David Alaba

  • Der Abschied von Javi und Jerome wird für mich deutlich schmerzhafter.


    Bin schon gespannt was passiert wenn Kimmich, Goretzka und Coman verdientermassen mindestens das Gehalt von Sané fordern. Das ist eine reine Spekulation, dass er nie verlängern wollte. Ist Lawy auch geldgierig weil er sich den selben Berater nahm? Was soll er denn hier noch erreichen was er noch nicht hat? Ist die selbe Situation wie bei HF. Ich finde es eher mutig noch eine neue Herausforderung zu suchen.

  • Bin schon gespannt was passiert wenn Kimmich, Goretzka und Coman verdientermassen mindestens das Gehalt von Sané fordern.

    Dann werden sie (zumindest Kimmich und Goretzka) das verdientermaßen bekommen. Denn 17 Mio. sind halt immer noch 8 Mio. weniger als die 25 Mio., die der mutige Alaba gefordert hat. Lewandowski hat denselben Berater ja, aber da hat man offenbar ein leistungsgerechtes Gehalt herausgehandelt. Das ist der Unterschied. Lewandowski ist der beste Spieler der Welt und war auch damals schon absolute Weltspitze, Alaba ist ein sehr flexibler und physisch starker Spieler der hohen internationalen Klasse, der phasenweise immer wieder Weltklasse-Leistungen gebracht hat, seit er für die Profis spielt. Laut den letzten kicker-Berichten haben wir Alaba 22 Mio. inkl. Prämien geboten und er hat abgelehnt. Das ist dann halt einfach nicht mehr leistungsgerecht.


    Eine neue Herausforderung der Herausforderung wegen ist absolut legitim, er hat in der Tat alles mehrfach gewonnen. Wenn man da noch mal woanders hin will, absolut verständlich. Und mit der Begründung hat er dann seine "Fans" ja auch eingelullt in diesem seltsamen Interview. Was da für Forderungen und Summen im Spiel waren und sind, hat er ja nie offiziell zugegeben. Entweder er wollte nie verlängern oder er wollte verlängern. Aber letzteres nur zu komplett utopischen Konditionen.

  • ...............Was da für Forderungen und Summen im Spiel waren und sind, hat er ja nie offiziell zugegeben. Entweder er wollte nie verlängern oder er wollte verlängern. Aber letzteres nur zu komplett utopischen Konditionen.


    Und das ist der Punkt!

    Wenn ich mit völlig utopischen Vorstellungen in ein Gespräch gehe, dann mit der Absicht es gar nicht zu einer Einigung kommen zu lassen.

    Ente Auge Zickzack Zickzack Schlange Stern Eule Ankh Spirale Auge Auge Messer

  • Er hat seine sportlichen Erfolge aber auch dem FC Bayern und der Mannschaften der letzten 10 Jahre zu verdanken. Vom persönlichen Vermögen, das der FC Bayern Ihm beschehrt hat, fange ich garnicht erst an. Dankbarkeit sieht anders aus, er kann den Hals einfach nicht voll kriegen. Da braucht mir keiner mit neuen Herausforderungen, neuer Sprache und Kultur zu kommen.

  • Dann werden sie (zumindest Kimmich und Goretzka) das verdientermaßen bekommen. Denn 17 Mio. sind halt immer noch 8 Mio. weniger als die 25 Mio., die der mutige Alaba gefordert hat. Lewandowski hat denselben Berater ja, aber da hat man offenbar ein leistungsgerechtes Gehalt herausgehandelt. Das ist der Unterschied. Lewandowski ist der beste Spieler der Welt und war auch damals schon absolute Weltspitze, Alaba ist ein sehr flexibler und physisch starker Spieler der hohen internationalen Klasse, der phasenweise immer wieder Weltklasse-Leistungen gebracht hat, seit er für die Profis spielt. Laut den letzten kicker-Berichten haben wir Alaba 22 Mio. inkl. Prämien geboten und er hat abgelehnt. Das ist dann halt einfach nicht mehr leistungsgerecht.


