David Alaba

  • Aufgrund der Corona Pandemie kann es auch ganz schnell wieder zu einem Aussetzen des Spielebtriebs kommen. Daher wäre ich hier vorsichtig. Liverpool braucht JETZT einen IV. Nächste Saison ist auch van Dijk wieder fit.

    Juve könnte ich mir an der Seite von de Ligt gut vorstellen. Bonucci wird ja auch nicht jünger

    Klar

    Das Ganze kann auch völlig in die Hose gehen.

    Dann wird es zu einer Lose/Lose Nummer, bei der wir einen Topmann für 0 verlieren UND er sich sportlich und finanziell verschlechtert.

    Aber das hat DA selbst zu verantworten. In der aktuellen Situation derart auf Risiko zu gehen, finde ich ziemlich unsinnig. Aber gut, muss er wissen.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Ich denke mal im Januar wird da dann schnell Klarheit geschaffen und der neue Verein verkündet.

    Wenn es denn einen gibt. Ich glaube nicht daran!

    Also wenn Süle in die Spur kommen muss was müssen dann unsere anderen Abwehrspieler?

    Süle hat in den letzten Wochen nicht überzeugt, weder vom Einsatzwillen noch von der Leistung. Seit er zurück ist, ist das nicht der Süle von vor seiner Verletzung.

    Von 25 Mio. Jahresgehalt und 30 Mio Handgeld ist in der Branche die Rede. Am 1.1. könnte er bei einem anderen Klub unterschreiben.

    Das zahlt keiner, das ist schon Phantasie ohne Corona,

    Kaum anzunehmen jedenfalls, dass Alaba sich verpokert hat und jetzt mit leeren Händen dasteht.

    Davon gehe ich aus, denn wenn es ein Angebot gäbe, wäre etwas durchgesickert, aber es gibt ja nicht mal ernsthafte Gerüchte.

    Dieses Gehalt zahlen ihm nur Paris oder ManC. Dann viel Spaß dort.

    In Zeiten von Corona nicht mal die!

    Mit LH, Süle, Boa, Nianzou und zur Not Pavard sind wir in der IV nicht schlecht aufgestellt.

    Pavard hat mich Anfang letzten Jahres bei uns in der IV überhaupt nicht überzeugt.

    0

  • Wir verlieren jetzt wohl innerhalb eines Jahres zwei Säulen in ihrem besten Alter für lau. Das dürfte ein ziemlich einmaliger Vorgang für einen Topverein und aktuellen CL-Sieger sein. Und dies in einer Zeit, in der wir kein Geld für teuren Ersatz haben. Das ist schon sehr bitter und gibt zu denken.


    Vom medienwirksamen Rückzug des Angebots halte ich wenig. Sollte Alaba das Angebot in 5 Monaten doch noch annehmen wollen, wird niemand im Verein dagegen sei. Damit wollte man bloss den Druck auf Alaba erhöhen und bei den Fans und Medien die Schulsfrage klären. Das scheint auch gut funktioniert zu haben, wenn man sieht, wie hier die virtuellen Mistgabeln ausgepackt werden.

    0

  • Was ich dem Verein hier vorwerfe, ist dass hier


    b) keine Ablösesumme generiert wurde. Dieses Ultimatum hätte es schon vor Beginn der Transferphase geben müssen, so dass man noch eine Ablöse hätte generieren können.

    Naja, da muss der Spieler ja auch mitspielen.


    Bei Alaba geht es um den letzten großen Vertrag. Gleichzeitig fühlt er sich in München sehr wohl. Also was gibt es Besseres als noch ein Jahr in München zu bleiben und dann 2021 Handgeld zu kassieren?


    Absoluter dick move gegenüber seinem Ausbildungsverein, aber halt ein legitimer dick move.

  • Die Aussendarstellung leidet seit 2016 und warum sollte Brazzo das anders machen, als sein Spiritus Rector um das vormacht und predigt? Die beiden haben ja einen seht guten Draht und Hoeness wird ihn entsprechend instruieren. Ich hoffe aber, dass sich das mit Hainer und Kahn immer mehr bessert.


    Das mit "Ablöse muss um jeden Preis generiert werden" halte ich für ein vollkommen falsches Dogma. Man muss klar zwischen sportlichem Wert und der Höhe der Ablöse unterscheiden. Das war bei Thiago schon ein Witz und wird auch nicht besser, wenn man jetzt eine fehlende Ablöse bei Alaba beklagt.

    0

  • Äh..doch.😉

    Toni Kroos hat 2013 entscheidenen Beitrag an unserem CL Triumph in London gehabt - er war nämlich durch seine Verletzung im Frühjahr nicht mehr dabei. Danke dafür, Toni.

    Wir kamen erst richtig ins Rollen und Robben fand seine perfekte Rolle.

    War mit Kroos vorher die Wochen immer kompliziert.

    Arjen wurde schon immer nervöser....

