• Und für die Nationalmannschaften wäre dann m.E. auch eine bessere Personalplanung möglich. Was bringt mir ein Testspiel, wenn 3 Monate später in der Quali der halbe Kader verletzt oder ausser Form ist.


    Wäre eigentlich eine Win-Win-Situation.

    0

  • Letztendlich natürlich nicht...aber ob eine Verweigerungshaltung für die Spieler immer der beste Weg sein muß? Zudem finde ich das man es sich da ziemlich einfach und bequem machen würde wenn man zu diesem Thema die Verantwortung den Spielern zuweisen möchte, fast jeder Spieler möchte spielen und dafür habe ich Verständnis, es ist einzig eine Sache der Organisation und Terminierung der Spiele wie man da den besten Kompromiss für die Interessen der nationalen Verbände und dem Risiko für die Heimmanschaften finden kann...gerade "in Wochen der Entscheidung" in den verschiedenen Ligen müßen die Interessen der Heimatvereine der Spieler Priorität haben, läßt sich das mal nicht regeln, dann sollte in dem entsprechenden Fall und gerade für "nur Freundschaftsspiele" der/die betroffenen Spieler erst gar nicht nominiert werden.
    Ach so, das allerwichtigste zum Schluß...gute Besserung David, ich wünsche dir und nicht nur wegen der Aufstellung das alles nicht so schlimm ausgeht wie man es nach dem lesen hier befürchten muß.

    „Let's Play A Game“

  • klingt einerseits nicht schlecht. Andererseits : soviel früher wäre die Saison ja auch nicht beendet.
    Bei uns bliebe ja die Winterpause, die Engländer haben ihre gefühlten 36 Pokalrunden...
    Außerdem hast Du in Deutschland die Spiele dann praktisch nur noch in der kalten Jahreszeit. Nach so ner Quali im Sommer muß die Sommerpause ja später enden als heute. Dann kannst Du bei Schneefall im März die CL-HFs spielen und im April bei 3 Grad die Meisterfeier machen...:-)


    Die Umstellung aufs Kalenderjahr lehnen die DFL und die Vereine ja weiterhin ab, wie Seifert kürzlich mal erklärt hat. Hätte man untersucht, die Nachteile würden überwiegen...warum auch immer...

    0

  • Alaba, Robben, supi! So macht das wieder Spaß. Und trotzdem werden wir uns unseren Monsterkader wieder vorwerfen lassen müssen, obwohl der uns langsam auch nichts mehr bringt...

  • Das ist einfach nicht mehr normal. So viel Verletzungspech habe ich noch nie erlebt. Dagegen war die letzte Saison richtig harmlos. Alaba ist als LV-Dampfmacher nicht zu ersetzen.


    Gott sei Dank haben wir noch Bernat. Meine Hoffnung ist, dass Thiago weiter Fortschritte macht und Ribery bald zurück ist.

    0

  • Das ist halt einfach mal clever. CR hat andere Ziele als ein Testspiel gegen die Kapverden zu gewinnen. Aber da sind wir wieder im Bereich der Eigenverantwortung der Spieler. Nun geht es im Verein um die wichtigen Dinge.

    0

  • Ich finde dass auch Marcel Koller eine Teilschuld trifft.


    Wenn ich ein paar Tage davor ein Quali-Match sehr erfolgreich spiele (auch wenn es nur Liechtenstein war), muss ich nicht in einem Testspiel wieder mit vielen Stammspielern spielen.


    Wie viele schon geschrieben haben sind solche Termine für den A****.

    It's the kendiman!

  • 6-8 Wochen?
    Es ist zwar die BILD, aber die schreibt: "Laut „Kronenzeitung“ könnte es sich um einen Innenbandriss, vielleicht sogar einen Kreuzbandriss handeln." Sollte letzteres stimmen, fiele Alaba 2015 komplett aus!


    Das gibt's doch nicht! Einer unserer Besten zuletzt. Alle die Dampf machen draussen: Ribéry, Robben, Alaba. Und bis Thiago zurückkommt und volle Power hat, das kann dauern. Von Martinez spreche ich gar nicht...


    Stell Dir vor, bei Barca fallen Messi, Iniesta und Neymar aus...was bleibt dann übrig? :-S

  • jetz wirds wohl immer bitterer..ein kreuzbandriss is plötzlich auch nicht mehr ausgeschlossen..


    dann kann man an die 6-8 wochen auszeit nochmal nen paar monate dran hängen>:-|:x

    Ich bin nur da um da zu sein!

  • Eine Kalenderumstellung ist nicht notwendig. Wir hatten aktuell die Länderspielpausen im September, recht warm, im Oktober ist auch noch recht angenehm und im November war die dritte Unterbrechung. Das sind 6 Spiele.
    Dann die aktuell NM-Pause in der Rückrunde im März und du hast noch 2 Länderspiele im Juni(!).


    Man könnte doch glatt das Gefühl bekommen, dass die NM-Spiele eher zur besten Zeit stattfinden sollen.


    Warum man daher also, wie von dir angemerkt im Winter spielt, weiß ich nicht. Man wäre im Dezember also schon 6 Spieltage weiter. Gewinnt in der Rückrunde noch 2 Spieltage. Das sind 8 Spieltage. Die Saison kann also problemlos Ende April enden, da man die englischen Wochen auch entzerren kann. Nationale Endspiele und CL-Finale im Mai. Das sollte für allen Nationen gelten, die den Spielplan so haben. Dann hast du keine anderen Spiele mehr im Monat Mai. Verletzt sich also ein Spieler, dann nur im Training. Darüber kann sich niemand beklagen.


    Und da dir die paar Spiele im warmen Mai so wichtig sind, kann man die Saison auch einfach früher starten und immer Anfang August anfangen, so dass du da zu den netten warmen Spielen kommst.
    Der August ist fast immer wärmer als der Mai. Und du frierst nicht einen Tag mehr als bisher.


    Da man nun auch schon im Juni Länderspiele abhält, kann man dort auch den ganzen mal mehr oder weniger warmen Juni durchspielen mit der Nationalmannschaft. 1 Woche Vorbereitung und dann kann der DFB zB. das tolle neue Leistungszentrum nutzen und dort täglich trainieren.


    Werbewirtschaftlich hätte das schon einen enormen Effekt. Tägliches Training auf deutschem Boden und gegen Ende des Monats sogar schon die ersten Ferienkinder als Zuschauer.

    0