Franck Ribéry

  • Na, wenn man die Gerüchte der letzten Monate unabhängig von den Namen (neben den ganzen AV) anguckt, ist das Problem definitv erkannt...


    1. Reus
    2. Firmino
    3. Sterling
    4. Viotto (auch wenn eher MS)
    5. DeBruyne sowieso immer in der Verlosung...


    Da wird definitv etwas passieren.

    0

  • Firmino 2015, de Bruyne 2016. Das wäre zumindest meine Wunschvorstellung.


    Reus und Sterling kann ich mir nicht vorstellen.


    Viotta who? Sorry, steh da grad aufm Schlauch. Hast du da nen aktuellen Artikel @don? :)

  • Hatte ich irgendwo zuletzt in dem Transfergerüchtethread geschrieben. Das Gerücht schien aber sehr konstruiert. Es ging mir auch nicht um Namen, sondern darum, dass derzeit vor allem offensive (Außen-) Spieler gehandelt werden (neben dem RV-Posten).


    Ups, der Mann heißt Vietto :D
    Du siehst, ich kenne ihn nicht...Ist aber ein 21jähriger Argentinier von Villareal, der 1,73m groß ist und klasse Stats hat (Liga: 41 Spiele, 20 Tore, 8 Vorlagen // UL: 12 Spiele, 8 Tore, 6 Vorlagen). Angeblich eine AK von über 9-10 Mio.

    0

  • Den Gerüchten nach holen wir ja auch einen Innenverteidiger nach dem anderen. Dabei haben wir im Gegensatz zum letzten Sommer nun auch noch Badstuber, Benatia und Alaba als Innenverteidiger. Wenn Dante geht, sind wir immer noch überbesetzt. Trotzdem gibt es so viele Gerüchte. Das heißt nichts, gar nichts.


    De Rossi, Pogba, Verratti...wer noch? Wir haben Schweinsteiger, Alonso, Rode, Lahm, Thiago, Martinez, Alaba, Götze, Gaudino, Hojbjerg und Scholl im Zentrum von 6er bis 8er aber dennoch holen wir angeblich Jahr für Jahr zentrale Mittelfeldspieler um 40-60 Millionen Euro.


    Seit 3 Jahren kaufen wir angeblich einen Rechtsverteidiger. Noch ist nichts passiert. Klar wäre das 2015 oder 2016 relevant, weil jede Position irgendwann mal neu besetzt wird, aber das wird schon seit Jahren berichtet und war absolut daneben. Da passierte bisher nichts. Die Gerüchte sind völlig irrelevant und kein Indikator für die Pläne des Vorstandes.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • ich will dich ja nicht enttäuschen, aber wenn das kollektiv versagt, reiht sich leider auch ribery gerne und mollig warm darin ein...
    der einzige, der hin und wieder versucht aus dieser lethargie auszubrechen, ist robben und selbst er ist schon mit dem kollektiv baden gegangen...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • Ich will Dich ja nicht entäuschen, aber meist ist es der Franck der gerne aus dieser Lethargie ausbricht......und das nicht gerade selten ;-)


    Aber Robben ist da auch einer der gerne gegen die Strömung schwimmt......

    0

  • also mir fallen jetzt nicht gerade diese anzahl an spielen ein, wo er die mannschaft getragen hat...
    er ist mehr ein kollektivspieler, als dieser große individuelle einzelkönner, der nicht von seinen kollegen um ihn herum getragen werden muss...


    aber ich gebe dir recht... "lethargie" ist hier sicherlich eher das falsche wort dafür...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • Ich finde diese ganze Diskussion irreführend.....um ehrlich zu sein. Fußball ist und bleibt ein Mannschaftssport und hier ist immer das Kollektiv entscheidend, auch die individuellen Einzelkönner sind von ihren Mitspielern abhängig. Da sind auch Preassists nicht gerade unwichtig, oder das Verhalten im Gegenpressing, gewonnene Zweikämpfe in der Rückwärtsbewegung oder die Bindung von Gegenspielern aufgrund von Bewegungen in die Räume, oder auch ein einfacher, gut getimter präzisser Diagonalball.


    Die Frage ist immer, wie man die Stärken der einzelnen so miteinander koordiniert, dass am Ende jeder seiner Stärken auf den Platz bringen kann und hier ist der Trainer gefordert.


