Franck Ribéry

  • Hier muss definitiv mehr folgen als eine Geldstrafe. Alles andere wäre lächerlich.
    Ich liebe Ribery (no homo), aber wenn jemand meinen Verein repräsentiert und dann öffentlich so extrem eskaliert, dann gehört er auch dementsprechend sanktioniert. Sprich: Fette Spende, öffentliche Entschuldigung, vereinsinterne Spielsperre.


    Ich kann Franck schon verstehen dass er angepisst ist. Aber so eine ekelhafte und asoziale Abrechnung ist an Dummheit nicht zu überbieten. Tut mir leid. Trolle und Hater gibt es im Internet immer und überall. Wenn man damit nicht klar kommt darf man halt nicht in den sozialen Netzwerken aktiv sein. Vor allem als Person des öffentlichen Lebens^^

    :!: Erik ten Hag IN --> ASAP :!:

  • Hier muss definitiv mehr folgen als eine Geldstrafe. Alles andere wäre lächerlich.
    Ich liebe Ribery (no homo), aber wenn jemand meinen Verein repräsentiert und dann öffentlich so extrem eskaliert, dann gehört er auch dementsprechend sanktioniert. Sprich: Fette Spende, öffentliche Entschuldigung, vereinsinterne Spielsperre.


    Ich kann Franck schon verstehen dass er angepisst ist. Aber so eine ekelhafte und asoziale Abrechnung ist an Dummheit nicht zu überbieten. Tut mir leid. Trolle und Hater gibt es im Internet immer und überall. Wenn man damit nicht klar kommt darf man halt nicht in den sozialen Netzwerken aktiv sein. Vor allem als Person des öffentlichen Lebens^^

    Wenn Ribery sich für seinen Ausraster nicht entschuldigt, dann hat er sich für alle möglichen Tätigkeit für den FCB nach dem Ende seiner Karriere disqualifiziert. Wie jetzt die Clubleitung reagieren wird ist sehr wichtig, der moralischer Schaden kann nur noch größer werden. Ich fürchte aber, dass der FCB diesen Verstoß gegen allgemein anerkannten gesellschaftlichen Sitten und Gebräuche nicht in angemessener Weise bewerten wird. Nach dem Fehlverhalten von Ribery folgte bereits das Fehlverhaltens des sogenannten SD.. Wird es noch peinlicher?!!

    Die Wissenden reden nicht viel, die Redenden wissen nicht viel.

  • Trolle und Hater gibt es im Internet immer und überall. Wenn man damit nicht klar kommt darf man halt nicht in den sozialen Netzwerken aktiv sein. Vor allem als Person des öffentlichen Lebens^^

    Gab`s da nicht mal einen Fall Enke ? Hat man das jetzt alles wieder vergessen ?
    Nicht das ich Ribery verteidigen will . Seine Reaktionen sind unentschuldbar , aber die ganzen Haßkommentare in Facebook und Co , teils sogar hier im Forum , das müßte mal gestoppt werden .

  • Ribery sollte FCB Präsident werden. Das wäre die nahtlose Fortführung der tollen Arbeit des jetzigen Vorstandes. Tolle Arbeit, gewürzt mit der Gossensprache von Ribery.


    Sowas schafft nicht mal der benachbarte Turnverein.

  • Gab`s da nicht mal einen Fall Enke ? Hat man das jetzt alles wieder vergessen ?

    Das ist doch überhaupt nicht vergleichbar. Das sind doch komplett andere Typen.


    Ribery hat sich im Übrigen schon oft über Mobbing geäußert. Früher wurde er oft gemobbt wegen seines Aussehens, damals war er noch nicht reich und kein Star. Trotzdem hat er das ausgehalten und sagt selbst, dass ihn das stärker gemacht hat.


    Ribery ist der Typ, der sich dann ein Goldsteak bestellt und Mütter beleidigt. Aber sicherlich keiner, der daran zugrunde geht, wenn Leute im Internet oder den Medien kritisieren, dass er seinen Reichtum zeigt. Wenn man Enke ständig als Beispiel heranziehen würde, dann hätte wohl jeder Profi-Fußballer suizidale Gedanken gehabt oder sich umgebracht. Wie viele Shitstorms hat es schon gegebenen und wie viele Spieler haben sich dann umgebracht? Zumal bei Enke auch die Ursachen komplett anders verortet waren.


