Jérôme Boateng

  • Aber irgendwie auch nachvollziehbar, dass JB jetzt mal die Story aus seiner Sicht beschreiben möchte. Als sehr verdienter Spieler des Vereins hat er hier auch irgendwie ein Anrecht drauf.

    Sehe ich auch so und ich finde diesen Punkt auch wichtig. Uli darf die Spieler öffentlich mal mehr (Bernat), mal weniger (Boateng) an die Wand nageln, aber die Spieler dürfen sich nicht wehren? Bernat hat ja echt Größe gezeigt und nur ein wenig Kritik über seinen Berater ausdrücken lassen - wobei es da auch nur darum ging, dass der Verein wohl einige Monate zuvor sogar noch mit ihm verlängern wollte - , während er selbst es ignorierte und dem Verein für die Zeit dankte.


    Aber Boateng hat jetzt seit 2-3 Jahren zurückgesteckt. Es ist natürlich immer heikel, wenn jemand Interna nach außen dringen lässt, aber wenn ich so höre, was er da so erzählt, dann scheint man weder vonseiten des Vorstandes, noch des Trainers besonders fair und ehrlich mit ihm umgegangen zu sein. Vieles liegt ja auch schon etwas zurück und er hat immerhin gewartet, bis die Saison vorbei war (sogar die beiden Freundscahftsspiele) und ist dann erst damit rausgerückt. Finde es durchaus legitim, dass er keine Lust hat, dass mehrfach über ihn geredet wird, während er immer zurückstecken oder schweigen muss, wie sich das angeblich für einen Profi gehört. Die Vereinsführung hat sich in dieser Causa aber mehrfach alles andere als professionell verhalten. Diese Verteidigung steht ihm zu, finde ich.


    Ich verstehe die Kritik daran, dass er praktisch wörtliche Zitate von Kalle und Kovac nach außen trägt. Grundsätzlich halte ich es aber für absolut legitim, dass er sich verteidigt. Er hat das lang genug alles runtergeschluckt.

  • Ein weiterer Beweis dafür das Kovac nicht in der lage ist diesen Kader zu managen.


    Die Aussagen von Hoeneß gehen einfach gar nicht. Traurig was aus diesem verein geworden ist.

  • Du drehst es dir auch wie du es brauchst ..,


    Du möchtest den FCB als unmoralisch darstellen, weil er mit Katar Geschäfte machst. Deine Sache! Ich spreche nicht über Moral in dem Zusammenhang. Sondern über Mehrheiten.


    Und die FCB-Profiabteilung gehört nun mal mehrheitlich dem Klub. Und wenn es nach mir geht, ändert sich das auch nie.


    Dein Arbeitgeber macht auch Geschäfte mit Katar. Oder? :D

  • Ach die schlimmen Missstände.Ja, dieser Verein ist wirklich derart desolat und an die Wand gefahren, es ist echt nicht mehr zum Aushalten.
    Man sollte besser Fan vom BVB, Schalke oder vom HSV werden, da ist alles besser.

    Nimm die Scheuklappen ab und beteilige dich lieber mal konstruktiv an der Diskussion.


    Wobei, lass es lieber. Dein Geschwurbel kann man sich eh nicht geben.

    #KovacOUT

  • Es ist und bleibt völliger Blödsinn, dass unser Image in Deutschland positiver wurde.
    Es gab nie eine derart heftige Arroganz-Debatte wie nach Sammer Arroganzanfall als er den anderen Teams das schlechter Training vorwarf.
    Man zollte uns Respekt für den beeindruckenden Fußball und die Leistungen, aber gemocht wurden wir genauso wenig wie wir ein positiveren Image hatten.


    Nur damals wurde alles negative von euch weggelächelt mit der Behauptung, es sei ja nur die Lügenpresse, oder eben nur der Assi-Klopp oder, oder, oder.
    Während eben jetzt jede negative Meldung als bare Münze genommen wird und als Hinweis auf die ach so schlimmen Missstände im Verein.


