David Alaba

  • In dem Artikel steht ja nicht mal sowas wie „nach XY-Informationen“, insofern würde ich das komplett ignorieren. Die stellen das einfach ohne irgendetwas in den Raum.


    Dass das eine Tor nun auf einmal dafür sorgt, dass er zum Top-Verdiener mit Neuer und Lewandowski wird, ist doch absoluter Quatsch. Was haben dann die 5 Freistöße gemacht, die er zuletzt in die Mauer gedonnert hat? Jedes Mal eine Mio weniger?


    In meinen Augen Schrott-Artikel ohne Grundlage.

  • Falls es überhaupt stimmen sollte was die Sportbild schreibt dann wäre die Erklärung warum man es bei Alaba und Thiago unterschiedlich handhabt interessant zu hören. Denn Flick wollte Thiago ja genauso lange wie möglich behalten wie Alaba.


    Trainer Hansi Flick (55) will Alaba so lange wie möglich halten. Der Wunsch wird ihm nach Informationen von SPORT BILD erfüllt: Ein Verkauf im Januar wurde intern ausgeschlossen.

    Der FC Bayern ist nicht darauf angewiesen, ein paar Millionen als Ablöse für einen vorzeitigen Transfer zu kassieren.

  • Sollte Alaba mit 19 Millionen nicht zufrieden sein, na ja. Man könnte den Vertrag ja auch so machen, das das Gehalt angepasst wird wenn wir wieder normale Verhältnisse haben.

    Ansonsten würde ich mich, wenn die Einstellung Alabas denn wirklich so ist über seinen Abschied freuen. So was braucht kein Mensch!

  • Alles was man jetzt um Alaba liest, sollte unter Rummenigges 'gesichtsschonendes' (er meint wohl gesichtswahrend) Angebot einordnen. Sie dürfen ihn nicht ablösefrei gehen lassen, das offenbart ein Totalversagen der Clubführung. Also hat der FCB hat mal wieder seine Strategie geändert. Warum man den eigenen Spieler erst so demontiert, bleibt ihr Geheimnis. Der Druck liegt sich nicht bei Alaba.

  • Falls es überhaupt stimmen sollte was die Sportbild schreibt dann wäre die Erklärung warum man es bei Alaba und Thiago unterschiedlich handhabt interessant zu hören. Denn Flick wollte Thiago ja genauso lange wie möglich behalten wie Alaba.


    Trainer Hansi Flick (55) will Alaba so lange wie möglich halten. Der Wunsch wird ihm nach Informationen von SPORT BILD erfüllt: Ein Verkauf im Januar wurde intern ausgeschlossen.

    Der FC Bayern ist nicht darauf angewiesen, ein paar Millionen als Ablöse für einen vorzeitigen Transfer zu kassieren.

    Passt. Die "Strategie" Spieler auf keinen Fall ablösefrei gehen zu lassen habe ich sowieso nicht verstanden.

    0

  • Alles was man jetzt um Alaba liest, sollte unter Rummenigges 'gesichtsschonendes' (er meint wohl gesichtswahrend) Angebot einordnen. Sie dürfen ihn nicht ablösefrei gehen lassen, das offenbart ein Totalversagen der Clubführung. Also hat der FCB hat mal wieder seine Strategie geändert. Warum man den eigenen Spieler erst so demontiert, bleibt ihr Geheimnis. Der Druck liegt sich nicht bei Alaba.

    Schwachsinn. Alaba um jeden Preis zu halten und bei ihm in nicht leistungsgerechte finanzielle Dimensionen vorzudringen, die kein Verteidiger der Welt bekommen würde, das wäre ein Totalversagen.


    Sicher hat sich der Club nicht zu 100% korrekt verhalten, aber Alaba hat öffentlich gelogen was die Info über das Ende der Frist betrifft und seine Berater erzählen nicht die Wahrheit was das angebotene Gehalt betrifft. Alaba und seine Entourage haben sich höchst selbst durch ihre Gier demontiert.

    0

  • das ist mal eine gute Nachricht. man sieht jetzt ja, dass wir am Anfang der Saison bereits in der Abwehr personell auf dem Zahnfleisch gehen.

    Bin mir auch ziemlich sicher, dass Flick Tanguy relativ schnell Einsatzzeiten geben wird, wenn der fit ist.

