zum Äußersten gekommen wäre ("Drohung mit der Tribüne"), weiß man nicht.

    Ich gehe eher davon aus, dass man sich auf einen Vereinswechsel im Sommer 2020 mit entsprechender Ablöse hätte einigen können, so wie das bei Timo Werner der Fall war.

    Auf alle Fälle haben wir hier zu lange abgewartet und nicht für klare Verhältnisse gesorgt.

    Daraus sollten die Verantwortlichen lernen und es bei Süle und Goretzka anders handhaben.

  • also Chelsea hat für Werner 60 Mio Euro bezahlt (Marktwert laut TM 70 Mio Euro)

    Alaba hat einen Marktwert von 65 Mio Euro, also schätze ich mal, dass wir City, PSG oder Real 50 Mio Euro Ablöse aus den Rippen hätten leiern können.

    rein Marktwerttechnisch wäre der Spielertausch mit City gar nicht so verkehrt gewesen, jetzt ist’s halt wie es ist und wird uns nicht aus der Bahn werfen

    0

  • Viel Theorie und Konjunktiv.


    Ob Nagelsmann wirklich freiwillig auf einen Schlüsselspieler verzichtet hätte, glaube ich nicht. Wozu auch? Ablöse hätten sie doch sowieso keine mehr bekommen. Der Spieler sitzt hier am längeren Hebel.

    Es ist kein Konjunktiv.

    Timo Werner wurde 1 Jahr Tribüne angedroht, Chelsea bezahlte 60 Mio Euro und Werner spielt nun bei Chelsea.

    Das sind die Fakten.

  • also Chelsea hat für Werner 60 Mio Euro bezahlt (Marktwert laut TM 70 Mio Euro)

    Alaba hat einen Marktwert von 65 Mio Euro, also schätze ich mal, dass wir City, PSG oder Real 50 Mio Euro Ablöse aus den Rippen hätten leiern können.

    Alaba wird auch nicht Jünger und hat stehts Leistung gebracht. Also auch ein verdienter Spieler der einfach nochmal was Neues machen möchte. Welche Pos. begleitet Hernandez Hauptberuflich?

  • Ich bin auch nicht unbedingt ein Freund davon Spieler auf die Tribüne zu verbannen aber hätte da gegenüber den Vereinen teilweise schon Verständnis für. Spieler die Ablösesummen wie Mbappe oder Neymar verschlungen haben, solte es klar sein, dass ein Vereinswechsel nicht ablösefrei möglich ist. Wer soll das denn auf Dauer bezahlen? Die können sich nicht immer einfach nur die Taschen vollstecken, da gehört auch etwas "Fairness" von Spielerseite dazu.

    Da können wir ja froh sein dass ein gewisser Lewandoski diese Fairness auch nicht an den Tag gelegt haben.... oder ein Nübel, Goretzka etc....;):P!

    Btw.....wieviel haben wir für Alaba eigentlich gezahlt :/:/

    0

  • Da können wir ja froh sein dass ein gewisser Lewandoski diese Fairness auch nicht an den Tag gelegt haben.... oder ein Nübel, Goretzka etc....;):P!

    Btw.....wieviel haben wir für Alaba eigentlich gezahlt :/:/

    Habe ich von Spielern wie Neymar oder Mpabbe gesprochen?:/ Messi oder auch Alaba sind doch ganz anders gelegen, bin da aber in der Tribünenfrage eher beim Paule in gewissen Situationen.

  • Alaba war die ganzen Jahre in der Verteidigung ein Unsicherheitsfaktor, schlimmer als Dante seinerzeit. Gut dass er endlich geht.


    Neuer

    Pavard Süle Hernandez Davis

    Kimmich Goretzka

    Gnabry Müller Coman

    Lewa


    Viel besser geht es nicht.

  • Die Realität sieht leider anders aus. Messi ist ja nach der Saison auch ablösefrei.

    Messi hätte man verkaufen können weil er ja auch weg wollte- hat sich aber dagegen entschieden.


    Jede Situation ist anders man kann das nicht generalisieren.


    Aber der Fall Ronaldo zeigt allen wie es sein sollte. Club und Spieler haben RECHTZEITIG entschieden sich zu trennen in der Gewissheit das man eine Ablöse erzielen muss.


    Bei „Falschspielern“ wie Pogba und Alaba hilft eben eine einseitige Option. Pogba hat es wie Alaba hingezogen und immer erklärt er wolle verlängern um dann nach Ablauf des Fensters erklären zu lassen er wolle doch nicht verlängern(um ablösefrei im Sommer zu wechseln- wahrscheinlich zu Juve). Zack hat ManUnited die Option gezogen und die Planungen von Raiola und Pogba erstmal über den Haufen geworfen.
    Jetzt müssen sie eben entscheiden ob sie ein weiteres Hahr aussitzen wollen oder auf signing on fee Beeatergebühren und Gehalt etwas zu verzichten um Juve etc in die Lage zu versetzen eine Ablöse zu zahlen.

  • Habe ich von Spielern wie Neymar oder Mpabbe gesprochen?:/ Messi oder auch Alaba sind doch ganz anders gelegen, bin da aber in der Tribünenfrage eher beim Paule in gewissen Situationen.

    In diesen Thread geht`s aber nunmal um einen gewissen Alaba (den wollte der Paule ja auf die Bank setzten) und im weiteren Sinne um den FCB.....dort gab es solche dämlichen Trotzreaktionen ala Schalke glücklicherweise noch nicht :P

    0

  • Wenn Alaba dort zufrieden wird, ist doch alles ok. Dennoch hätte er sich das Theater schenken können. Soll er halt sagen: Das angebotene Gehalt reicht mir nicht, ich will noch mehr oder wechsele. Das wäre wenigstens ehrlich.

    Naja, sei doch ehrlich, dann wäre der Aufschrei auch riesig gewesen, siehe damal der Toni Kroos....

    0

  • Ich würde Alaba jetzt auch eher auf die Bank setzen. Nicht weil er geht, sondern weil er einfach schlecht spielt seit einiger Zeit. Bei einem Spieler, den man längerfristig im Kader hat, kann man das machen, damit er durch Spielpraxis wieder seine Form findet. Bei einem Spieler der uns verlässt, sehe ich hierfür keine Notwendigkeit. Dann lieber auf andere setzen.

    0

  • Lustig finde ich im Zusammenhang die Aussage:


    "Am Ende des Tages werden wir KEINEN Spieler ablösefrei gehen lassen!"

    War halt wieder das typische Gepoltere....vielleicht haben die Herren Mal wieder einen Schuss vor den Bug gebraucht um das nächste Mal früher zu reagieren ;)

    0

  • War halt wieder das typische Gepoltere....vielleicht haben die Herren Mal wieder einen Schuss vor den Bug gebraucht um das nächste Mal früher zu reagieren ;)

    Mit einem Verantwortlichen Brazzo sabotieren wir uns doch seit Jahren selbst. Wir leben von den fantastischen Spielern, die wir insbesondere 2012 und die folgenden paar Jahre geholt haben. Seit ungefähr 3 Jahren kommt nicht mehr viel und der Kader wird jedes Jahr schmaler und verliert auch Qualität.

    0

  • Da müssen wir ja froh sein dass Real uns endlich erlöst :P:P

    0