    Es gibt sicher labil erscheinende Fußballer, bei denen man vorsichtig sein muss. Götze ist für mich bspw. so ein Fall. Aber zwischen Enke und Ribery gibt es nun wirklich überhaupt keine Parallelen. Würde Ribery nicht vor Selbstbewusstsein strotzen, hätte er weder dieses Steak-Video hochladen lassen, noch so eine Reaktion gezeigt. Der Typ platzt vor Selbstbewusstsein und hat großen Rückhalt im Verein und bei seiner Familie. Dazu ist er auch kein von Natur aus labiler Kerl, wie es Enke offenbar war.


    Es ist wichtig, Enke nicht zu vergessen. Aber das im Kontext eines Internet-Shitstorms hervorzukramen, weil ein Spieler rumgeprotzt hat, ist es schon arg überdramatisiert.

  • Wie kann man als Person der Öffentlichkeit, die es mit den Medien eh nicht leicht hat, sowas machen? Er muss sich doch nur seiner außergewöhnlichen Stellung bewusst sein, um das Geschreibsel von irgendwelchen Neidern ignorieren zu können. Zumal es dazu gar nicht kommen würde, wenn Ribery das Foto nämlich ins Familienalbum stellt und nicht in die Öffentlichkeit!

    Ich kann alles! Ich kann aber auch alles nicht! - Thomas Müller

  • Aber sicherlich keiner, der daran zugrunde geht, wenn Leute im Internet oder den Medien kritisieren, dass er seinen Reichtum zeigt.

    Ribery scheint aber doch wohl ziemlich betroffen zu sein . Und einen Shitstorm zu billigen , bzw runter zu spielen , nur weil der Empfänger sich wohl nichts antuen wird , das halte ich für sehr fragwürdig .
    Nur damit keine dummen Sprüche aufkommen : Ein Angestellter des FcB darf sich so nicht verhalten .

  • Ribery scheint aber doch wohl ziemlich betroffen zu sein .

    Das ist doch Minimum der 10. Shitstorm, den der in seiner Karriere kassiert. Jeden Tag kassieren zig Prominente zig Shitstorms. Wo ist da der Aufschrei?

    Und einen Shitstorm zu billigen , bzw runter zu spielen , nur weil der Empfänger sich wohl nichts antuen wird , das halte ich für sehr fragwürdig .

    Ich finde es eher fragwürdig, Enke, der nun mal wirklich krank war und dessen Situation zu 0,0% mit der von Ribery zu vergleichen ist, zu "benutzen", um eine erneute Verfehlung des Vereinslieblings Ribery zu entkräften. Der Suizid von Enke und die Gründe dafür haben überhaupt nichts mit der Situation um Ribery zu tun.


    Sorry, aber da fehlt mir komplett die Verhältnismäßigkeit. Ribery hat Eier aus Stahl und bekommt nun schon wieder die Quittung für sein öffentliches Fehlverhalten. Er hat einen Fehler begangen (Leute und deren Familien aufs übelste beleidigt) und muss das nun ausbaden. Und ich bin mir sicher, dass er das auch versteht, spätestens wenn Uli ihm die Hand tätschelt und ihm mal genau erklärt, wieso das nicht geht. Das ist das Los, wenn man prominent ist, viel Geld verdient und öffentlich in ein massives Fettnäppchen tritt. Er wird es genauso überstehen, wie alle anderen Prominenten, denen es so ergangen ist. Enke dagegen hat nie einen Shitstorm kassiert, sondern hatte ganz andere Probleme. Es ist einfach nicht angebracht, diesen Vergleich zu bemühen. Die paar Facebook-Kommentare gegen Ribery werden ihm genauso am Hintern vorbeigehen wie die Witze über sein Aussehen, die da tagtäglich auf aller unterstem Niveau abgelassen werden.


    Ribery hat schon ganz andere Skandale durchgestanden. Das mit dem Steak ist mir egal, der soll sein Geld ausgeben, wie er lustig ist. Da muss er keinen Fehler einsehen. Aber dass das, was gestern passiert ist, nicht klar geht, wird auch er einsehen. Genauso weiß er auch, dass das in ein paar Tagen sowieso wieder vergessen sein wird.

  • Das ist das Los, wenn man prominent ist, viel Geld verdient und öffentlich in ein massives Fettnäppchen tritt.

    Das Problem ist wohl nicht das Fettnäpfchen oder die Kritik an dem Essenspost . Ribery wurde auf übelste
    unterhalb der Gürtellinie beleidigt . Und soetwas muß sich nicht mal ein Promi gefallen lassen .
    Und nochmal :
    Nur damit keine dummen Sprüche aufkommen : Ein Angestellter des FcB darf sich so nicht verhalten .

