David Alaba

  • Ich möchte mich in die Diskussion, ob es in der aktuellen Situation verwerflich ist, mehr Geld zu fordern nicht einklinken. Hier wurde mE Alles gesagt.


    Ich habe David immer als fundamentalen und unersetzlichen Baustein unserer Mannschaft gesehen.

    Man muss aber auch eingestehen, dass der Begriff „unersetzlich“ nicht mehr vollends greift.

    AD erfüllt die Rolle als LV/LAV aktuell mit Bravour, daher sind die Vorzeichen, zumindest mit Blick auf die Außenbahn andere als in der Vergangenheit.
    Ich wüsste aktuell gar nicht, ob ich auf AD verzichten wollen würde bzw ihn wieder für David opfern würde, wenn Flick in der IV auf die Rekonvaleszenten setzen möchte.

    Sicherlich hat DA einen großartigen Job in der Innenverteidigung gemacht, gerade mit Blick auf den Spielaufbau war das internat. Klasse.
    Mit NS und LH haben wir haben wir aber zwei IV, die deutlich jünger sind und mE den den nächsten Schritt schaffen werden.


    Daher ist DA für mich nicht mehr unverzichtbar. Ihn deswegen abzugeben - ich weiß es nicht. Aber wenn tatsächlich jemand anklopft und 70-80 Mio bietet, bräuchten wir mE keinen direkten Ersatz, sondern könnten mit dem Geld evtl. neben Sané noch einen Hochkaräter bezahlen - zB Havertz.


    Nochmal, ich wünsche mir keinen Verkauf von Alaba, aber die Vorzeichen sind andere als in den vielen Jahren davor - gerade wegen AD.

    "Du siehst die Welt nicht so wie sie ist, du siehst die Welt so wie du bist."



  • Ich gebe dir Recht, dass man durch Davies und Hernandez auf Alabas Positonen gute Alternativen hat, aber ob gerade der Franzose dessen Qualität hat, bezweifle ich. Auch Süle sehe ich nicht auf dem Niveau, auch wenn er natürlich auf der anderen Seite spielt.


    Es ist ne verzwickte Situation. Was kannst du als Verein dem Spieler überhaupt für eine Perspektive bieten? Davies braucht die Spielzeit und ihm gehört die Zukunft. Hernandez ist gut, aber nicht sehr gut und bis dato nur verletzt. Allerdings hat er eine Ablöse von 80 Millionen auf dem Buckel. Daher muss er im Grunde ebenfalls spielen. Alaba ist als Vereinsikone demnach das fünfte Rad am Wagen und das weiß er auch. Man kann es sich aber nicht leisten, einen solchen Spieler ziehen zu lassen, wenn man es nicht wirklich muss.


    Unterm Strich ist es hier die Verpflichtung von Hernandez, die diese "Baustelle" eröffnet hat. Wobei, es gibt ja Gerüchte, wonach der auch keinen Bock mehr auf München hat und wieder nach Spanien will. Wenn am Ende Alaba geht und das für weniger Geld als wir für Hernandez bezahlt haben, ist das ein verdammt schlechter Tausch gewesen.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Unterm Strich ist es hier die Verpflichtung von Hernandez, die diese "Baustelle" eröffnet hat. Wobei, es gibt ja Gerüchte, wonach der auch keinen Bock mehr auf München hat und wieder nach Spanien will.

    Das höre ich jetzt aber auch zum ersten Mal. Wo tauchten die denn auf?

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • Vor ein paar Tagen war es eine spanische Zeitung, die ihn mit Real in Verbindung gebracht hat. Wobei die ihn wohl nicht wollen. Er soll jedenfalls unglücklich sein und zurück wollen. Es war entweder die Marca und/oder Don Balon. Wie seriös das ist, steht sicher auf nem anderen Blatt, aber ich kann mir vorstellen, dass das nicht ganz aus der Luft gegriffen ist.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • War von "Don Balon" und ist somit frei erfunden. Kann man also so bewerten, als wäre diese Meldung niemals in die Welt gesetzt worden. Genau diese Aussagekraft hat sie nämlich.

  • Für die 15 Mio die Coutinho zu viel verdient hätte man die Gehaltserhöhung für Alaba wohl ein paar Jahre zahlen können.

    Das ist eine Milchmädchenrechnung.

    Coutinho war deshalb in der Leihgebühr so günstig, weil er diesen Riesengehaltsposten aufweist.

    Macht in Summe für ein Jahr etwas über 30 Mio. Das ist immer noch sehr günstig für einen Spieler dieser grundsätzlichen Qualität.

    Barca zB war bereit, pro Jahr seines 4,5 (richtig?) Jahresvertrages deutlich über 50 Mio zu zahlen (140 Mio:4,5 + Gehalt.


    Heißt also, hätte er ein „normales“ Bayerngehalt - also so um die 15 Mio - hätte man eben auch 15 Mio an Leihgebühr berappen müssen. Sieht man doch vergleichbar an Perisic.

