David Alaba

  • Wer weiß schon, wie sich der Markt in den nächsten Monaten entwickelt...?


    Womöglich beißt sich das jemand bald in den Hintern.

    "Jeder I.diot kann einen Krieg beginnen, aber es braucht 100 Genies, um ihn zu beenden."

  • Es gibt da eben zwei Seiten und beide haben ihre Berechtigung.

    So ist es. Bei Verhandlungen ist die schwierigste Konstellation, wenn beide Parteien - ob zu Recht oder nicht spielt da keine große Rolle - glauben, eine recht gute Position zu haben. Für uns ist Alaba ein großartiger Spieler mit Fähigkeiten (Spieleröffnung, leadership), die seine Konkurrenten nict haben. Aber er ist nicht unverzichtbar, da wir auf der Position des LIV mit Hernandez mindestens eine Alternative haben, die vielleicht nicht die Fähigkeiten von Alaba mitbringt, dafür in anderen Bereichen überlegen ist. Das limitiert seinen Wert für uns, und das spiegelt sich auf in unserem Angebot wider. Für Alaba hingegen ist der FC Bayern vielleicht ein besonderer Arbeitgeber, aber eben nur ein Arbeitgeber unter vielen. Ablösefrei besteht durchaus die Möglichkeit, dass ein anderer Verein ihm seine finanziellen Vorstellungen (und die seines Beraters) eher erfüllt, als der FC Bayern. Ob er sich da in Corona-Zeiten verschätzt, wird sich zeigen. Aber wie Du schon schriebst, beide Seiten haben ihre Berechtigung.

    Alabas Platz jetzt 5 Monate offen zu halten, hielte ich, grade aufgrund des damit ja auch gebundenen Geldes, für grundfalsch. Da verzichte ich lieber auf die lose Option Alaba und plane frühzeitig für die Zukunft - was wir hoffentlich aber auch mal tun.

    Auch das ist völlig richtig. Heißt aber auch, dass für Alaba die Tür so lange offen sein wird, bis wir unsere Planungen finalisiert haben. Wenn er in drei Monaten ankommt und fragt, ob wir ihn nicht doch noch zu den Konditionen aus Oktober 2020 verlängern, wird der FC Bayern wohl nicht aus gekränktem Stolz nein sagen und niedrgere Konditionen anbieten (solange wir unsere Planungen dann noch nicht beendet haben). Ob Alaba so weit über seinen Schatten springen kann, glaube ich zwar nicht, aber die Hoffnung stirbt zuletzt.

    Das mit "Ablöse muss um jeden Preis generiert werden" halte ich für ein vollkommen falsches Dogma. Man muss klar zwischen sportlichem Wert und der Höhe der Ablöse unterscheiden. Das war bei Thiago schon ein Witz und wird auch nicht besser, wenn man jetzt eine fehlende Ablöse bei Alaba beklagt.

    Eben. Die Struktur der Überlegungen muss immer sein (1) Wie viel ist mir eine Verlängerung mit einem Spieler wert. Nimmt der Spieler an, gut. Kommt es nicht zu einer EInigung, muss die Frage lauten (2) Gibt es ein Szenario, in dem ich den Spieler bereits vor Vertragsende transferiere? UNd wenn ja, ab welcher Ablöse? Wenn ich mich entscheide, dass ein Spieler unverkäuflich ist, oder wenn kein Verein die Ablöse bietet, die ich mir vorstelle, oder wenn der Spieler selbst nicht vor Ablauf seines Vertrages wechseln möchte, dann ist die Konsequenz denklogisch, dass der Spieler ablösefrei wechseln kann. Da kann ich als FC Bayern (in dem Fall v. a. als KHR) noch so oft sagen, dass kein Spieler ablösefrei wechseln darf. Das ist, wie bei Thiago und jetzt bei Alaba gesehen, keine Entscheidung, die allein der FC Bayern trifft. Daher kann ich das auch nicht als Dogma aufstellen.

    0

  • Ich bezweifel das Juve höchere Gehälter zahlt/zahlen kann als Bayern bis auf Ronaldo. Da hätte ich gerne mal die zahlen der spitzengehälter und der Umsatz dürfte immer noch bei Bayern um einiges höher sein. Weil hier Juve öfters genannt wird.

    Inter ..dann macht er sich lächerlich

    Barca muss Gehalt sparen

    Real möglich aber denke ich eher nicht

    Realistisch City,Liverpool,Paris

    Vielleicht sollten wir mal bei Liverpool nachfragen wie dringend sie im Januar einen van Dijk Ersatz brauchen...

  • Sicherlich ist Süle aktuell nicht in Top Form. Aber er ist auch nicht der Unsicherheitsfaktor als der er hier hingestellt wird.

    Bei Süle fehlen vielleicht die letzten 10%.


    Und vielleicht sollten einige hier mal Ihre Meinung auch mit Werten untermauern bevor man andauernd Spieler von uns schlechter redet als sie eigentlich sind.

