Holger Badstuber

  • Er sagt aber auch die wichtige Sache, dass man liefern muss und das hat Badstuber.
    Nimmst du mal die letzten Beispiele: Weiser & PEH


    Weiser hat die meiste Zeit seiner FCB-Jahre völlig verschwendet. Ist ihm dann ja selbst aufgefallen. Wenn man da sein letztes Jahr dann gesehen hat, was wäre möglich gewesen, wenn er ab Tag 1 so gearbeitet hätte.


    PEH ist ein gutes Beispiel für die Worte von Badstuber, dass man auch abliefern muss und nicht nur fordern. PEH forderte über die Medien Spielzeit und zeigte bei uns nichts. Spielte er, dann war er völlig überfordert und hektisch. Reisst du aber die Klappe auf als junger Spieler, dann musst du auch abliefern.


    Auch wenn die Qualität höher ist, heisst es nicht, dass du ständig der schwächste Spieler bist. Auch unter van Gaal mussten wir jedes Spiel gewinnen. Müller und Badstuber waren aber Leistungsträger und rechtfertigten ihre Aufstellung. Dass das Vertrauen seitens van Gaal nicht alleine ausreicht, zeigten anderen Spieler. Es muss dann eben doch die Leistung stimmen.

    0

  • Tja, Lahm nahm auch den Umweg über Stuttgart, Kroos über Leverkusen, als es hier erstmal nicht zum Stammspieler gereichte, auch weil die Konkurrenz zu groß war. Wenn sie dann beim Leihverein einen Sprung machen, wie die beiden Genannten (Babbel war damals auch so ein Fall, Hummels könnte man noch anführen), dann können sie sich immer noch für unsere erste Mannschaft qualifizieren, auch wenn es hier erst mal noch nicht hat sein sollen.
    Letztlich haben sie doch erstmal ein paar Spiele am Stück bekommen, um sich zu bewähren, allein das ist schon ein großes Problem hier, bzw. gibt es meist erst, wenn der Titel fix ist.

  • Was ist mit Coman? Der ist auch erst 19 - hat aber wohl die richtige Einstellung. Von dem könnte sich ein PEH / Kurt ne Scheibe abschneiden. Ersterer macht bei den Orks keine Schnitte, bei Zweiterem gucken wir mal. Den verweichlichten Bubis heutzutage fehlt der Biss. Holger hat recht - Punkt.

    0

  • Es gibt hier einige User, die haben Coman schon gefressen, weil er es wagte zu sagen, dass er ein Spieler ist, der den Unterschied machen kann. Tja, und dann hält er uns mit 19 schon in wichtigen Spielen über Wasser. Was natürlich besagte User nicht davon abhält sofort wieder gegen Coman zu feuern, wenn er mal 5 Minuten nicht den Unterschied macht im Spiel.
    Aber er hat gezeigt, dass es eben geht.


    Und auch der Weg über die Leihe ist nicht einfach. Lahm und Kroos behaupteten sich da. Das galt auch für Babbel oder Kuffour. Green weigert sich bei der U23 in Hamburg zu spielen, weil er ja nun Nationalspieler ist. PEH kommt auf Schalke nicht wirklich an zwei nahezu gleichaltrigen Spielern vorbei.

    0

  • Damit so eine Karriere in Schwung kommt, muss sicher auch viel zusammenpassen hier. Ich denke aber schon auch, dass man hier als Talent nochmal ne Schippe drauflegen muss. Vielleicht reicht es selbst dann nicht, aber wer beim FC Bayern nicht alles reinwirft, schmeisst fahrlässig seine Chance weg.


    Der Holger wird das schon gut beurteilen können und auch Sammer hat ja schon einige Male durchblicken lassen, dass einigen Jungs die Einstellung und der Charakter fehlt, es hier gnadenlos durchzuziehen.


    Man hört doch auch schon bei den Amas, dass viele Punktverluste mangelnder Einstellung geschuldet waren.


    Das ist aber auch Teil der Jugendarbeit, in dieser Hinsicht klar zu vermitteln, was es bedeutet, dieses Trikot tragen zu dürfen! Wem das als Ansporn nicht ausreicht, der ist hier einfach falsch!