    Und daher haben die reinen Gehaltskosten eben so rein gar nichts mit den anderen Spielern zu tun. Dass es unter dem Strich eine gehörige Fehlinvestition bei Coutinho war, steht auf einem anderen Blatt, hat mit dem Ganzen aber nichts zu tun.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Ich hatte das vor ein paar Tagen hier gelesen.


    https://www.fussballeck.com/bu…m-2-anlauf-zu-real-holen/

    Die Basis dieses Artikels ist Don Balon.

    Da kann man auch gleich blofelds Transferideen glauben, die haben in etwa den selben Kenntnisstand.

    Das ganze fußt auf der Info, dass Zidane ihn damals wollte.

    Genau wie die Thiago zu Pep, Griezmann zu uns oder andere Gerüchte, die einfach nur Running Gags sjnd.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Die Basis dieses Artikels ist Don Balon.

    Da kann man auch gleich blofelds Transferideen glauben, die haben in etwa den selben Kenntnisstand.

    Das ganze fußt auf der Info, dass Zidane ihn damals wollte.

    Genau wie die Thiago zu Pep, Griezmann zu uns oder andere Gerüchte, die einfach nur Running Gags sjnd.

    Ist natürlich denkbar ja, aber dass er nicht so richtig glücklich ist in München, glaube ich schon. Aber das wäre er bei anderen Vereinen wahrscheinlich auch, wenn er ständig verletzungsbedingt ausfällt. Ob er bei Real oder sonst wo auch ständig verletzt wäre, kann niemand sagen, aber ausgeschlossen ist es nicht.

    Wenn er wieder fit ist und längere Zeit verletzungsfrei bleibt, kann er uns mit Sicherheit viel Freude bereiten. Man steckt eben nicht drin und bei solchen Summen, ist das sehr ärgerlich, für Spieler und Verein.

    Auf geht's Ihr Roten:!:


    Die nächste Meisterschaft ist zum Greifen nah.

  • Ich hoffe, dass ein Weggang Alabas im Verein gar nicht groß in Erwägung gezogen wird. Es streiten sich nämlich mit ihm, Alphonso Davies und Lucas Hernandez drei Hochkaräter um zwei Positionen in der linken Abwehrseite. Schließlich sind wir hier beim FC Bayern.


    Lasst die Spiele beginnen!

    "Es gibt zuviel' Leute, die sagen zu wenig; die reden einfach zuviel."

    Klaus Lage

  • Ich hoffe, dass ein Weggang Alabas im Verein gar nicht groß in Erwägung gezogen wird. Es streiten sich nämlich mit ihm, Alphonso Davies und Lucas Hernandez drei Hochkaräter um zwei Positionen in der linken Abwehrseite. Schließlich sind wir hier beim FC Bayern.


    Lasst die Spiele beginnen!

    Eben. Zu viel ist das sicher nicht. Eigentlich fehlt da sogar noch ein BU, wenn man die Positionen doppelt besetzt haben will.


    Aber 6 stammplatztaugliche Spieler für die 4 Positionen in der Abwehr ist Minimum. Mit 3 für 2 Positionen auf links ist man damit im Soll.

    0

  • Das schreibst du im Sinne eines Finanzvorstands.


    Alaba wird aber nicht unbedingt mit dieser Logik denken, von daher kann es schon sein, dass er sich mit den Gehaltsdimensionen eines Coutinhos vergleicht. Im Sinne einer Verhandlungsspokerei kann man das vielleicht sogar als Schachzug gelten lassen, obwohl das natürlich in Zeiten der Coronakrise alles andere als gut aussieht.

    "Es gibt zuviel' Leute, die sagen zu wenig; die reden einfach zuviel."

    Klaus Lage

  • Ich denke nicht mal, dass Alaba das Gehalt von Coutinho als Referenz nimmt. Coutinho war nur ein Jahr da. Das werden alle Beteiligten schon realistisch einschätzen können (Last-Minute-Nottransfer, nachdem sich die Sane-Geschichte zerschlagen hatte)


    Alaba wird sich an vergleichbaren Spielern orientieren. Sprich langjährige Leistungsträger, die mit Ende 20/ Anfang 30 ihren letzten längerfristigen Vertrag abgeschlossen haben. Er wird in die Müller/Lewandowski/Neuer-Gehaltsklasse einsteigen wollen.


    Bieten wir ihm das, dann wird er einen neuen Vertrag bis 23 oder 24 unterschreiben.

    0

  • so wie BayernFan sehe ich das auch.

    Vielleicht einen Tick darunter, weil AV und IV idR nicht ganz so hoch bezahlt werden, aber in der Region wird er sich schon sehen und ich vermute, das wird er auch anderswo verdienen können.

    Das müssen wir ihm dann auch bezahlen, wenn wir ihn halten wollen und das ist mE auch gerechtfertigt.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Ich denke nicht mal, dass Alaba das Gehalt von Coutinho als Referenz nimmt. Coutinho war nur ein Jahr da. Das werden alle Beteiligten schon realistisch einschätzen können (Last-Minute-Nottransfer, nachdem sich die Sane-Geschichte zerschlagen hatte)

    Das bestimmt nicht. Dennoch zeigt es, was prinzipiell möglich ist. Das wird relativ gesehen unser Gehaltsgefüge bestimmt einige Prozent höher drücken, was nicht heißt, dass das jetzt die neue Obergrenze ist.