    Wie sagte doch gleich der von allen hochgeschätzte Hansi Flick in der PK: "Wenn einer nicht bei 100% ist, dann spielt der, der bei 100% ist."

    Sollte das dann nicht auch für Süle gelten? Und sagen darf man das auch nicht mehr.

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Wieso nimmst du Brazzo in die Schusslinie, obwohl die Äußerungen selbst von Hainer kommen, von dem du dir genau das Gegenteil erhoffst?


    Abgesehen davon finde ich die Äußerungen von der Alaba Seite völlig unverschämt. Wir sollen nochmal nachdenken. Wahnsinn!

    ganz einfach. Weil Plapperbrazzo und Hoeneß den Transfer medial in die Öffentlichkeit gezogen haben mit ihren unsachlichen Statements.

    0

  • Wer weiß schon, wie sich der Markt in den nächsten Monaten entwickelt...?


    Womöglich beißt sich das jemand bald in den Hintern.

    Das ist eher wahrscheinlich als unwahrscheinlich. Corona wird noch ein paar Monate die Einnahmen der Vereine massiv belasten. Klar, den Scheichklubs ist es egal, aber der Gesamtmarkt wird grundsätzlich anderes aussehen. Alaba ist ablösefrei, vielleicht kann man sich das schönrechnen als aufnehmender Verein. Wobei ein Handgeld mit Sicherheit auch gefordert würde.


    Aktuell sind die Forderungen der Alaba Seite auf jeden Fall völlig überzogen. Es ist schlimm, dass ein Spieler der hier zum Urgestein gehört solche Forderungen stellt. Wenn er unbedingt woanders hin will, hätte man das anderes lösen / kommunizieren müssen. Thiago hat es vorgemacht. Wenn er aber bleiben möchte und auf diese Gehaltsforderungen pokert, ist er sehr schlecht beraten und einfach furchtbar naiv.


    Mal sehen was er gleich in der PK (ab 13 Uhr) dazu sagt. Wahrscheinlich spielt er den Unschuldigen. In diesem Fall glaube ich unseren Verantwortlichen auf jeden Fall deutlich mehr als der Alabaseite.

    Es wäre heute nicht so, wie es ist, wäre es damals nicht gewesen, wie es war.

  • Mal sehen was er gleich in der PK (ab 13 Uhr) dazu sagt. Wahrscheinlich spielt er den Unschuldigen. In diesem Fall glaube ich unseren Verantwortlichen auf jeden Fall deutlich mehr als der Alabaseite.

    Was Hainer da gestern losgelassen hat, hatte auch eine andere Qualität als das Gepolter von Hoeneß im Doppelpass. Da gibt es für Alaba eigentlich keine Ausflüchte mehr. Hainer wird sich das ganze mit Sicherheit nicht aus den Fingern gesogen haben.

  • Wir verlieren jetzt wohl innerhalb eines Jahres zwei Säulen in ihrem besten Alter für lau. Das dürfte ein ziemlich einmaliger Vorgang für einen Topverein und aktuellen CL-Sieger sein. Und dies in einer Zeit, in der wir kein Geld für teuren Ersatz haben. Das ist schon sehr bitter und gibt zu denken.


    Vom medienwirksamen Rückzug des Angebots halte ich wenig. Sollte Alaba das Angebot in 5 Monaten doch noch annehmen wollen, wird niemand im Verein dagegen sei. Damit wollte man bloss den Druck auf Alaba erhöhen und bei den Fans und Medien die Schulsfrage klären. Das scheint auch gut funktioniert zu haben, wenn man sieht, wie hier die virtuellen Mistgabeln ausgepackt werden.

    Mein Reden.

    Fehlentscheidungen der sportlichen Führung.

    - Vertragsverlängerungen verschleppt

    - Thiago zum SSV an einen direkten CL Konkurrenten verscherbelt anstatt ihn zu halten.

    - Alaba zu spät abgeklärt. Diese Deadline hätte 30.6. heißen müssen denn dann hätte man zB Ersatz klar machen können.

  • Was Hainer da gestern losgelassen hat, hatte auch eine andere Qualität als das Gepolter von Hoeneß im Doppelpass. Da gibt es für Alaba eigentlich keine Ausflüchte mehr. Hainer wird sich das ganze mit Sicherheit nicht aus den Fingern gesogen haben.

    Hainer war der richtige Mann dies mitzuteilen.

  • Bitter ja, aber was "gibt zu denken"? Thiago wollte nicht verlängern, und DA hat Gehaltsvorstellungen jenseits von gut und böse. Selbst zu normalen Nicht-Corona-Zeiten wäre das nicht unbedingt zu verhindern gewesen.