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Aber man kann doch Coman nicht mit Hojbjerg oder Kurt vergleichen, der gab bei Paris sein Profi-Debüt, kam ja auch da aus der Jugend, wurde dann bei Juve häufiger eingewechselt, und hat hier nun in erster Linie den nächsten Schritt gemacht, weil Ribery und Robben so häufig verletzt sind. Wären sie fit, hätte er wohl noch denselben Status wie bei Juve.

  • das kann so sein. Denkbar sind aber doch auch ganz andere Gründe.


    Jetzt hat man sich zB von Jürgen Jung getrennt. Der kam vor 4 Jahren von der U 19 der 60er.
    Die heute zb gerade 13 Punkte Vorsprung auf die U19 des FCB hat...Ich glaube nicht, dass der Mann durch seinen Wechsel zum FCB seine Kenntnisse und Fähigkeiten verloren hat. Und 60 hat seither ja immer weiter bundesligataugliche Spieler hervorgebracht, teilweise - zuletzt mit Weigl- anscheinend auch äußerst talentierte...
    Ich kann mir aber vorstellen, dass immer mehr , auch durchaus sehr talentierte , junge Spieler in dem Alter , wo man ja quasi schon an den Erwachsenenbereich ernsthaft anklopft, den Weg zum FCB scheuen. Nicht weil sie zu wenig Ehrgeiz und Energie hätten. Sondern weil sie überhaupt keine Chancen mehr sehen, sich hier auch nur ansatzweise im völlig übermächtigen Kader der ersten Mannschaft positionieren zu können. Und das doch auch zurecht.


    Dann schließt man sich als 16- oder 17 - Jähriger halt lieber Stuttgart, Schalke oder wem immer an, weil man da einfach schneller an den Profibereich ran kommt und keine Zeit verliert.
    Es ist ja nicht so, dass Bayern der einzige große Club wäre, der dieses Problem hat. Diese Monsterkader mit 20 und mehr absoluten Spitzenspielern sind halt praktisch hermetisch abgeriegelt. Wenn es früher 5 von 50 in die Nähe des kaders geschafft haben, ist es heute vielleicht noch einer ...
    Selbst in Barcelona ist das seit der absolut goldenen Generation nicht mehr anders anscheinend.

    0

  • Dieser Weigl ist übrigens beim FCB-Probetraining gescheitert. Es ist nicht so, dass die Spieler nicht zum FCB kommen wollen. Es spielen leider einige Spieler in der U19 und U17-BL, die beim FCB bewogen und für zu leicht befunden wurden. Soll da sogar Junioren-Nationalspieler geben.


    Das Scouting ist wohl das größere Problem. Dazu mehrere Jahrgänge mit völlig abgehobenen Spielern, die sich bei erster Gelegenheit vom FCB verabschiedet haben.


    Die jungen Spieler bzw. Berater sind nicht dumm. Es ist natürlich schwer beim FCB in den Profikader zu kommen. Aber du musst nicht bei den FCB-Profis landen, um ein Profi zu werden.


    Daher wechseln immer mehr Jugendliche auch zu den Topteams im Fußball in der Jugend. Ein Berater zeigt da seinem Schützling eben nicht mehr nur, dass der Weg von U15 zu den Profis beim FCB schwierig ist, sondern vielmehr, dass die Wahrscheinlichkeit dennoch im Profifußball zu landen um einiges höher ist, wenn du es von der U15 bis U23 beim FCB schaffst als zb. bei den Löwen.

    0

  • Dieses bedingungslos auf die Jugend bauen, kann aber auch ganz schön in die Hose gehen.
    Mir fehlt da ein ganz wichtiger Spieler in Eurer Übersicht: Alaba.
    Den hat Gaal auch spielen lassen und bei dem ist der Schuss erstmal nach hinten losgegangen, weil er ihn beim Spiel ihn Frankfurt draufgelassen hat, obwohl Alaba da von Anfang an total überfordert war.
    Und im Endeffekt hat er uns dort das Spiel verloren.
    Das war für Alaba ein solcher mentaler Niederschlag, dass er danach erstmal verbrannt war und über die Leihe nach Hoffenheim und durch Heynckes wieder aufgepäppelt werden musste.


