• LH hat es zumindest nicht schlechter gemacht und kaum Praxis und wohl auch wenig Training als IV. Wichtiger ist aber, dass er nächstes Jahr hier noch Vertrag hat... Wenn Alabas Leistung es rechtfertigt, wird er bei Flick spielen, das ist wohl leider so.

    na das sind ja ausreden ;):P es ist nicht leider so sondern gut so

  • Zahavi geht nun als großer Sieger aus den Verhandlungen. Er hat an allen Fronten gesiegt.

    Beim nächsten Mal sollten wir den Burschen und seinen Mandanten mit härteren Bandagen anfassen.

  • na das sind ja ausreden ;):P es ist nicht leider so sondern gut so

    Ansichtssache... Meine Reihenfolge ist 1. sportlicher Erfolg und 2. Vereinsinteressen und Finanzen. Wenn Punkt 1 mit Alaba wahrscheinlicher ist soll er spielen, wenn Punkt 1 eher Unentschieden ausgeht, greift für mich Punkt 2.

  • airlion2.0

    Schwörst du dem FCB langsam ab? Das liest sich bei dir diese Saison schon sehr negativ Richtung FCB. Fast schon wie mure bevor er sich verabschiedete. Was passt dir denn nicht mehr? Irgendetwas muss doch vorgefallen sein.

    0

  • Kein Spieler der Welt, der noch etwas auf seine Karriere gibt und nicht einfach nur Geld kassieren will, setzt sich ein Jahr auf die Tribüne. Weder Werner noch Alaba.
    Das machen Spieler, die Profifußball nur noch als Nebenjob haben.

    Es ist einfach nur ein Drohszenario.

    Denn genauso kann man argumentieren, dass kein Verein einen TopSpieler freiwillig auf die Tribüne setzt.
    Für beide Szenarien gibt es Ausnahmen und wenn man sich komplett in eine Verhandlungssackgasse gefahren hat, muss man so etwas vielleicht auch mal durchziehen um sein Gesicht zu wahren, aber idR wird man sich vorher einigen.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Es ist einfach nur ein Drohszenario.

    Denn genauso kann man argumentieren, dass kein Verein einen TopSpieler freiwillig auf die Tribüne setzt.
    Für beide Szenarien gibt es Ausnahmen und wenn man sich komplett in eine Verhandlungssackgasse gefahren hat, muss man so etwas vielleicht auch mal durchziehen um sein Gesicht zu wahren, aber idR wird man sich vorher einigen.

    Jetzt hast Du es verstanden.

  • airlion2.0

    Schwörst du dem FCB langsam ab? Das liest sich bei dir diese Saison schon sehr negativ Richtung FCB. Fast schon wie mure bevor er sich verabschiedete. Was passt dir denn nicht mehr? Irgendetwas muss doch vorgefallen sein.

    wieso ? Nur weil ich schreibe das Alaba spielt ?


    ich sehe Flick als einen Trainer der an seinen Prinzipien festhält und wenn er Alaba zum Chef der Abwehr gemacht hat dann wird er das nicht ändern

  • Natürlich kann er das machen, es wäre aber fahrlässig eine Alternativabwehrreihe sich nicht einspielen zu lassen. Vor allem wenn wir dauernd so hoch stehen und offensiv agieren, müssen Rückbewegungsabläufe, Abseitsfallen und Raumaufteilung trainiert werden. Sowas passiert nicht einfach so mal schnell in einem Trainingslager, dafür braucht es Spielpraxis.


    Außerdem: Alaba kann in der entscheidenden Phase im Sommer schon sowohl körperlich als auch geistig in Madrid sein - Stichwort: in Zweikämpfe gehen.

  • Aber Hauptsache, Alaba heult öffentlich rum, dass wir diese Zahlen nie kommentiert haben. Besser für ihn, vermutlich...

    Dieses Sky-Interview ist es, das mir in Erinnerung bleiben wird.


    Möge David hier sportlich nochmal alles raushauen, aber auf ein Wiedersehen nach der aktiven Karriere kann ich Stand heute verzichten.

    "Es zählt das, was bayernimherz sagt." (steveaustin10)

  • :!::!::!::!::!::!::!:

    Es wäre heute nicht so, wie es ist, wäre es damals nicht gewesen, wie es war.

  • Jetzt hast Du es verstanden.

    Nein. Denn vorher einigen heißt nicht, dass der Spieler dann geht.

    Sondern nur, dass es 2 Möglichkeiten gibt:

    1) Man lässt die Drohung sein und macht es so wie wir.


    2) Man droht.
    Bei Variante 2 gibt es wieder 2 Szenarien: Man gewinnt und Alaba zieht den Schwanz ein.
    man verliert und muss entweder selbst den Schwanz einziehen oder es eskaliert Bertholdesque.


    Wenn man es so macht wie wir, dann deshalb, weil man davon ausgeht, dass man Variante 2 verlieren würde. Weil in dem Fall vorher einigen heißen würde, dass wir gezwungen wären, den Schwanz einzuziehen, da wir einfach in der schlechteren Position gegenüber Alaba waren.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • das ist mir zu einfach. Es ist Unsinn es immer so darzustellen das man als Club der Willkür der Spieler ausgesetzt- bis zu einem gewissen Grad schon aber es gehört auch Verhandlungstaktik und - geschick eines Clubs dazu um den erklärten Supergau zu vermeiden. Wann haben denn Real oder Barca einen ihrer Top Spieler wie Alaba ablösefrei verloren?

    Mit der Aussage wäre ich in Hinblick auf Messi sehr vorsichtig.

  • Sky sources: Alaba’s Agent Pini Zahavi wants to wait for the presidential election in Barcelona. If Laporta wins (friend of Zahavi), he wants to start serious talks with them. As it stands: no final decision until April/May #TransferUpdate


    https://twitter.com/sky_maxb/status/1351459554291298306?s=21


    Sky ist grundsätzlich eine sehr schlechte Quelle, in diesem Fall muss man aber festhalten, dass sie nach Ulis Piranha-Aussage die ersten waren, die O-Töne von George Alaba und Zahavi hatten. Da scheinen sie an der Quelle zu sitzen. Vielleicht ist Zahavi denen auch durch sky UK irgendwie wohlgesonnen.


    Aber ist natürlich top gelöst von Zahavi. Der wird es jetzt einen Bieterwettbewerb zwischen Real und Barca lancieren und am Ende springen vielleicht sogar noch mehr dabei raus als die 12 Mio. netto.


    Nervig für uns: Das Thema würde uns noch Monate begleiten.

  • Barca hat mit Sicherheit nicht das Geld das Gehalt zu bezahlen.

    Die stehen vor dem finanziellen Ruin und müssen noch ne Menge Ablöseraten bezahlen.

    Einzig wenn Messi geht besteht ein bisschen Spielraum.