• Ich bin mir da nicht sicher. Ich hatte weniger den Eindruck eines „Wettbietens“, sondern mehr den von einem Ausreizen seines Wertes für den FC Bayern. Aber wenn das so sein sollte, ist das zu akzeptieren.

    Das hätte er auch mit Hilfe seines Vaters machen können. Da hätte er auch einiges an Beratergebühr gespart. Einen Zahavi holt man sich doch nur, wenn man definitiv wechselwillig ist. Siehe Lewa...

  • Das hätte er auch mit Hilfe seines Vaters machen können. Da hätte er auch einiges an Beratergebühr gespart. Einen Zahavi holt man sich doch nur, wenn man definitiv wechselwillig ist. Siehe Lewa...

    einen Zahavi holt man wenn man verlängern und das Maximum raus pressen will. siehe LewY.

    0

  • eine kleine Hintertür hat der Hainer aber schon noch offen gelassen. das ist no nix fix.

    Ganz zugeschlagen hat man die Tür nicht, aber man hat die Verantwortung jetzt ganz klar auf die Alaba-Seite geschoben.


    Wir werden jetzt das Szenario "Alaba geht im Sommer" planen. Will Alaba dann doch bleiben, dann muss er auf uns zukommen womit wir wiederum in einer sehr guten Verhandlungsposition wären.



    MMn von Vereinsseite her alles richtig gemacht. Wir können planen ohne von Alaba abhängig zu sein und falls er doch noch verlängern, dann zu akzeptablen Konditionen.



    Alaba schein sich zu überschätzen. Er will verdienen wie Lewandowski, ist aber bei weitem nicht so unersetzbar.


    Mit Hernandez, Süle, Boateng, Pavard, Davies, Sarr und Nianzou plus perspektivisch Richards und Mbi stehen wir in der Abwehr auch ohne Alaba gut da.

    0

  • Ich denke Zahavi kann man in jedem der Fälle gebrauchen, weil er nunmal nachweislich sehr viel für seine Klienten rausholt. Jetzt, unter Corona, könnte aber selbst der sich verrechnen.


    Letztlich ist das für uns jetzt aber auch egal. Alaba wird uns verlassen, alles Weitere ist sein Leben!

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Woher wissen wir eigentlich, woran es scheitert/gescheitert ist?

    Jeder mutmaßt, es sei die Kohle und verurteilt Alaba dann. Vielleicht liegt der Grund aber auch ganz woanders. Vielleicht kann man ja solange noch warten und dann urteilen.

    Eins ist wohl auch klar: wenn David geht, muss Brazzo keine Kritik mehr wegen des Hernandez-Transfers fürchten. Denn dann hat der seinen Platz in der ersten Elf sicher, den er ansonsten wegen Alaba und Davies nicht hätte. Und 80 Mios wären in unserem Klub ja wirklich ein bisschen zu viel für einen Backup.

    0

  • also ich finde Hainers klare Worte auch gut, aber was sich hier schon wieder einige echauffieren auf persönlicher Ebene....

    und ich möchte noch einmal eine Sache zu bedenken geben: Woher wissen wir eigentlich, woran es scheitert/gescheitert

    Hainers Worte sind doch die gleichen Worthülsen wie bei Ballack damals.... wir ziehen unser Angebot zurück 😂😂😂.... soll wahrscheinlich vermitteln der FCB hätte noch selber entschieden dass DA den Verein verlässt und übertünchen dass man bei dem Ganzen nur noch Zuschauer war....

    Das mit der persönlichen Ebene finde ich auch immer lustig, denkt hier wirklich noch Jemand dass der Spieler XYZ beim FCB ist weil es ihm in München so gut gefällt oder weil der Verein wie eine Familie ist 😂😂😂... (außer ein gewisser UH möchte einen nicht mehr in der Familie haben, ein JB kann ein Lied davon singen 🤬🤬)

    Das Ganze ist Buisness und nicht mehr, ein Müller und Lewandowski spielen auch nur noch hier weil man ihnen eine Scheibe Wurst mehr auf die Semmel gelegt haben, Letzterer hat vor den Verhandlungen sogar den gleichen Piranha angeschleppt wie DA..... komischerweise wird das nicht so dramatisiert, wahrscheinlich weil er dageblieben ist 😂😂😂. Also auch wieder verlogene 💩💩💩

