Jérôme Boateng

  • Es ist ja schon fast lächerlich wie einige die offensichtlichen leaks und Kommunikationspannen krampfhaft ignorieren und kleinreden wollen. Kann man ja machen aber dann Andersdenkenden die Kritik üben Stimmungsmache zu unterstellen ist ziemlich abenteuerlich!!

    Und dann immer wieder diese kindischen Hinweise auf den Corona thread. Peinlich.

  • Ich bin mit dieser Entscheidung nicht wirklich glücklich, aber für mich sieht das aktuell so aus, als würde man Alaba und Boateng gehen lassen und wirklich einen dicken Fisch an Land ziehen wollen. Das könnte zumindest zeitlich mit dem Thema "Planungssicherheit" passen.


    So oder so, im Sommer haben wir das Defensivdreieck aus Boateng, Alaba und Thiago, welches die CL gewann, nicht mehr im Kader. Das ist ein heftiger Qualitätsverlust und ich glaube nicht, dass Upamecano und die vorhandenen IVs diesen Gap kurzfristig auffangen könnte. Gleichwohl war ich aber auch immer der Meinung, dass man die alte Garde gehen lassen muss wenn man auf Hernandez, Süle, Nianzou + Upamecano setzen möchte.


    Es wäre für mich eine nachvollziehbare Variante. Aber wie gesagt, glücklich bin ich damit trotzdem nicht wirklich....

  • Manuel Neuer ist verärgert über den FC Bayern München

    „Wenn jetzt Sachen offenbar gezielt nach außen getragen werden, ist das auch etwas, das den Bereich ‚Wertschätzung‘ angeht“, meinte der 34-jährige Nationaltorwart in einem Interview mit der Bild.


    „Es ist schon irritierend, dass Gesprächsinhalte in den Medien auftauchen“, legte sein Berater Thomas Krothgegen die Bayern nach.

    „Ich bin bei den Gesprächen nicht dabei, das macht ja Thomas. Darum kann und will ich nicht mit dem Finger auf einzelne Personen zeigen“, erklärte Neuer und meinte vielsagend: „Aber der Personenkreis dort ist ja überschaubar“.

    das ist vom 19.4.

  • Gleichwohl war ich aber auch immer der Meinung, dass man die alte Garde gehen lassen muss wenn man auf Hernandez, Süle, Nianzou + Upamecano setzen möchte.


    Es wäre für mich eine nachvollziehbare Variante. Aber wie gesagt, glücklich bin ich damit trotzdem nicht wirklich....

    Klar ist das eine nachvollziehbare Variante.


    Aber gerade in Corona Zeiten wäre es für mich noch viel nachvollziehbarer gewesen, wenn man nicht 40+x Mio für Upamecano ausgibt und mit Hernandez, Süle, Boateng und Nianzou in die neue Saison geht.


    Dann bräuchte man nur einen neuen LV-BU (außer Vita macht einen Sprung, dann nicht mal den) und könnte in Ruhe schauen, wie Nianzou sich so macht.


    Packt der es, dann müsste man Boateng 2022 nicht durch einen teuren Top-Spieler ersetzen, sondern würde nur einen (günstigen) IV-Nr.4 suchen.


    Finanziell wäre das die deutlich günstigere Variante gewesen.

    0

  • Verstehe ich; ich bin mir auch nicht sicher, ob ich die Entscheiung contra Boateng nachvollziehen kann.


    Aber: Wenn (!) der FC Bayern einen Spieler als Zukunft in der IV ausgeguckt haben sollte - z. B. Upamecao -, und besagter Spieler wäre zur kommenden Saison zu haben - z. B. mit einer Ausstiegsklausel -, dann kann man nicht einfach noch ein Jahr warten und das mit Boateng überbrücken. Dann ist der Spieler nämlich weg.


    Schon klar, viele "Wenn"s, aber wenn diese "Wenn"s eintreten, wäre das Vorgehen nachvollziehbar.