    Und bzgl. Schuldfrage: Deine Aussage suggeriert, dass die Schuld tatsächlich beim Verein zu suchen ist. Wie willst du das begründen? Der Verein hat sein Angebot monatelang offengehalten und offensichtlich immer wieder punktuell nachgebessert. Wenn es dem gnädigen Herrn nicht genug ist, an wem als an ihm liegt es dann? Dass er grundsätzlich versucht, das Optimum herauszuschlagen, oder woanders unterschreibt, wo er eben mehr bekommt, oder einfach nach 10 Jahren eine neue Herausforderung sucht, wäre alles legitim. Die Mistgabeln werden aber nur deswegen ausgepackt, weil die Art und Weise, mit der der Herr operiert, unterste Schublade ist.

    der Verein ist zu spät in Verhandlungen gegangen. Dies wird jetzt indirekt ja bestätigt und von einem Taktikwechsel bei Vertragsgesprächen wird medial schon berichtet. Ist wie es ist

    0

  • In diesen Zeiten hier den letzten Euro rauspressen zu wollen, können ja gerne einige für legitim halten, ich finde es einfach nur schäbig! Ich bin mehr als enttäuscht von ihm.


    Auf diese Art und Weise seinen zukünftigen Legendenstatus bei uns kaputtzumachen, ist unglaublich. Er kann froh sein, dass aktuell ohne Zuschauer gespielt wird. Kann mir vorstellen, dass dieses Gebahren nicht nur bei mir schlecht ankommt.

    Emotional. Mitreißend. Offensiv.

  • Er war mit dem vorliegenden Angebot nicht zufrieden und Bayern wollte nicht darüber gehen. Sehe da kein Problem drin. Geht man ab nächster Saison eben getrennte Wege. Jetzt muss es für Bayern darum gehen einigermaßen gleichwertigen Ersatz für David zu bekommen

    0

  • Das ist doch eigentlich das, was überall auf dem Arbeitsmarkt völlig normal ist.

    Wenn dem "Kanditaten" trotz Nachbesserungen das Angebot nicht passt - dann eben nicht!

    Irgendwann ist bei jedem Arbeitgheber eben auch Schluß.

    Und das ist doch überall so - der Händler, Handwerker, Dienstleister hat irgendwo eine Schmerzgrenze und wenn die erreicht ist, ist Schluß.

    Sollte man eben in der Lage sein zu erkennen.

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Vielleicht hat man auch nur aneinander vorbei geredet, die einen meinten Euro, die anderen Schilling 8o


    "Im Zuge der Einführung des Euro wurde der Wechselkurs zum Österreichischen Schilling mit 1 Euro = 13,7603 Schilling festgelegt. Für 1 Schilling bekam man also 0,0726728 Euro."

    Ich geb mein Herz für Dich , für Bayern lebe ich, ich lass dich nie im Stich

  • Fehlentscheidungen der sportlichen Führung.

    - Vertragsverlängerungen verschleppt

    - Thiago zum SSV an einen direkten CL Konkurrenten verscherbelt anstatt ihn zu halten.

    - Alaba zu spät abgeklärt. Diese Deadline hätte 30.6. heißen müssen denn dann hätte man zB Ersatz klar machen können.

    Als ob man von Vereinsseite so großen Einfluss darauf hätte. Einzig dass man ihn nicht auch abgegeben hat mit Thiago zusammen, war mE der Fehler. Nur weil manche glauben, man könne Verträge zwei Jahre vor Ablauf verlängern, entspricht das nicht der Realität. Es ist doch ein geradezu willkommenes Druckmittel seitens der Spieler, wenn ein ablösefreier Abgang droht. Die Spieler haben eben alle Trümpfe in der Hand, damit sollte man sich mal abfinden.


    Letztlich sieht man es doch auch eindrucksvoll an Messi: Große Verbundenheit zum Verein komplett Fehlanzeige, es interessiert nur, maximal Kohle abzuzocken, und das wird bei allen anderen Spielern nicht groß anders sein, also auch bei David nicht. Von Vereinsseite hat man David klar gewichtet: Eine Stufe unter Neuer, Lewandowski und Müller, während er sich auf Augenhöhe sieht. Da ist die Trennung alternativlos.

  • Trumpf ausspielen ist , wenn man vor dem letztem Stich 59 liegen hat und spielt den Kreuz Alten vor.


    Hier wurde aber der Karo Bube aufgespielt wo der "Ahle" noch rumschwirrt.

    Ich geb mein Herz für Dich , für Bayern lebe ich, ich lass dich nie im Stich

  • Vielleicht sollten wir mal bei Liverpool nachfragen wie dringend sie im Januar einen van Dijk Ersatz brauchen...

    Ja, aber Liverpool hat doch keine Kohle ;(. Können wir da nicht dem LFC Entgegenkommen und ihn verschenken? Ist doch auch ein verdienter Spieler.

    Und/oder: Alaba ist doch eigentlich ein DM?!

    Was will er dann in Liverpool als Abwehrspieler?

    Das ist doch unter seinem Niveau....?(

  • Spurlos geht das an dem jungen Mann nicht vorüber... auf der PK ist er nicht gerade der, der mit ganz breiter Brust da sitzt.

    Bitte denken Sie scharf nach, was Sie in eine Signatur schreiben.