• Das ist doch legitim. Er hat einen Vertrag und den erfüllt er halt. Wenn der Verein kein ansprechendes Angebot macht, dann ist das eben so. Das kann man doch dem Spieler oder dem Berater nicht zum Vorwurf machen und die haben bisher keine schmutzige Wäsche gewaschen. Das wird man ja wohl noch sagen dürfen.

    Einerseits legitim, dass Zahavi es hinauszögert, andererseits hätte der Verein den Vertrag früher verlängern sollen? Wie denn dann bitte?

    Warum sollten sie auch schmutzige Wäsche waschen, spielt die Zeit doch gnadenlos für sie?


    Alaba zieht nach und will die Ablöse in Gehalt umgemünzt sehen. Legitimes Argument.

    Nö, bei dieser kruden Logik sollte man seine Zurechnungsfähigkeit prüfen.

    Dass man als Verein hier aber die Rechnung ohne den Wirt gemacht hat, sieht man ja daran, dass Kalle vor Wochen gesagt hat, niemand werde ohne Ablöse wechseln. Nun. Unter Zugzwang sind hier weder Thiago, noch Alaba. Die werden auch im kommenden Jahr Stammspieler sein und können sich dann 2021 aussuchen, wo sie spielen wollen. Und das Schöne ist, der Verein kann auch im nächsten Sommer noch ein verbessertes Angebot abgeben.

    Man hat auch einen Götze und Kroos zum Wechsel genötigt, Ähnliches wird nun bei Thiago und Alaba gemacht werden, wenn sie nicht langsam zu Potte kommen. Ulis Warnschuss war nur der Vorgeschmack, dann gibt es eben eine schmutzige Scheidung.

    Die werden auch im kommenden Jahr Stammspieler sein und können sich dann 2021 aussuchen, wo sie spielen wollen. Und das Schöne ist, der Verein kann auch im nächsten Sommer noch ein verbessertes Angebot abgeben.

    Komplett utopisch, hat es hier in der Form seit Ballack nicht mehr gegeben, und werden wir auch nicht machen, stattdessen auf einen Wechsel drängen.


    Mir wäre es auch lieber, die Themen wären geklärt, aber das brauch ich doch den Spielern nicht zum Vorwurf machen.

    Wem denn dann? Wie gesagt, sie zögern es bewusst so lange heraus als zusätzliches Druckmittel, und dann sind sie daran auch nicht Schuld?


    Wie gesagt, der Verein hat jederzeit die Möglichkeit, eine Deadline zu setzen, um Planungssicherheit zu haben und das Thema zu beenden.

    Deadline ist Transferschluss. Bis dahin hat man sich auf Verlängerung oder einen Wechsel geeinigt.

    Wir sind es doch als Verein auch, die hier Corona und die Medien als Druckmittel nutzen. Da braucht man sich eben auch nicht beschweren, wenn die Spieler und Berater nicht einknicken.

    Corona als Druckmittel? Wie lächerlich ist das denn bitte? Es ist doch nicht von der Hand zu weisen, dass die Vereine massiv weniger einnehmen, aber wir nutzen das als Druckmittel?

  • Corona als Druckmittel? Wie lächerlich ist das denn bitte? Es ist doch nicht von der Hand zu weisen, dass die Vereine massiv weniger einnehmen, aber wir nutzen das als Druckmittel?

    das ist ja dann noch lächerlicher unter solchen Voraussetzungen auf einen Wechsel zu drängen, für eine Ablöse die kaum einer bezahlen kann und will. den Zeitpunkt und wohin entscheidet nun mal der Spieler.

    wir setzen uns selbst unter Druck mit solchen Aussagen und Auftritten.

    0

  • das ist ja dann noch lächerlicher unter solchen Voraussetzungen auf einen Wechsel zu drängen, für eine Ablöse die kaum einer bezahlen kann und will. den Zeitpunkt und wohin entscheidet nun mal der Spieler.

    wir setzen uns selbst unter Druck mit solchen Aussagen und Auftritten.

    Es gibt da schon noch diverse solvente Clubs, zwei Scheich-Spielzeuge, bei denen Geld auch jetzt nicht wirklich eine Rolle spielt bspw., und die auch Bedarf in der IV haben.