    Da brauchen wir jeden Mann in der Rückrunde.

  • Plötzlich haben wir kein Problem mehr mit ablösefreien Abgängen? Aber einen absurden Ratenzahlungsplan von Liverpool akzeptieren, weil man es sich erlauben kann und so gut besetzt ist im Zentrum.
    Ob es irgendein Wettbüro gibt, das überhaupt eine Wette akzeptieren würde, dass sich vor der Rückkehr von Kimmich weder Goretzka noch Tolisso eine Auszeit nehmen?
    Also aus Alabas Sicht muss hier wirklich nur gewartet werden. Seine Verhandlungsposition wird jeden Tag stärker und der FCB macht nicht wirklich den Eindruck, dass man ohne ihn plant. Ich gehe mittlerweile davon aus, dass er sein gewünschtes Gehalt bekommen wird. Wird dann das allerallerallerletzte Angebot. Der FCB wird von Zahavi ordentlich vorgeführt und das erfolgreich, weil Alaba auch das allerallerallerletzte Angebot ablehnen wird und im Sommer geht.

    0

  • Aber wieso sollte Alaba das machen? Damit verliert er ja die Chance, ein dickes Handgeld einzustreichen.

    -weil er zzt nicht zu einem seiner „Wunschvereine“ kann und weder zu PSG noch zu einem englischen Club wechseln will?


    - weil er woanders zzt auch nicht das Gehalt bekäme wie bei uns?

  • Ist dieses Tor von David Alaba 20 Millionen Euro wert?

    Die Transfer-Saga um David Alaba hat eine neue Wende genommen. Grund: Mit seinem Super-Freistoß zum 1:1 im deutschen Clásico gegen Dortmund (Endstand: 3:2 für Bayern) hat unser Star mächtig Eindruck bei den FCB-Bossen gemacht.

    Dann würde ich mal schnell verlängern. Nicht dass er im nächsten Spiel wieder trifft und 40 Mio kriegt...

    Man fasst es nicht!

  • Falls es überhaupt stimmen sollte was die Sportbild schreibt dann wäre die Erklärung warum man es bei Alaba und Thiago unterschiedlich handhabt interessant zu hören. Denn Flick wollte Thiago ja genauso lange wie möglich behalten wie Alaba.


    Trainer Hansi Flick (55) will Alaba so lange wie möglich halten. Der Wunsch wird ihm nach Informationen von SPORT BILD erfüllt: Ein Verkauf im Januar wurde intern ausgeschlossen.

    Der FC Bayern ist nicht darauf angewiesen, ein paar Millionen als Ablöse für einen vorzeitigen Transfer zu kassieren.

    Ist doch auch wieder so eine Nebelkerze.... der Verein schließt einen Verkauf im Januar aus 😂😂😂...wird eh Keiner so doof sein und in der aktuellen Situation im Januar Ablöse zahlen wenn er den Spieler ein paar Monate später für deutlich weniger Handgeld bekommt.... außerdem muss der Spieler ja auch noch mitziehen 🤷🏻‍♂️🤷🏻‍♂️.

    Zusätzlich kommt ja noch Belastung mit der hohen Frequenz an Spielen.... man sollte das Ganze einfach sein lasse...keine Angebote mehr machen , akzeptieren dass man den Spieler nach der Saison ablösefrei verliert und in der doch noch lange verbleibenden Zeit einen Nachfolger suchen.

    So kommt man erhobenen Hauptes FCB-like aus der Sache raus....

    0

  • -weil er zzt nicht zu einem seiner „Wunschvereine“ kann und weder zu PSG noch zu einem englischen Club wechseln will?


    - weil er woanders zzt auch nicht das Gehalt bekäme wie bei uns?

    Macht aber keinen Sinn. Warum sollte einer seiner Wunschvereine 2021 eine festgeschriebene AK bezahlen können? Ohne Vertragsverlängerung wäre er doch ablösefrei.

  • Macht aber keinen Sinn. Warum sollte einer seiner Wunschvereine 2021 eine festgeschriebene AK bezahlen können? Ohne Vertragsverlängerung wäre er doch ablösefrei.

    Erstmal geht es um Alaba und uns.

