Franck Ribéry

  • Hab heute Abend viel Zeit, daher nun mal meine Abschiedsworte an Franck (wohlwissend, dass noch ein Pokalspiel folgen wird, aber diese Worte sind unabhängig davon):


    Für mich ist er einer der 5 besten Spieler, die ich live beim FC Bayern erlebt habe. Es gibt fast keinen Spieler, der mich durch seine überragenden Aktionen so verzückt hat wie er. Individuell auf Welt-Niveau, gleichzeitig aber auch einer der mannschaftsdienlichsten Spieler, die wir jemals hatten. Als er 2007 kam und gleich loszauberte, war das für mich eine kleine Revolution, denn solche Spieler kannte ich nur aus Spanien, Italien oder England. Für mich ist er DER Einstiegspunkt für unsere Rückkehr in die Weltspitze des Fußballs. Er spielte gleich auf absolutem Weltklasse-Niveau, einzig Lahm war zu dem Zeitpunkt dazu fähig in unserem Kader. 2 Jahre später erreichte Schweinsteiger das Niveau, Robben kam, später kamen Neuer, Boateng und co.. Der Rest ist Geschichte - die legendäre Triple-Mannschaft war geboren.


    Eben wurde in der ARD seine Abschiedsrede mit dem Mikrofon in der Allianz Arena gezeigt, da hat er Rotz und Wasser geheult, das geht mir echt nahe. Unvorstellbar, dass er nun nicht mehr für uns spielen wird. Der liebt uns und wir lieben ihn.


    Am Ende bleibt mir nur ein riesengroßes DANKE! Ich bin stolz, den Großteil seiner Karriere hautnah miterlebt zu haben und werde ihm für immer für seine Leistungen dankbar sein. Wenige Spieler haben mir so viel Freude bereitet.


    Danke und alles gute für deinen weiteren Lebensweg, Franck. Man sieht sich wieder <3


  • Schade, dass man Spieler wie ihn, Robben, Raffi etc. nicht einfach noch mal 10 Jahre jünger machen kann.


    Ich hätte, als er bei uns unterschrieb, nie gedacht, dass er so lange bei uns bleibt, da er vorher ja so ziemlich viele Vereinswechsel hatte, umso schöner, dass er bei uns geblieben ist, trotz diverser Skandale immer einer der besten, die wir jemals hatten.


    Danke, Franck, für alles, was Du für unseren Verein getan hast, und ich hoffe, das Sprichwort "man sieht sich zweimal im Leben" bewahrheitet sich, alles Gute!

    Ich habe fertig!

  • Ich habe eben einen Post zu Robben geschrieben. Ich will mich auch zu Ribéry noch äußern.



    Franck,


    deine Worte gestern gingen mir unsagbar nah. Es fällt mir schwer, das Passende zu schreiben, weil es für mich schwieriger ist als für Robben.


    Du bist ein Künstler. Ein Freigeist. Ein Filou im besten Sinne des Wortes. Mit deinem Wechsel zu uns 2007 begann eine neue Zeit. 25 Millionen Euro Ablöse. Das war damals Wahnsinn und ist in der Zeit bis heute zu einem Betrag geworden, der (leider) allen nur noch ein müdes Lächeln abringt.


    Und doch: Du hast mich verzaubert. Deine ersten Spiele, deine ersten Tore, damals im Ligacup gegen Bremen und Stuttgart, deine Technik, dein Auge, deine - ja, ich muss es so sagen - deine Kunst. Sie waren legendär, sofort. Ich habe mich nach der schwachen Saison 2006 / 2007 wieder auf jedes Spiel gefreut. Vor allem wegen dir. Ich weiß noch, als ich bei einem Spiel ganz zu Beginn der Saison mal geäußert habe: Wenn der Ribéry den Ball hat, ist mir nicht Bange.


    So ist es bis heute geblieben. Auf dem Platz warst du der König, weil du Unglaubliches getan hast. Dinge, die man einfach beim FC Bayern so noch nie erlebt hat. Du hast gestandene Nationalspieler aussehen lassen wie Anfänger. Nach einem Spiel gegen Leverkusen äußerte sich ein Leverkusen-Verteidiger im April 2008 (lang, lang, lang, lang ist's her) mal so: Stellen Sie sich doch da hin und lassen sich verarschen" - ich weiß nicht mehr, wer es war und will es jetzt auch nicht recherchieren.


    Warum aber fällt es mir schwerer, zu dir Worte zu finden als zu Robben?


    Weil ich mit dir menschlich gefremdelt habe. Deine Affären, deine Skandale - sie sind am Ende Privatsache, ja. Ich möchte nicht den Moralapostel spielen und es geht mich auch nichts an. Aber deine Eskapaden - und es waren mehr als eine - gehören eben auch zum Gesamtbild. Du hast viel, viel, viel mehr Bonus genossen im Verein und bei den Schiedsrichtern als viele andere Spieler, so ehrlich muss man sein.


    Mit dem Menschen Franck Ribéry bin ich am Ende nicht mehr warm geworden.


    Vor dem Fußballer verneige ich mich - und sage Danke für 12 Jahre Leidenschaft und Herzblut.


    Deine Aussagen gestern zeigen aufrichtige Emotionen. Du bist Teil dieses Vereins. Eines Vereins, der dich nie hat fallen lassen. Und du hast zurückgezahlt.


    Sportlich bleibt mir nur Hochachtung - du bist eine Legende.


    Und die sterben nie.

    Reiner Weltverein, ma' sag'n!

  • 12 Jahre - Wahnsinn!


    Gerade jetzt wo das Pokalfinale ansteht, kommt es mir vor, als wäre es noch gar nicht so lange her, als er 2008 nach dem Endspiel bei der Pokalübergabe den Pott schnappte und Richtung Fankurve rannte :D


    Franck war einfach ein genialer Spieler, dem zwar manchmal zu oft die Sicherungen durchgebrannt sind, aber definitiv eine Legende in unserem Verein!

    Man fasst es nicht!

  • Mehr braucht man zu dem Spiel kaum noch sagen - dazu noch Arjens Torjubel nach dem 5:1.
    Alleine diese beiden Momente waren das Eitrittsgeld mehr als wert.

    "Die wissen nicht einmal, dass Luft im Ball ist. Die glauben doch, der springt, weil ein Frosch drin ist." (Max Merkel )

  • Franck, als dein Transfer zu uns bekannt wurde, habe ich gerade mein Abi gemacht. Mit dir hatte ich bis dato eine längere Beziehung als mit meiner Ehefrau.


    Dein Tor gegen Frankfurt hatte mich nochmal zwölf Jahre zurücktransportiert - so ist vor dir noch kein Bayernspieler einfach so durch die gegnerischen Abwehrreihen durchmarschiert.


    Tu' mir einen Gefallen und gib' auf dich und deinen Geldbeutel in den nächsten Jahren acht. Solltest du hoffentlich irgendwann in unseren Verein zurückkehren, hoffe ich, dass du es aus einer Position der Stärke tust und nicht, weil wir dich irgendwie "retten" müssen.


    Merci pour tout, Franck! Pour toujours un bavarois!

    Es gibt zuviel Leute, die sagen zu wenig - die reden einfach zuviel!


    Klaus Lage