  • Man hat auch einen Götze und Kroos zum Wechsel genötigt, Ähnliches wird nun bei Thiago und Alaba gemacht werden, wenn sie nicht langsam zu Potte kommen. Ulis Warnschuss war nur der Vorgeschmack, dann gibt es eben eine schmutzige Scheidung.

    Na da bin ich ja mal gespannt wie der FC Bayern die Spieler zum Wechsel drängen will. Gleichzeitig natürlich auch für eine Ablöse, die man nach Außen gut verkaufen kann, also jenseits der... sagen wir 40 Millionen? Wovon träumst du nachts? Welche Transfers hat es denn aktuell gegeben? Sané, Havertz, Werner und... äh... ja. Ach ja, Hakimi war da noch und Zyiech.


    Ich bin sicher, der Verein wird sich ganz doll auf die Schulter klopfen können, wenn Thiago und Alaba für jeweils 10 Millionen wechseln. Dann hat man es aber allen gezeigt und hier bin ich auf die Diskussionen gespannt. Da brauchst du auch nichts von Scheichklubs erzählen. Hätten die Interesse oder wären die Spieler interessiert, wäre das längst Thema. Bei Alaba geht es scheinbar nur um die beiden Spanier und bei Thiago nur um Liverpool. Keiner der genannten Klubs hat aktuell das Geld und die Spieler werden nicht nach Manchester wechseln, nur weil du das herbei fabulierst.


    Der FCB wird einen Teufel tun und die Spieler zum Wechsel drängen. Mit was denn? Glaubst du, man macht einen auf Real und entzieht ihnen die Rückennummer? Wenn die Spieler es auf einen Wechsel im Sommer 2021 anlegen, dann wird genau das passieren und sie werden bei uns bis dahin Stammspieler sein. Eventuell passiert noch was im Winter, aber zu glauben, dass wir sie aus dem Verein drängen, ist doch absurd. Vor allem, wenn sie gehen, löst das nicht das anschließende Problem, dass wir die beiden auch noch ersetzen müssen.


    Da wird überhaupt nichts passieren und ob es dir gefällt oder nicht, es geschieht uns dann auch zurecht. Nicht, weil wir hätten eher verlängern müssen, sondern weil wir dann mal am anderen Ende der Methode sind, mit der wir seit Jahren andere Vereine nötigen uns Spieler für gedrückte Ablösen, oder gar für lau abzugeben. Ich kann nicht selbst so auf dem Markt agieren und dann Radau machen, wenn einer bei uns das gleiche macht. Gut, kann man schon, aber dann ist man scheinheilig.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Es gibt da schon noch diverse solvente Clubs, zwei Scheich-Spielzeuge, bei denen Geld auch jetzt nicht wirklich eine Rolle spielt bspw., und die auch Bedarf in der IV haben.

    wünschen kannst dir viel... ob Alaba will oder die Clubs? die sparen alle und dringend Bedarf für heuer sehe ich bei keinem.

    0

  • dreydel Du findest die Forderung von Alaba legitim, weil LH so viel Ablöse gekostet hat? Was für ein Unsinn.


    Man könnte allerhöchstens damit kommen was ein Ersatz kosten würde. Aber selbst da würde man mMn. einen deutlich jüngeren Spieler finden, der im Gesamtpaket vielleicht sogar mit Ablöse günstiger wäre und uns aktuell nicht über die Maße Schwächen würde.


    Im Endeffekt gibt es aber doch nur zwei wichtige Faktoren. Einmal wie gut der Spieler ist bzw. wie wichtig er für den Verein ist und dann die Frage wie er ins Gehaltsgefüge passt und wo er sich da, auf den ersten Faktor bezogen, einordnen könnte.

    Kein Verein würde sich das Gehaltsgefüge kaputt machen, selbst wenn ein Neuzugang inkl. der Ablöse teurer wäre als die VVL. zum gewünschten Gehalt.

