• Wieso hängen sich soviele an den Bonuszahlungen auf?

    Das wird bei anderen Verträgen bei uns nicht viel anders aussehen.

    Der Verein wird sich mit Sicherheit für den Fall absichern das z.b. die CL Plätze verpasst werden.

    Nun ja. Wenn es aber stimmt, dass Hernandez 13+Boni, Müller 15+, Neuer 18+ und Lewy gar 19,5+Boni bekommen, wie das kürzlich zu lesen war, dann verstehe ich Alaba absolut, wenn er 11+6 als geringe Wertschätzung ansieht.


    Ich glaube, wenn man all die Aussagen der letzten Wochen und Monate addiert, wird es auch genau darum gehen. Nicht die absolute Summe, sondern die Verteilung des Risikos und da sind 11 Millionen garantiert eben kein so großzügiges Angebot. Gerade mit Blick auf das, was Hernandez bekommen soll. Da war ja auch schon mal von 20 Millionen die Rede. Würde Alaba wirklich 20 Millionen+ fordern, wären die Gespräche vor Monaten schon geplatzt und er hätte einen Wechsel angestrebt.


    Gerade weil diese Summen zuletzt mal genannt wurden, aber eben nicht die dazu gehörigen Prämien, würde es mich nicht wundern, wenn wir da bei Lewy doch Richtung 20+5 blicken und die Aussagen von Zahavi eine ganz andere Brisanz bekämen. Der betont doch nicht ohne Grund, er wisse sehr genau, was Lewandowski verdiene und im Gegensatz zu vielen hier unterstelle ich dem Mann nicht einfach so zu lügen. Dafür gibt es nämlich keinen Anhaltspunkt.


    17/18 Millionen mögen für Alaba marktgerecht sein, aber eben nicht, wenn 1/3 davon reines Risiko für den Spieler darstellen. Ein leistungsorientierter Vertrag macht doch nur Sinn, wenn der Spieler die Möglichkeit hat, mehr zu verdienen als er das bei einem ausgewogeneren Verhältnis könnte. Hier müsste Alaba ja wirklich jedes Jahr das absolute Maximum an persönlicher und vermutlich auch Mannschaftsleistung erreichen, um am Ende lediglich seinen regulären Marktwert zu bekommen. Warum soll er sich darauf einlassen? Man hat ja auch mit Neuer und Müller verlängert als durch Corona schon absehbar war, dass man Einnahmen verlieren werde. Warum spart man dann bei ihm?


    Alaba verhält sich in der ganzen Sache sicherlich sehr unglücklich und sicher auch stellenweise scheinheilig, aber der FCB spielt sicherlich nicht mit einem fairen Blatt. Das sah man schon daran, dass mal wieder Zahlen nach Außen getragen worden sind, um den Spieler in ein schlechtes Licht zu rücken. Das hat schon Neuer nicht gepasst.


    Wenn man sieht, dass Brazzo hier teilweise mit Brachialgewalt den Kader umpflügt und am Ende sogar Ulreich auszahlt, damit der nur ja geht, traue ich es ihm auch zu, dass er hier Alaba ein solches Angebot macht, welches der nicht annehmen kann. Man darf ja nicht vergessen, dass Brazzo auch noch seinen 80 Millionen-Transfer verteidigen muss. Ohne Alaba im Team gelingt das sicherlich leichter als mit.


    Es bekleckert sich hier am Ende einfach keine Seite mit Ruhm. Ich nehme Alaba durchaus ab, dass er bleiben möchte. Würde er eine neue Herausforderung wollen, hätte er das längst sagen können. Dazu braucht es nicht diesen Affenzirkus. Damit gewinnt er doch am Ende auch nichts. Es wird schon darauf hinaus laufen, dass der FCB ihm wie seinerzeit schon Kroos ein Angebot gemacht hat, dass ihn als langjährigen Leistungsträger nicht besser, vielleicht sogar schlechter stellt als den Neuzugang Hernandez. Wenn man Alaba dann auch noch öffentlich als schwarzen Beckenbauer bezeichnet, dann muss man ihn aber auch so bezahlen.


