Jérôme Boateng

  • Ich teile absolut die Meinung vieler User hier.


    Boateng ist als Gesamtpaket (mit der besten Spieleröffnung) immer noch top, leider sieht das der Trainer/die Chefs anscheinend anders.


    Alle anderen IV können den ersten Pass nicht so spielen wie JB. Es bleibt also einzig die Hoffnung, dass Boa pokert und ebenfalls hofft, dass der Trainer die Saison nicht überstehen wird.


    Dann würden seine Chancen vllt wieder steigen. Ob er die Geduld hat, ich weiß es nicht - wir hier haben sie jedenfalls nicht.

    "Du siehst die Welt nicht so wie sie ist, du siehst die Welt so wie du bist."



  • Ich fände 25 Mio einen Super Preis für einen extrem teuren und verletzungsanfälligen Backup, der aus einer katastrophalen Saison kommt.

    Wenn man ein solches Angebot bekäme, wäre es fahrlässig, das auszuschlagen.


    Denn mit dem Geld könnte man Spieler finanzieren, die uns noch weiterhelfen können.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Gern kann man auch auf Mai als vierten IV setzen, allerdings müsste dann für die Amas noch entsprechend hochwertiger Ersatz her. Sofern die erste Reihe mit Süle/Hernandez/Pavard fit ist, sollte er bei den Amas zum Einsatz kommen.

  • Ich denke eher, dass man in der Innenverteidigung einfach mit den neuen + Martinez plant. Dazu verdient ein Boateng auch ordentlich. Bekommt man ihn von der Gehaltsliste, werden wieder einige Ressourcen frei.

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • Das Problem mit Boateng hat man sich selbst geschaffen. Es war nicht nötig zwei neue Innenverteidiger zu holen. So schlecht waren Hummels/Boateng nicht. Wenn man beide abgibt, verzichtet man auf sehr viel Erfahrung und Qualität im Spielaufbau. Ich erkenne da keine klare Linie. Pavard und Süle können noch einiges von Boateng lernen.

    0

  • Mir fehlt bei den ganzen medialen Kommentaren zu unseren Abgängen der Blick auf das Mannschaftsgefüge.


    Qualitativ mögen Ü- 30 Spieler sukzessiv abbauen, und sportlich irgendwann auch ersetzbar sein, im Gefüge eines Teams gewinnen Sie aber oft an Wert mit dem Alter. Die Hierarchie eines Kaders beruht mE neben dem Leistungsaspekt immer auch auf Alter/Zugehörigkeit des Spielers.


    Robbery, Rafa, Hummels und vllt sogar noch Boateng - alles Ü-Spieler mit großer, internationaler Erfahrung - reissen ein großes Loch mit Blick auf Erfahrung und „Rangordnung“ ins Teamgefüge. Solche Typen brauchst Du in heißen Phasen eines Wettbewerbs - auch und gerade neben dem Platz. Das muss man erstmal kompensieren und andere müssen genau diese Lücken schließen. Und zwar neben dem Sportlichen gerade auch in der Kabine/Hierarchie.

    "Du siehst die Welt nicht so wie sie ist, du siehst die Welt so wie du bist."



  • Mir fehlt bei den ganzen Kommentaren in den Medien zu unseren Abgängen der Blick auf das Mannschaftsgefüge.


    Qualitativ mögen Ü- 30 Spieler sukzessiv abbauen, und sportlich irgendwann auch ersetzbar sein, im Gefüge eines Teams gewinnen Sie aber oft an Wert mit dem Alter. Die Hierarchie eines Kaders beruht mE neben dem Leistungsaspekt immer auch auf Alter/Zugehörigkeit des Spielers.


    Robbery, Rafa, Hummels und vllt sogar noch Boateng reissen ein großes Loch mit Blick auf Erfahrung und „Rangordnung“ ins Teamgefüge. Solche Typen brauchst Du in heißen Phasen eines Wettbewerbs - auch und gerade neben dem Platz. Das muss man erstmal kompensieren und andere müssen genau diese Lücken schließen. Und zwar neben dem Sportlichen gerade auch in der Kabine/Hierarchie.

    Ich finde, dass die Rangordnung keinen großen Schaden nimmt.

    Einzig Hummels ist dahingehend ein Verlust.

    Robbery waren nie dir großen Anführer. Klar haben sie mit ihrer Professionalität und Einstellung (speziell Robben) etwas vorgelebt, aber Leader sind sie nicht.

    Rafa sowieso nicht.

    Boa war das mal. Aber damit man diese Rolle auch ausfüllen kann, muss das Sportliche dazu stimmen und das passt bei ihm eben nicht mehr. Er ist sportlich schon lange kein Leistungsträger mehr, dann wird es auch schwer, ein Wortführer zu sein.


    Ich denke, dass inzwischen ganz andere in diese Rolle sportlich gewachsen sind und dadurch dann eben auch automatisch die „verbale“ Führungsrolle einnehmen.

    Lewa, Neuer, Thiago, Alaba, Kimmich, Müller (wenn er Stamm bleiben sollte) sind schon ein ordentliches Paket an durchaus erfahrener Führungsleistung.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Entweder wir wollen einen Umbruch oder nicht. Wir sind jetzt mit neuem Personal in der IV Top aufgestellt, da kann ich einen Abgang von Boa verkraften,trotz aller Verdienste in den letzten Jahren. Gleichzeitig ging die Kurve nach 2014 aber stetig nach unten. Sein Verhalten im letzten Jahr konnte man auch nicht einfach so hinnnehmen. Sollte sich ein Abnehmer finden, dann wäre ein Wechsel für alle die beste Option. Mai sollte als IV bei den Profis noch mehr heran geführt werden.