    Zu Boateng zB gibt es mit Sicherheit auch noch eine zweite Sicht der Dinge. ZB wurde ja im letzten Sommer recht klar - und von Paris unwidersprochen- gesagt, dass Henrique sich kurzfristig nicht an Abmachungen hielt und viele Dinge auf eine unprofessionelle Art zu lösen versuchte. So etwas sagt man eben nicht, ohne dass es gute Gründe dafür gäbe.


    Aber klar, im Forum des FcB nimmt man natürlich zuallererst an, dass der FcB Schaiße gebaut hat. Passt.
    Nimmt man bestimmt im Forum vom BVB auch an...

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Lasst doch Pep jetzt mal raus hier. Er hat es wieder geschafft, dass die Verfehlungen des Vereins in dieser Angelegenheit unter den Tisch fallen, weil er eine Strohmanndiskussion eröffnet hat und ihr tut ihm den Gefallen und steigt wieder ein...

  • Du möchtest den FCB als unmoralisch darstellen, weil er mit Katar Geschäfte machst. Deine Sache! Ich spreche nicht über Moral in dem Zusammenhang. Sondern über Mehrheiten.


    Und die FCB-Profiabteilung gehört nun mal mehrheitlich dem Klub. Und wenn es nach mir geht, ändert sich das auch nie.


    Dein Arbeitgeber macht auch Geschäfte mit Katar. Oder? :D

    Oder gleich von jenen Klubs, die Seele und A.rsch an irgendwelche Scheichs oder Oligarchen verkauft haben.




    War doch deine Aussage und da wir es selbst machen, ist dein Verweis für den a...

    0

  • Liegen wir nicht auch mit Qatar im Bett .und lassen uns für Liebesdienste bezahlen ??

    Das ist ja gaaaaaaaanz was anderes. Wer die letzte "51" gelesen hat, weiß doch schließlich, dass wir den Kataris gegenüber stets mit erhobenem und mahnendem Zeigefinger herumlaufen. Alles wird gut... ;-)

  • Ein weiterer Beweis dafür das Kovac nicht in der lage ist diesen Kader zu managen.
    Die Aussagen von Hoeneß gehen einfach gar nicht. Traurig was aus diesem verein geworden ist.

    Ich sehe das eher bei Brazzo. Zu Zeiten von Sammer gab es, wenn ich mich recht entsinne, hier kaum noch FC Hollywood. Vielleicht nennen wir es die FC Babelsberg Ära.
    Nach außen hin sehr professionell und harmonisch damals.

    0

  • 8|


    Ja geil. Nerlinger macht erstmal das, was er am besten kann - nichts.

  • Boa macht klar Schiff und lässt den FCB aber gar nicht gut aussehen. Falsche Versprechungen vor der Saison, schlechte Kommunikation während der Saison, in Summe eine vertane Saison.
    Das er keinen neue Verein sucht, ist volle Breitseite. ...aufgrund der Erfahrung des vergangenen Sommers... heißt man kann dem FCB nichts glauben. Big shot!


    Nerlinger ist der meist unterschätzte Manager des Vereins. Er hat ua PG zuallererst angesprochen. Da war das noch unvorstellbar. Schau dir an, welche Spieler er geholt hat.

  • Ich fasse zusammen: Boateng will unbedingt weg, wir wollen ihn unbedingt halten. Boateng spielt die gesamte Hinrunde die beleidigte unmotivierte Leberwurst, die sich erst in der Winterpause damit abfinden kann, dass der Wechsel nicht stattfand. Aber immerhin, danach haut er sich wieder rein. Dann bekommt er nicht sofort einen Stammplatz und spielt direkt wieder die beleidigte Leberwurst. Hoeneß sagt öffentlich, okay, dann soll er halt gehen, wenn er einen neuen Impuls braucht, also exakt das, was Boateng selbst am Anfang der Saison intern kommunizierte und was sich im Laufe der Saison ziemlich glasklar gezeigt hat (Hinrunde zum vergessen und in der Rückrunde nicht bereit den Konkurrenzkampf anzunehmen), und hier ist deswegen die Hölle los?


