Rafinha

  • Man hier argumentieren wie man will, wenn man einen Rechtsverteidiger holt und ihm zusagt, dass er spielt, dann hat er auch zu spielen wenn er fit ist. Der geholte Innenverteidiger, dem man diese Position zugesagt hat, hat dann auch da zu spielen. Sonst macht man sich - wie geschehen - angreifbar, wenn beide auf ihren Positionen gute Leistungen bringen.


    Hätte Jupp so viel Wert darauf gelegt, hätte er einen großen, stämmigen Außenverteidiger holen müssen und nicht den kleinen Rafinha...

  • Nunja, da es zumindestens in der Bundesliga nicht allzu selten ist, dass ein guter Mittelstürmer auch kein schlechter Kopfballspieler ist. Aber es geht ja auch um Standards zum Bleistift... (die hat Jupp denke ich auch explizit erwähnt, ich muss mir das nochmal anhören...)

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Hätte Jupp so viel Wert darauf gelegt, hätte er einen großen, stämmigen Außenverteidiger holen müssen und nicht den kleinen Rafinha... </span><br>-------------------------------------------------------


    Wer weiß, vielleicht sind Rafinha und Boateng gar nicht auf Jupps Mist gewachsen ;-)

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Vor allem brauchst die Außenverteidiger ja als kopfballstarke Monster immer im Zentrum, wo nun mal die Flanken reingespielt werden. Oh, mein Fehler, die sollen ja auf der Außenbahn spielen... </span><br>-------------------------------------------------------


    na komm, dass ist jetzt aber wirklich ein wenig polemisch, oder?


    Natürlich müssen die AV auch sehr oft einrücken.


    Gerade wenn man - wie wir ohne Robben - ein sehr linkslastiges Spiel hat, in dem Lahm sehr offensiv agiert, dann muss oft der LIV auch mal rausrücken um dort außen auszuhelfen/abzusichern.


    Und wenn dann die Flanke kommt, dann will man in der Mitte vielleicht nicht unbedingt Rafinha stehen haben.


    Wie gesagt, warum das gegen die kopfballschwachen Mainzer so aufgestellt wurde, das leuchtet mir auch nicht ein. Aber grundsätzlich ist die Idee aus meiner Sicht nicht allzu verkehrt.

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • Ich denke wir haben uns nach Rafinha eher wegen Rafinha und Jupp so sehr auf Boateng als "IV" (denkste! :D ) versteift. Es durfte ja irgendwann garkein anderer mehr werden. Eben weil der auch RV spielen kann...


    Und ratet mal was der Arturo Vidal mit seinen 1,80 Meter Körpergröße so für Positionen spielen kann...

    0

  • Natürlich ist das polemisch und das ist auch so beabsichtigt übertrieben. Seit wann sind Spieler wegen ein paar Situationen im Spielverlauf interessant und nicht wegen ihrer grundsätzlichen Fähigkeiten? Irgendwo ist hier ein Fehler und auch wenn das Argument für den kopfballstarken Gegner bei einem Spiel funktionieren mag, auf Dauer kann das nicht als Argument herhalten, wenn die anderen Mannschaften überwiegend eh nur mit einer Spitze spielen.


    Bei Standards hilft auch unser Stürmer mit aus...

  • hab eigentlich gehofft das die vidal absage keine auswirkungen hat...leider hat sie es schon...er wäre top jetzt wo schweinsteiger fehlt und eine sehr gute option für hinten...


    da ist uns sehr viel qualität flöten gegangen

    0

  • Das mag grundsätzlich auch so sein, lässt jedoch auch die Frage offen, warum man Rafinha dann überhaupt holt? Heynckes sieht es ja offensichtlich genauso wie van Gaal *oh Gott, ich hab den Teufel beim Namen genannt*. Generell macht Heynckes sehr viele Dinge genauso wie van Gaal. Das sollte einem, vorallem wenn man letzte Saison van Gaal für alles verteufelt hat, schon zu denken geben. Entweder haben wir da schon wieder einen vollblinden Trainer, oder aber van Gaal lag mit seinen Einschätzungen doch gar nicht so falsch... in dem Fall müsste sich aber der Vorstand hinterfragen, warum man bestimmte Spieler auf Teufel komm raus kaufen/halten musste. Tymo ist doch ebenso ein Fall, der bei beiden Trainern keine große Rolle spielt.


    Irgendwo muss man sich mal entscheiden, welche der drei Parteien da einen Denkfehler im System hat.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Wer weiß, vielleicht sind Rafinha und Boateng gar nicht auf Jupps Mist gewachsen </span><br>-------------------------------------------------------


    Personalplanungen ohne den Trainer? Bei uns??? :-O

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Das mag grundsätzlich auch so sein, lässt jedoch auch die Frage offen, warum man Rafinha dann überhaupt holt?</span><br>-------------------------------------------------------


    Also wer mal ganz abgehobenen Spekulatius haben möchte:


    Rafinha hat ja bereits gesagt dass schon damals beim Weggang von Schalke ein Interesse von Bayern bestand (man erinnere sich an die kicker-Ente) ein direkter Wechsel damals aber nicht möglich war (wegen der kicker-"Ente" kurz vor einem Schalke-Spiel?).