    Badstuber hat demnach völlig Recht: in erster Linie liegt es an den Spielern selbst, ob sie sich durchsetzen oder nicht.

    0

  • Alaba wurde aber auch nicht auf seiner angestammten Position im ZM eingebaut, sondern zum LV umfunktioniert. Da muss ein Spieler dann halt auch flexibel sein. Zudem wollte van Gaal damals unbedingt einen Linksfuß als linken Innenverteidiger, und außer Holger war das niemand. Es gehört schon noch eine Portion Glück dazu, ansonsten halt über Leihe. So oder so setzt sich Qualität am Ende durch.

  • [Blocked Image: http://fs5.directupload.net/images/160123/3ikwscoy.png]


    Rein nach der Statistik kann man nicht meckern.
    Das Blöde ist halt, dass unter den verlorenen 3 Zweikämpfen das Gegentor durch Lasogga steckt, den er einfach laufen läßt in der Situation.
    Auch in einer anderen Situation ließ ihn ein HSVer an der Außenlinie richtig böse aussteigen.
    Insgesamt halte ich Badstuber für eine hochstehende Dreierkette nicht für geeignet. Da sehe ich Martinez klar vorne.
    Ich hoffe Pep reagiert auf die Ausfälle von Boa und Rafinha und stellt auf Viererkette um.
    Badstuber dürfte sich in einer Viererkette auch deutlich wohler fühlen als in der Dreierkette und er dürfte dort auch sein Aufbauspiel besser einbringen können als gestern. Zentral in der Dreierkette war davon gestern gar nichts zu sehen, weil er dort eh nur die Bälle zu Alonso, Lahm oder Thiago kurz abspielt. Das kann Martinez dort auch.

    0

  • Echt ???


    Fandest du`s wirklich so schlimm? Also ich wüßte jetzt nicht wann Manuel Neuer mal wirklich einschreiten mußte. Auch wenn Leverkusen sicherlich ein paar gute Aktionen hatte...

    0

  • Also Hoffnung ist dann doch was anderes und ganz ehrlich, ich fand kimmich als iv wesentlich besser! Und über sein Interview nach dem Spiel reden wir lieber nicht


    Hast du das Spiel ganz gesehen ? Als er am Strafraum den Ball vertändelt

    0

  • Ok, die ein oder andere Aktion war da schon, aber als `ne totale Wackelvorstellung würde ich es jetzt nicht bewerten. Und andere Alternativen haben wir ja nun leider nicht.
    Am Ende stand die Null, und das Neuer jetzte permanent Fehler ausbügeln mußte, den Eindruck hatte ich eigentlich nicht.
    Ich glaube schon, daß wir uns in Turin auf ihn verlassen können. Und wenn Kimmich jetzt ganz neue Qualitäten entdeckt, umso besser.

    0

  • Wir haben gestern mit einer IV gespielt, die im Sommer nichtmal im Ansatz so geplant war. Dafür haben die beiden das gestern Super gemacht. Leverkusen hatte kaum Torchancen.


    Kirche. Dorf.

  • bis auf den einen lapsus in der zweiten, war das gestern eine souveräne partie von holger.
    man merkt ihm an, dass er mit zunhemendeer spielpraxis mehr und mehr an form zurückgewinnt.
    bleibt er verletzungsfrei, wird er schon recht bald hinten wieder ein eckpfeiler sein, auf den wir uns verlassen können und an dem sich auch seine mitspieler orientieren können.

    Holt den Henkelpott nach München, Stern des Südens, MIA SAN MIA!

    (Lorin Maazel)

  • So unterschiedlich können Meinungen sein. Ich fand Holger gestern richtig stark. Eine Macht
    in der Luft und ein ganz souveränes Auftreten. Ich bin mir ziemlich sicher, dass Josh diese
    Leistungen auch bringt, weil er von ihm geführt wird. Das Holger nicht so viele Pässe spielte
    wie sonst lag mM nach daran, dass gestern wenig Bewegung bei uns vorhanden war,
    Leverkusen uns gut zugestellt hat, und sie bewusst darauf aus waren, Josh die
    Spieleröffnung zu überlassen.

    0