Franck Ribéry

  • fc-bayern-muenchen-ribry-traeumt-weiter-von-neuem-vertrag-58973652.sport.html


    Gestern sprach Hasan Salihamidzic (41) erstmals statt Vorstands-Boss Karl-Heinz Rummenigge (63) vor dem Abflug zu einem Champions-League-Spiel. Zehn Tage nach der Verkündung von Arjen Robben (34) deutete der Sportdirektor an: Im Sommer ist auch für Ribéry (Vertragsende) Schluss.
    Salihamidzic: „Der Präsident (Uli Hoeneß, Anm. d. Red.) hat schon davon gesprochen. Ich denke, so wird es auch sein. Es ist ein Jahr der Veränderungen.“


    Das sieht Ribéry anders!
    Zwanzig Minuten später reagierte Ribéry auf BILD-Nachfrage mit einem Lächeln auf sein Bayern-Ende nach 12 Jahren und sagte locker: „Schauen wir mal...“
    Ribéry träumt weiter vom neuen Bayern-Vertrag!
    Der Franzose weiter: „Ich fühle mich gut, spiele gut, habe keine Probleme. Es ist für mich wichtig, dass ich Spaß habe. Das Andere ist kein Thema. Kein Stress.“


    :)

    Alle Menschen sind klug - die einen vorher, die anderen nachher

    (Voltaire)

  • Wenn er ein anderer Charakter wäre, dann würde ich sagen gebt ihm einen 2-Jahres-Vertrag für die Amateure.



    Spaß beiseite: Im Sommer muss Schluss sein. Es ist ja dieses Jahr schon schwer zu ertragen ihn so wirkungslos auf dem Platz zu sehen. Es hätte spätestens letzten Sommer Schluss sein müssen. Wenn er jetzt im Sommer 19 aufhört, dann wird man die eine schwache Saison am Schluss schnell vergessen haben. Bei einer weiteren würde er seinem Ansehen schaden und wir hätten ein großes Problem (Unruhe, schwache Leistung, viel Gehalt, Kaderplatz blockiert).


    Der Verein muss hier einen klaren Schlussstrich ziehen, da Ribery selbst (im Gegensatz zu Robben) nicht einsichtig genug sein wird selbst zu merken, dass es Zeit ist zu gehen.



    Im letzten Heimspiel der Saison kann man dann den ganz großen Bahnhof für Robbery auffahren, den diese beiden Vereinslegenden zum Abschied verdient haben.

    0

  • Nicht, dass wir ihn am Ende doch "wegschicken" müssen. Hoffentlich managt man das alles vernünftig, sodass es da nicht noch irgendwie Stress oder Enttäuschung gibt. Im Gegensatz zu Lahm, Alonso oder Robben scheint Ribery die Einsicht irgendwie etwas zu fehlen. Also muss es ihm jemand vernünftig beibringen.


    Die Utopie, er würde hier den Edeljoker geben, ist ja sowieso schon lange zusammengefallen. Und was das Leistungsprinzip angeht, darf er einfach keine Stammplatzansprüche mehr haben. Die hat er aber. Nach der Saison muss daher Schluss sein.


    Ich denke, er will sich nun noch mal für einen neuen Vertrag beweisen. Also wird er auch weiterhin nicht glücklich sein, wenn er nicht spielt oder ausgewechselt wird. Deshalb hoffe ich einfach, dass er es spätestens zur Rückrunde eingesehen hat und wir dann noch eine schöne Abschiedsrückrunde von Robbery bekommen werden. Mit einem glorreichen Doppelabschied am letzten Spieltag.

  • Den Spaß kann Ribéry gerne noch zwei Jahre in Katar oder so haben, ehe er hier dann Markenbotschafter oder Nachwuchs-Trainer oder so wird.

    Franck sollte so wie Ibrahomivic oder Schweinsteiger seine Karriere in den USA ausklingen lassen.
    Und danach kann man ihm ja hier die Stelle des Markenbotschafters anbieten.
    Ich hoffe, dass nach den Toren gegen die extrem schwachen Gegner Lissabon und Glubb nicht der Blick für die Realität verstellt wird.

  • fc-bayern-muenchen-ribry-traeumt-weiter-von-neuem-vertrag-58973652.sport.html


    Das sieht Ribéry anders!
    Zwanzig Minuten später reagierte Ribéry auf BILD-Nachfrage mit einem Lächeln auf sein Bayern-Ende nach 12 Jahren und sagte locker: „Schauen wir mal...“
    Ribéry träumt weiter vom neuen Bayern-Vertrag!
    Der Franzose weiter: „Ich fühle mich gut, spiele gut, habe keine Probleme. Es ist für mich wichtig, dass ich Spaß habe. Das Andere ist kein Thema. Kein Stress.“

    Wenigstens ein Minimum an realistischer Selbsteinschätzung darf es schon sein, scheint aber schon zu viel verlangt....

    Ich bin nicht auf die Welt gekommen, um anderen zu gefallen.

  • Wo sind die die meinten Ribéry ist zu alt?!

    Auch gestern ist ihm fast nichts gelungen. Ich kann mich an eine Phase erinnern in der er 5 Dribblings in Folge verloren hat. Dazu noch etliche Fehlpässe gespielt und Klostermann hätte ihn selbst dann noch eingeholt hätte Rib 30 Meter Vorsprung gehabt.


    Das Tor war natürlich große Klasse und zeigt einfach seine Erfahrung/Abgezocktheit. Sowas verlernst du halt nicht mehr.

    0

  • Wo sind die die meinten Ribéry ist zu alt?!

    Ja, Wahnsinn was der gestern wieder gespielt hat! Ihm ist so gut wie nichts gelungen, hat aber glücklicherweise vor dem Tor seine Klasse von früher gezeigt.


    Also wenn man sich von einem Tor so blenden lässt, dann tust du mir leid.