• Was hat man dann zu verlieren, wenn er im Sommer ablösefrei gehen will ? Entscheidet er sich gegen Bayern, kann man im Winter die mögliche Ablösesumme angemessen aufrufen. Es werden einige Vereine Interesse zeigen. Alles eine Frage des Gehalts u. der Perspektive des Spielers bei seinem möglichen neuen Verein. Das kann im Sommer schon ganz anders aussehen, denn nicht jeder Verein, der im Winter gewillt war, ihn zu kaufen, bleibt im Sommer bei seinem Angebot. Corona lässt grüssen, wer weiß wie es im Sommer aussieht mit den finanziellen Mitteln der Vereine, nach einer Saison mit sehr begrenzten Einnahmequellen. Was hat das mit Sklavenmarkt zu tun ?

    Wer hat denn von "Risiko nicht eingehen" geschrieben? Wenn er bleibt ist es gut, wenn er geht, wird der FCB schon wissen, was zu tun ist.

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Real kann man noch irgendwie verstehen.

    Aber Juve ManUnited oder Ähnliches?

    Dann ginge es wirklich einzig nur um Kohle maximieren

    Wenn man Zahavi holt gebt es immer nur darum. Das ist der einzige Grund, Zahavi zu beauftragen, genau dafür steht der Mann.


    Ich bin eher erstaunt, dass es immer noch einige gibt, die das immer noch nicht verstanden haben...


    Alaba wird keinesfalls im Winter wechseln, es macht für ihn gar keinen Sinn, weil die dann aufgerufene Ablöse sein Handgeld bei einem ablösefreien Wechsel verringert.


    Entweder verlängert er zu den genannten Konditionen oder er geht in Sommer ablösefrei.


    Eine Wechsel im Winter würde vermutlich nur dann passieren, wenn er hier dauerhaft auf der Bank sitzen würde und damit ist absolut nicht zu rechnen.

    0

  • Im Sommer wechselt er mit einem hohen Handgeld dann zu Juve in seine Wunschliga Spanien...:P und der Raffke macht sich auch sauber die Taschen voll.


    Soll aber bitte diesen Mist von ich liebe München, den Verein, Heimat und fühle mich so wohl blablabla...einfach lassen.

    Früher Tagano - dabei seit 23.08.2006 - ändere nie deine E-Mail Adresse im FC Bayern Forum!

  • Ehrlich gesagt ist er die Tinte nicht wert. In einer Zeit, in der zig Vereine vor dem Abgrund stehen, die Wirtschaft zumindest in einigen Branchen kollabiert und ein Ende noch lange nicht in Sicht ist, zeigt DA unfassbare Gier. Aber zeitgleich mit Jesus gibt mir Kraft T Shirts rumhampeln. Zahavi quetsch sie aus wäre passender.


  • Zu der Quelle (424.000 Follower) kann ich nichts sagen, aber für mich klingt das wenig plausibel. Abgesehen davon, dass ich nicht glaube, dass Turin Alaba mehr als 11 + 6 zahlt: Was würde er da wollen? Und hat er nicht gerade bei der NM noch mal bestäigt, dass er in München bleiben will?

    Juve hat den Vorteil das die deutlich weniger Steuer zahlen müssen als wir.

    Daher müssen die nichtmal annähernd unser gebotenes Gehalt zahlen.

  • Ich hatte gedacht David wäre cleverer. Zahavi und seinen geldgierigen Vater hätte er den schwarzen Peter zuschieben können, als die Verhandlungen am Scheidepunkt standen und zumindest halbwegs glaubhaft seine Liebe zum Verein begründend 5 anstatt 4 Jahre für 11+6 annehmen können. So wäre er sogar gestärkt aus der Sache rausgekommen und 5 anstatt 4 Jahre wären nochmal eine deutliche Verbesserung gewesen, insbesondere wenn man seine derzeitigen Schwächen sieht.


    Aber dieses Rumgeeiere zeigt, dass er insgeheim auf die finanzielle Maximallösung hofft, aber nicht Stadt, Land oder den Verein höher gewichtet.


    Er soll ein sauberes Jahr spielen und dann das Kapitel ohne viel Schmalz hier bitte beenden.