    Eine neue Herausforderung der Herausforderung wegen ist absolut legitim, er hat in der Tat alles mehrfach gewonnen. Wenn man da noch mal woanders hin will, absolut verständlich. Und mit der Begründung hat er dann seine "Fans" ja auch eingelullt in diesem seltsamen Interview. Was da für Forderungen und Summen im Spiel waren und sind, hat er ja nie offiziell zugegeben. Entweder er wollte nie verlängern oder er wollte verlängern. Aber letzteres nur zu komplett utopischen Konditionen.

    Niemand hat 25 Millionen gefordert. Das wären dann insgesamt 23 Millionen mehr fuer nur drei Spieler, das wird glaube ich schwierig werden.

  • Da bin ich mal gespannt. Gut möglich, dass das so laufen wird wie in der Vergangenheit bei dem ein oder anderen türkischen Verein, der die Spieler mit hohen Gehältern gelockt und dann einfach nicht bezahlt hat. ^^

    Aber ok, so am Ende ist Real dann noch nicht. Die müssten ja nur 1-2 Großverdiener loswerden, dann ist das refinanziert.

    0

  • Finds schade, aber David war fuer mich nie einer der unersetzlichen (evtl als er noch mit Ribery spielte). Ich kann mir nicht vortsellen, dass er bei Real im Mittelfeld spielen wird, die haben den David wohl eher fuer die Abwehr geholt und da seh ich ihn um einiges schlechter als Ramos. Wird in Zukunft einfacher gegen Real😉

  • Der mittelmässige Eibeinige ist uebrigens gestern in nahezu allen Zeitungen mit der besten Note aller Spieler bedacht worden und das in einer Position die er ja eigentlich gar nicht spielen kann und in der er eigentlich nicht eingespielt ist.

  • Wenn diese Summen einer bezahlen kann, dann einer der beiden Pleite Clubs in Spanien. Weiter so. :thumbup:

    Die Einigung erfolgte ja vor dem Zusammenbruch der SUPERLIGA, Madrid wird jetzt wohl Schweißperlen auf der Stirn haben. Die fette Kohle haben die doch schon durchgeplant, Schuldenabbau war da sicherlich nicht dabei.

  • Wenn diese Summen einer bezahlen kann, dann einer der beiden Pleite Clubs in Spanien. Weiter so. :thumbup:

    Danach kann der scheinheilige Barca Präsident dann den Reporter fragen, das ein Fußball Modell, wo die kleinen Klubs in Spanien Geld verdienen während die Grossen Geld verlieren, nicht richtig sein kann....

    0

  • Ich verstehe hier viele nicht, die gegen Herrn Alaba giften. Ja, er verlässt uns, aber dazu hat er das Recht! Er hat dem Verein treu gedient. Er darf auch mehr Geld verlangen, als wir bereit sind, zu zahlen. Er erfüllt seinen Vertrag und handeln ehrenhaft, vielleicht gierig aber das darf er sein!

    Ist es verstossene Liebe oder die sonderbare Vorstellung, daß niemand den FC Bayern verläßt? Wir verlassen, werden aber nie verlassen? Was für ein Weltbild ist das denn? Wir sind ein Verein und keine Ehe.

  • Ich verstehe hier viele nicht, die gegen Herrn Alaba giften. Ja, er verlässt uns, aber dazu hat er das Recht! Er hat dem Verein treu gedient. Er darf auch mehr Geld verlangen, als wir bereit sind, zu zahlen. Er erfüllt seinen Vertrag und handeln ehrenhaft, vielleicht gierig aber das darf er sein!

    Ist es verstossene Liebe oder die sonderbare Vorstellung, daß niemand den FC Bayern verläßt? Wir verlassen, werden aber nie verlassen? Was für ein Weltbild ist das denn? Wir sind ein Verein und keine Ehe.

    Nimmt ihm doch keiner übel, dass er neue Erfahrungen machen will und sich versucht menschlich weiterzuentwickeln...

    Klar darf er versuchen zu kassieren was geht, dann darf man sich aber auch nicht an den ein oder anderem gehässigen Kommentar reiben. Solange das keine Schalker Ausmaße annimmt ist doch alles gut. Das man als Fan dieses Vereins nicht in Jubelstürme verfällt, sollte doch verständlich sein.