  • Jetzt kommt mal wieder runter , er wird hier schon verlängern und dann haben sich alle wieder lieb, er hat nichts anderes gemacht als andere vor ihm und viele Spieler nach ihm tun werden ;);)


    wir sollten nicht immer so nachtragend sein und endlich mal davon wegkommen , dass die Spieler hier alle nur spielen weil München so toll ist ... jeder ist, wenn es um Kohle geht in erster Linie purer Egoist ..,


    und mal ehrlich , würdet ihr euch anders verhalten ?? Ich nicht :thumbsup:;);)

  • Ich bin sicher, der Verein wird sich ganz doll auf die Schulter klopfen können, wenn Thiago und Alaba für jeweils 10 Millionen wechseln. Dann hat man es aber allen gezeigt und hier bin ich auf die Diskussionen gespannt. Da brauchst du auch nichts von Scheichklubs erzählen. Hätten die Interesse oder wären die Spieler interessiert, wäre das längst Thema. Bei Alaba geht es scheinbar nur um die beiden Spanier und bei Thiago nur um Liverpool. Keiner der genannten Klubs hat aktuell das Geld und die Spieler werden nicht nach Manchester wechseln, nur weil du das herbei fabulierst.


    Der FCB wird einen Teufel tun und die Spieler zum Wechsel drängen. Mit was denn? Glaubst du, man macht einen auf Real und entzieht ihnen die Rückennummer? Wenn die Spieler es auf einen Wechsel im Sommer 2021 anlegen, dann wird genau das passieren und sie werden bei uns bis dahin Stammspieler sein. Eventuell passiert noch was im Winter, aber zu glauben, dass wir sie aus dem Verein drängen, ist doch absurd. Vor allem, wenn sie gehen, löst das nicht das anschließende Problem, dass wir die beiden auch noch ersetzen müssen.


    Da wird überhaupt nichts passieren und ob es dir gefällt oder nicht, es geschieht uns dann auch zurecht. Nicht, weil wir hätten eher verlängern müssen, sondern weil wir dann mal am anderen Ende der Methode sind, mit der wir seit Jahren andere Vereine nötigen uns Spieler für gedrückte Ablösen, oder gar für lau abzugeben.

    Du verkaufst deine scheinbaren Vermutungen als Fakten, obwohl sie es anscheinend nicht sind. Bei 10 Mio. Geboten werden beide in der Tat bleiben (müssen).

    Komisch, dass wir seit Ballack keinen Stammspieler mehr haben ablösefrei ziehen lassen, und jetzt unterstellst du, wir machen es nun zweifach, weil die Spieler es so wollen? Götze wollte es auch, Kroos war es egal, und beide wechselten dennoch. Deiner These fehlt mE jegliche Grundlage.

    Wo haben wir denn Vereine genötigt, Spieler für gedrückte Ablösen oder für lau abzugeben? Mir fällt da nur Vidal 2011 ein, und geklappt hat es nicht, obwohl wir mehr bezahlt hätten, als es Juve für den Wechsel letztlich getan hat. Lewandowski wollte man doch bezahlen, und auch Schalke konnte Goretzka und Nübel ein Jahr vorher abgeben, wollten sie aber nicht.

  • Jeder ist für sein eigenes Verhalten verantwortlich. Egal von wem oder durch was auch immer verursacht ist es eben unvorteilhaft für den Club im Frühjahr noch mit 4 absoluten Leistungsträgern verlängern zu müssen die man allesamt im Club unbedingt halten wollte.
    Ob man es nun hören will oder nicht kommt eine zusätzliche Komplikation durch Covid zu der sowieso schon unvorteilhaften Ausgangslage und zwar finanzieller und zeitlicher Natur.
    Und grundsätzlich finde ich schon das man von verdienten Spielern die man ja halten möchte erwarten kann das man auf diese für Clubs besonderen Umstände Rücksicht nimmt und zumindest zeitnah Entscheidungen trifft.

    Thiago hat das MMn gerade noch zeitnah gemacht( obwohl ich nicht verstehen kann warum er plötzlich seine Meinung ändert), bei Alaba jedoch der ja nun wiederholt hat das er in der FCB Familie bleiben möchte, ist das Verhandlungsverhalten spätestens nach Beendigung der CL zweifelhaft. Denn wenn Vater Alaba jetzt poltert das man andere Vorstellungen als der FCB habe, gleichzeitig akzeptiere das Alaba nicht dem top Verdiener Lewa gleichgestellt werden kann und will, dann muss man schon fragen warum es jetzt keine Einigung sondern eine Verzögerungstaktik gibt. Das riecht schon danach das eine zu sagen und dann das andere zu tun. Das das FCB Management darüber verstimmt ist kann man nachvollziehen.Also wenn Alaba es ernst meint das setzt er sich jetzt hin und verhandelt 2-3 Tage hart mit dem FCB mit einem Ergebnis so oder so, denn es geht ja nur um das finanzielle. Das schuldet er den FCB um Planungssicherheit zu haben.


