Jérôme Boateng

  • Ich kann mir das einfach nicht vorstellen. Ein guter Trainer biegt ihm da doch den Kopf gerade. Boateng war früher der professionellste Musterprofi überhaupt. Auch jetzt im Urlaub scheint er wieder zu schuften wie blöde. Er war aber auch schon immer jemand, den man durchaus an die Hand nehmen musste...Man kann ja mal gucken, wann Boateng "anders" wurde. :whistling:

    Boateng stand bei uns vor dem Rauswurf. Rummenigge machte ihm klar, dass er entweder seinen Allerwertesten hochkriegt oder gehen muss.


    Boateng hat das getan und wurde der beste IV der Welt. Seit zwei Jahren plagen ihn Verletzungen und seine Aktivitäten abseits des Rasens nehmen zu.

    0

  • Es kommt wohl auch darauf an, wie mit Javi geplant wird, ob wir mit 3er oder 4er Kette spielen wollen.


    Was Jerome angeht: Ich fände es natürlich schade, wenn er uns nach 7 Jahren verlässt. Wenn wir ihn aber durch Pavard ersetzen, wäre das zumindest sportlich vernünftig auf lange sicht. Jerome war für mich auf lange Sicht der perfekte IV. Gerade für das Guardiola-System, indem die Mannschaft sehr hoch stand, war er mit seiner Schnelligkeit wie gemalt für Laufduelle nach langen Bällen und hat den Spielaufbau perfektioniert. Der Knackpunkt bei ihm war für mich die EURO 2016, in die er trotz Verletzung ging und danach ständig verletzt war. Bis zu seiner Verletzung vor der EM damals in Hamburg war er eigentlich nie verletzt. Auch seine damalige Leistung hat er für mich nie wieder so richtig erreicht, was nicht bedeutet dass er schlecht war, weil es damals schon pure Weltklasse war.
    Er wird jetzt 30 und hat wohl letztmals die Chance, nochmal was anderes zu machen, nachdem er hier alles erreicht hat. Muss man so auch mal aus seiner Sicht sehen.

    Man fasst es nicht!

  • Boateng stand bei uns vor dem Rauswurf. Rummenigge machte ihm klar, dass er entweder seinen Allerwertesten hochkriegt oder gehen muss.

    ...und wie passt das zu meiner Frage? Was soll der Anlass für den back-to-earth-Spruch gewesen sein? Zu dem Zeitpunkt war Boateng nach wie vor unser bester IV.



    Boateng hat das getan und wurde der beste IV der Welt. Seit zwei Jahren plagen ihn Verletzungen und seine Aktivitäten abseits des Rasens nehmen zu.

    Darauf wollte ich hinaus. Man könnte ja durchaus auf die Idee kommen, dass das trainerabhängig ist, hm?
    Warum sollte Kovac ihn nicht wieder hinbekommen?
    Von der Ansprache auf dem Platz her und der Philosophie, was Ernährung und Professionalität angeht, ist das nun wesentlich näher an Pep als am Nudelmann.
    Darum wäre es mir ja einen Versuch wert.

  • ...und wie passt das zu meiner Frage? Was soll der Anlass für den back-to-earth-Spruch gewesen sein? Zu dem Zeitpunkt war Boateng nach wie vor unser bester IV.

    das war auf den "professionellsten Musterprofi" bezogen, als den du Boateng bezeichnet hast.

    Darauf wollte ich hinaus. Man könnte ja durchaus auf die Idee kommen, dass das trainerabhängig ist, hm?
    Warum sollte Kovac ihn nicht wieder hinbekommen?
    Von der Ansprache auf dem Platz her und der Philosophie, was Ernährung und Professionalität angeht, ist das nun wesentlich näher an Pep als am Nudelmann.
    Darum wäre es mir ja einen Versuch wert.

    Wie gesagt, ich fordere keinen Verkauf, aber das Wohl/Wehe der Mannschaft hängt nicht an Boateng alleine. Wenn die Rahmenbedingungen stimmen und die Einschätzung der Herren Rummenigge & Co. - welche nunmal näher dran sind - dahin gehen, dass Boateng nicht diesen Mehrwert bringt, dann trennt man sich eben.


