Jérôme Boateng

  • Es müffelt in der Tat danach, dass diese Entscheidung vom Ehrenpräsident kommt, und seine Marionette im Vorstand dazu JA gequakt hat.

    Wie zum Geier kommt man auf so einen Unsinn?

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Es ist ja legitim, sich gegen eine Verlängerung zu entscheiden. Ich könnte das zwar sportlich nicht nachvollziehen und finde es auch auffällig, dass es hier dann zum wiederholten Male so wäre, dass der Wunsch von Flick nicht erfüllt würde - was im Vergleich zu Thiago und Alaba hier doch wohl relativ einfach wäre.


    Ganz schlimm finde ich aber mal wieder den Umgang mit Boateng, sollte es tatsächlich so sein, dass man das an die Presse steckt, mit ihm aber nicht spricht. Diese Kommunikationsprobleme begleiten mittlerweile beinahe jedes Vertragsverlängerung bzw. Trennung. Das ist für mich nicht Bayern like - oder mittlerweile etwa doch?!


    Bezogen auf Boateng wäre es zudem ein weiteres Beispiel eines absolut unwürdigen Umgangs mit einer Vereinslegende, dem der Verein wirklich sehr viel zu verdanken hat. Was der in seiner Zeit hier auf die Fresse bekommen hat, steht in derart krassem Missverhältnis zu seinen Leistungen, dass sich das eigentlich nur noch mit persönlichen Vorbehalten erklären lässt. Aber selbst dann sollte und muss der FC Bayern doch wenigstens die Größe haben, so eine prägende Figur der erfolgreichsten Zeit der Vereinsgeschichte mit Anstand zu verabschieden!

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Ganz schlimm finde ich aber mal wieder den Umgang mit Boateng, sollte es tatsächlich so sein, dass man das an die Presse steckt, mit ihm aber nicht spricht. Diese Kommunikationsprobleme begleiten mittlerweile beinahe jedes Vertragsverlängerung bzw. Trennung. Das ist für mich nicht Bayern like - oder mittlerweile etwa doch?!

    Frag sich tatsächlich, ob das mit Brazzos Tätigkeitsaufnahme korreliert

  • Ze Robertos erster Abgang war ja dem Sommermärchen geschuldet. Da hatte der FCB noch seltsame Pläne.


    Makaay war auch ein Sommermärchenopfer. Gleich 2x. Erst musste er gegen Podolski kämpfen. Hitzfeld damals mit der dämlichsten Aktion als FCB-Trainer als er Makaay bei seiner Rückkehr auf die Bank setzte und erst einmal Podolski brachte, der dann seinen Flopstatus bestätigte bis Hitzfeld es endlich einsah und wieder Makaay brachte. Dann musste Makaay aber endgültig gehen, da Klose kam. Als Stürmer hat Klose hier wohl wirklich keinen nachhaltigen Eindruck hinterlassen. Aber Klose wollte Uli um jeden Preis. Nicht einmal darauf gewartet, dass er ablösefrei kommen könnte und lieber eine damals heftige Ablöse für 1 Jahr Restlaufzeit hingelegt.

    Poldi war ein absoluter Pflichttransfer. 10 Mio für DAS Sturmtalent im deutschen Fußball. Es wäre abstrus gewesen, sich den entgehen zu lassen.

    Klose war zu dem Zeitpunkt am Wechseln. Den bekam man nur noch dann, sonst wäre er in Spanien gelandet. Dass er dann nur ein Jahr seinen Wert bestätigte lag an Trainern, die für ihn komplett subotimal waren. Wäre OH geblieben, wäre das ein Toptransfer geworden.

    Klose und Gomez waren ein perfektes Duo, das leider kein Trainer so wirklich nutzte. Wäre spannend gewesen zu sehen, was Oh daraus gemacht hätte.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Frag sich tatsächlich, ob das mit Brazzos Tätigkeitsaufnahme korreliert

    Wäre das, was sich alle hier immer wünschten.

    Mehr cold-blooded professionalism.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Es ist absolut legitim sich gegen eine Verlängerung auszusprechen, das sind Vorgänge die für die ein Forum wie geschaffen sind sind, da man den Sinn oder Unsinn super diskutieren kann. Was ich aber echt nicht nachvollziehen kann ist Stellung gegen die Vereinsführung in punkto wir sprechen mit denen nicht erst persönlich. Da weigere ich mich drann zu glauben. Es weiß jedes Kindergartenkind, dass man solche Entscheidungen zuerst dem Gegenüber persönlich mitteilt. Entweder gibt es da ganz große Maulwürfe und die sitzen sicher nicht in der Vorstandsetage oder an nahegelegenen Seen oder die Clickbait-Presse haut einfach mal wieder irgendwelche Meldungen raus, die zu 50% aufgehen können und die Masse in Aufruhr bringt.

