• Bezüglich des mutmaßlichen Tauschangebots:


    Zu diesen #Alaba-Vorwürfen sagte #FCBayern-Boss Rummenigge uns übrigens im März: „Dazu sage ich klar und deutlich: Das ist Grimms Märchen und hat nichts mit der Realität zu tun!“ Kein Wunder: Die Idee stammte damals von Berater Pini Zahavi.


    https://twitter.com/mano_bonke…/1323316650238726144?s=21

    Also eine ziemlich dreiste Lüge von Alaba. Heftig.

  • Bezüglich des mutmaßlichen Tauschangebots:


    Zu diesen #Alaba-Vorwürfen sagte #FCBayern-Boss Rummenigge uns übrigens im März: „Dazu sage ich klar und deutlich: Das ist Grimms Märchen und hat nichts mit der Realität zu tun!“ Kein Wunder: Die Idee stammte damals von Berater Pini Zahavi.


    https://twitter.com/mano_bonke…/1323316650238726144?s=21


    tja damit steht dann wohl aussage gegen aussage.

    da unser verein nicht gerade für tauschdeals bekannt ist, kann man sich denken, wer in dieser angelegenheit am lügen ist.

  • Wenn du der Meinung bist, daß wir ihm ein sehr angemessenes Angebot unterbreitet haben (was ich ebenso glaube) würde mich interessieren von welcher Teilschuld des FCB du sprichst bzw. was genau du damit meinst und wie diese aussieht?

    Mit Teilschuld meine ich die „Eskalation“ bzw. das teilweise Austragen der Verhandlungen in der Öffentlichkeit. Dass wir Infos durchgesteckt haben, kann keiner beweisen (auch wenn es logisch ist), aber was man beweisen kann, sind teilweise sehr unglückliche Statements (auch wenn sie inhaltlich stimmen) und Details aus den Verhandlungen, die man nach außen getragen hat. Das sind die Dinge, die mich aus FCB-Sicht gestört haben.


    Was die Verhandlungen an sich angeht, inklusive Deadline, bin ich mir sicher, dass wir so gut wie alles richtig gemacht haben.

  • Bezüglich des mutmaßlichen Tauschangebots:


    Zu diesen #Alaba-Vorwürfen sagte #FCBayern-Boss Rummenigge uns übrigens im März: „Dazu sage ich klar und deutlich: Das ist Grimms Märchen und hat nichts mit der Realität zu tun!“ Kein Wunder: Die Idee stammte damals von Berater Pini Zahavi.


    https://twitter.com/mano_bonke…/1323316650238726144?s=21

    Schade, dass David jetzt anfängt dreckige Wäsche zu waschen. Unterste Schublade nur um irgendwie sein Gesicht bei den Fans zu wahren. Peinlich.

  • Hier sind übrigens Kalles Originalaussagen aus der Primärquelle:


    Dem widerspricht Bayern-Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge in der tz energisch! „Wie ich gehört habe, kursieren gerade Gerüchte, dass wir David Alaba gerne im Tausch gegen Leroy Sané an Manchester City abgeben wollen würden. Dazu sage ich klar und deutlich: Das ist Grimms Märchen und hat nichts mit der Realität zu tun“, stellt Rummenigge klar.


    Über konkrete Meldungen, dass der FCB Zahavi darum gebeten habe, ein Tauschgeschäft mit Alaba und Sané über die Bühne zu bringen, sagt der FCB-Boss: „Dazu möchte ich ganz klar sagen, dass das überhaupt keine Option für den FC Bayern ist, wir sind ja nicht auf dem Basar.“


    https://www.google.de/amp/s/ww…ball-zr-13631265.amp.html


    Kann mir kaum vorstellen, dass er sich so äußert, wenn wir das wirklich geplant hätten. Denke mal, dass das von Zahavi kam, wird er damals halt (ohne es abdrucken zu lassen) gesagt haben. Dass es tatsächlich von Zahavi kam, kann man auch aus dem Satz „überhaupt keine Option für den FC Bayern“ schließen. Er betonte ja explizit unsere Ansicht.

  • Schade, dass David jetzt anfängt dreckige Wäsche zu waschen. Unterste Schublade nur um irgendwie sein Gesicht bei den Fans zu wahren. Peinlich.

    Es macht mich wütend, dass er das nötig hat. Wirklich schade, dass er sich den Abgang durch das ganz große Tor ganz alleine verbaut!

    Danke Jungs, für ein unbeschreibliches Fußballjahr!

  • Da gibt's halt jetzt nicht so viele Optionen:


    - KHR lügt

    - Alaba lügt

    - Alaba ist nicht in der Lage, einen Zusammenhang zu verstehen oder wiederzugeben


    Sollte Alaba lügen, muss man ihn heute suspendieren.

    Sollte er nicht in der Lage sein, das mit dem Tausch zu verstehen, können wir uns alle betreten angucken und es als weiteren Fall von Fußballerintelligenz ins Archiv legen. Im Sinne von Alaba vielleicht die nettere Variante...

    Sollte KHR lügen...hm. Ein Typ, der sicher mit allen Tricks kämpft, aber wenn er solche Dinger abziehen würde, wäre er sicher nicht über 20 Jahre hinweg einer der erfolgreichsten Fußball-CEOs überhaupt. Kalle hat gewaltiges Gewicht und genießt viel Vertrauen. Ich kann mir da keine linke Nummer vorstellen.


    Kotzt mich das alles an.

  • Wir haben noch nie Spieler getauscht. Keine Ahnung, warum Alaba hier anfängt, Dinge zu erzählen, die offenbar nicht der Wahrheit die Ehre geben. Sehr bitter und schade, wie sich das alles entwickelt hat. Ich hoffe, wir bekommen da im Sommer einen niveauvollen Schlussstrich hin.