    Allerdings ist das dann nicht konsequent und stimmig, wie man an Rentnery sehen kann und es zu befürchten ist, dass diese einen Transfer a la Martial deshalb ausschließen.

    0

  • 50 mio max. Mehr kommt nicht rüber

    %0 Millionen wäre verschenkt!

    Nein, auch diese Spieleröffnung mit den chirurgisch genauen Diagonalbällen hinter die Abwehrreihen haben ihn ausgezeichnet.

    Genau das wird uns feheln, ebenso die Laufduelle bei schnellen Kontern.

    Wir haben in den letzten Jahren pünktlich zur Crunchtime etliche Verletzte gehabt. Immer wieder die gleichen Leute.

    Aber mir Robbery wird eine völlig sinnlose Verlängerung gemacht. Boa darf gehen, Thiago steht im Schaufenster und Vidal sowieso. Warum steht Rudy nicht zur Debatte? Martial könnte man bekommen, macht man aber nicht wegen zwei 35 jährigen. Verstehen muß ich diese Kaderpoltik aber nicht.

    0

  • die Aussage überrascht mich nicht wirklich, mit pavard ist man sich angeblich einig für nächste Saison und da wir momentan auf knauserig machen ( siehe arp, davies, graue stühle) werden wir keine 15-20 mio mehr ausgeben wie nächste Saison.


    Zudem ist es für unsere vereinsführung eine win win win Situation. Geld einnehmen / Gehalt sparen bei boateng, javi in die iv packen um das Problem überfülltes Mittelfeld zu lösen und einem Talent spielzeit verschaffen.


    Passt auch alles zu dem was uli und kalle die letzten zwei Monate gesagt haben - Kader zu groß.


    Da wird diesen Sommer in Sachen Zugänge nichts mehr passieren.

    rot und weiß bis in den Tod

  • Vielleicht hat Boateng seinen Wechsel intern auch viel klarer verlangt, als es bisher bekannt ist.

    Dafür würde das passen was z.b. die SportBild schreibt, nämlich das die Berater von Boateng schon im Mai die ersten Kontakte mit PSG hatten. Wie auch immer, nicht gegen einen Wechsel abgeneigt zu sein wurde so von Boateng selber mehrmals medial vermittelt und das ist auch ok so wenn er sich vorstellen kann das er sich auch noch einmal sportlich verändern möchte.
    Seine Art wie er sich gibt, kleidet und in der SocialMedia Welt auftritt ist sein Ding, solange sein Sport darunter nicht leidet, aber er darf sich da auch nicht unbedingt wundern wenn seine (einige) Vorgesetzten darum doch Zweifel bekommen könnten und dadurch Verknüpfungen basteln ob Boa dadurch seinen Focus auf das Wichtigste für den FCB doch etwas dejustiert hat, zumal dann auch noch durchaus Signale von ihm kamen das er sich einen Wechsel gut vorstellen kann. Das könnte dann durchaus die Bereitschaft dazu erzeugt haben das sich der Verein einem Wechselwunsch nicht mehr Grundsätzlich verweigert und wenigstens finanziell noch davon profitieren möchte.


    Ein Robben z.b. hat es auf Nachfragen immer verstanden zu vermitteln das im Fußball viel passieren kann und er darum nie sagen kann wie lange er definitiv noch bei einem Verein spielt, aber auch gleichzeitig das er solange er da ist das Trikot des FCB sehr gerne und mit großer gewachsener Verbundenheit trägt...ein Boateng hat das bei Wechselfragen leider nie im Ansatz so geschafft, außer das er sich wohl fühlt beim FCB kann er sich aber auch vorstellen ein anderes Trikot zu tragen...

    „Let's Play A Game“

  • Ich kann mir das einfach nicht vorstellen. Ein guter Trainer biegt ihm da doch den Kopf gerade. Boateng war früher der professionellste Musterprofi überhaupt. Auch jetzt im Urlaub scheint er wieder zu schuften wie blöde. Er war aber auch schon immer jemand, den man durchaus an die Hand nehmen musste...Man kann ja mal gucken, wann Boateng "anders" wurde. :whistling:

    Die Antwort ist einfach. Seitdem er sich von Jay-Z und Nerlinger beraten lässt seit 2015...

