Franck Ribéry

  • Das Problem ist wohl nicht das Fettnäpfchen oder die Kritik an dem Essenspost . Ribery wurde auf übelsteunterhalb der Gürtellinie beleidigt . Und soetwas muß sich nicht mal ein Promi gefallen lassen .
    Und nochmal :
    Nur damit keine dummen Sprüche aufkommen : Ein Angestellter des FcB darf sich so nicht verhalten .

    Eigentlich ist es ja ganz einfach. Kein Mensch zwingt ihn dazu auf Social Media aktiv zu sein und solche Dinge zu posten. Da er es freiwillig macht muss er auch mit den entsprechenden Reaktionen klarkommen bzw diese einfach ignorieren.
    Kann er das nicht, dann soll er sich eben aus Social Media zurückziehen.
    Unfassbar wie hier manche versuchen so ein Verhalten rechtzufertigen, einfach nur weil es sich um einen Spieler unseres Vereins handelt.
    Hättet ihr dieses Verhalten auch verteidigt wenn es zb von einem Kevin Großkreutz ausgegangen wäre? Ich glaube nicht!

    #KovacOUT

  • Man muss Ribery weder für diese Aktion feiern, noch muss man Konsequenzen von Suspendierung oder ähnliches daher quarken. Das hat uns damals bei Basler mehr geschadet als es uns etwas gebracht hat und würde diee Saison noch schwieriger gestalten als sie ohnehin schon ist.


    Spätestens jetzt sollte aber auch klar sein, dass Ribery nach dieser Saison nur einen Platz im Verein haben darf: Nämlich die eines Abbildes in der HoF für seine sportlichen Leistungen für diesen Verein. Das muss es dann auch gewesen sein. Selbst oder grade als Markenbotschafter taugt er leider nunmal überhaupt nicht. Und schon gar nicht für eine aktive Rolle im Verein...


    Trotz guter Leistungen von Franck gegen Ende der Hinrunde bedaure ich es jeden Tag mehr dass man bei Robbery nicht den richtigen Zeitpunkt zum Abschied gefunden hat. Sehr bedauerlich.

  • Eigentlich ist es ja ganz einfach. Kein Mensch zwingt ihn dazu auf Social Media aktiv zu sein und solche Dinge zu posten. Da er es freiwillig macht muss er auch mit den entsprechenden Reaktionen klarkommen bzw diese einfach ignorieren.Kann er das nicht, dann soll er sich eben aus Social Media zurückziehen.
    Unfassbar wie hier manche versuchen so ein Verhalten rechtzufertigen, einfach nur weil es sich um einen Spieler unseres Vereins handelt.
    Hättet ihr dieses Verhalten auch verteidigt wenn es zb von einem Kevin Großkreutz ausgegangen wäre? Ich glaube nicht!

    Natürlich nicht. Würden die ja nicht mal bei Boateng zB. machen.

  • absurdere Vergleich. Ribery ist ein Dummbrot. Würde mich nicht wundern, wenn der in ein paar Jahren völlig abstürzt

    Hier bleiben Beleidigungen gegen eigene Spieler stehen. Okay...


    Und das in einem Thread, in dem man sich dermaßen moralisch gerieren möchte.


    Absurd.


    Im Übrigen ist Ribéry ein offensichtlich liebevoller Familienvater. Sein Problem ist, dass sein "Streetfighter-Herz" oftmals über seinen Verstand die Oberhand hat.


    Aber so kenne ich ihn von Anbeginn und als Fan lasse ich ihn dafür kurz vor dem Karriereende sicher nicht mehr fallen. Leider tun genau das hier aber viele.


    Und immer schön weiter hetzen.

    "Es zählt das, was bayernimherz sagt." (steveaustin10)

  • 7 Quadratmeter Blattgold (24 Karat) kann man sich übrigens bei Amazon bestellen.


    Kostet 13 Euro.


    An dem Steak waren sicher Gewürze, die teurer waren als das Blattgold ringsum.

