Franck Ribéry

  • Was ändert die Sprache jetzt an irgendwas?



    Gratulation zu drölften Account übrigens.


    Ist das jetzt ein Multiaccount von Dodge, Fan oder Henic? Ich blicke da nicht mehr durch ?(

    Es lebe die Verschwörung!
    Und ich habe allen Ernstes gedacht, im Forum des FCB ginge es anders zu!
    Aber offenbar war das ein Irrtum.
    Multiaccount - erinnert mich irgendwie an t-online, wo die ganzen FCB-Hater pausenlos ihre Nicks wechseln.
    Und ich Depp habe geglaubt, dass man das hier nicht nötig hat. Ich habe das jedenfalls nicht nötig.


    Aber wenn man noch nicht mal die Handschrift der Blödzeitung erkennt, dann wundert mich das auch nicht mehr.


    2014 - Vidals Sauftouren im Trainingslager; von Sportbild enthüllt. Und später dann vor Gericht als Erfindung eingeräumt.
    2018 - der dumme Brazzo hat vergeblich versucht, den Bossen den Sancho schmackhaft zu machen; von Sportbild enthüllt.
    Blöd nur, dass Sancho schon beim BVB unterschrieben hatte, ehe Brazzo seinen Dienst beim FCB angetreten hat. Der Widerruf musste auch erst vor Gericht erstritten werden.
    Das war auch der eigentliche Anlaß für die unselige PK.


    Und nun die Steak-Affäre. Diese ganzen Schlauberger und Moralisten sollten sich mal das Video auf Twitter ansehen und dann mal jemanden erklären, wie man von diesem Video auf 1.200 € kommt.
    Und rein zufällig hat auch der entsprechende Journalist am 5.1. sowieso nichts besseres zu tun, als Riberys Twitteraccount zu besuchen und rein zufällig konnte er sogar den Post übersetzen.
    Den anderen an die französische Journalistin hat er zufällig genauso übersehen, wie die anderen französischen Beleidigungen an Ribery.


    Toll, braucht man ja diesmal gar keine Erfindungen, kann man ja den "Originalton" nehmen - zumindest den, der was bringt. Den Rest kann man sich sparen.
    Und siehe da, es funktioniert - und diesmal hat dieser Schei**vorstand keine Chance, aus der Sache rauszukommen.


    Seit wann ist es für eine Zeitung interessant, wenn sich in den sozialen Medien irgendwelche Leute gegenseitig anpöbeln - und dann noch in einer anderen Sprache? Da hatte man ja viel zu tun, wenn man das alles überwachen wollte.

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Und was ändert das alles, so richtig es sein mag, an Ribérys asozialer Reaktion als Person mit Weltruhm und entsprechender Bekanntheit?


    Sorry, egal, wie hinterfotzig das von den Medien auch sein mag, so verhält man sich als Franck Ribéry einfach nicht.

  • das mit der vorbildfunktion mag ich gar nicht mehr hören. völlig unabhängig davon, dass ich nicht einsehe, dass ein Moslem hier höheren ansprüchen genügen müsste.
    die art und weise, wie sich ribery hier geäußert hat, ist für einen erwachsenen indiskutabel. zumal für jemanden, der zugang zu bildung, den höchsten gesellschaftlichen kreisen etc. hat, in der welt rumkommt usw. aber es ist letztlich privatsache. auch wenn ich nachvollziehen kann, dass dem klub das nicht gefällt und er einen wichtigen mitarbeiter sanktioniert.

    neee es ist ebend keine Privatsache mehr - privatsache ist es in dem moment wo er es für sich im freundeskreis so ausspricht- in dem moment wo er medial als eine herausragende Persönlichkeit des öffentlichen Lebens rausprosaunt - ist es ebend nicht mehr seine privatsache! Er schadet damit dem FC Bayern - Er schadet damit nicht nur sich selber. Millionen Kiddies haben den als Vorbild. Wie man sowas noch versuchen kann schönzureden oder zu verharmlosen.

    0

  • An sich ärgert mich das Verhalten von Ribery im Steak-Fall weil dieses Verhalten zeigt er auch auf dem Spielfeld. Ich habe keinen Lust einen Ausraster von Ribery in einem wichtigen CL-Spiel zu sehen, daher hat mich dieser Vorfall sehr beunruhigt. Hat Ribery noch ein Sicherungsmachanismus?


    Wenn Ribery seiner Verantwortung als Vate usw. bewusst wäre, dann hätte es nicht passiert. Die Vorbildfunktion hatte schon sehr früh verloren.
    »Ist der Ruf erst ruiniert, lebt es sich ganz ungeniert

    Die Wissenden reden nicht viel, die Redenden wissen nicht viel.