  • Ein Lewandowski wechselt den Berater medienwirksam und macht mehrfach durch eigene Aussagen Stunk um seinen Wechsel zu forcieren.
    Da wird sofort ein Riegel vorgeschoben.
    Der Verein mit seiner Politik kotzt mich derzeit wirklich an. Hier wird mit zweierlei Maß gemessen, manche Spieler können sich ungestraft alles erlauben, Leistungsprinzip gilt auch nicht mehr, während andere sofort öffentlich angezählt werden und ins Schaufenster gestellt werden.
    Aber wir sind ja so ein familiärer Verein, lächerlich!

    #KovacOUT

  • PSG muss laut SportBlöd auch ohne weitere Zukäufe erstmal 60 Mio. an Transfererlösen erwirtschaften, hauptsächlich weil es Nachzahlungen wegen Neymar und Mbappe gibt!


    Bei einem Boateng-Kauf ginge es schon um 120 Mio.



    Ob das stimmt, ist fraglich. Immerhin muss man festgeschriebene Ablösesummen normalerweise sofort komplett bezahlen und da der Transfer gegen den Willen von Barca geschah, hat man da wohl kaum etwas anderes ausgehandelt. Und bei Mbappe hieß es im Frühjahr, dass die 180 Mio. fällig geworden seien. Gut, letzteres kann in die aktuelle Bilanz fallen. Aber die Neymar-Geschichte erscheint fragwürdig.



    So oder so ist es nach Neymar und Mbappe bei denen bzgl. der Transferkosten problematisch.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • https://www.eurosport.de/fussb…ch_sto6861321/story.shtml


    PSG-Trainer Thomas Tuchel hatte sich offenbar schon vor der WM mit seinem Wunschspieler getroffen. Die Sport Bild berichtete von einem Treffen im Mai mit dem Ergebnis, dass beide Seiten an einem Transfer interessiert seien.


    Offenbar hat Hoeneß Boateng damals nicht nach seiner Meinung zu Tuchel gefragt, als sich angeblich Spieler gegen Tuchel ausgesprochen hätten. Ich schätze mal er hat Hummels, Hummels und Hummels gefragt.
    ^^

  • geil auf sport eins schustert man sich schon merkwürdige zeichen zusammen - zum trainingsauftakt kam er als letzter - aber immer noch pünktlich - und als einziger nicht mit nem bayern audi - sondern mit seinem bentley .... wenn das nicht heisst das bereits alles klar ist . er parkt nicht mal in der tiefgarage mehr - wie alle anderen . 8|

    0

  • Das wären allefalls nur Zeichen das es Boateng fast schon egal scheint wenn er damit gegen Vereinbarungen verstößt weil Spieler die einen A8 in ihren Allerwertesten gesponsert bekommen damit zum Training erscheinen sollen und nicht mit einem privaten Wagen anderer Marken. Und wenn auch knapp davor, immerhin ist er ja noch pünktlich zum Training, sicher Dank seines eigenen Bentley's und der unmittelbaren Parkplatznähe.

    „Let's Play A Game“

  • Die Spieler dürfen m.W. auch mit ihren privaten Autos zum Training kommen, müssen sich dann aber einen normalen Parkplatz suchen und dürfen nicht in die Tiefgarage. Diese darf nur mit Fahrzeugen des Sponsors befahren werden.

    0

  • Da Bentley eine Schwestermarke von Audi unter dem Volkswagen AG Dach ist, wird es wohl nicht so schlimm sein.

    すみません、冷たいビールのLをください!

  • Die Spieler dürfen m.W. auch mit ihren privaten Autos zum Training kommen, müssen sich dann aber einen normalen Parkplatz suchen und dürfen nicht in die Tiefgarage. Diese darf nur mit Fahrzeugen des Sponsors befahren werden.

