Franck Ribéry

  • Ich bin mir sicher, dass unter den Wahlberechtigten aus Europa wieder Ribery die Nase vorn gehabt hätte. Aber die Stimmen gehen aus der ganzen Welt ein und da haben die Namen Messi und Ronaldo eben doch noch mehr Strahlkraft. Das ganze ist, wie es teilweise sogar Präsidentenwahlen sind, vor allem ein Popularitätswettbewerb.


    Die Stimmen des Kapitäns eines Zwergenstaats zählt genauso viel wie die von Lahm. Gut möglich, dass manche von denen, Ribery noch nie haben spielen sehen.


    Zudem spielt Franck in einer sehr homogenen Mannschaft. Ronaldo sticht bei Real noch mehr raus und schießt natürlich auch viel mehr Tore, was eben stärker bei den Leuten hängenbleibt. Hätte Ribs das entscheidende Tor im CL Finale gemacht statt Robben, wäre er wohl vorne gelandet.


    Franck hat letzte Saison das Triple geholt und jetzt noch Supercup und Weltpokal, ich denke, dass ist mehr wert als eine persönliche Auszeichnung. Vielleicht klappt es ja bei der nächsten Wahl, wenn wir das schaffen, was noch keine Mannschaft geschafft hat. Den CL Titel zu verteidigen.


    Natürlich hätte er den Titel am meisten verdient. Vielleicht hat er jetzt auch eine Portion Wut im Bauch und haut sich in der Rückrunde noch mehr rein (falls das überhaupt möglich ist)

    0

  • Auch geil: Mesut Özil wurde (Neben dem Kapitän von Bhutan) noch zweimal auf Platz 1 gewählt und zwar vom türkischen Kapitän Arda Turan und dem Türkischen Trainer Fatih Terim.
    Erinnert mich irgendwie an den Eurovision Song Contest! ;-)

    Man fasst es nicht!

  • Eines der Probleme ist der Stellenwert der Ligen; ich habe 26 Jahre auf den Philippinen gelebt und die hauptsaechlichen Sportsender dort sind ESPN und Star Sports. Dort zeigt man PD und PL. Bundesliga nie (noch nicht einmal Dortmund - Bayern wurde dort gezeigt, obwohl es angeblich in was weiss ich wie viele Laender uebertragen wurde), noch nicht mal Spitzenspiele. Also sind Spieler wie Ribery, Lahm oder Robben kaum bekannt und dementsprechend wird dort gewaehlt. Kein anderer ausser Messi und Ronaldo koennen dort gewinnen, selbst wenn sie verstorben waeren, wuerden sie gewinnen!


    Zudem zaehlen nur Tore und nicht Teamleistung, nicht Titel einfach nur Tore, Schwachsinn sicherlich, aber leider ist die FIFA bis heute nicht in der Lage gewesen, den besten Torjaeger zu waehlen und wie beim Basketball den Most valuable Player und solange sich diese Art des Waehlens un die Art der Prioritaeten nicht aendert, werden immer die gewinnen, die die meisten Tore schiessen.


    Die Wahl von Cannavaro war wahrscheinlich ein Ausrutscher!

    0

  • das ist ja schön und gut , aber man sollte dann trotzdem die leistung im jahr 2013 bewerten - man wählt ja nicht seinen lieblingsspieler sondern den besten . aber das ist warscheinlich bei cook island und co zuviel verlangt

    0

  • Mesut hatte ein absolut mittelmäßiges Jahr - und hat auch nichts mit der Mannschaft erreicht. Für mich sind auch einige Platzierungen (geht gar nicht mal nur um die ersten 3) absolut nicht nachvollziehbar.

    0

  • na nächstes Jahr wird wird`s *trommelwirbel* #tusch# Messi...
    der ist es dieses Jahr nicht geworden weil er in den entscheidenten Spielen verletzt war traurig aber war.... so lange Nationen wie Fidschi, Mauritius.... genauso so eine Stimmenanzahl haben wie England/Spanien/Deutschland ist diese Wahl eine reine Marketing veranschtaltung und die eigentliche Hurre des Weltfussbals hat halt diesmal gewonnen... so what
    Ich freue mich darauf wenn die kleine Christinia wahren Tränen vergisst weil Sie mal wieder in der CL rausgeflogen sind....
    die ganze veranstaltung war der reinste Witz das sah aus wie die Oskar's für arme :D


