Rafinha

  • "Mein Zyklus bei den Bayern geht dem Ende entgegen. Es gibt viele Dinge, die in den kommenden sechs Monaten passieren können, aber ich denke, es ist mein letztes Jahr", verkündete der 33-Jährige, dessen Vertrag beim Meister Ende Juni ausläuft, am Rande eines Prominentenspiels.




    Über 170 Spiele hat er nun schon für uns gemacht, obwohl er nie zur ersten Stammbesetzung gehört hat. Ich werde ihn vermissen.

    Wobei der für mich keiner für das Thema Umbruch ist, da er ja keinen der Stammplätze blockiert, sondern eher der nützliche Kaderspieler, der Gold wert ist, insbesondere wenn er auch gut fürs Mannschaftsklima ist. Ich empfand auch so Spieler wie van Buyten, Pizza und Tymo in seinen letzten 2 Jahren bei uns eher als hilfreich und nicht als "Belastung". Das waren die, die keine Ansprüche stellten, aber immer da waren, wenn man sie brauchte, die Cheerleader auf der Bank und die, die für den Zusammenhalt aller eine Menge bedeuteten.


    Dem würde ich einen neuen Vertrag anbieten - ggf. auch zusätzlich zu zwei weiteren AV. Bei unserem Verletzungsglück... Ich kann aber gut verstehen, dass er zurück nach Brasilien will. Seine frühere Lebensgefährtin lebt ja mit seinen Töchtern in Brasilien - und da die ja in der Schule sind, sieht er sie quasi nur während seiner Aufenthalte dort.

    0

  • Ja sehe ich genauso. Ist kein "echter" Kandidat für den Umbruch und würde als reiner BackUp nach wie vor passen da er eigentlich auf allen Abwehrpositionen spielen kann.

    Alles wird gut:saint:

  • Das ist alles richtig; aber es fehlte für ambitionierte Anliegen schon das Niveau.
    Unvergessen der unmotivierte, katastrophale Fehlpass mit natürlich logisch folgendem Gegentor gegen RM. Das darf auch einem Backup beim FCB nicht passieren. Das war faktisch das Aus.

    0

  • Unvergessen der unmotivierte, katastrophale Fehlpass mit natürlich logisch folgendem Gegentor gegen RM. Das darf auch einem Backup beim FCB nicht passieren. Das war faktisch das Aus.

    Das ist halt der Unterschied zu Bernat, der nur fast für das Aus verantwortlich war und den wir dann für stolze 5 Mio. nach Paris wegloben konnten. Ulreich und Rafinha, die faktisch das Aus zu verantworten hatten, sind jedoch noch hier.


    Nicht dass ich was gegen Rafi und Ulreich habe, ich möchte nur zeigen, wie sehr manche Argumente der Bosse manchmal total an den Haaren herbeigezogen sind...

  • Ulreich und Rafinha, die faktisch das Aus zu verantworten hatten, sind jedoch noch hier.

    Beides (vor allem Rafinha) sind Spieler die im Laufe ihrer Karriere beim FC Bayern auch mit maßgeblich dafür verantwortlich waren das der FC Bayern das eine oder andere Ziel überhaupt erreicht hat....nur mal so erwähnt wenn hier schon wieder so seltsame und eigentlich überflüssige Quervergleiche stattfinden. Zumindest bei Rafinha ist es so das der im Laufe seiner viele Jahre hier mehr als genug bestätigt hatte das man sich auf ihn absolut verlassen kann.
    Bernat hat da halt eine etwas andere Basis und auch vermutlich einen anderen Anspruch für sich Betreff Einsatzzeiten, eben Ansprüche die man dann auch liefern sollte, aber trotzdem ging das nicht das UH diesen Spieler rauspickte, das war einfach unfair und daneben...trotzdem untauglich um diesen Aussetzer von UH als Quervergleiche benutzen zu können.


    Rafinha wird als Typ ein absoluter Verlust fürs Team, ein Spieler der nicht nur während Spielzeiten Qualitäten zeigte die für den den FC Bayern brauchbar waren, vermutlich hatte Rafinha noch Qualitäten die jedes Team gut tun und für einen guten Teamspirit so wichtig sind, von diesen Spielern gibt es leider immer weniger.