    0

  • Juve kann ich mir gut fuer Ihn vorstellen, guter Club der durchaus die CL gewinnen kann, der Alaba das bezahlen kann, was er will, der nahe der Heimat liegt und die italienische Liga ist def am kommen. Auf Sicht 2-3 Jahre sehe ich italien und England als fuehrende Ligen. Dazu ist Turin eine Stadt, in der es sich gut leben lässt.
    Schade fuer uns, aber wie zuvor geschrieben, halte ich DA nicht (mehr) fuer unersätzlich. Da können wir uns billiger motivierten Ersatz besorgen.

  • Alaba ist ein Pharisäer

    Jesus predigen und den Hals mit € nicht voll bekommen und dazu noch sein geldgierigen Vater sowie Pini Zahavi.

    Die Sache ist gegessen.

    Für Bayern aber klein Problem.

    Lucas Hernandez ist defensiv klar besser. Im Länderspiel gegen Portugal wurde er zuletzt von der „L’Equipe“ zum Spieler des Spiels ausgezeichnet, nachdem er Ronaldo und Co praktisch über 90 Minuten ausschalten konnte.

  • Nur weil Alaba nicht verlängern möchte, muss man ihm aber die Qualität nicht absprechen.

    Ja, die letzten Wochen waren schwach. Dennoch muss man Hernandez aber beispielsweise nun nicht über Alaba stellen, denn beide sind auch von Grund auf völlig andere Spielertypen. Zudem hat Hernandez hier auch noch nicht so viel gezeigt und wurde, überspitzt gesagt, letzte Woche noch als Fehleinkauf abgestempelt...

  • Nur weil Alaba nicht verlängern möchte, muss man ihm aber die Qualität nicht absprechen.

    Ja, die letzten Wochen waren schwach. Dennoch muss man Hernandez aber beispielsweise nun nicht über Alaba stellen, denn beide sind auch von Grund auf völlig andere Spielertypen. Zudem hat Hernandez hier auch noch nicht so viel gezeigt und wurde noch, überspitzt gesagt, letzte Woche als Fehleinkauf abgestempelt...

    danke für den Beitrag !


    und selbst wenn er geht warum auch immer, man muss aber deshalb ihm weder die Qualität absprechen noch nachtreten ... er ist ein sehr guter Spieler und ich bin dennoch der Meinung, wir werden ihn schon vermissen falls er geht..

  • David sollte sich schämen dass er nicht allein für bissl Brot und Wasser spielt. ok paar Kekse dürfen es auch sein. sollte sich ein Beispielan Müller nehmen. der spielt nur für a bissl Heu für seine Pferde.

    0

  • Fußballerisch hat er sich durch die Versetzung in die IV nochmal auf ein neues Level gehoben, wo er vor allem im Zusammenspiel mit Boa überragend funktioniert hat. Er hat alles gewonnen, was (für ihn als Österreicher) möglich ist. Da kann ich auch nachvollziehen, weswegen er dann nochmal woanders hin möchte. Nochmal was anderes erleben. Neue Erfahrungen machen, um noch reifer zu werden.


    Dazu passt halt leider nicht das Geeiere. Schon gar nicht wegen den "paar" Millionen. Hier hätte er die Chance, eine Vereinslegende zu werden, aber das dürfte er sich in den letzten Wochen und Monaten verballert haben. Dieses Geeiere wird an ihm haften bleiben und wohl nur übertüncht, wenn er fünf Jahre verlängert und noch dreimal die CL gewinnt.

  • danke für den Beitrag !


    und selbst wenn er geht warum auch immer, man muss aber deshalb ihm weder die Qualität absprechen noch nachtreten ... er ist ein sehr guter Spieler und ich bin dennoch der Meinung, wir werden ihn schon vermissen falls er geht..

    Ist das ein Denk- oder ein Schreibfehler?

    "Er ist ein sehr guter Spieler" - "Dennoch werden wir ihn vermissen"

    Das sollte ja wohl heißen: "Deswegen werden wir ihn vermissen", oder?

    Inhaltlich stimme ich Dir übrigens - mal wieder - zu!

    0

  • Ist das ein Denk- oder ein Schreibfehler?

    "Er ist ein sehr guter Spieler" - "Dennoch werden wir ihn vermissen"

    Das sollte ja wohl heißen: "Deswegen werden wir ihn vermissen", oder?

    Inhaltlich stimme ich Dir übrigens - mal wieder - zu!

    deswegen - danke für den Hinweis !