    Ramos in der Top11 :D:D:D:D:D
    Mittelfeld war schon vorher klar Xavi/Iniesta solange die nicht in Rente sind....
    Sturm lach mich schlapp Ibra/CR7/Messi
    und dann noch die s.audoffe Frage von dem Gullit wer wohl in der Mannschaft die meisten Tore schiesst, na keiner weil zumindest im Sturm jeder selber die Buden machen will..
    lach mich schlapp, dann die permanente Werbetour für Brasilien, meine ***** haben die Angst das keiner kommt oder warum machen die so ein Riesen Zinorber (2006 war das nicht so 100%)
    Ich wollt mich nicht aufregen aber was ein drecksv.erein diese Fifa,.. aber solange der seniele alte Großvater an der Macht ist wird es nicht besser werden, WM 2030 in Vatikanstadt und 2034 Saudi Arabien (nur Frauen dürfen da nicht mit aber naja was solls)

    0

  • das der Berti noch nie ein FCB Fan war ist ja seit den Duellen aus den 70ern bekannt. Und für einen französischen Bayern erst recht nicht. Das war sowieso klar. Wer ist Berti ? :x

    4

  • Korrupter Drecksladen mit einem korrupten Anführer, der 3. Platz hinter einem Messi der nichts gerissen hat ist eine absolute Sauerei.>:-|>:-|
    Selbst Lahm müsste noch klar vor einem Messi stehen.
    Da fragt man sich warum Ronaldo nicht Europas Fußballer des Jahres geworden ist, wie passt das zusammen???

  • Erstmal herzlichen Glückwunsch an Manuel, Philipp und Franck dafür, dass sie es in die Weltmannschaft geschafft haben. Auch wenn ich da gern Robben noch gesehen hätte!


    Und auch meinen herzlichen Glückwunsch an Jupp an der Stelle :)


    Naja, was bleibt einem sonst noch so zu sagen, was nicht schon längst gesagt wär.. ich hätts natürlich unserem Franck mehr gegönnt und entgegen vieler anderer Meinungen denk ich, er hätts auch mehr verdient.
    Ich frag mich, wieso der "Weltfußballer", der ja bekanntlich Europäer ist, nicht auch schon Europafußballer wurde. Wenn die Tore für seine Nationalmannschaft und diese lächerliche Verlängerung der einzige Grund für seine Ehrung sind, dann gute Nacht.
    Ist für mich nicht nachvollziehbar.
    Und dass Franck sogar noch hinter Messi liegt..da weiß man gar nicht, ob man lachen oder den Kopf gegen die Wand hauen soll.

    0

  • Es wundert mich schon etwas wie man sich so über dieses Ergebnis aufregen kann wenn der Wahlmodus und die Regeln des globalen Geschäfts, das der Fußball nunmal ist, bekannt sind. Die Bundesliga hat einfach nicht die globale Präsenz der anderen beiden Ligen und als (Marken-)Botschafter des Fußballs und der Sportartikelhersteller und Konsumgüter stehen Ronaldo und Messi einfach meilenweit über Ribery. Den FC Bayern hat man global wahrscheinlich nur in der Champions League gesehen und in den KO-Spielen war Ribery einfach ein starker Spieler in einer sensationellen Mannschaft, der allerdings nicht sonderlich hervorstach. Das Kollektiv hat Barca auseinandergenommen, nicht Ribery. Das war sein "Problem" bei dieser Wahl. Da kann ich einem Mannschaftskapitän aus Somalia auch keinen Vorwurf machen wenn sein subjektiver Eindruck des Weltfußballers so ausfällt, dass er Ronaldo an der Spitze und Ribery nicht unter den Top3 sieht.
    Jetzt liegt es auch einfach an der DFL, dem FC Bayern und Mannschaften wie Dortmund, Schalke und co. die Präsenz und die Popularität der Bundesliga global zu steigern und dann bekommen unsere Spieler auch ihre verdienten individuellen Auszeichnungen.


    Der einzige Beigeschmack bleibt natürlich die Verlängerung der Stimmabgabe.

    0

  • Abgesehen von diesem ... bemerkenswerten ... Interview hat Matthäus ein ebensolches gegeben. Katsche hat drauf aufmerksam gemacht. Ein Matthäus, den ich so weder kannte noch für möglich gehalten hätte. Ist wirklich schade drum. Ein Auszug:





    "Matthäus: Über den Weltfußballer entscheiden nicht nur europäische Trainer, sondern auch die aus Ozeanien oder der Karibik. Und denen sind momentan die Primera División oder die Premier League näher.


    SPIEGEL ONLINE: Warum?


    Matthäus: Die spanische und auch die englische Liga sind weltweit präsenter. Bei der Auslandsvermarktung in Asien und Lateinamerika ist auf Bundesliga-Seite in der Vergangenheit viel versäumt worden. Egal, wo ich bin, englischer Fußball läuft immer im TV, Deutschland holt zwar auf, in Dubai kann man am Wochenende drei Spiele live sehen. Aber es fehlt noch einiges."



    http://www.spiegel.de/sport/fu…b-fc-bayern-a-942827.html

    0