  • Merke: die Leistungen in der Vorbereitung sind völlig sch.eissegal in unserem Verein.

    Ob Boateng, Sanches oder Arp... alle ne gute Vorbereitung hingelegt und kriegen als Dank dafür einen Tritt in den Allerwertesten.


    Die gute Nachricht: sowas geht im Leistungssport selten gut und schon gar nicht auf lange Sicht.

  • jarlaxle2002

    Wir sind hier nicht komplett auseinander, aber ich sehe es schon als Pfund, wenn gleichzeitig 5 von 8 Ü-30 Spieler den Kader verlassen.


    Und ich bin sicher, dass Robbery im letzten Jahr noch großen Einfluss auf das Teamgefüge hatten. Nicht mehr so oft auf dem Platz, aber darüber hinaus mE schon.


    Es geht auch nicht nur um Leader, sondern auch im erfahrene Spieler, die den jungen Leuten im Team bei der Integration und dem Aufzeigen wie der Verein und das Umfeld tickt, helfen, gerade wenn es Landsmänner sind.


    Ich bleibe dabei - auch und gerade das muss der Kader der neuen Saison beweisen und die Truppe wird sich dort erstmal neu sortieren müssen, andere müssen jetzt endgültig nachrücken.


    Das ist machbar, keine Frage, aber sollte auch nicht unterschätzt werden.

    "Du siehst die Welt nicht so wie sie ist, du siehst die Welt so wie du bist."



  • Jerome will ja angeblich nur zu einem Verein, der CL Chancen besitzt. Und ich sehe da niemanden, der ihn kaufen wollen wird. Oder von wem ist da noch ein Angebot zu erwarten? PSG oder nix?

    0

  • Dafür haben wir ja in der letzten Saison eine Übergangssaison eingelegt, was das angeht.

    Daher konnte ja der sportliche Niedergang gerade der genannten von den neuen Leadern „genutzt“ werden, während die Alten immer noch da waren um sie zu unterstützen.

    Jetzt sind sie weg und ich denke, dass genug Erfahrung da ist und auch Führungsqualität um die gegangenen (bzw im Fall von Boa „ersetzten“) zu ersetzen. Was Professionalität angeht, sollte Perisic Robbens Rolle übernehmen können (wenn ich seinen Körper richtig beurteile).

    Aber natürlich hast du recht, auch dieser Übergang wird ein wenig ruckeln, das ist nunmal so, bei einem Umbruch. Und die Neuen werden sich beweisen müssen, gerade auch sportlich, denn nur mit sportlicher Topleistung kommt auch Führungsanspruch.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • ich halte es für einen fehler, wenn wir ihn jetzt noch abgeben. momentan macht er auf mich einfach den besten eindruck von allen innenverteidigern. seine spieleröffnung wäre derzeit enorm wichtig für uns, weil das weder pavard, noch süle können und hernandez hat bisher noch gar nicht für uns gespielt.

    Das stimmt so auch nicht. Erst letztens hat Süle einen grandiosen Ball auf Lewa gespielt, der zum Tor hätte werden können. Süle kann das. Auch Hernandez kann das. Man muss nur sagen, dass Boateng das nun mal auf einem Level kann, wie es auf dem ganzen Planeten so ziemlich niemand kann. Wir werden das wohl kaum so schnell wieder haben. Aber geht man nach dem Kriterium, dürfen wir keine Innenverteidiger mehr kaufen, denn wie Boateng wird das auch in Zukunft kaum jemand können.


    Schade ist, dass er jetzt weggeschoben wird. I h halte ihn nach wie vor für einen starken Innenverteidiger. Ich will aber hiermit auch mal unterbringen, dass wir uns von der Idee verabschieden können, immer eine Spieleröffnung wie von Boateng im Kader zu haben. Wir können uns glücklich schätzen, dass die Nachfolger keine Blinden sind und dahingehend auch was drauf haben.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • Ich verstehe es wirklich nicht, da entschuldigt sich Boateng, hängt sich in der Vorbereitung voll rein, ist professionell, ist mit Abstand der Beste und nun steht er wieder auf dem Abstellgleis, dank des trainertrottels...


    da läuft doch wirklich was schief...

    0

  • Ich verstehe es wirklich nicht, da entschuldigt sich Boateng, hängt sich in der Vorbereitung voll rein, ist professionell, ist mit Abstand der Beste und nun steht er wieder auf dem Abstellgleis, dank des trainertrottels...


    da läuft doch wirklich was schief...

    Der ist , warum auch immer, im Verein nicht mehr gewollt. Weder bei kovac noch bei Uli und Kalle.

    rot und weiß bis in den Tod

  • Boateng steht nicht wieder auf dem Abstellgleis, sondern immer noch. Die Situation wurde aufgrund der hohen Investitionen doch die letzten Monate immer wieder kontinuierlich klar für ihn ausformuliert: Backup or leave. Keine Ahnung, warum sich jetzt einige verwundert die Augen reiben.


    Will Boateng diesen Status nicht akzeptieren, müssen er und sein Management ausm Knick kommen und einen Verein finden, der eine angemessene Ablösesumme hinlegt. Das wollten zwar vor ein paar Wochen einige hier nicht wahrhaben, aber genau dieses Szenario war so zu erwarten und von Kalle auch noch mal bestätigt. Ein paar gute Leistungen in der Vorbereitung machen daraus doch keinen U-Turn.