    Habe ja nur in den Raum gestellt das es möglicherweise einen Weg gibt den Vertrag bis 2022 zu verlängern der Alaba die Möglichkeit gibt später doch noch zu einen seiner Wunschvereine zu gehen und uns mehr Zeit seinen Ersatz zu finden und ggf. noch eine Ablöse zu kassieren. Und falls die Situation sich bis Sommer signifikant ändert ein Club der jetzt nicht bereit ist sich für Alaba zu entscheiden im Sommer die ASK zu ziehen. Du hast vollkommen recht das das keinen Sinn macht wenn ein Club ihn im Januar per Vorvertrag ablösefrei zum Sommer bindet und ihm das Gehalt und Handgeld zahlt was er sich vorstellt. Aber es könnte ja sein das das im Januar eben nicht einer seiner Wunschvereine machen will und er nicht das Risiko gehen will bis Sommer zu warten.

  • Plötzlich haben wir kein Problem mehr mit ablösefreien Abgängen? Aber einen absurden Ratenzahlungsplan von Liverpool akzeptieren, weil man es sich erlauben kann und so gut besetzt ist im Zentrum.
    Ob es irgendein Wettbüro gibt, das überhaupt eine Wette akzeptieren würde, dass sich vor der Rückkehr von Kimmich weder Goretzka noch Tolisso eine Auszeit nehmen?
    Also aus Alabas Sicht muss hier wirklich nur gewartet werden. Seine Verhandlungsposition wird jeden Tag stärker und der FCB macht nicht wirklich den Eindruck, dass man ohne ihn plant. Ich gehe mittlerweile davon aus, dass er sein gewünschtes Gehalt bekommen wird. Wird dann das allerallerallerletzte Angebot. Der FCB wird von Zahavi ordentlich vorgeführt und das erfolgreich, weil Alaba auch das allerallerallerletzte Angebot ablehnen wird und im Sommer geht.

    Das sehe ich ähnlich.

    Auch die Argumentation wie geil wir in der IV aufgestellt seien laut Brazzo mit Boa (den der Ex-Präsident vor einem Jahr noch auf den Müll schmeissen wollte) und einem Martinez, der in der letzten Transferphase noch verkauft werden sollte, hört sich für mich wie das Pfeifen im Walde an.

    An Stelle des FCB würde ich jetzt mal richtig mit den Medien spielen und einige IVs wie z.B. Skriniar kontaktieren, so dass es Zahavi und Alaba morgens über die Zeitungen lesen und sich am Kaffee verschlucken.

  • https://www.oe24.at/sport/fuss…chsel-poker-aus/453744546


    Vater von Alaba packt über Wechsel-Poker aus


    Der Bayern-Profi sei "so enttäuscht und verletzt, weil so viele falsche Dinge in der Öffentlichkeit transportiert werden", sagte der Vater von Alaba der APA.

    Vater von Alaba wies Vorwürfe zurück

    Die Bayern zogen vor eineinhalb Wochen ihr Vertragsangebot für den Verteidiger zurück. Parallel dazu berichteten deutsche Medien von angeblich hohen Gehaltsforderungen des 28-Jährigen, was Alaba den Ruf einbrachte, geldgierig zu sein. Der Vater von Alaba wies dies entschieden zurück und dementierte auch die Höhe der Summen, über die zuletzt spekuliert worden war. Er wünsche sich, dass die Debatte künftig nicht mehr in der Öffentlichkeit geführt werde, meinte George Alaba.


    Da seht ihrs. Alles falsch was in den Medien steht. Es geht nicht ums Geld sondern um Wertschätzung. :)

  • Ich kann das Gequatsche aus der Ecke schon länger nicht mehr ernst nehmen. Alle Summen sind falsch, die mittleren und die hohen, genauso der ganze Ablauf und überhaupt soll das Thema jetzt bitte aus den Medien rausgehalten werden, verkündet er zum dritten Mal in 10 Tagen über die Medien.


    Da passt vorn und hinten nix zusammen was die Alaba-Seite da erzählt. Was für ein charakterliches Desaster...

  • Grade der Mann, an dem wirklich niemand irgendein Interesse hat, geht an die Öffentlichkeit, um sich über eine öffentliche Diskussion zu beschweren. Genau mein Humor.