    „Let's Play A Game“

  • Kehrt Bayerns Rafinha am Ende der Saison nach Brasilien zurück? Nach Sky Infos ist Flamengo stark interessiert am 33-Jährigen. Die Verhandlungen sind bereits in einem fortgeschritten Status. Auch Internacional und der FC São Paulo haben sich kürzlich erkundigt


    https://twitter.com/Sky_MaxB/status/1081133214897528832

    In den Verhandlungen soll es wohl auch um einen Wintertransfer gegangen sein zumindest gab es die Überlegung von Flamengo. Der FCB soll aber signalisiert haben das sei nicht realisierbar.

    0

  • .@R13_official bestätigt Gespräche mit @Flamengo: "Wir sind kurz davor, eine Einigung zu erzielen. Ich möchte klarstellen, dass Flamengo meine erste Option ist, wenn ich nach Brasilien zurückkehre.” Es geht um einen Sommer-Transfer. #FCBayern @BILD_Bayern @BILD_Sport


    Quelle

    0

  • Mega-Frust bei Rafinha!
    Weil der Brasilianer auch im Trostlos-Heimspiel gegen Hertha BSC (1:0) nicht eine Minute zum Einsatz kam, ist die Unzufriedenheit beim 33 Jahre alten Verteidiger des FC Bayern München riesig.
    Vor allem, weil sich Rafinha liebend gern für eine Einsatz im Achtelfinal-Rückspiel der Champions League gegen den FC Liverpool empfohlen hätte, bei dem Konkurrent Joshua Kimmich wegen einer Gelbsperre fehlen wird.
    "Heute war ein Spiel, in dem ich ein paar Minuten hätte reinkommen können, um mich vorzubereiten", klagt Rafinha im Gespräch mit SPORT1.


    Warum er gegen Hertha BSC wieder nur auf der Bank saß? Rafinha ist ratlos.
    "Ich habe bislang unter allen Trainern gespielt. Unter Guardiola. Unter Heynckes . Unter jedem", sagt er: "Ich trainiere immer gut, bringe meine Leistung und mache meine Sachen. Aber der Trainer setzt nicht auf mich. Keine Ahnung", klagte der Rechtsverteidiger.


    Hat Rafinha recht dem Vorwurf mangelnder Spielzeit? Ja. Im laufenden Jahr kam er in fünf Bundesliga-Spielen gar nicht zum Einsatz, durfte lediglich beim 1:3 in Leverkusen von Beginn an ran. Auch im DFB-Pokal bei Hertha BSC (3:2 n.V.) blieb er auf der Bank. Beim 0:0 in Liverpool kam er erst in der Nachspielzeit.


    Rafinhas Vertrag läuft diesen Sommer aus. Er selbst verkündete vor einigen Wochen, dass es ihn wahrscheinlich zurück in seine Heimat Brasilien zieht - und sieht darin einen möglichen Grund, warum er unter Niko Kovac so selten zum Zug kommt.
    "Seit ich gesagt habe, dass ich weggehe, spiele ich in der Rückrunde nicht mehr. Ich bin enttäuscht", erklärt der viermalige Nationalspieler Brasiliens: "Es ist natürlich schwer, sich vorzubereiten, wenn du keine Minute spielst."


    Es selbst beteuert: "Ich habe nie Theater bei Bayern gemacht. Werde ich auch nicht machen. Ich bringe meine Leistung."
    Den Fans verspricht er, sich bei kommenden Einsätzen voll reinzuhauen. "Ich gebe immer 100 Prozent. Das ist kein Thema. Ich bin aber enttäuscht, wenn ich nicht spiele. Aber ich kann das nicht allein entscheiden."


    Der Trainer selbst wollte sich auf SPORT1-Nachfrage nicht dazu äußern. Dafür sprach Hasan Salihamidzic.
    "Ich verstehe, dass er unzufrieden ist, weil er lange nicht gespielt hat", sagte der Sportdirektor am Samstagabend: "Aber er wird wieder spielen, weil Joshua ausfällt. Wir sind jetzt alle daran interessiert, dass wir zusammenrücken und in den Phasen, in denen jeder gebraucht wird, man auch mal den Mund abputzt und im Training Gas gibt :thumbsup: , auch wenn man mal nicht spielt."