    Obwohl das Ganze nicht schön ist (mir gefällt das Verhalten von DA nicht, würde seinen Forderungen auch nicht nachgeben) sollte man es sehen wie beim Paten:

    Es ist Nichts persönliches, es geht nur ums Geschäft. 😉😉😉

    Solche Situationen haben wir selber schon öfter ausgenutzt (Lewandowski, Nübel,Goreztka...) und uns aufgeregt weil die Fans sich teilweise unmöglich gegenüber dem Spieler verhalten haben, vielleicht sollten wir da den Unterschied machen.... aber wenn ich schon hier die teilweise beleidigten Mädchen sehe glaube ich nicht daran 😂😂😂

    0

  • Da müsste Alaba aber schon arg zu Kreuze kriechen, wenn er doch noch bleiben möchte. Und dann würde ein möglicher Vertrag wohl tendenziell eher unter dem letzten Angebot dotiert sein. Er wird auch bei einem anderen Verein nicht annähernd ein solches Gehalt bekommen. Ich hoffe nur, dass man im April bereits schon die Planung weit vorangetrieben hat. Nicht, dass Alaba im Frühling merkt, dass anderswo nichts zu holen ist und er dann doch gerne bleiben möchte...

  • Ich weine dem Mittelfeld-Dirigenten von Franco Foda keine Träne nach.


    Danke für die in der Vergangenheit geleisteten Dienste. Viel Spaß irgendwo. Hoffentlich vergißt er nicht, in seiner kommenden Fußballheimat seine Steuern zu zahlen, an dem Problem sind ja schon andere Topstars gescheitert...

    Bitte denken Sie scharf nach, was Sie in eine Signatur schreiben.

  • Lewa wollte zu Real und genau deswegen hat er sich Zahavi geholt.

    nein seine Frau spielt da keine Rolle...

    Lewy hat davon geträumt aber Real hatte kein Interesse. also wollte er soviel wie möglich rausholen und genau deshalb hat er sich Zahavi geholt.

    0

  • Ich bin mir da nicht sicher. Ich hatte weniger den Eindruck eines „Wettbietens“, sondern mehr den von einem Ausreizen seines Wertes für den FC Bayern. Aber wenn das so sein sollte, ist das zu akzeptieren.

    Diesen Wert hatte er doch schon seit Wochen erklärt bekommen. 11+6, that's it.

    Dass sich Alaba jetzt verpokert hat, glaube ich eigentlich nicht mal.


    Piranha Pini hat doch von Anfang an das Ziel gehabt, ihn ablösefrei für ein hohes Handgeld für Spieler und Berater zu transferieren. Spieler und Berater spielten stets auf Zeit. Corona hat die Situation allerdings sehr erschwert. Dennoch wird er komplikationslos einen Verein finden, bei welchem er zumindest mehr als bei uns verdienen wird. Allerdings wird er in keinem Verein mehr zur Legende, und das hat er für Geld in Kauf genommen...

    Komplikationslos mehr als bei uns verdienen? Das haben wir doch schon x-mal durchgekaut. Ja, der Verein spart sich Ablöse, aber 17 Mio mit offenbar einem hohen erwarteten Fixum zu übertreffen ist schon eine Hausnummer, zumal der Piranha auch bezahlt werden will. Die Vereine, die sich das leisten könnten, haben großteils keinen Bedarf, und seine derzeitigen Leistungen rechtfertigen diesen Betrag nicht.


    Auch wenn sein Verhandlungsverhalten grundsätzlich legitim ist, und selbst wenn er unter dem Strich bei einem anderen Verein am Ende mit ein paar Millionen mehr rauskommen sollte: Wenn jemand so viele Millionen verdient und dann nichts anderes mehr zählt als nur das Geld (wenn man mal unterstellt, dass er sich in München wirklich wohl fühlt und eigentlich gerne bleiben würde), dann ist dieser Mensch eigentlich zu bedauern. Wenn 85 Mio nicht reichen um glücklich zu sein, warum sollte man dann mit 100 oder 120 Mio glücklich sein?

    Du magst zwar recht haben, aber meine Meinung gefällt mir trotzdem besser :S

  • 5 Jahre, 10 Millionen Gehalt + 7 Millionen Boni + zweistelliger Milionenbetrag für Unterschrift an Piranha und das ist nicht genug?


    Jesus und Gier passen nicht so ganz zusammen