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • Das bestimmt nicht. Dennoch zeigt es, was prinzipiell möglich ist. Das wird relativ gesehen unser Gehaltsgefüge bestimmt einige Prozent höher drücken, was nicht heißt, dass das jetzt die neue Obergrenze ist.

    Ja, der Coutinho-Transfer war unterm Strich ein großer Reinfall.


    Vor allem natürlich, weil er sportlich einfach ziemlich gefloppt ist. Der Preis ist natürlich happig und zeigt Spielern und Vereinen, dass bei uns einiges zu holen ist. Andererseits dürfte das auch so in der Branche bekannt sein.


    Dennoch wäre das Geld anderweitig besser angelegt gewesen...

    0

  • Ja, der Coutinho-Transfer war unterm Strich ein großer Reinfall.


    Vor allem natürlich, weil er sportlich einfach ziemlich gefloppt ist. Der Preis ist natürlich happig und zeigt Spielern und Vereinen, dass bei uns einiges zu holen ist. Andererseits dürfte das auch so in der Branche bekannt sein.


    Dennoch wäre das Geld anderweitig besser angelegt gewesen...

    Dass er gefloppt ist und demzufolge viel zu viel Geld floss, ist - denke ich - unstrittig.

    Aber die Summen sind doch nicht ungewöhnlich.

    30 Mio für 1 Jahr.
    Das wird uns Sane auch kosten, ohne dass er das Standing von Coutinho hatte.


    Klar ist die Rechnung nicht ganz sauber, weil der Vorteil des Wiederverkaufswerts den Vorteil der Kurzfristigkeit sicher übersteigt. Dennoch ist einfach seit Langem klar, was bei uns grundsätzlich möglich ist. Ich glaube nicht, dass so ein Kurfrist-Sonderdeal da irgendetwas verändert hat.

    ME gab es da in den letzten Jahren nur 1 Aktion, die das Gehaltsgefüge unmittelbar deutlich verschob und das war die Götze Verpflichtung.
    Alles andere ist der normale Rahmen, der mE keine (großartigen) Einflüsse auf die aktuellen Entwicklungen nimmt.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Ich gebe dir Recht, dass man durch Davies und Hernandez auf Alabas Positonen gute Alternativen hat, aber ob gerade der Franzose dessen Qualität hat, bezweifle ich. Auch Süle sehe ich nicht auf dem Niveau, auch wenn er natürlich auf der anderen Seite spielt.

    Das problem ist das Alaba auf einem niveau liefert auf dem man lange suchen muss. Als klassischer Verteidiger ist ihm Hernandez (vielleicht) überlegen aber ich glaube kaum das er auch an die Skills in der Spieleröffnung an ihn rankommt. Und eigentlich ist das ja noch wichtiger bei uns.


    Dazu kommt noch - und ich finde das sollte man nicht unterschätzen - das Alaba eben sehr zuverlässig und wenig verletzt ist und das eben schon seit sehr langer zeit bei uns, außerdem harmoniert er halt perfekt mit Davies.


    Ich sehe ehrlich gesagt nicht viele argumente die für Hernandez sprechen, wenn man mal die ablöse weg lässt. Und nach dieser zur handeln wäre halt ziemlich bescheuert.

    Letztlich ist es halt schwer Hernandez zu beurteilen, dafür war er viel zu wenig fit. Aber ich befürchte das sich das nicht allzu sehr ändern wird. Und dann hat man sich ein richtiges Ei ins Nest gelegt.

  • Letztlich ist es halt schwer Hernandez zu beurteilen, dafür war er viel zu wenig fit. Aber ich befürchte das sich das nicht allzu sehr ändern wird.

    Woran machst du das fest?


    Vor der aktuellen Verletzungsproblematik (und hier kann man mit Sicherheit der Meinung sein, dass es ein zu großes Risiko war ihn zu holen) ist er genau einmal für 5 Wochen ausgefallen. Alle anderen Verletzungen haben nie länger als 2 Wochen gedauert.


    Daraus jetzt pauschal für die Zukunft vorherzusagen, dass er selten fit ist, halte ich für übertrieben.


    Thiago beispielsweise hat eine deutlich schlimmere Krankenakte und ist inzwischen auch relativ regelmäßig fit und kaum einer will noch auf ihn verzichten.



    Wie es bei Hernandez läuft, kann mMn keiner seriös vorhersagen.



    Dennoch kann man natürlich über die Sinnhaftigkeit des Transfers - und vor allem der Konditionen - diskutieren.


    Bedarf in der IV hatten wir zu dem Zeitpunkt schon.

    Boateng stand schon damals auf dem Abstellgleis.

    Hummels haben wir top verkauft.


    Man hatte also mit Süle nur noch einen IV.

    Alaba war noch ganz klar als LV eingeplant.

    Dazu hatte man noch Pavard, der eben auch für rechts eingeplant war.


    Bedarf war da. Der Fehler waren mMn die 80 Mio. Das hätte man nie hinlegen dürfen.

    0