    Reiner Weltverein, ma' sag'n!

  • Wenn das mit dem Tausch mit City/Sané tatsächlich eine Erfindung von Alaba ist, dann sage ich. Ba-ba David! Viel Spaß in Madrid. Wäre schade, wenn sich ein FCB Eigengewächs derart peinlich verabschieden würde. Wie Eddie und andere sagen, traue ich KHR allerdings nicht zu, die Unwahrheit zu sagen. Egal, was nun stimmt: Echt ekelhaft, das Ganze.

  • Mit Teilschuld meine ich die „Eskalation“ bzw. das teilweise Austragen der Verhandlungen in der Öffentlichkeit. Dass wir Infos durchgesteckt haben, kann keiner beweisen (auch wenn es logisch ist), aber was man beweisen kann, sind teilweise sehr unglückliche Statements (auch wenn sie inhaltlich stimmen) und Details aus den Verhandlungen, die man nach außen getragen hat. Das sind die Dinge, die mich aus FCB-Sicht gestört haben.

    Dass Internas nach außen durchgesteckt wurden, war ja längst nicht alles.

    Man darf hier nicht vergessen, dass unsere Verhandlungsseite als erstes über die Öffentlichkeit persönlich wurde.

    Zahavi wurde als geldgieriger Piranha bezeichnet, der Vater liesse sich zu sehr beeinflussen, etc.

    Dazu wurde berichtet, dass unser Sportdirektor in einer Verhandlungsrunde quasi "ausgerastet" sei.


    Das ist bei Verhandlungen in höchstem Maße unprofessionell.


    https://www.kicker.de/hoeness-…ls-berater-784492/artikel


    Geht es nach Hoeneß, dann sollte Alaba es schaffen, sich am Ende durchzusetzen gegen seinen Berater und Vater. "Es geht wirklich nur um Geld, er ist ja schon beim besten Verein der Welt, wo soll er noch hin? Ich bin der Meinung, er sollte sich nicht von außen beeinflussen lassen."

    "Die letzten ein, zwei, drei Millionen Euro machen ihn nicht glücklicher", würden beim FC Bayern aber die Gehaltsstruktur durcheinanderbringen. Robert Lewandowski und Manuel Neuer seien "das Maß aller Dinge. Darüber geht nichts". "Der Super-GAU wäre - und das ist das Ziel von Herrn Zahavi -, David nächstes Jahr vom FC Bayern ablösefrei loszulösen. Das muss der FC Bayern unbedingt verhindern."


    Laut Hoeneß hat also Zahavi wohl sein Ziel erreicht und der Super-GAU wird eintreten.

  • Es wird ja immer dreckiger wie die Scheidung von Johny Depp und Amber Heard.. wieso sagt Alaba nicht einfach, dass er halt eine neue Hearausforderung sucht, so wie Thiago es getan hat.

    0

  • Bezüglich des mutmaßlichen Tauschangebots:


    Zu diesen #Alaba-Vorwürfen sagte #FCBayern-Boss Rummenigge uns übrigens im März: „Dazu sage ich klar und deutlich: Das ist Grimms Märchen und hat nichts mit der Realität zu tun!“ Kein Wunder: Die Idee stammte damals von Berater Pini Zahavi.


    https://twitter.com/mano_bonke…/1323316650238726144?s=21

    Vielleicht hat Alaba den Anruf auch von Zahavi bekommen und der hat das als unsere Idee verkauft :D


    Was für eine Posse.


    Ich bin froh wenn wir nie wieder mit Zahavi auch nur irgendwas zu tun haben werden und freue mich auf die Zukunft mit Nianzou, Mbi, Lawrence oder Upamecano.

    0

  • Es wird ja immer dreckiger wie die Scheidung von Johny Depp und Amber Heard.. wieso sagt Alaba nicht einfach, dass er halt eine neue Hearausforderung sucht, so wie Thiago es getan hat.


    genau das!

    niemand wäre ihm böse gewesen, wenn er es wie thiago gemacht hätte. einfach offen und ehrlich sagen, dass er nochmal eine neue herausforderung in einem anderen land möchte und dann wäre die sache erledigt gewesen.


    das was er aber jetzt abzieht, ist unter aller kanone. er hält nicht nur den verein monate hin, sondern auch die fans. irgendwann muss dieses theater einfach mal beendet werden und da hat hainer gestern endlich mal ein machtwort gesprochen.

  • Bei der ganzen Geschichte ist der Deckel noch nicht drauf. Bin gespannt, was da noch alles an die Öffentlichkeit kommt. Kann mir gut vorstellen, dass Familie Alaba nicht Zahavi sondern Zahavi die Alabas kontaktiert hat und denen das Ganze schmackhaft gemacht hat. Dürfte auch nicht so schwer sein, da der liebe David (plus Pappa) zwar sehr sympatisch sind/waren, aber auch nicht unbedingt die Hellsten vor dem Herrn. Da fehlen halt auch ein paar IQ Punkte.

  • Bezüglich des mutmaßlichen Tauschangebots:


    Zu diesen #Alaba-Vorwürfen sagte #FCBayern-Boss Rummenigge uns übrigens im März: „Dazu sage ich klar und deutlich: Das ist Grimms Märchen und hat nichts mit der Realität zu tun!“ Kein Wunder: Die Idee stammte damals von Berater Pini Zahavi.


    https://twitter.com/mano_bonke…/1323316650238726144?s=21

    Der Templer kriegt nicht mal auf die Kette, dass sein eigener Geldeintreiber derlei Ideen raushaut.

    Lässt ihn schnell gehen, den Mittelfeldzauberer ...

    Bitte denken Sie scharf nach, was Sie in eine Signatur schreiben.