    0

  • Wir verlieren jetzt wohl innerhalb eines Jahres zwei Säulen in ihrem besten Alter für lau. Das dürfte ein ziemlich einmaliger Vorgang für einen Topverein und aktuellen CL-Sieger sein. Und dies in einer Zeit, in der wir kein Geld für teuren Ersatz haben. Das ist schon sehr bitter und gibt zu denken.


    Vom medienwirksamen Rückzug des Angebots halte ich wenig. Sollte Alaba das Angebot in 5 Monaten doch noch annehmen wollen, wird niemand im Verein dagegen sei. Damit wollte man bloss den Druck auf Alaba erhöhen und bei den Fans und Medien die Schulsfrage klären. Das scheint auch gut funktioniert zu haben, wenn man sieht, wie hier die virtuellen Mistgabeln ausgepackt werden.

    Thiago war nicht für lau.

    Sondern für einen Spieler seines Alters, seiner Verletzungsanfälligkeit und seiner Klasse und angesichts der prekären wirtschaftlichen Situation mit fast 30 Mio sehr gut bezahlt.

    Mal sehen, ob wir im Winter nicht auch für Alaba den ein oder anderen Euro einnehmen können.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Das mit "Ablöse muss um jeden Preis generiert werden" halte ich für ein vollkommen falsches Dogma. Man muss klar zwischen sportlichem Wert und der Höhe der Ablöse unterscheiden. Das war bei Thiago schon ein Witz und wird auch nicht besser, wenn man jetzt eine fehlende Ablöse bei Alaba beklagt.

    was willst du noch 1 Jahr mit einem Spieler, der weg will ?
    Das funktioniert doch nur in Ausnahmefällen gut. Ich erinnere mich an Robert Lewandowski, der auch im letzten Jahr für Dortmund noch Superspiele gemacht hat.

    Die Regel ist aber doch eher, dass der Spieler dann auch nicht mehr zu 100% die Leistung auf den Platz bringt, weil er Schi.ss hat sich in einem Zweikampf zu verletzen und der Wechsel zum neuen Klub eventuell platzt. Siehe zum Beispiel die Diskussion zwischen Eriksen und Mourinho bei Tottenham.

  • Die Aussendarstellung leidet seit 2016 und warum sollte Brazzo das anders machen, als sein Spiritus Rector um das vormacht und predigt? Die beiden haben ja einen seht guten Draht und Hoeness wird ihn entsprechend instruieren. Ich hoffe aber, dass sich das mit Hainer und Kahn immer mehr bessert.


    Das mit "Ablöse muss um jeden Preis generiert werden" halte ich für ein vollkommen falsches Dogma. Man muss klar zwischen sportlichem Wert und der Höhe der Ablöse unterscheiden. Das war bei Thiago schon ein Witz und wird auch nicht besser, wenn man jetzt eine fehlende Ablöse bei Alaba beklagt.

    Wieso nimmst du Brazzo in die Schusslinie, obwohl die Äußerungen selbst von Hainer kommen, von dem du dir genau das Gegenteil erhoffst?


    Abgesehen davon finde ich die Äußerungen von der Alaba Seite völlig unverschämt. Wir sollen nochmal nachdenken. Wahnsinn!

  • Wir verlieren jetzt wohl innerhalb eines Jahres zwei Säulen in ihrem besten Alter für lau. Das dürfte ein ziemlich einmaliger Vorgang für einen Topverein und aktuellen CL-Sieger sein. Und dies in einer Zeit, in der wir kein Geld für teuren Ersatz haben. Das ist schon sehr bitter und gibt zu denken.


    Vom medienwirksamen Rückzug des Angebots halte ich wenig. Sollte Alaba das Angebot in 5 Monaten doch noch annehmen wollen, wird niemand im Verein dagegen sei. Damit wollte man bloss den Druck auf Alaba erhöhen und bei den Fans und Medien die Schulsfrage klären. Das scheint auch gut funktioniert zu haben, wenn man sieht, wie hier die virtuellen Mistgabeln ausgepackt werden.

    Das sehe ich in dem Fall nicht so, obwohl ich Alaba nicht verteufeln will.


    Es gibt da eben zwei Seiten und beide haben ihre Berechtigung. Alabas Platz jetzt 5 Monate offen zu halten, hielte ich, grade aufgrund des damit ja auch gebundenen Geldes, für grundfalsch.


    Da verzichte ich lieber auf die lose Option Alaba und plane frühzeitig für die Zukunft - was wir hoffentlich aber auch mal tun.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Alba wird günstigenfalls im Winter wechseln. Geht er im Sommer, wird er bestimmt keine Not leiden und mit Handgeld etc über dem von uns angebotenen Verdienst liegen. Man muss immer bedenken, dass sein neuer Verein mindestens 50 Millionen an Ablösesumme spart, die man normalerweise für einen Spieler seiner Klasse hinlegen muss. Bekommt er davon nur die Hälfte ( 25 Mio ) bei einem 5 Jahresvertrag, dann sind das pro Jahr 5 Millionen, die man zu seinem Gehalt dazu rechnen kann. Und das wird bestimmt bei grob 15 Millionen liegen. Rechnet man noch etwaige Steuervorteile dazu, dann macht er schon einen gehörigen Gehaltssprung.