  • Fußballerisch hat er sich durch die Versetzung in die IV nochmal auf ein neues Level gehoben, wo er vor allem im Zusammenspiel mit Boa überragend funktioniert hat. Er hat alles gewonnen, was (für ihn als Österreicher) möglich ist. Da kann ich auch nachvollziehen, weswegen er dann nochmal woanders hin möchte. Nochmal was anderes erleben. Neue Erfahrungen machen, um noch reifer zu werden.


    Dazu passt halt leider nicht das Geeiere. Schon gar nicht wegen den "paar" Millionen. Hier hätte er die Chance, eine Vereinslegende zu werden, aber das dürfte er sich in den letzten Wochen und Monaten verballert haben. Dieses Geeiere wird an ihm haften bleiben und wohl nur übertüncht, wenn er fünf Jahre verlängert und noch dreimal die CL gewinnt.

    Hat er nicht betont, dass es gerne bliebe? Dass nur die "Anerkennung" fehle?

    Danke Jungs, für ein unbeschreibliches Fußballjahr!

  • Ich hatte gedacht David wäre cleverer. Zahavi und seinen geldgierigen Vater hätte er den schwarzen Peter zuschieben können, als die Verhandlungen am Scheidepunkt standen und zumindest halbwegs glaubhaft seine Liebe zum Verein begründend 5 anstatt 4 Jahre für 11+6 annehmen können. So wäre er sogar gestärkt aus der Sache rausgekommen und 5 anstatt 4 Jahre wären nochmal eine deutliche Verbesserung gewesen, insbesondere wenn man seine derzeitigen Schwächen sieht.


    Aber dieses Rumgeeiere zeigt, dass er insgeheim auf die finanzielle Maximallösung hofft, aber nicht Stadt, Land oder den Verein höher gewichtet.


    Er soll ein sauberes Jahr spielen und dann das Kapitel ohne viel Schmalz hier bitte beenden.

    Dass er auf die finanzielle Maximallösung hofft, ist klar. Wer tut das nicht? Er hat dazu aber keine Eile und kann auf Zeit spielen. Wir werden unser Angebot sicher auch so bald nicht zurückziehen. Der kann hier einfach warten und allemal bei uns unterschreiben. Was hat er denn zu verlieren? Von daher schließe ich auch nicht aus, dass sich das noch weit ins neue Jahr hinziehen wird. Es ist ja auch nicht so als würden wir einen Nachfolger kaufen müssen. Hernandez ist bereits da. Auch von daher zieht das Argument Planungssicherheit nicht.


    Der FCB kann ihm ein Ultimatum setzen, aber damit gewinnt der Verein nichts. Alaba hingegen kann einfach abwarten. Wir werden unser Angebot sicher nicht verringern und wenn kein anderer Klub zahlt, dann unterschreibt er eben im März oder April.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Sportvorstand Hasan Salihamidzic: Wir werden David kein Ultimatum setzen oder Spielchen spielen. Wir wissen, was wir an ihm haben. Wir versuchen, ihn zu überzeugen und hoffen, dass die Unterschrift irgendwann erfolgen wird.“

    https://www.fussballtransfers.…keine-spielchen-mit-alaba



    Dass man keine Spielchen spielen will, find ich gut, zumal wir dafür nun auch absolut nicht mehr in der Position ist. Ein Ultimatum sollte man aber absolut setzen, schließlich muss man selbst auch irgendwann mal Planungssicherheit haben, sonst stehen wir im nächsten Sommer wieder 5 Stunden vor Ende des Transferfensters ohne Ersatz da... ;)


    Ich finde es auch gut, wenn Brazzo keine Spielchen mit Alaba spielen will, sondern transparent und offen mit ihm umgehen möchte!

    Allerdings legt diese Aussage im Umkehrschluss auch die Vermutung nahe, dass in anderen Verhandlungen sehr wohl von Vereinsseite "Spielchen" gespielt wurden!! Einmal mehr beschleicht mich daher der Gedanke, dass zumindest bei der Verhandlung mit Thiago eben NICHT alles so war, wie von unseren Bossen dargestellt!! Und wenn sich David daran gestört hat, dass bis dato auch mit ihm "Spielchen" versucht wurden, dann kann ich mir sein Zögern nicht nur mit Blick auf Leroy Sane und dessen kolportierte Gehälter gut vorstellen.


    Nichtsdestotrotz halte ich es von seiner Seite aus für einen Fehler, deswegen den Verein zu verlassen. Selbst einige Millionen mehr auf dem Konto können es doch nicht aufwiegen, den absehbar kommenden Status einer absoluten FCB-Größe in die Tonne zu kloppen.

    0