  • Es ist absolut legitim sich gegen eine Verlängerung auszusprechen, das sind Vorgänge die für die ein Forum wie geschaffen sind sind, da man den Sinn oder Unsinn super diskutieren kann. Was ich aber echt nicht nachvollziehen kann ist Stellung gegen die Vereinsführung in punkto wir sprechen mit denen nicht erst persönlich. Da weigere ich mich drann zu glauben. Es weiß jedes Kindergartenkind, dass man solche Entscheidungen zuerst dem Gegenüber persönlich mitteilt. Entweder gibt es da ganz große Maulwürfe und die sitzen sicher nicht in der Vorstandsetage oder an nahegelegenen Seen oder die Clickbait-Presse haut einfach mal wieder irgendwelche Meldungen raus, die zu 50% aufgehen können und die Masse in Aufruhr bringt.

    Seit Hoeness wieder da war und Brazzo hier mitmacht landen grundsätzlich Internes bei der Presse. Das ist nun mal Fakt.


    Alle größeren Deals oder Versuche waren in der Presse.


    Die Neuer Verlängerung krachte und der Spieler beklagte Indiskretionen und dabei relativ deutlich auf Brazzo gezeigt. Bei Alaba wird der Spieler gerne mal öffentlich angeschossen. Das hat sich Brazzo getraut, als sein Mentor den Piranha Auftritt hinlegte. Und hopala, bei Boateng erfährt es wieder die Presse.


    Also entweder haben Hoeness und Brazzo ihre beiden Klatschtanten als Assistenten mitgebracht oder sie plappern selber. Darauf deutet eben vieles hin.

    0

  • Es ist absolut legitim sich gegen eine Verlängerung auszusprechen, das sind Vorgänge die für die ein Forum wie geschaffen sind sind, da man den Sinn oder Unsinn super diskutieren kann. Was ich aber echt nicht nachvollziehen kann ist Stellung gegen die Vereinsführung in punkto wir sprechen mit denen nicht erst persönlich. Da weigere ich mich drann zu glauben. Es weiß jedes Kindergartenkind, dass man solche Entscheidungen zuerst dem Gegenüber persönlich mitteilt. Entweder gibt es da ganz große Maulwürfe und die sitzen sicher nicht in der Vorstandsetage oder an nahegelegenen Seen oder die Clickbait-Presse haut einfach mal wieder irgendwelche Meldungen raus, die zu 50% aufgehen können und die Masse in Aufruhr bringt.

    Könnte sein? Da fährt gestern ein KHR mit wem auch immer nach Frankfurt zum Meeting mit den 14 Vereinen.

    Und heute Morgen ist dann als erstes mal im Vorstand natürlich nicht das Meeting Thema, sondern Boateng - was auch sonst! War ja eh ein Jux-Ausflug!

    Vielleicht hat ja einer aus dem Fenster gesehen und die Jungs auf dem Weg zu Training gesehen - "By the Way, Boateng! Da hat doch der Berater----"

    Und schwupp hatte man sich geeinigt, die Betroffenen Boateng und Flick müssen das nicht wissen. Erst mal Bild informieren!

    Und die waren ja eh schon auf dem Hof, siehe Bilder von Kimmich.

    Genau so arbeitet unser Vorstand - kann gar nicht anders sein!

    Und dann gibt es drei Betroffene - der Verein, der Trainer, der Spieler. Und keiner weiß was und keiner sagt was.

    Der Einzige, der mal wieder weiß, ist Bild.

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Aber es hat doch keiner was davon, wenn solche Geschichten gleich in der Presse landen. Das kann nicht gewollt sein, da es die Vereinsführung einfach nur blöd dastehen lässt. Bei Alaba war es Taktik, da bin ich mir sicher, dass es abgesprochen war aber in diesem Fall macht es einfach keinen Sinn.

    Ich würde an unserer Stelle mal ein paar Fake-News in Umlauf bringen um evtl. mal eingrenzen zu können aus welcher Richtung das bei der Presse landen könnte. Aber wahrscheinlich ist es wirklich nur Clickbaiting und alle springen drauf an...