    Und es ist doch nun mal so, die Profis denken natürlich auch ans Geld. Und wenn man dann noch einen Berater hat, der weiß was Spieler im gleichen Verein verdienen, dann ist das nicht von Nachteil.

  • Alaba hat/hatte noch nie die Klasse zu der man Ausnahmespieler wie z.B. einen Lewandowski, Neuer, Messi, Ronaldo usw. zählen kann.

    In diese Kategorie fallen Spieler, von denen es zur gleichen Zeit keine 10 Spieler weltweit gibt.

    Diese Gehaltsforderung, die von der Alaba-Seite kommt, dürfen/sollten nur Spieler stellen, welche Spiele alleine entscheiden können.

    Dazu zählt ein Alaba definitiv nicht.

  • Abgesehen davon finde ich die Äußerungen von der Alaba Seite völlig unverschämt. Wir sollen nochmal nachdenken. Wahnsinn!

    Naja, (un)gesundes Selbstbewusstsein. Aber man vertritt halt seine Position weiter. Das gehört dazu.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Ich bezweifel das Juve höchere Gehälter zahlt/zahlen kann als Bayern bis auf Ronaldo. Da hätte ich gerne mal die zahlen der spitzengehälter und der Umsatz dürfte immer noch bei Bayern um einiges höher sein. Weil hier Juve öfters genannt wird.

    Inter ..dann macht er sich lächerlich

    Barca muss Gehalt sparen

    Real möglich aber denke ich eher nicht

    Realistisch City,Liverpool,Paris

    Für immer und alle Zeiten Fc Bayern

  • Das mit "Ablöse muss um jeden Preis generiert werden" halte ich für ein vollkommen falsches Dogma. Man muss klar zwischen sportlichem Wert und der Höhe der Ablöse unterscheiden. Das war bei Thiago schon ein Witz und wird auch nicht besser, wenn man jetzt eine fehlende Ablöse bei Alaba beklagt.

    Eben, mit dem dummen Geschwätz hat Kalle Thiago förmlich aufs Silbertablett gelegt.

    Es hätte heißen müssen: Der Spieler XY ist unverkäuflich, komme was da wolle.

  • Glaube nicht, dass wir in den nächsten 5-6 Monaten Ablösesummen wie die von Upamecano bezahlen werden, selbst wenn es „nur“ 45 Mio. sind. In der Größenordnung wird es garantiert keine frühen Transfers geben, weil man überhaupt keine Planungssicherheit hat, was die Einnahmen angeht. Nächstes Jahr im Mai/Juni, wenn die Saison vorbei ist, wird man mehr wissen. Vorher werden wohl, wenn überhaupt, Talente, ablösefreie oder sehr billigen Spieler geholt.

    oder Spieler aus Konkursmassen. Dürfte ohne Zuseher für viele Vereine demnächst zappenduster werden.

    0

  • Wir verlieren jetzt wohl innerhalb eines Jahres zwei Säulen in ihrem besten Alter für lau. Das dürfte ein ziemlich einmaliger Vorgang für einen Topverein und aktuellen CL-Sieger sein. Und dies in einer Zeit, in der wir kein Geld für teuren Ersatz haben. Das ist schon sehr bitter und gibt zu denken.


    Vom medienwirksamen Rückzug des Angebots halte ich wenig. Sollte Alaba das Angebot in 5 Monaten doch noch annehmen wollen, wird niemand im Verein dagegen sei. Damit wollte man bloss den Druck auf Alaba erhöhen und bei den Fans und Medien die Schulsfrage klären. Das scheint auch gut funktioniert zu haben, wenn man sieht, wie hier die virtuellen Mistgabeln ausgepackt werden.

    Bitter ja, aber was "gibt zu denken"? Thiago wollte nicht verlängern, und DA hat Gehaltsvorstellungen jenseits von gut und böse. Selbst zu normalen Nicht-Corona-Zeiten wäre das nicht unbedingt zu verhindern gewesen.


    Und bzgl. Schuldfrage: Deine Aussage suggeriert, dass die Schuld tatsächlich beim Verein zu suchen ist. Wie willst du das begründen? Der Verein hat sein Angebot monatelang offengehalten und offensichtlich immer wieder punktuell nachgebessert. Wenn es dem gnädigen Herrn nicht genug ist, an wem als an ihm liegt es dann? Dass er grundsätzlich versucht, das Optimum herauszuschlagen, oder woanders unterschreibt, wo er eben mehr bekommt, oder einfach nach 10 Jahren eine neue Herausforderung sucht, wäre alles legitim. Die Mistgabeln werden aber nur deswegen ausgepackt, weil die Art und Weise, mit der der Herr operiert, unterste Schublade ist.

    Du magst zwar recht haben, aber meine Meinung gefällt mir trotzdem besser :S

  • Ich würde gleich mal Nianzou einsetzen in der IV, mal sehen was/wie er sich macht.

    Dann hätte man dieses Thema mit den zusätzlichen Spieler vorläufig erledigt.

    Hernandez würde anscheinend auch innen bevorzugen, dann Davies wieder außen.