    Ich denke es bestand von vorneherein ein Abmachung mit Genua und Rafinha. Das wir ihn so billig bekommen haben lag wohl eher nicht an einem 33-jährigen Luca Toni der Genua wenig bis garnichts gebracht hat und dessen Wechsel für uns - egal zu welchen Konditionen - eine Wohltat war (10 Millionen Gehalt!).


    Und jetzt musste man halt zu seinem Wort stehen, nachdem Rafinha sich ein Jahr lang im italienischen Mittelmaß vergnügt hatte (und so zu seinem Versprechen stand)...

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Seit wann sind Spieler wegen ein paar Situationen im Spielverlauf interessant und nicht wegen ihrer grundsätzlichen Fähigkeiten? Irgendwo ist hier ein Fehler und auch wenn das Argument für den kopfballstarken Gegner bei einem Spiel funktionieren mag, auf Dauer kann das nicht als Argument herhalten, wenn die anderen Mannschaften überwiegend eh nur mit einer Spitze spielen.


    Bei Standards hilft auch unser Stürmer mit aus... </span><br>-------------------------------------------------------


    Naja, ich glaube es liegt eher daran, dass Jupp zwar Boatengs Defensivqualitäten schätzt, vor allem dahingehend, dass man ihn bedenkenlos in tiefe Laufduelle schicken kann, aber eben mit dessen taktischem Verhalten als IV nicht zufrieden ist und vor allem mit seinen defensiven Harakiri-Aktionen, die schon bei besserer Schirileistung den ein oder anderen 11er verursacht hätten.


    Daher stellt er ihn oft als defensiv orientierten RV auf, so dass er zur Stelle sein kann, wenn tiefe Pässe kommen (das macht er übrigens hervorragend, ich weiß nicht, wie oft er in dieser Saison so Badstuber und/oder vBu und damit uns den Hintern rettete).
    Schießt er auf der Position einen seiner berüchtigten Böcke, dann sind eben oft genug noch Spieler hinter ihm, die das ausbügeln können.

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • damals wurde unverständnis geäußert, dass van gaal rafinha nicht holte, jetzt haben wir ihn geholt und er sitzt aufgrund fadenscheiniger begründungen auf der bank - boateng wurde damals lt. jupp geholt weil er ein guter IV ist und dann soll er auch bitte dort spielen oder will da jemand seinen freund in die mannschaft drücken :x

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Naja, ich glaube es liegt eher daran, dass Jupp zwar Boatengs Defensivqualitäten schätzt, vor allem dahingehend, dass man ihn bedenkenlos in tiefe Laufduelle schicken kann, aber eben mit dessen taktischem Verhalten als IV nicht zufrieden ist und vor allem mit seinen defensiven Harakiri-Aktionen, die schon bei besserer Schirileistung den ein oder anderen 11er verursacht hätten.
    </span><br>-------------------------------------------------------


    Das ist etwas, was ich so unterschreiben würde, letztlich stellt sich aber hier die Frage, warum man dem Spieler dann versichern musste, dass er hier als IV eingeplant ist? Zu diesem Zeitpunkt war Jupp ja schon Trainer bei uns und hätte dem Vorstand mitteilen können, was er von Boa hält und desen Böcke sind jetzt auch nicht erst bei uns entstanden, die schoss er in Hamburg schon. Viel mehr muss man wohl davon ausgehen, dass man bei der Suche nach einem günstigen und möglichst deutschem IV bei Boa angelangt war und dieser es dann wie so oft auch unbedingt hat sein müssen. Ob der Trainer ihn will, oder woanders besser sieht, spielte da wohl keine Rolle.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Ob der Trainer ihn will, oder woanders besser sieht, spielte da wohl keine Rolle. </span><br>-------------------------------------------------------


    Gerade bei Boa bin ich mir relativ sicher, dass er ihn will/wollte.
    Und ich denke auch, dass er ihn als IV grundsätzlich sieht, es eben eine Weile dauert, bis er ihn taktisch so richtig dorthin bekommt.


    Ich stimme dir zu, dass in dieser Transferperiode der Trainer sicherlich nicht mehr der Hauptprotagonist war, wie das in den letzten beiden Jahren der Fall war.


    Das finde ich auch hervorragend und genau deshalb war für mich diese Transferperiode auch weitaus besser als die letzten, wo doch haarsträubende Fehler gemacht wurden.

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • Und er bekommt ihn taktisch auf die richtige Bahn für die Innenverteidigung, indem er ihn auf einer anderen Position spielen lässt, die andere Anforderungen an ihn stellt? Nenn mich konservativ, aber ich seh da einen Widerspruch.

  • Hallo??? Hier gehts um Rafinha und nicht um Jupp!
    Wenn Rafinha sagt, er bleibe lieber zu Hause, als auf der Bank zu sitzen, dann TSCHÜSS!!!
    Das ist doch eine absolute Arbeitsverweigerung...und hört sich an wie:
    MIMIMIMIMIMIMIMIMIMMIM :D

    0