  • Aber es hat doch keiner was davon, wenn solche Geschichten gleich in der Presse landen. Das kann nicht gewollt sein, da es die Vereinsführung einfach nur blöd dastehen lässt. Bei Alaba war es Taktik, da bin ich mir sicher, dass es abgesprochen war aber in diesem Fall macht es einfach keinen Sinn.

    Ich würde an unserer Stelle mal ein paar Fake-News in Umlauf bringen um evtl. mal eingrenzen zu können aus welcher Richtung das bei der Presse landen könnte. Aber wahrscheinlich ist es wirklich nur Clickbaiting und alle springen drauf an...

    Wir hatten doch schon den saufenden Vidal in Katar, den vom Verein verbockten Sancho-Transfer und jetzt halt wieder die nächste Nummer.

    Und keiner der Betroffenen äußert sich. Selbst ein Boateng sagt - er weiß von nichts.

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Aber es hat doch keiner was davon, wenn solche Geschichten gleich in der Presse landen. Das kann nicht gewollt sein, da es die Vereinsführung einfach nur blöd dastehen lässt.

    Mir ist das schon klar und ich vermisse diesbezüglich die Zeit mit Sammer. Da war es still, es wurde gearbeitet und dann wurden finale Ergebnisse präsentiert. Nur passiert es seit 2016 laufend, dass interne Vorgänge und Überlegungen brühwarm in der Presse stehen.

    Bei Alaba war es Taktik, da bin ich mir sicher, dass es abgesprochen war aber in diesem Fall macht es einfach keinen Sinn.

    Welche Taktik? Den Berater von Alaba als Piranha zu bezeichnen und Alaba selbst dann abzukanzeln? Das ist nur umsouverän, denn die Tür zu machen bei solch verhärteten Fronten hätte man lange können. Ergebnis: Die Alaba Seite beklagt nun laufend den unfairen Umgang. Weiteres Theater garantiert. Taktik ist da gar nichts, weil Hoeness eine Emotionsmensch ist und Brazzo ebenfalls nicht als "The Brain" gilt.

    Ich würde an unserer Stelle mal ein paar Fake-News in Umlauf bringen um evtl. mal eingrenzen zu können aus welcher Richtung das bei der Presse landen könnte.

    Seit 4 Jahren landet laufend was in der Presse und just als Hoeness wieder die Geschicke lenkte. Ein Neuer hat ebenfalls sehr deutlich darauf hingewiesen aus welcher Richtung die Internes verbreitet wurden. Das ist keine kleine Büromaus, die sich da für einen 100er Extra der Presse offenbart. Das kommt von viel weiter oben.

    Aber wahrscheinlich ist es wirklich nur Clickbaiting und alle springen drauf an...

    Wenn die Trefferquote nicht so sagenhaft hoch wäre, dann würde ich das so sehen. Aber leider ist das Gegenteil der Fall.

    0

  • https://www.bild.de/bild-plus/…as-aus-73918484.bild.html

    Die Nachricht kam überraschend, die Entscheidung nicht.

    Wie BILD am Donnerstag exklusiv berichtete, werden die Bayern den auslaufenden Vertrag mit Jérôme Boateng (32) nicht verlängern. Nach zehn Jahren beim Rekordmeister ist im Sommer Schluss.

    Die Wahrheit über das Boateng-Aus!


    Im Zuge der Kader-Planung für die kommende Spielzeit diskutierten die Verantwortlichen bereits zu Saisonbeginn, auf welche Spieler sie auch in Zukunft bauen wollen. Boateng, der nächste Saison 33 Jahre alt wird, zählt nicht dazu.

    Nach BILD-Informationen hat der Klub die Boateng-Seite frühzeitig informiert, dass es keine Verhandlungen geben wird.

    Aber: Dem Weltmeister von 2014 wurde die Entscheidung, die per Vorstandsbeschluss fiel, nach BILD-Informationen nicht persönlich mitgeteilt. Auch darüber ist er enttäuscht.

    Boateng – dieser Name steht bei den Bayern für Erfolg. 2x Triple-Sieger (2013 und 2020), 8x Meister, 333 Pflichtspiele.


    Er steht aber auch zunehmend für Verletzungsprobleme. Die Bosse sollen ihm – wie zuletzt beim 3:2 gegen Dortmund – nicht mehr zutrauen, regelmäßig über 90 Minuten zu spielen.

    Und wie reagiert Hansi Flick (55)?