    Während Salihamidzic betonte, dass sein Büro für jeden Spieler jederzeit offen stünde und er auch einem Dialog mit Rafinha gegenüber offen sei, scheint zwischen Spieler und Trainer Eiszeit zu herrschen – auch im Vorfeld des Heimspiels gegen Hertha BSC. "Er hat nichts zu mir gesagt. Ich frage auch nicht. Ich mache einfach meine Arbeit", sagt Rafinha.


    Fragt sich nur, wann er diese wieder auf dem Platz verrichten darf.

    @Johannes Bachmayr - Dank und Hochachtung!
    #Uliout - Schließt Euch an!

  • Rafinha ist nur noch ein Sicherheitsrisiko, so klar muss man das sagen. Gegen Liverpool hätte ich mit Boateng oder Süle außen ein viel besseres Gefühl.


    Es ist verständlich dass Rafinha mehr spielen will. Aber das er jetzt 4 Monate vor seinem Bayernende plötzlich zum Stinkstiefel wird, geht gar nicht. Dazu hätte er in der Vorrunde vielleicht mal gut spielen müssen um Ansprüche haben zu dürfen.

    0

  • Rafinha ist nur noch ein Sicherheitsrisiko, so klar muss man das sagen. Gegen Liverpool hätte ich mit Boateng oder Süle außen ein viel besseres Gefühl.


    Es ist verständlich dass Rafinha mehr spielen will. Aber das er jetzt 4 Monate vor seinem Bayernende plötzlich zum Stinkstiefel wird, geht gar nicht. Dazu hätte er in der Vorrunde vielleicht mal gut spielen müssen um Ansprüche haben zu dürfen.

    Hat Rafinha denn schlecht gespielt? Rafinha spielt nicht weltklasse, ist aber eigentlich immer ein recht guter BU gewesen. Und das musst du als Trainer mit Einsätzen auch wertschätzen und dir so einen Spieler warm halten, was die anderen Trainer auch alle gut hingebracht haben.

    0

  • Rafinha ist nur noch ein Sicherheitsrisiko, so klar muss man das sagen. Gegen Liverpool hätte ich mit Boateng oder Süle außen ein viel besseres Gefühl.


    Es ist verständlich dass Rafinha mehr spielen will. Aber das er jetzt 4 Monate vor seinem Bayernende plötzlich zum Stinkstiefel wird, geht gar nicht. Dazu hätte er in der Vorrunde vielleicht mal gut spielen müssen um Ansprüche haben zu dürfen.

    komisch, unter Heynckes, Pep, selbst Ancelotti hat er in der Regel seine Leistungen gebracht. Und wurde aus einem Stinkstiefel zu Schalke Zeiten ein seriöser, zuverlässiger Vollblutbayer, den du in 90% der Spiele bedenkenlos bringen kannst.

    "Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

  • Über seine Leistungsfähigkeit kann man sicherlich diskutieren - wobei auch hier gilt, wenn er denn zu schlecht für uns ist, hätte man handeln müssen.


    Warum das jetzt aber "Stinkstiefel" sein soll, verstehe ich nicht. Er sagt ja nur, dass er enttäuscht ist und sich vom Trainer schlecht behandelt fühlt, aber eben keinen Ärger machen wird, sondern seine Leistung bringen wird.


    Finde ich völlig legitim und vor allem kann man sicher davon ausgehen, dass er nicht der einzige ist, der ein Problem mit Kovac hat.

    @Johannes Bachmayr - Dank und Hochachtung!
    #Uliout - Schließt Euch an!

  • Die Zeiten sind leider vorbei. Ich weiß nicht wann Rafinha zuletzt gut war.

    Und ich weiß nicht, wann er zuletzt zeigen durfte, dass er gut ist.


    Wenn er gespielt hat, war er eigentlich immer zuverlässig, nie weltklasse, aber fast immer guter Durchschnitt, der geborene Backup also.


    Und solchen Spieler muss man durch regelmäßige Einsätze seine Wertschätzung zeigen (was Kovac in der Rückrunde gar nicht mehr macht), vor allem aber auch müssen sie spielfit bleiben und das geht halt nur, wenn man regelmäßig spielen darf.


    Aber das von Kovac auch noch zu erwarten, ist wohl zu viel verlangt. :(

    0