    Ja ich glaube das stimmt so wie du es schreibst, habe ich auch schonmal so gelesen, ein ähnliches Thema gab es ja so ähnlich mal mit dem Titan und seinem Ferrari, der parkte dann seinen roten dann auch mal an Stellen die dann ein mediales Thema wurden.

    „Let's Play A Game“

  • Ach so, dazu noch etwas. Pavard ist ein guter Junge und hat riesiges Potenzial. Aber er ist blutjung und hat genau null Minuten CL-Erfahrung. Wir haben mit Süle einen Ersatz, der aber selbst noch lernt, und draußen mit Kimmich einen, der Führung braucht. Das ist mir zu viel "könnte einen Sprung machen" und "vielleicht ein Nachfolger"...

    Die letzte Saison war gut, also unter Jupp, mit enttäuschendem Abschluss. Was ich nicht verstehen kann ist sehr simpel. Man verkauft Boateng, vielleicht noch andere. Wie das dazu führen soll, das wir dann besser spielen, sorry, ich verstehe es nicht. Klar könnte man den Umbruch starten, dafür hätte ich auch Verständniss. Nur, mit der Verlängerung zweier 35 jähriger ja eher nicht? Sorry, verstehe ich ganz und gar nicht, oder liegt es an mir?

    Neustart, bitte noch Brazzo raus!

  • Vielleicht sollte man das Transferfenster mal abwarten ob sich nicht doch noch etwas auf der Wingerposition tut. Wenn Robbery als Backup eingeplant sind ist die Vertragsverlängerung vollkommen ok.
    Gnabry sehe ich eh nicht wirklich als Winger.

  • Gesamtpaket zu teuer: Boateng-Transfer genießt bei PSG keine hohe Priorität


    Verlässt Jérôme Boateng (Foto) den FC Bayern München und wechselt zu Paris Saint-Germain? Das Thema ist in den vergangenen Tagen eines der meistdiskutierten in der TM-Gerüchteküche – auch wenn Bayern-Präsident Uli Hoeneß jüngst verlauten ließ, dass kein Angebot für den 29-jährigen Innenverteidiger vorliege: „Wenn es ein konkretes Angebot gäbe, wäre ich unterrichtet. Das ist im Moment nicht der Fall.“


    Laut der französischen Sportzeitung „L’Équipe“ ist eine Offerte aus Paris in naher Zukunft auch nicht zu erwarten. Die Verpflichtung des 73-fachen Nationalspielers genieße bei PSG und dem neuen Trainer Thomas Tuchel „keine Priorität“, so das Blatt. Der amtierende Meister der Ligue 1 sei viel mehr auf der Suche nach einem Mittelfeldakteur und einem Spieler für die linke Seite.


    Neben dem Umstand, dass PSG in der Innenverteidigung mit Thiago Silva (33), Marquinhos (24) und Presnel Kimpembe (22) stark besetzt ist und Tuchel auch Lassana Diarra (33) im 3-5-2-System auf der Position testet, sei auch Boatengs Jahresgehalt über 12 Mio. Euro brutto in Kombination mit einer Ablöse zwischen 50 und 60 Mio. Euro ein Knackpunkt. Auch wenn der Klub für die Rekordtransfers von Neymar (26) und Kylian Mbappé (19) noch nicht bestraft wurde, wird von Seiten der UEFA in Sachen Financial Fairplay nach wie vor ermittelt.


    Ausgeschlossen ist der Transfer damit weiterhin nicht – nach aktuellem Stand nur nicht besonders wahrscheinlich. Boateng wird darüber hinaus auch mit Manchester United, Juventus Turin und der SSC Neapel in Verbindung gebracht.


    Quelle: TM.de


    Wenn er bleibt, bin ich damit auch sehr zufrieden. In Form ist und bleibt er mit Abstand unser bester IV.
    Ich hoffe nur, dass wir nicht auf die dumme Idee kommen, dem Scheichclub mit einer Leihe entgegen zu kommen und einer Kaufpflicht für das kommende Jahr.


    Dann verlieren Kalle und Uli endgültig ihr Gesicht. Regelmäßig Spitzen an solche Clubs verteilen, sich dann aber beugen, damit der andere Verein das FFP einhalten kann.

    0