  • Kein Verein im Profisport würde je einen derart wichtigen Spieler wegen solcher Lappalien ernsthaft sanktionieren. Es gibt x Fälle, wo die Vereine hinter den Verfehlungen ihrer Superstars stehen, weil jedes andere Verhalten einfach eine unfassbar dämliche Verbrennung einer Investition wäre.

    Bei aller Abneigung: Aubameyang wurde beim BVB unter drei verschiedenen Trainern suspendiert und der war für den BVB wohl weniger zu ersetzen als Franck aktuell bei uns.

    Man fasst es nicht!

  • neee es ist ebend keine Privatsache mehr - privatsache ist es in dem moment wo er es für sich im freundeskreis so ausspricht- in dem moment wo er medial als eine herausragende Persönlichkeit des öffentlichen Lebens rausprosaunt - ist es ebend nicht mehr seine privatsache! Er schadet damit dem FC Bayern - Er schadet damit nicht nur sich selber. Millionen Kiddies haben den als Vorbild. Wie man sowas noch versuchen kann schönzureden oder zu verharmlosen.


    klar gibt´s da schnittpunkte. vor allem den, dass ribery eben für uns spielt. aber weder hat er für den verein gesprochen noch den twitter-accound d. fcb verwendet etc.


    habeck macht´s schon richtig, wenn er sich aus den sozialen medien zurückzieht. das nimmt teilweise formen an...


    aber dass ribery uns nun nachhaltig geschadet haben soll... sehe ich nicht. sich selbst natürlich schon.

  • Was ändert die Sprache jetzt an irgendwas?



    Gratulation zu drölften Account übrigens.

    Das wird nicht reichen.


    Und noch mal zu Ribéry, bei dem Kasper dort haben schon zig Prominente „goldene Steaks“ gegessen und es interessiert keine Sau.
    Mich auch nicht.
    Aber wenn Ribéry als öffentliche Person dort zu Gast ist und es postet, muß er mit Reaktionen jeglicher Art rechnen.
    Jemand mit Grips im Kopf löst das mit normaler Sprache und bedachten Äußerungen.
    Eine „Hohlbirne“ ( das meine ich so wie ich es geschrieben habe, anders kann man Ribéry nach der x-ten Verfehlung nicht mehr bezeichnen) reagiert eben wie Ribéry. Und das wenige Wochen nachdem er einen Journalisten geschlagen hat. Wer soll den noch ernst nehmen wenn er sich zum 35.mal entschuldigt?
    Und als Spieler des FCB steht man überall in der Öffentlichkeit und hat sich dementsprechend zu benehmen.
    Natürlich fällt das auf den Verein zurück, gerade nach der heuchlerischen PK.


    Gott sei dank ist nach der Saison Schluß mit Ribéry.
    Robben trauere ich sehr hinterher, Ribéry absolut nicht (mehr).

    #KovacOUT

  • Hallo,

    Bei aller Abneigung: Aubameyang wurde beim BVB unter drei verschiedenen Trainern suspendiert und der war für den BVB wohl weniger zu ersetzen als Franck aktuell bei uns.

    wenn bei uns Spieler gar nicht oder regelmäßig viel zu spät zum Training kommen würden, müssten auch wir über solch drastischen Maßnahmen nachdenken.


    Ralf

  • Hallo,

    wenn bei uns Spieler gar nicht oder regelmäßig viel zu spät zum Training kommen würden, müssten auch wir über solch drastischen Maßnahmen nachdenken.
    Ralf

    Zum Training zu spät kommen ist natürlich schlimmer als all das was sich Ribery bereits geleistet hat! :thumbsup:

    #KovacOUT

  • Irgendwie habe ich seit Tagen Lust auf Steak. Ich glaube, ich hole mal den Grill raus :D

    Wir haben gestern den Carlos gegessen. Das war ein zarter Steak von einem 1jährigen Bullen, der einen Bein gebrochen hat. Wir kennen die Tiere, die wir essen, nach ihren Namen.

    Die Wissenden reden nicht viel, die Redenden wissen nicht viel.

  • Zum Training zu spät kommen ist natürlich schlimmer als all das was sich Ribery bereits geleistet hat! :thumbsup:

    Ist es.


    Wenn der Arbeitnehmer ständig nicht an den Übungen teilnimmt, kannst Du ihn nicht unbedingt bedenkenlos einsetzen, weil er Abläufe nicht kennt...


    Letzten Endes kommt Fronck aus der Gosse. Und er beweist das oft genug. Das mache ich ihm nicht zum Vorwurf. Wenn Du jahrelang nur von Vollpfosten umgeben bist, dann kannst Du keine (vernünftige) Rede vor dem Nobelpreis-Komitee halten... Und in der heutigen, rasanten medialen Zeit kräht nach Abtritt des FR7 schon im August kein Hahn mehr danach. Es sei denn, Uli macht seinen französischen Liebling zum Markenbotschafter.

    Bitte denken Sie scharf nach, was Sie in eine Signatur schreiben.