    0

  • In deiner Variante sicherlich bayernfan_89 . Aber in einem möglichen Upamecano Kauf spielt m. E. auch das Budget rein, welches man in Alaba + Zahavi pumpen wollte. Von daher würde ich schon sagen, Verlängerungen von Alaba+Boateng sind teuer als der Kauf von Upamecano, dessen Gehalt wahrscheinlich nicht mal auf Baoteng-Niveau liegen würde.


    Ob man am Ende des Tages(^^) auch wirklich die volle AK zahlen müsste, weiß ich nicht. Vielleicht hat man da ja schon was in der Hinterhand und einen Deal mit den Dosen ausgemacht.

  • roadrunner158


    Wie gesagt: Auch die Upamecano-Variante wäre durchaus nachvollziehbar.


    Wäre nicht das erste Mal, dass wir einen Spieler abgeben, weil wir den Nachfolger an der Angel haben.



    Von daher würde ich schon sagen, Verlängerungen von Alaba+Boateng sind teuer als der Kauf von Upamecano, dessen Gehalt wahrscheinlich nicht mal auf Baoteng-Niveau liegen würde.

    Der Logik kann ich jetzt nicht ganz folgen.


    MMn ist es so, dass wenn einer von Alaba/Boa bleibt, man Upamecano eigentlich nicht braucht.



    Aktuell stehen wir mit Davies, Hernandez, Süle, Alaba, Boateng, Nianzou, Pavard und Sarr ideal da. 8 Spieler für 4 Positionen, davon 6 mit Stammplatzqualität, 1 BU und 1 Talent.


    Gibt man jetzt Alaba UND Boateng ab, dann reicht es nicht Upamecano zu holen, sondern es muss zwingend auch noch ein weiterer Spieler (idealerweise ein LV) kommen.


    Außer natürlich man fängt wieder das unsägliche Kaderverkleinern mit polyvalenten Spielern an....

    0

  • Der Logik kann ich jetzt nicht ganz folgen.


    Ich auch nicht. Bei einem 4 Jahresvertrag für Upamecano hast du ja alleine für die Ablösesumme schon zwischen 40-50 Mio Euro rausgepustet.

    wenn ein Alaba hier für 4 Jahre ein Fixgehalt von 11 Mio Euro einstreicht, geht das pi mal Daumen also gerade für die Ablösesumme für Upa drauf.

    Upa müsste schon extrem stark auf Gehalt verzichten, damit ein solcher Transfer am Ende günstiger sein soll als eine VVL.

    Warum sollte er das tun, wenn Man Utd, wir und andere um seine Dienste buhlen ?

  • Klar. Aber der besagte LV wird dann kein Hernandez, sondern eher die Kategorie Sarr werden was Ablöse und Gehalt betrifft. Seitens der Vereine hört man ja auch immer, dass das Gehaltsetat das größere Problem ei als eine Ablösesumme zu stemmen. Mit dem neuen LV+Upamecano hätte man den Gehaltsposten diesbezüglich gegenüber Alaba+Boateng definitiv gesenkt, auch wenn da Ablösen für beide Spieler in Höhe von 40-50 Mios rausgehauen werden.

  • Mit dem neuen LV+Upamecano hätte man den Gehaltsposten diesbezüglich gegenüber Alaba+Boateng definitiv gesenkt

    Das hätte man mit dem neuen LV-BU + einer Verlängerung von Boateng aber definitiv auch (und mehr wäre in der Abwehr nicht nötig, wenn nur Alaba geht) und zusätzlich hätte man sich die 40-50 Mio erstmal gespart. In Corona-Zeiten kann das durchaus ein Argument sein.


    Aber gut, was die Finanzen angeht habe ich großes Vertrauen in unsere Vereinsführung. Da wird für Upamecano schon keine unkalkulierbaren Risiken eingehen...

    0

  • Kann diese Entscheidung alleine schon sportlich nicht nachvollziehen.


    Jerome ist darüber hinaus einer von uns und hätte auch menschlich deutlich mehr Wertschätzung verdient.


    Nach seinem tollen Kampf zurück zum Stammspieler beim aktuellen CL-Sieger: Was will die Chefetage denn noch mehr?


    Bis heute frage ich mich, was eigentlich das genaue Problem ist zwischen Boateng und der Clubführung...