    Bisher schweigt der Trainer zum bevorstehenden Abschied des Verteidigers. Klar ist allerdings: Schon als der Klub das Vertragsangebot für David Alaba (28) zurückgezogen hatte, war Flick sauer. Und der Trainer steht auf Boateng!

    Unter ihm hat der Weltmeister zu alter Stärke zurückgefunden, konnte sich nach der schweren Zeit unter Niko Kovac (49) sogar wieder eine Zukunft in München vorstellen.

    Wie geht es jetzt mit dem Weltmeister weiter?


    Boateng steht vor einer Grundsatz-Entscheidung. Er träumt seit Langem von einem Karriereausklang in den USA. Mögliche Ziele in der MLS: Beckham-Klub Inter Miami, LA Galaxy, Chicago Fire oder einer der New Yorker Vereine.

    Allerdings fühlt er sich weiterhin fit. Ein Wechsel innerhalb der Bundesliga (auch zu Hertha) gilt jedoch als unwahrscheinlich. Kommt aber ein Top-Klub, mit dem Boateng in der Champions League um den Titel mitspielen kann, würde ihn das reizen.

    Dazu passt: Nach BILD-Informationen beobachten Arsenal, Tottenham und Chelsea ganz genau, was in München gerade passiert...

  • Es geht schon wieder los mit dieser eigenartigen Kaderplanung. Wer soll denn bitte Alaba und Boateng ersetzen? 2 Last-Minute Transfers weil man seine Wunschspieler nicht bekommt oder diese wieder zu teuer sind?


    Und diese Baustelle muss ich auch nicht schon in der Vorrunde aufmachen. Das kann und wird Hansi Flick überhaupt nicht gefallen. Wie songokuxl schon geschrieben hat wäre dann die wichtige 3er Achse Alaba-Thiago-Boateng komplett weg. Für das Aufbauspiel nicht wirklich zielführend.

    Früher Tagano - dabei seit 23.08.2006 - ändere nie deine E-Mail Adresse im FC Bayern Forum!

  • Hahaha geil...da schlagen sich hier alle die Köpfe ein ob jetzt kommuniziert wurde oder nicht und am Ende stimmt beides ein bisschen... :D


    Grundsätzlich kann ich die Entscheidung schon nachvollziehen, aber die Art der Kommunikation bleibt hier seit einiger Zeit eine absolute Katastrophe. So geht man nicht miteinander um, aber wir sind ja "Worlds Biggest Sports Family"...am Ar*ch...

  • Es geht schon wieder los mit dieser eigenartigen Kaderplanung. Wer soll denn bitte Alaba und Boateng ersetzen? 2 Last-Minute Transfers weil man seine Wunschspieler nicht bekommt oder diese wieder zu teuer sind?


    Und diese Baustelle muss ich auch nicht schon in der Vorrunde aufmachen. Das kann und wird Hansi Flick überhaupt nicht gefallen. Wie songokuxl schon geschrieben hat wäre dann die wichtige 3er Achse Alaba-Thiago-Boateng komplett weg. Für das Aufbauspiel nicht wirklich zielführend.

    Darüber kann man ja diskutieren aber Thiago wollte hier nicht bleiben, Boateng kann man so oder so sehen und Alaba...

    Bei der Kaderplanung wird man auf Kontroversen stossen, da wir wohl einen anderen Weg gehen wollen als in den letzten Jahren.

  • Brazzo ist bestimmt auch an Corona schuld...


    Inzwischen wird echt fast JEDER Fred damit beglückt.

    Stimmt. Wir sollten uns weiterhin darauf ausruhen, dass ein Sportvorstand auch im vierten Jahr seines Wirkens nach wie vor nicht für sportliche Themen verantwortlich gemacht werden kann. Wo käme man da hin, ein Sportvorstand, verantwortlich für Dinge wie Kaderplanung, Kommunikation, Öffentlichkeitsarbeit, Transfers, das wäre ja zu albern.

    0

  • Stimmt. Wir sollten uns weiterhin darauf ausruhen, dass ein Sportvorstand auch im vierten Jahr seines Wirkens nach wie vor nicht für sportliche Themen verantwortlich gemacht werden kann. Wo käme man da hin, ein Sportvorstand, verantwortlich für Dinge wie Kaderplanung, Kommunikation, Öffentlichkeitsarbeit, Transfers, das wäre ja zu albern.

    Wie war das mit dem Anteil am Triple? Oder ist das kein sportliches Thema, weil es ja was positives ist?

    0