    Am Ende werden hier beide Seiten der Verlierer sein, denn einen Gewinner sehe ich nicht. Wir werden einen polyvalenten Spieler, ein echtes Eigengewächs ohne Ablöse verlieren und Alaba wird im Ausland unterschreiben, wo er sicher nicht das Gesamtpaket bekommt, welches er hier bekommen könnte.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Aus meiner Sicht will Alaba einfach ablösefrei wechseln.

    Er scheint den gleichen Karriereplan zu haben wie Ballack, ansonsten passt das Alles bei mir nicht zusammen.

    Ganz ehrlich, wenn der Unterschied nur wäre - so wie dreydel das darstellt - dass er 17 sicher will und wir 11+6 bieten, dann würde man sich doch irgendwo bei 14+3 einigen.


    Da das aber anscheinend nicht klappt, tippe ich, dass er wechseln will und dabei das Maximum für sich herausholen.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Da das aber anscheinend nicht klappt, tippe ich, dass er wechseln will und dabei das Maximum für sich herausholen.

    Macht man eigentlich nicht, wenn einem "sein" Verein so viel bedeutet. Der Junge ist hier groß geworden und hat dem FC Bayern einiges zu verdanken. Wenn man nochmal woanders spielen will macht man, wie Thiago, klare Kante und spült dem Verein nochmal Geld in die Kasse.


    Seine Denkweise wäre zwar legitim, aber sollte es wirklich so kommen ist er bei mir ganz klar unten durch. Bin dann froh, dass er weg ist. Dabei hätte er hier in die Club-Analen eingehen können wie ein Thomas Müller es auch bald tun wird...

  • Ja, er setzt da seinen Legendenstatus aufs Spiel. Ist alles natürlich legitim, aber wenn er geht, dann gehört er halt eher in die Riege der Ballacks als der Riberys.

    Guter Spieler aber keiner, den man 10 Jahre nach der Karriere noch mit dem FcB in Verbindung bringen wird.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Die Annahme, er habe keinerlei Alternativen zur Hand, und dass da dann noch kein Rahmen abgesteckt worden sei, ist nicht minder reine Spekulation, und es wäre viel riskanter für David.

    Man sollte Corona nicht aus der Rechnung draußen lassen, denn es werden viele Vereine kleinere Brötchen in der nächsten Saison backen und dazu gehören auch Real und Barca.

    Deswegen glaube ich auch nicht an bereits abgesteckte vorverhandelte Rahmenbedingungen.


    Zudem hat Alabe bei der NM wieder mal deutlich gemacht, dass er eigentlich verlängern will.



    https://www.bild.de/sport/fuss…-73358666,la=de.bild.html

    0

  • Alaba wird einen neuen Verein finden und der FCB wird ganz normal weiterhin Titel abräumen.

    Dann trennen sich halt die Wege. Das wird für Alaba eine größere Herausforderung. Aber vielleicht einfach notwendig, da er hier hofiert wurde. Er kann sich weiterentwickeln oder wird es bereuen.

    Aber der FCB funktioniert auch ohne Alaba reibungslos. That’s life.

    0

  • Je länger sich das hinzieht, desto gelassener werde ich in der Sache. Noch ein paar Wochen, dann ist es mir egal.

    Danke Jungs, für ein unbeschreibliches Fußballjahr!

  • Je länger sich das hinzieht, desto gelassener werde ich in der Sache. Noch ein paar Wochen, dann ist es mir egal.

    Geht mir inzwischen auch so.


    Sportlich ist er eh ersetzbar. Das heißt natürlich nicht, dass er schlecht ist. Er ist ein ausgezeichneter Spieler, aber da gäbe es andere im Kader die schwerer zu ersetzen wären.


    Emotional hat er sehr viel kaputtgemacht.


    Hätte er seinen Vertrag verlängert und in den Verhandlungen nur im normalen Umfang gepokert (wie es andere eben auch tun), dann hätte er in ein paar Jahren hier durch das ganz große Tor gehen können und wäre direkt in das oberste Regal der Vereinslegenden gewandert.


    So vermute ich, dass er im Sommer für ein dickes Handgeld irgendwo im Ausland unterschreibt.