  • Das Problem ist wohl nicht das Fettnäpfchen oder die Kritik an dem Essenspost . Ribery wurde auf übelsteunterhalb der Gürtellinie beleidigt . Und soetwas muß sich nicht mal ein Promi gefallen lassen .
    Und nochmal :
    Nur damit keine dummen Sprüche aufkommen : Ein Angestellter des FcB darf sich so nicht verhalten .

    Keine Ahnung, wieso hier immer der Verweis auf die Beleidigungen gegen Ribéry kommen müssen. Keiner hier verurteilt seinen Steak-Post, sondern lediglich seine asoziale Reaktion auf die Kritik, die tatsächlich nicht sein muss.

  • Und soetwas muß sich nicht mal ein Promi gefallen lassen .


    Und nochmal :
    Nur damit keine dummen Sprüche aufkommen : Ein Angestellter des FcB darf sich so nicht verhalten .

    Genau das habe ich allein heute wahrscheinlich 3 mal auch geschrieben. Das sehe ich genauso. Wenn er sich rechtfertigen will, soll er das tun. Aber wie ein Mensch der Gegenwart, nicht wie ein Neandertaler.


    Hat nur nix mit dem Thema davor zu tun, das du angefangen hast. Aber egal.

  • Ich sehe es einerseits entspannter, das Thema Ribery sollte sich in ein paar Monaten erledigen.


    Auf der anderen Seite revanchiert sich die Bild. Leider, und ich mag das Blatt überhaupt nicht, das Blatt hat vollkommen recht.


    Ich sehe hier nichts, aber auch gar nichts was gerade und mit Niveau läuft, ohne jemand beleidigen zu wollen, deshalb drücke ich es hier so vorsichtig wie möglich aus:


    Keiner hat hier die Zügel in der Hand, Medien nicht im Griff, Spieler nicht, ein wirkungsloser Trainer, ein Sportdirektor der zumindest diese Sache nach dem der Schaden da war halbwegs souverän löste, sonst aber nichts. Transfers sehr, sehr fraglich. Dazu Breitner, die Pressekonferenz, die JHv die in Augen des Vorstandes eine internationale Verschwörung war. Da passt nichts zusammen. Alle paar Tage Aussagen des Präsidenten, neue Spieler kennt er nicht, hält sie aber für Bombe....


    Meine Güte.....Bewertungen schreibe ich nicht, weil ich hier sonst gesperrt würde. Gaga, ich denke das darf man sagen....

    Kovac ist weg, Uli geht. Was ist mit Brazzo?

  • Hat nur nix mit dem Thema davor zu tun, das du angefangen hast. Aber egal.

    Du hättest mal den Satz lesen sollen , der Satz vor dem , was Du gerade zitiert hast .
    Warum fallen immer die Beleidigungen gegen Ribery raus ?
    Laut SZ gabs da durchaus Posts , die man niemanden zumuten möchte .
    Und ich bin generell gegen diese Beleidigungen auf Facebook und Co , und auch hier im Forum ).
    Ich bin auch gegen die Beleidigungen durch Ribery .

  • Der Shitstorm kann auch keine Entschuldigung sein. Vergleicht man mal unsere Spieler mit den wirklich großen Namen im europäischen Fußball, ist das doch absolut überschaubar. CR7 und Messi müssten jeden Tag ausflippen.
    Wir wollen mal nicht mit den US-Stars anfangen. So schwer kann es dann wohl nicht sein, wenn man einfach Social Media ignoriert. Das ist dann wohl nicht mit dem Ego vereinbar, dass man das einfach ignoriert. Es liegt nur daran.

    0

  • Warum fallen immer die Beleidigungen gegen Ribery raus ?
    Laut SZ gabs da durchaus Posts , die man niemanden zumuten möchte .

    Dann soll er strafrechtlich dagegen vorgehen. Geld genug, um Anwälte zu bemühen, hat er allemal.


    Das alles rechtfertigt aber 0,0 eine öffentliche Retourkutsche (mit Ansage) auf Gossen-Niveau. Da gibt es dann überhaupt nichts mehr zu relativieren. Wer wie womit angefangen hat, ist völlig unerheblich. Ein so exponiereter Angestellter des FC Bayern darf sich ein solches öffentliches Statement einfach nicht erlauben.


    Der Verein müsste hier ein viel deutlicheres Zeichen setzen, dass er ein solches Verhalten nicht duldet. Eine Geldstrafe für einen Multi-Millionär ist hier nicht ausreichend.