Franck Ribéry

  • Pfft...frag mal den Bobbele oder Dieter Bohlen wie schnell das geht. Einmal den kleinen Franck nicht in der Buxe gelassen, Wahiba sagt 'Au revoir' und schon sind es nur noch 35 Millionen. Wenn dabei dann auch noch ein echter kleiner Franck rumkommt wirds direkt nochmal weniger.
    Sein Geld wird er wohl auch kaum im Sparstrumpf unter das Kopfkissen gelegt, sondern irgendwo ganz exklusiv in irgendeine Premium-Anlage investiert haben und da ist die Liste der gutgläubigen Ex-Stars nun wirklich endlos die auf sowas reingefallen sind.


    Bin da völlig bei eddie, Ribéry ist quasi der Prototyp für genau diesen Nach-Karriere-Weg, er ist gerne großzügig und einfach gewohnt seine Entourage durchzufüttern ohne zu realisieren das der Geld-Zufluss sehr bald deutlich spärlicher sein wird. Ich wünsche es ihm natürlich nicht, aber wundern würde ich mich nicht wenn der in 10 Jahren gemeinsam mit Opameinjung im französischen Dschungelcamp sitzt.

    Von Kögl gibt es folgende Aussage in einem Interview:


    Hatten Sie denn jemanden, der Ihnen geholfen hat? Heute hat ja jeder Jungprofi drei Berater.
    Meinen Vater halt (lacht). Der hat zwar auch einmal Fußball in der zweithöchsten Liga gespielt, aber in dieser Materie auch keine größeren Erfahrungen gehabt. Nein, aber ich war gut aufgehoben bei Bayern München. Uli Hoeneß hat mir seinen Steuerberater zur Verfügung gestellt und die ganzen Privat-Verträge für mich abgeschlossen, da war ich gut versorgt. Aber Berater-technisch war das damals noch nicht so wie jetzt.


    -------------------


    Ich kann mir nicht vorstellen, dass Hoeneß gerade bei Ribery, der ja mit all seinen Problemen zu ihm kam, nicht in finanziellen Dingen unterstützt hat - ihm zu besseren Beratern geraten hat bzw. an diese vermittelt hat (gerade weil es ja auch in den Anfangsjahren hier Probleme mit alten Beratern gab). So wie sich der Verein eben auch darum gekümmert hat, dass sein Müll geholt wird. Deshalb denke ich nicht, dass Ribery so schnell pleite wird.

    0

  • Herrschaftszeiten.....was für eine sinnlose Diskussion in den letzten Posts. :thumbdown:


    Franck wird jetzt seine letzten beiden Spiele für unseren Verein bestreiten. Den absoluten Großteil seiner Zeit beim FC Bayern hat er mit grosse Freude bereitet. Auch wenn er die letzen Jahre nicht mehr an seine Glanzzeiten erreichen konnte, tritt am 34. Spieltag eine Legende der Vereinsgeschichte ab.


    Auch wir hier sollten ihm einen würdigen und respektvollen Abgang wünschen, anstatt den Focus auf persönliche Verfehlungen zu legen.


    Danke Franck! :thumbup:

    „...wäre, wäre Fahrradkette....“, L.M. aus M.

  • Wenn man es ja nicht besser wüsste, könnte man glauben, dass man hier in irgendeinem Zekenforun ist.
    Dieser Ribery - das scheint ja der allerletzte Typ zu sein.
    Und offenbar ist man ja richtig froh, dass der endlich aus der Liga verschwindet.
    Und anscheinend ist man sich ja auch schon sicher, dass der in der Gosse landet.


    Von Fußball und seinen Leistungen für den FCB ist hier jedenfalls nichts mehr zu lesen.

    "Die wissen nicht einmal, dass Luft im Ball ist. Die glauben doch, der springt, weil ein Frosch drin ist." (Max Merkel )

  • Man sorgt sich darum, dass es einem Familienmitglied auch in Zukunft gutgeht. Ist doch normal in einer Familie wie dem FC Bayern.


    Dass er zu den legendärsten Spielern ever bei uns gehören wird ist doch völlig klar. Das bestreitet auch niemand.

    Es gibt zuviel Leute, die sagen zu wenig - die reden einfach zuviel!


    Klaus Lage

  • Ribery ist der beste Spieler den wir je im Verein hatten. eine grandiose Ära geht zu Ende mit grossen Erfolgen und Titeln, schönen Momenten und lustigen Augenblicken.
    bleib wie du bist Monsieur.

    0

  • Du hättest dir die 90 Minuten zum Ende verdient. Leider ging das Ding nicht rein und auch dein Assist auf Robben wurde nicht belohnt. Vielleicht machst du noch das wichtige Tor und verabschiedest dich wie du es verdient hast. Es ist schade, dass dein letztes Jahr beim FCB mit der Wurst an der Seitenlinie war.