    ... und ich habe dabei schon einmal den Fehler gemacht, zu vermuten, dass Hoeneß' Worte doch sicher mit einem legitimen Grund unterfüttert seien, den wir halt alle nicht kennen. Und dann hat Jerome so ein Comeback hingelegt und mich eines Besseren belehrt. Denn er war dabei bescheiden, fokussiert und gänzlich ohne irgendwelche Fehltritte.


    Noch einmal werde ich diesen Fehler nicht machen!


    Ich checks einfach nicht...

    "Es zählt das, was bayernimherz sagt." (steveaustin10)

  • Nen Jahresvertrag für Boateng gut doch niemand weh, es sei denn man ist sich bewusst dass man im Sommer ne Menge Kohle in die Hand nimmt um 2 Abwehrspieler zu holen und sich dann einen Boateng nimmer leisten kann

  • So sehe ich das auch. Habe ja auch schon öfters geschrieben, dass ich jede Variante bevorzugen würde, die entweder mit Alaba oder Baoteng über die Bühne gehen würde. In Sachen Finanzen vertraue ich unserer Vereinsführung aber blind. Da wird nicht gemurkst.


    Man darf auch nicht vergessen, dass viele Verträge 2021 auslaufen. Da gibt es nicht nur unsere 3 Hausnummern mit Javi, Alaba und Boateng, sondern noch andere prominente Beispiele wie Ramos, Donnarumma, Agüero oder Wijnaldum. Ich bin gespannt, wie sich der Transfermarkt entwickeln wird.


    Den Zecken könnte man ja auch mal wieder ans Schienbein treten und Giovanni Reyna verpflichten *fg*

  • Ich auch nicht. Bei einem 4 Jahresvertrag für Upamecano hast du ja alleine für die Ablösesumme schon zwischen 40-50 Mio Euro rausgepustet.

    wenn ein Alaba hier für 4 Jahre ein Fixgehalt von 11 Mio Euro einstreicht, geht das pi mal Daumen also gerade für die Ablösesumme für Upa drauf.

    Upa müsste schon extrem stark auf Gehalt verzichten, damit ein solcher Transfer am Ende günstiger sein soll als eine VVL.

    Warum sollte er das tun, wenn Man Utd, wir und andere um seine Dienste buhlen ?

    Ernsthaft jetzt? Wir hatten exakt diese Diskussion vor nicht allzu langer Zeit und haben hier und Dir exakt mal vorgerechnet, warum das sehrwohl ein Nullsummenspiel sein könnte.


    Damit Deine „Rechnung“ hier jetzt aufgeht, kriegt Alaba jetzt plötzlich nur noch 11 Mio??


    Ach ja. Du wolltest natürlich nur Fixgehalt aufzeigen - schon klar... :rolleyes:

    "Du siehst die Welt nicht so wie sie ist, du siehst die Welt so wie du bist."



  • Ernsthaft jetzt? Wir hatten exakt diese Diskussion vor nicht allzu langer Zeit und haben hier und Dir exakt mal vorgerechnet, warum das sehrwohl ein Nullsummenspiel sein könnte.


    Damit Deine „Rechnung“ hier jetzt aufgeht, kriegt Alaba jetzt plötzlich nur noch 11 Mio??


    Ach ja. Du wolltest natürlich nur Fixgehalt aufzeigen - schon klar... :rolleyes:

    Zu Paules Verteidigung sei gesagt, dass du wohl einen anderen User meinst. Komme gerade nicht auf den Namen, aber der besagte User hat über Tage und Seiten seinen Blödsinn hier geschildert und zahlreiche Äpfel mit Birnen verglichen.

  • Zu Paules Verteidigung sei gesagt, dass du wohl einen anderen User meinst. Komme gerade nicht auf den Namen, aber der besagte User hat über Tage und Seiten seinen Blödsinn hier geschildert und zahlreiche Äpfel mit Birnen verglichen.

    Leider nicht - es war ganz konkret der paule... Aber sei's drum...;)


    David Alaba

    "Du siehst die Welt nicht so wie sie ist, du siehst die Welt so wie du bist."