    0

  • Zudem hat Alabe bei der NM wieder mal deutlich gemacht, dass er eigentlich verlängern will.

    https://www.bild.de/sport/fuss…-73358666,la=de.bild.html

    Den Schmarrn kann er mittlerweile seinem Hund erzählen, vielleicht glaubt der ihm das. Wäre die Liebe gar so groß, hätte er längst verlängert. Er will NICHT verlängern, er will maximal viel Geld verdienen.

    Ist ja okay - aber dann soll er sich die Märchen außenrum sparen.

  • https://www.fussballtransfers.…keine-spielchen-mit-alaba


    Quote

    Beim FC Bayern ist man weiterhin optimistisch. Sportvorstand Hasan Salihamidzic sagte am Montag: „Wir werden David kein Ultimatum setzen oder Spielchen spielen. Wir wissen, was wir an ihm haben. Wir versuchen, ihn zu überzeugen und hoffen, dass die Unterschrift irgendwann erfolgen wird.“


    Dass man keine Spielchen spielen will, find ich gut, zumal wir dafür nun auch absolut nicht mehr in der Position ist. Ein Ultimatum sollte man aber absolut setzen, schließlich muss man selbst auch irgendwann mal Planungssicherheit haben, sonst stehen wir im nächsten Sommer wieder 5 Stunden vor Ende des Transferfensters ohne Ersatz da... ;)

    „Probleme sind wie Brüste. Wenn du sie anfasst, machen sie am meisten Spaß!“

  • Dem muss man nicht widersprechen.

    Hernandez scheint sich langsam aber sicher zu fangen.

    Süle braucht aber wohl noch - die Qualität von DA und JB hat er lange noch nicht.

    Und perspektivisch, was die Spieleröffnung und sein Stellungsspiel angeht, sowieso nicht.

    JB wird nicht jünger und womöglich ist das hier seine letzte Saison.

    Also so ganz unattraktiv finde ich den Gedanken, dass DA hier länger bleibt, nicht.

    0

  • Die Frage ist halt, funktionieren Alaba UND Hernandez? Kann der auch rechts in der IV spielen? Alaba kann es nicht. Hernandez und Sülle zusammen wäre ne verdammt schwache IV, wenn es um den Aufbau geht. Das kannst du dir heute eigentlich nicht mehr leisten. Jedes Top-Team hat mindestens einen Spielgestalter von hinten raus. Wir hatten mit Boateng/Hummels und nun Alaba gleich drei davon.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Die Frage ist halt, funktionieren Alaba UND Hernandez? Kann der auch rechts in der IV spielen? Alaba kann es nicht. Hernandez und Sülle zusammen wäre ne verdammt schwache IV, wenn es um den Aufbau geht. Das kannst du dir heute eigentlich nicht mehr leisten. Jedes Top-Team hat mindestens einen Spielgestalter von hinten raus. Wir hatten mit Boateng/Hummels und nun Alaba gleich drei davon.

    Wird aber auch zu hoch gehängt. Wer von den europäischen Topteams hat denn wirklich solche IV die eine Spieleröffnung wie JB oder DA haben? wenn dann ist max einer dabei und die haben nicht annähernd die Qualität von unseren IV. Die Mehrheit ist da nicht besser als Süle, Hernandez.

    0

  • https://www.fussballtransfers.…keine-spielchen-mit-alaba



    Dass man keine Spielchen spielen will, find ich gut, zumal wir dafür nun auch absolut nicht mehr in der Position ist. Ein Ultimatum sollte man aber absolut setzen, schließlich muss man selbst auch irgendwann mal Planungssicherheit haben, sonst stehen wir im nächsten Sommer wieder 5 Stunden vor Ende des Transferfensters ohne Ersatz da... ;)

    Bitte keine Ultimaten (Ultimatums? Ultimatummen?😀) mehr. Den Kappes hätte man bei Ballack, er hat sie halt einfach verstreichen lassen und gebracht hat es am Schluss exakt 0.

    Einfach das Thema jetzt ruhen lassen, immer die selbe Antwort geben und am Ende des Jahres Alaba dann verabschieden.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Das letzte Angebot an Alaba steht, das kann er annehmen, oder auch nicht (was wohl wahrscheinlicher ist). Nachbessern sollte man nun nicht mehr, und ihn dann halt einfach am Saison-Ende gehen lassen.