    Auf dem anderen Blatt steht die Vorgehensweise von UH die wenn man darüber reflektiert keinerlei Mehrwert für den FCB hat, im Gegenteil alles das was er gesagt hat, hätte er Alaba unter vier Augen sagen sollen. Allem Ärger und Berechtigung zum Trotz. Denn dieses Vorgehen, das ja wohl auf Zahavi gezielt hat, War eben kein Blattschuss sondern hat ziemlichen Kollateralschaden bei den Alabas verursacht. Denke schon das man trotzdem sich noch einigen kann aber der Spielraum ist minimal.


    Mmn hat der Auftritt von UH zu diesem Zeitpunkt null Mehrwert für den FCB - im Gegenteil er verkompliziert die Dinge.
    Auch das blackmailen von anderen Clubs in Sachen Thiago ist zu diesem Zeitpunkt lächerlich und wird die Clubs kaum bewegen sich anders zu verhalten.


    Der FCB hat alle Karten in der Hand- nicht die besten aber der FCB entscheidet zumindest selbst ob man verlängert, verkauft oder auslaufen lässt. Nachdem die Entscheidungen getroffen sind kann man sich immer noch in eine TV Runde setzen und auf Berater und Clubs schimpfen wenn man es für angebracht hält. Aber zu diesem Zeitpunkt ist es einfach nicht mehr clever. Früher hat UH mit diesem Vorgehen Leute beeindrucken können aber heute werden Leute einfach nur darüber lächeln.


    Und abgesehen davon finde ich es sehr sehr zweifelhaft das man solche wichtigen Verhandlungen über die Öffentlichkeit sprich Bild spielt und dann offensichtlich garniert mit falschen Zahlen zumindest wenn man der Neuer und Alaba Seite glaubt. Dagegen stehen die völlig geräuschlosen Verhandlungen mit Müller. Also werden in beiden Fällen die Berater schon auch irgendwie sich nicht ganz so seriös verhalten haben- aber am Ende entscheiden sowieso nur die Spieler aktiv oder passiv. Und wie gesagt ausreizen zu diesem Zeitpunkt ist mMn nicht die glücklichste Strategie.

  • Du verkaufst deine scheinbaren Vermutungen als Fakten, obwohl sie es anscheinend nicht sind. Bei 10 Mio. Geboten werden beide in der Tat bleiben (müssen).

    Komisch, dass wir seit Ballack keinen Stammspieler mehr haben ablösefrei ziehen lassen, und jetzt unterstellst du, wir machen es nun zweifach, weil die Spieler es so wollen? Götze wollte es auch, Kroos war es egal, und beide wechselten dennoch. Deiner These fehlt mE jegliche Grundlage.

    Wo haben wir denn Vereine genötigt, Spieler für gedrückte Ablösen oder für lau abzugeben? Mir fällt da nur Vidal 2011 ein, und geklappt hat es nicht, obwohl wir mehr bezahlt hätten, als es Juve für den Wechsel letztlich getan hat. Lewandowski wollte man doch bezahlen, und auch Schalke konnte Goretzka und Nübel ein Jahr vorher abgeben, wollten sie aber nicht.

    Wir haben seit Ballack keinen für lau verloren, weil seitdem noch jeder verlängert hat, den wir halten wollten und nur Spieler gegangen sind, die wir auch nicht unbedingt halten wollten. Kroos ist am Ende zu Real Madrid gewechselt, einem Verein, zu dem er scheinbar auch wechseln wollte. Allerdings für eine Ablöse, die hier allgemein hin als zu niedrig empfunden wird.


    Aktuell scheint Liverpool jedenfalls keine Anstalten zu machen, oder machen zu können, um die geforderten 30 Millionen für Thiago zu zahlen. Zu Alaba hörst du im Grunde außer Barca überhaupt nichts und die haben aktuell ganz andere Sorgen. Hier frage ich mich einfach wie du auf die Idee kommst, die Spieler könnten durch uns aus dem Klub gedrängt werden und zu einem Scheichklub wechseln. Wenn es für keinen dieser Klubs ein Problem sei, die Ablöse zu stemmen, dann frage ich mich, warum keiner in der Verlosung ist? Warum wohl? Weil die Spieler eben auch mitzureden haben.