    Das klingt für mich alles ziemlich banal und unspektakulär. Mal abgesehen von der (erneuten) Erkenntnis, dass Kovac nicht in der Lage ist so einen Kader vernünftig zu moderieren. Und dass Boateng anscheinend im Moment keine interessanten Angebote hat. Der Rest ist Boulevard-Drama.

    0

  • 8|
    Ja geil. Nerlinger macht erstmal das, was er am besten kann - nichts.

    Warum sollte er Was machen?
    Sein Spieler hat einen gültigen, wahrscheinlich gut dotierten Vertrag.
    Er kann sich entspannt zurücklehnen und warten mit welchen Aktionen UH und Konsorten die Ablösesumme weiter nach unten befördern.

    0

  • Ich fasse zusammen: Boateng will unbedingt weg, wir wollen ihn unbedingt halten. Boateng spielt die gesamte Hinrunde die beleidigte unmotivierte Leberwurst, die sich erst in der Winterpause damit abfinden kann, dass der Wechsel nicht stattfand. Aber immerhin, danach haut er sich wieder rein. Dann bekommt er nicht sofort einen Stammplatz und spielt direkt wieder die beleidigte Leberwurst. Hoeneß sagt öffentlich, okay, dann soll er halt gehen, wenn er einen neuen Impuls braucht, also exakt das, was Boateng selbst am Anfang der Saison intern kommunizierte und was sich im Laufe der Saison ziemlich glasklar gezeigt hat (Hinrunde zum vergessen und in der Rückrunde nicht bereit den Konkurrenzkampf anzunehmen), und hier ist deswegen die Hölle los?


    Das klingt für mich alles ziemlich banal und unspektakulär. Mal abgesehen von der (erneuten) Erkenntnis, dass Kovac nicht in der Lage ist so einen Kader vernünftig zu moderieren. Und dass Boateng anscheinend im Moment keine interessanten Angebote hat. Der Rest ist Boulevard-Drama.


    Ich bin da eher auf Boatengs Seite!
    Denn wir alle wissen, dass Boateng sehr professionell arbeitet und auch nach der Sommerpause top fit aus dem Urlaub kommt!
    Unprofessionell ist es, den Spieler zig Mal abzuwatschen wie es UH schon bei Bernat gemacht hat und dies bei Boateng fortführt!

  • Ich fasse zusammen: Boateng will unbedingt weg, wir wollen ihn unbedingt halten.

    Wir sagen Boateng zu, dass er wechseln darf und schieben dem Wechsel dann einen Riegel vor, obwohl die Ablöseforderung erfüllt wird. So wird ein Schuh draus.

  • Quelle... ??

    Laut moenne steht das so im kicker: "Boateng habe sich dann für die Wertschätzung bedankt, wollte aber trotzdem „unbedingt“ weg. Der Verein blieb aber beim „Nein“. Er habe mit Kovac im Winterurlaub telefoniert und gesagt, dass er sich damit abgefunden hat, zu bleiben und sich 100%ig auf den Fußball fokussiert."


    Das allein ist in Anbetracht der Diskussionen hier schon irgendwie absurd. Boateng wird angeblich zu wenig wertgeschätzt? Der Verein hat ihm das größte denkbare Kompliment überhaupt gemacht: Man wollte ihn unbedingt halten, auch wenn man viel Geld mit ihm verdienen kann. Für diese Wertschätzung hat er sich dann mit einer Hinrunde aus der Hölle bedankt, bis er sich dann in der Winterpause erbarmte sich doch mal wieder "zu 100%" auf Fußball zu konzentrieren. Das ist ja nett von ihm.

    0