    0

  • nicht überraschend, dass vorwiegend die Hoeneß Jünger Ribery vehement, ohne irgendwas zu hinterfragen, verteidigen. Und dann fangen die auch andauernd mit dem Steak an, worum es überhaupt nicht geht. Auffallend

    "Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

  • und das aus dem Munde des selbsternannten einzigen echten Bayernfans, dem die Wörter pöbeln, beleidigen, hetzen natürlich völlig frend sind :thumbsup:

    "Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

  • Das sein Streetfighter-Herz oftmals über seinen Verstand die Oberhand hat liegt wahrscheinlich daran das er wenig Verstand hat.


    Und außerdem liegt das alles wohl daran das das nicht Riberys erste Entgleisung war und das in der jüngeren Vergangenheit.


    Und hetze ist das hier überhaupt nicht sondern die Wahrheit und Fakten. Man sollte auch mal die Rote Brille absetzen.

    #KovacOut

  • Trotz guter Leistungen von Franck gegen Ende der Hinrunde bedaure ich es jeden Tag mehr dass man bei Robbery nicht den richtigen Zeitpunkt zum Abschied gefunden hat. Sehr bedauerlich.

    Das ärgert mich.
    Bzw. ich kann nicht verstehen, warum man aus der unsäglichen Aktion von FR die Konsequenz zieht, man hätte mit AR nicht um ein Jahr verlängern dürfen.
    Das ist völlig abstrus.

    0

  • Steakgate

    Affentanz um den goldenen Kalb (Steak), die Beteiligten sind wie immer die üblichen Verdächtigen Brazzo, Uli und KHR.


    Je mehr die Zeit vergeht um so mehr irreparabel der ganze Schaden wird, vor allem, für Ribery. Unfassbar, dass er nicht begriffen hat, dass der Internet kein Platz auf einer Baustelle ist, an der er in seinen schlechten Zeiten arbeiten musste.


    Leider zeigt er alle Anzeichen eines Neureichen, dem anscheinend an nichts fehlt, außerdem an Besonnenheit und Klugheit. Was für ein Ende einer FCB-Karriere, unbeschreiblich, man nur sagen: "RIBERY".

    Die Wissenden reden nicht viel, die Redenden wissen nicht viel.

  • Ist es für dich Hetzen, wenn man es verurteilt, dass jemand öffentlich seine Kritiker auffordert, ihre Mütter und Grossmütter zu begatten? Und was die Beleidigungen hier gegen Ribery anbelangt: hätte er in seinem Posting seine Hater als ‚Dummbrote‘ o.ä. beleidigt, wie es hier geschieht, dann wäre wohl niemand entrüstet.


    Und was soll schon fallen lassen heissen? Wir sollten da unsere Rolle als Fans nicht überschätzen. Klar, wir können unsere Ribery-Bettwäsche nicht mehr verwenden und unsere Leibchen nicht mehr mit seinem Namen beflocken lassen. Aber tragen tun wir den Spieler wahrlich nicht. Das ‚Fallenlassen‘ durch Liebesentzug im Bayernforum dürfte keinen all zu harten Aufprall zur Folge haben.

    0

  • Mir ist es ehrlich gesagt egal, ob er ein goldenes Steak isst, sich Diamanten in den A*sch schiebt oder sich 10 halbe auf Ex reinschüttet.


    Der Punkt ist, dass Er es freiwillig und öffentlich zur Schau stellt. Also muss er auch mit den Reaktionen (positiv wie negativ) damit klar kommen.


    Die heutige Gesellschaft möchte sich doch nur Präsentieren und "Likes" bekommen, wie toll sie sind. Das steigert ihr Selbstwertgefühl. Googlet mal danach.


    Die Reichweite und langfristige Konsequenzen ist den meisten aber nicht bewusst.


    Der Punkt ist nicht das Steak, sondern wie über die öffentlichen Medien kommuniziert wird. Und das ist unterstes Niveau.