    Und welche Spieler wir durch diese Methoden bekommen haben? Nun. Goretzka haben wir schon lange vor dem 01.01. schöne Augen gemacht, bevor Schalke ihn ablösefrei ziehen lassen musste. Lewandowski? Da boten wir seinerzeit angeblich läppische 25 Millionen und Dortmund behielt ihn lieber noch ein Jahr. Bei Vidal hat man es versucht. Dem Vernehmen nach haben wir uns sehr früh mit Sané beschäftigt, obwohl City mit ihm verlängern wollte, was dieser dann angeblich aufgrund unseres Interesses nicht in Betracht zog. Da war ein gewisser Hudson-Odoi, mit dem man scheinbar komplett einig war, ehe man sich überhaupt erst mit Chelsea befasst hat und die man so unter Druck zu setzen versuchte, ehe er dann doch dort unterschrieb, weil er nicht wechseln durfte. Bei Nübel war man jetzt auch sehr früh dran, auch wenn hier wohl eher der Vorwurf an Schalke geht, nicht früher verlängert zu haben. Kommt einem bekannt vor, oder?


    Es gibt sicher noch andere Beispiele, wo wir extrem früh an Spieler herangetreten sind, um den abgebenden Verein unter Druck zu setzen. Man kann das als "Das übliche Geschäft" bezeichnen, aber wenn das so ist, dann gibt es auch keinen Grund, bei Thiago oder Alaba zu jammern. Wenn die beiden sich bereits mit einem anderen Klub einig sind und bei Thiago hat Uli das ja IMHO mehr oder minder bestätigt, dann ist das halt so. Die beiden haben nur noch 10 Monate Vertrag, werden hier Stamm spielen und im Sommer ein Handgeld kassieren. Warum sollten die sich jetzt zu einem anderen Verein drängen lassen? Mit welchem Druckmittel denn? Das hast du bisher noch niemandem verraten. Vielleicht möchtest du das ja mal tun, wenn du dir so sicher bist und anderen vorwirfst, sie würden falsch liegen.


    Wenn wir in einer so guten Verhandlungsposition wären, müssten wir nicht Hoeneß in den DoPa schicken, um eine Reaktion zu provozieren.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Wie lange wird schon ohne Ergenis verhandelt ?

    [user='8566']dreydel[/user] Du findest die Forderung von Alaba legitim, weil LH so viel Ablöse gekostet hat? Was für ein Unsinn.

    Hat ja dann mit Geldgeilheit nix mehr zu tun wenn der Spieler sagt " die Ablöse die Ihr für einen anderen gespart habt, könnt Ihr mir ausbezahlen".

    Solche Spieler brauchen wir nicht.

    Mit solchen Spielern bricht das Gerüst FcB zusammen.

    Er soll einfach nur gehen bevor er im Stadion ausgepfiffen wird.

    Ich geb mein Herz für Dich , für Bayern lebe ich, ich lass dich nie im Stich

  • Von wem wird er denn ausgepfiffen? Von welchen Zuschauern denn? Und wenn mal wieder welche ins Stadion dürfen, ist das längst vergessen bzw sind das die selben, die auch Kovac besungen haben.


    Alaba wird im Stadion ganz sicher keine negative Reaktion erleben.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Jetzt kommt mal wieder runter , er wird hier schon verlängern und dann haben sich alle wieder lieb, er hat nichts anderes gemacht als andere vor ihm und viele Spieler nach ihm tun werden ;);)


    wir sollten nicht immer so nachtragend sein und endlich mal davon wegkommen , dass die Spieler hier alle nur spielen weil München so toll ist ... jeder ist, wenn es um Kohle geht in erster Linie purer Egoist ..,


    und mal ehrlich , würdet ihr euch anders verhalten ?? Ich nicht :thumbsup:;);)

    :thumbsup:Ich mit Sicherheit.:thumbsup:

    Hat was mit Linientreue, Ehre und Moral und Verantwortungsgefühl zu tun.