    0

  • Ich wünsche es ihm natürlich nicht, aber wundern würde ich mich nicht wenn der in 10 Jahren gemeinsam mit Opameinjung im französischen Dschungelcamp sitzt.

    Wenn, dann wird es eher das deutsche sein. Aber ich denke auch, dass man sich um ihn wird kümmern müssen, damit er nicht allzu heftig aufschlägt, wenn mal keine Kohle mehr nachkommt. Dafür wird im Zweifel aber der FC Bayern - aka Hoeneß - auch sorgen, denke ich.


    Ribery ist aber auf jeden Fall eine absolute Vereinslegende für mich. Seine Verpflichtung war für mich immer der personifizierte Aufbruch zu neuen Ufern für den FC Bayern. Menschlich sicherlich keiner, mit dem ich ein Steak essen muss, aber seine Verdienste gehören ebenso gewürdigt, wie die von Arjen, der mir menschlich natürlich um Längen näher kommt.

    @Johannes Bachmayr - Dank und Hochachtung!
    #Uliout - Schließt Euch an!

  • Wenn, dann wird es eher das deutsche sein. Aber ich denke auch, dass man sich um ihn wird kümmern müssen, damit er nicht allzu heftig aufschlägt, wenn mal keine Kohle mehr nachkommt. Dafür wird im Zweifel aber der FC Bayern - aka Hoeneß - auch sorgen, denke ich.
    Ribery ist aber auf jeden Fall eine absolute Vereinslegende für mich. Seine Verpflichtung war für mich immer der personifizierte Aufbruch zu neuen Ufern für den FC Bayern. Menschlich sicherlich keiner, mit dem ich ein Steak essen muss, aber seine Verdienste gehören ebenso gewürdigt, wie die von Arjen, der mir menschlich natürlich um Längen näher kommt.

    Ich gehe davon aus, dass man das mit der wirtschaftlichen Seite schon längst gemacht hat, gerade weil er ja zuvor Probleme mit seinen Agenten und Beratern hatte - da gab es doch während der Zeit hier einige Prozesse. Uli wird sich da - gerade weil Franck ja wegen jedem Sch... zu ihm kam - sicherlich darum gekümmert haben, dass da die richtigen Berater etc. tätig sind. Klar lebt er auf großem Fuß - das kann er bei seinem Verdienst ja auch selbst noch nach der Karriere, es darf halt ein gewisses Maß nicht überschreiten. Und da ist auch nach der Karriere das 5**** Urlaubsressort, die Villa in Grünwald und der Luxusschlitten und die Designerkleidung noch möglich. Und vielleicht ist es ja sogar so, dass ein Ribery, der ja auch andere Zeiten kennt, damit besser zurecht kommt als manch anderer mit "mehr Birne".

    0

  • Ribery ist einfach nen Gossenkind...waren ja nicht nur die Goldsteak-oder Kinderprostituiertengeschichten... er ist auch ständig am ausflippen aufm Platz...wurde mehrfach handgreiflich...so jemanden auf Jugendliche oder sogar Kinder loszulassen, geht eigentlich gar nicht. Da spielen seine Verdienste als Spieler keine Rolle, sein Danke war ja quasi diese Saison.

    Für ein Gossenkind hat er es aber weit gebracht.
    Ich wäre dann auch gerne Gossenkind

  • Wobei die Zahlen nicht stimmen können.
    Laut Transfermarkt.de hat er für uns 423 Spiele bestritten, dabei 123 Tore erzielt und 182 Vorlagen gegeben. Und die sind schon äußerst genau mit ihrer Datenbank.
    Bei Robben hat Sky auch 143 Tore angegeben, was auch mit TM.de übereinstimmt. Und gefühlt hat Robben auch ein paar Törchen mehr geschossen ;)

    0

  • Die Vorlagenzahl ist unterschiedlich, je nachdem welche Quelle (transfermarkt, bundesliga.de, kicker, whoscored) du nimmst. Bei einigen gilt da nur der absolut saubere Assist (ohne Abfälschen, ohne Elfer ziehen, keine Schüsse die nach Torwartabwehr zu Vorlagen werden etc.) - bei anderen jedwede Aktion vor dem Schuss.

    0

  • Wer kann sich noch an das Spiel von Ribery 2007 gegen Bremen erinnern?
    Als er an der Mittellinie den Ball jongliert hat und da seinen Gegenspieler nass gemacht hat?
    Und der 11m... :thumbup::thumbsup:

    0

  • ich erinnere mich gut daran. Das war sogar am eigenen 16er nach einer Ecke der Bremer. Einfach eine geile Aktion!


    Unvergessen auch sein Zusammenspiel mit Robben, als der zu seinem ersten Spiel für uns gegen Wolfsburg (?) eingewechselt wurde.


    Oh Scheiße, die Zwei werden mir fehlen... :(