    Denn wenn, am Ende des Tages, gegen eine Manschaft gespielt wird die ebenfalls ein paar inviduelle Einzelkönner in ihren Reihen hat, dann ist immer das Kollektiv gefragt und dann kann ein einfacher Pass durch drei Spieler hindurch schon eine entscheidende Situation hervorrufen, oder ein gut getimter Pass in den freien Raum.......oder auch ein gewonnenes Laufduell in der Rückwärtsbewegung. Wer am Ende die Tore schießt ist dann, für mich, nicht mehr so wichtig......wichtig ist nur, dass sie erzielt werden.


    Sowohl Arjen, als auch Franck haben hier etliche Situationen eingeleitet, aber man sollte auch nie die Aktionen der Mitspieler vergessen, die es ihnen erst ermöglicht haben so zu glänzen.....


    Aber Dir geht es wahrscheinlich darum, wer insgesamt der bessere Spieler ist.......ich bin wohl einer der wenigen der Beide Spieler an für sich als einzigartig auf der Welt betrachtet und deswegen keiner der Beiden je 1vs1 zu erstetzen ist.

    0

  • ich will da auch gar keine große diskussion beginnen... ;-)


    ist halt nur meine wahrnehmung, dass ribery für mich persönlich jetzt nicht unbedingt ein spieler bei uns ist, der die dinge in die hand nimmt und groß loslegt, wenn es bei der mannschaft generell nicht läuft...
    da fällt mir dann doch eher ein robben ein, der da weitaus eher mal für einen befreiungsschlag wichtig ist...
    das soll aber nicht die klasse von ribery schmälern... wenn er auf links spielen kann, ist das enorm wichtig für uns, das steht außer frage...
    aber diese euphorie, dass ribery einer ist, der prinzipiell dafür sorgen kann spiele im alleingang zu entscheiden, halte ich eben für etwas übertrieben...
    bei uns gibt es imo nur 3 spieler, die wirklich konstant herausragend agieren und nur wenige formschwankungen haben und das sind robben, lahm und neuer...
    robben ist dann eben der, der wirklich mal mehrere spiele im alleingang entscheiden kann...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • Das ist schon richtig so.


    Allerdings finde ich schon, dass ein fiter Ribery auf dem Platz unser Spiel sehr verändert - allein weil der Gegner gezwungen ist, mit mehreren Leuten auf ihn zu reagieren.


    Sicher tut er sich insgesamt schwerer, sich diesen Gegenspielern zu erwehren als Robben. Aber es schafft einfach Räume, erzeugt Druck auf den Gegner und bringt ihn in Unordnung. Das schafft so bei uns außer Robben auch nur Ribery.


    Ich sehe ihn schon als "Einzelkönner" - und die Gegner tun das glaube ich auch.

    @Johannes Bachmayr - Dank und Hochachtung!
    #Uliout - Schließt Euch an!

  • Bayern-Star Franck Ribéry will sein Comeback nicht überstürzen. Sein letztes Comeback kam deutlich zu früh, wie er zugibt.


    Er habe nach seiner Verletzung gegen Schachtjor Donezk "zu früh angefangen und bekam wieder Schmerzen", sagte er in Sport Bild Plus, "daraufhin habe ich schlecht trainiert - eine Katastrophe! Zu früh zu beginnen, war ein Fehler". Der Franzose hatte sich beim Achtelfinal-Rückspiel der Champions League gegen die Ukrainer (7:0) am Sprunggelenk verletz


    Ob Ribery in der Bundesliga-Partie am kommenden Samstag bei Borussia Dortmund zum Einsatz kommen wird, steht deshalb noch nicht fest. Der Bayern-Star selbst will kein Risiko eingehen: "Lieber gebe ich meinem Körper diesmal etwas Ruhe, um in der entscheidenden Phase der Saison topfit zu sein".



    http://sportbild.bild.de/bunde…angen-40354622.sport.html

    rot und weiß bis in den Tod

  • Also spielen wir auch in Dortmund ohne Robbery.
    Für mich aber auch klar wichtiger die Spiele in Leverkusen und Porto. So sollte man beim BVB auch mit einem Punkt zufrieden sein, danach kommen die wichtigen Spiele!

    #KovacOUT