Jérôme Boateng

  • 09:48 Uhr: United-Boss wollte Boateng wegen Verletzungshistorie nicht verpflichten
    Ed Woodward, stellvertretender Vorstandsvorsitzender des englischen Rekordmeisters Manchester United, hat sich im vergangenen Sommer entgegen des Wunsches des damaligen Trainers Jose Mourinho gegen eine Verpflichtung von Jerome Boateng entschieden. Wie ESPN berichtet, habe sich Woodward aufgrund der Verletzungshistorie des deutschen Nationalspielers gegen einen Transfer ausgesprochen. In der jüngeren Vergangenheit waren mit Owen Hargreaves und Bastian Schweinsteiger bereits zwei verletzungsanfällige Spieler des FC Bayern in Richtung Manchester gewechselt. Diese Einzelfälle hätten Woodward dazu bewegt, Boateng nicht ins Old Trafford zu holen.

    #KovacOUT

  • 2018 geht zu Ende, und zugegeben, ich bin glücklich darüber. Für mich persönlich war es ein sehr schwieriges Jahr, ich werde mich wohl nie gut und schon gar nicht gerne daran erinnern. Sportlich bin ich hinter meinen eigenen Erwartungen deutlich zurückgeblieben. Die WM in Russland war eine der enttäuschendsten Erfahrungen meiner Karriere. Das Ausscheiden hat mich lange beschäftigt, mittlerweile habe ich es verarbeitet und daraus gelernt. Mit dem FC Bayern haben wir zum 6. Mal in Folge die Meisterschaft gewonnen, aber das Pokalfinale leider verloren. Das Champions-League-Aus traf mich doppelt, wir verloren als Team und ich als Einzelner ebenso, da ich mich im Hinspiel verletzte. Privat hatte ich auch mit einigen Dingen zu kämpfen und so sehr man auch versucht Privates vom Beruf zu trennen, es klappt nicht immer so, wie man sich das vorstellt. Ich wünschte es wäre mir manches Mal besser gelungen. Ich habe viel gelernt, fühle mich körperlich immer besser in den letzten Wochen und bin auf dem Weg zurück zu alter Topform. Kritik und Zweifel, die mir gegenüber aufgekommen sind, nehme ich als Motivation, denn ich bin noch längst nicht am Ende. Das Ziel war und ist immer sehr einfach, seitdem ich Profisportler bin. Wir wollen in allen Wettbewerben bis zum Schluss mit dabei zu sein und um die Titel kämpfen. Dass es schwer wird, ist uns allen bewusst. Aber es war noch nie einfach Titel zu gewinnen, also gehen wir es an. Mein persönlicher Jahresabschluss war mit der Reise nach Ghana sehr emotional und lehrreich. Es hat mich sehr berührt, die Wärme und Gastfreundlichkeit der Menschen in Ghana zu erfahren und gemeinsam mit meiner Familie unsere Wurzeln besser kennen zu lernen. Dieses schwere Jahr fand damit zumindest ein ganz besonderes Ende. Danke an jeden, der mich unterstutzt und an mich glaubt. Auf ein gutes neues Jahr!


    https://www.facebook.com/JeromeBoateng17/


    Ehrliche Worte.

  • Jérôme Boateng sieht keinen Anlass für einen kurzfristigen Abschied vom FC Bayern München. „Ein Wechsel in diesem Winter kommt für mich eigentlich nicht infrage“, sagte der 30-Jährige der „Welt“ im Trainingslager in Doha. Dies gelte auch für den Fall, dass die Bayern einen neuen Innenverteidiger verpflichten sollten.


    Mit Blick auf das zurückliegende Jahr mit dem enttäuschenden Aus in der WM-Vorrunde sagte Boateng: „Es war ein schwieriges Jahr für mich, sportlich bin ich hinter meinen Erwartungen zurückgeblieben und konnte nicht zufrieden sein“. Er habe aber nun die Gründe dafür analysiert und werde daraus lernen.


    Im anstehenden Duell gegen Jürgen Klopps FC Liverpool im Achtelfinale der Champions Leaguesieht der Innenverteidiger das schwierigste Los für seinen Verein. „Das ist ein Hammer-Brocken und eine schwierige Hürde für uns. Wir müssen bis dahin in Topform sein - sonst haben wir kaum eine Chance.“


    https://m.sportbild.bild.de/bu…59418678.sportMobile.html

  • Im Sommer definitiv. Wenn Hernandenz UND Pavard kommen, dann wird mindestens einer gehen. Vielleicht sogar beide.


    Mit dem „eigentlich“ deutet er ja zumindest an, dass auch im Winter etwas passieren könnte. Aber das müsste wohl etwas „Verrücktes“ sein, denn er würde ja sogar bleiben, wenn Hernandez kommt.


    Wir werden mit der IV-Besetzung in die Rückrunde gehen. Im Sommer werden die Karten dann neu gemischt.

  • Würde ihm morgen in Berlin gegen Hertha von Beginn an bringen ggf auch für süle...


    sollte er nicht spielen, so wird es sicher langsam unruhig werden, nur leider hat er nicht die Unterstützung der Bosse..

    0

  • Würde ihm morgen in Berlin gegen Hertha von Beginn an bringen ggf auch für süle...


    sollte er nicht spielen, so wird es sicher langsam unruhig werden, nur leider hat er nicht die Unterstützung der Bosse..

    Im ganzen Kader herscht explosions gefahr. So groß wie seit Jahren nicht mehr. Würde auch so weit gehen und sagen, dass wir solche Probleme intern noch nie gehabt hatten.