    Ich geb mein Herz für Dich , für Bayern lebe ich, ich lass dich nie im Stich

  • Also mal ganz ehrlich: Alaba hat in seiner Karriere bisher sehr, sehr viel Geld verdient und egal, wo er in den nächsten drei, vier Jahren spielen wird, wird noch eine ganze Menge dazu kommen.


    Selbst wenn er heute seine Karriere beendet, werden er, seine Kinder und Kindeskinder zeitlebens luxuriös leben können.


    Bestimmt kommt jetzt wieder der Einwurf, dass die Stars ja auch einen ganz anderen Lebenstil führen.


    Aber mal im Ernst: Niemand kann mit 15, 16 oder 17 Mio./Jahr Sorgen haben, seinen Lebensstil nicht beibehalten zu können.


    An seiner Stelle würde ich mir lediglich überlegen, wo ich und meine Familie denn in den nächsten Jahren spielen/leben will und eine Unterschrift nicht von zwei,drei Millionen ( klingt doof) oder Vertragskleinigkeiten abhängig machen.

    Was nicht heißt, dass man nicht verhandeln darf.


    Egal wie integer oder eben nicht sich Alaba und seine Berater verhalten haben, müsste es doch klar gewesen, dass die Art und Weise und die Dauer der Verhandlungen Alaba in ein schlechtes Licht stellen werden.

  • Stell dir mal vor es gibt tatsächlich noch Menschen die in insgesamt 38 Berufsjahren nur einmal gewechselt haben, trotz der heutigen üblichen Headhunter.

    :thumbsup: Linientreue und Verantwortung für den Betrieb und die Mitarbeiter ohne den letzten Cent rauszuquetschen, das hat was mit Moral und Ehre zu tun.

    Alles andere sind Wanderprediger, heute hier und morgen da.

    Sehr eigenwillige Interpretation.

    Dem Großteil ist es heute doch gar nicht mehr möglich 38 Jahre in einem Betrieb zu bleiben.

    Die (Arbeits)Welt um dich herum, hat sich in den letzten 38 Jahren stark verändert.

  • Kann man so in den Raum stellen wenn man weiß das es eh nie passieren wird😂😂

    Vielleicht tut die aktuelle Situation sogar gut, vielleicht lernt man ja daraus....😉

    :thumbsup::thumbsup::thumbsup::thumbsup::thumbsup::thumbsup::thumbup::thumbup::thumbup::thumbup::thumbup::thumbup::thumbup::thumbup::thumbup::thumbup::thumbup::thumbup::thumbup::thumbsup::thumbsup::thumbsup::thumbsup::thumbsup::thumbsup::thumbsup::thumbsup:


    8oJemand der weiß dass er nix weiß, weiß mehr als der, der nicht weiß, dass er nix weiß :huh:

    Ich geb mein Herz für Dich , für Bayern lebe ich, ich lass dich nie im Stich

  • Jetzt kommt mal wieder runter , er wird hier schon verlängern und dann haben sich alle wieder lieb, er hat nichts anderes gemacht als andere vor ihm und viele Spieler nach ihm tun werden ;);)


    wir sollten nicht immer so nachtragend sein und endlich mal davon wegkommen , dass die Spieler hier alle nur spielen weil München so toll ist ... jeder ist, wenn es um Kohle geht in erster Linie purer Egoist ..,


    und mal ehrlich , würdet ihr euch anders verhalten ?? Ich nicht :thumbsup:;);)

    Das hab ich mir bei dir schon gedacht. Geldgier frisst Hirn und Charakter.

    0

  • Von wem wird er denn ausgepfiffen? Von welchen Zuschauern denn? Und wenn mal wieder welche ins Stadion dürfen, ist das längst vergessen bzw sind das die selben, die auch Kovac besungen haben.


    Alaba wird im Stadion ganz sicher keine negative Reaktion erleben.

    warum auch, was er macht ist legitim.

    Wir alle wissen doch nicht welche Gehälter da bei Wechsel 2021 Im Raum stehen und die 25 kann ich mir im Madrid oder Barcelona, bei beiden fallen 2021 enorme Gehälter weg, schon vorstellen.
    Es wird hier hoffentlich auch niemand so blauäugig sein zu glauben, dass die Spielerseite (Zahavi) nicht auch die beiden Spanier wegen ablösfreien Wechsel 2021 bereits abgeklopft hat, dass ist sein Job.

    0