Jérôme Boateng

  • Na aber hallo, da gabs die Sache mit Mull, den Skandal um Müller-Wohlfahrt, die Posse um die Vereinsärzte, die ganzen unschönen Vorgänge rund um die medizinische Abteilung und den Ärger um den ehemaligen Teamarzt der Nationalelf. Es reihte sich quasi Skandal an Skandal...

    Danke für den schönen Beleg der selektiven Wahrnehmung.

    Hätte ich nicht besser darstellen können.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Es weiß keiner von uns, wann der Beschluss gefasst würde. Des weiteren weiß keiner, ob und wann ein Gespräch mit Boateng geplant war. Es ist alles reine Spekulation und Vorverurteilung, ohne beide Seiten gehört zu haben.

    Und das zieht sich bei einigen reflexartig bei jeder Gelegenheit durch.


    Ich persönlich höre mir lieber erst beide Seiten an, bevor ich wild spekuliere und Schuldzuweisungen verteile.


    Das scheint aber aus der Mode gekommen zu sein, lieber gleich bashen, ohne alle Fakten zu kennen

    0

  • Was ist eigentlich so schwer dran zu verstehen wenn Boateng sagt, er sei überrascht und mit ihm hat niemand gesprochen?
    Muss er sich noch persönlich im Forum äußern?
    Der Verein hat einfach eine miserable Aussendarstellung. Das begann bei Neuer hin zu Alaba und nun Boateng.

    #KovacOUT

  • Der Verein hat einfach eine miserable Aussendarstellung. Das begann bei Neuer hin zu Alaba und nun Boateng.

    Was war denn bei Neuer so miserabel? Die Erstforderung seitens ihm wurde geleakt, und das war es. Und wenn ich mich recht entsinne, hatte das auch Konsequenzen.

  • Ach, ist jetzt normal, dass Interna bei Verhandlungen an die Öffentlichkeit kommen. Neuer hat ja damals den Salihamidzic schon angezählt.

    Was ist das für eine Kommunikation im Verein.

    #KovacOUT

  • Was ist eigentlich so schwer dran zu verstehen wenn Boateng sagt, er sei überrascht und mit ihm hat niemand gesprochen?
    Muss er sich noch persönlich im Forum äußern?
    Der Verein hat einfach eine miserable Aussendarstellung. Das begann bei Neuer hin zu Alaba und nun Boateng.

    David Alaba war auch überrascht, das das Angebot zurück gezogen wurde und es hätte ihm angeblich niemand mitgeteilt....


    Das Ergebnis ist bekannt...


    Das die Kommunikation im Moment nicht toll ist, steht außer Frage, nur weigere ich mich, dass reflexartig immer einer Person in die Schuhe zu schieben...


    Es wundert mich, dass einige aus der Aktion Alaba und den Vorverurteilungen nix genervt haben aber das meinte ich neulich, als ich von pathologischen Hass sprach...

    0

  • Mich stört generell der ausgebrochene "Jugendwahn"! Jungen Spielern - irgendwie mit dem Etikett "kommende Internationale Klasse" versehen - werden schon mit 18,19 Jahren Millionengehälter im oberen einstelligen Bereich bezahlt, und gleichzeitig wird den erfahrenen und um den Verein verdienten Spielern ein Knüppel nach dem anderen zwischen die Beine geworfen - sprich: Entweder gar nicht erst ein Angebot gemacht, oder das Angebot so niedrig gehalten, dass nur über monatelange Verhandlungen in Salami-Taktik ein für unsere Spieler annehmbares Vertragswerk entsteht!

    Auch DAS ist ein Aspekt der Wertschätzung, genauer gesagt, fehlender Wertschätzung!

    Ich bin nach wie vor überzeugt, Thiago würde noch bei uns spielen, hätte man ihm zusammen mit ein paar wohlmeinenden Worten im Frühjahr den gewünschten 5-Jahresvertrag und einem Gehalt in der Region geboten, mit der z.B. Sané eingestiegen ist. Dann wäre Liverpool gar nicht erst Thema geworden. Boateng ist ein vergleichbares Thema, auch bei ihm wäre ein Verbleib vorstellbar, wenn sich Spieler und Verein aufeinander zubewegen würde. Und Boateng scheint mir jemand zu sein, mit dem z.B. ein Ein-Jahresvertrag mit verringerten Konditionen und einer spielzeitabhängigen Verlängerungsklausel durchaus verhandelbar wäre. Alaba hat man den 5-Jahresvertrag auch erst mit dem letzten Angebot auf den Tisch gelegt! Auch Martinez liesse sich in dieser Liste aufführen, dem man auch keinen neuen Vertrag anbietet, und gleichzeitig auf Transfererlöse pocht. Ulreich wiederum wird vom Hof gejagt und noch Geld hinterher geworfen, damit er verschwindet.

    Wertschätzung klingt für mich anders, gerade bei unseren erfahrenen, verdienten Spielern.

    0

  • Mich stört generell der ausgebrochene "Jugendwahn"! Jungen Spielern - irgendwie mit dem Etikett "kommende Internationale Klasse" versehen - werden schon mit 18,19 Jahren Millionengehälter im oberen einstelligen Bereich bezahlt, und gleichzeitig wird den erfahrenen und um den Verein verdienten Spielern ein Knüppel nach dem anderen zwischen die Beine geworfen - sprich: Entweder gar nicht erst ein Angebot gemacht, oder das Angebot so niedrig gehalten, dass nur über monatelange Verhandlungen in Salami-Taktik ein für unsere Spieler annehmbares Vertragswerk entsteht!

    Auch DAS ist ein Aspekt der Wertschätzung, genauer gesagt, fehlender Wertschätzung!

    Ich bin nach wie vor überzeugt, Thiago würde noch bei uns spielen, hätte man ihm zusammen mit ein paar wohlmeinenden Worten im Frühjahr den gewünschten 5-Jahresvertrag und einem Gehalt in der Region geboten, mit der z.B. Sané eingestiegen ist. Dann wäre Liverpool gar nicht erst Thema geworden. Boateng ist ein vergleichbares Thema, auch bei ihm wäre ein Verbleib vorstellbar, wenn sich Spieler und Verein aufeinander zubewegen würde. Und Boateng scheint mir jemand zu sein, mit dem z.B. ein Ein-Jahresvertrag mit verringerten Konditionen und einer spielzeitabhängigen Verlängerungsklausel durchaus verhandelbar wäre. Alaba hat man den 5-Jahresvertrag auch erst mit dem letzten Angebot auf den Tisch gelegt! Auch Martinez liesse sich in dieser Liste aufführen, dem man auch keinen neuen Vertrag anbietet, und gleichzeitig auf Transfererlöse pocht. Ulreich wiederum wird vom Hof gejagt und noch Geld hinterher geworfen, damit er verschwindet.

    Wertschätzung klingt für mich anders, gerade bei unseren erfahrenen, verdienten Spielern.

    So etwas nennt man Umbruch.

    Und der ist eben nötig, wenn man dauerhaft oben mitspielen will. Da muss man sich von Spielern wie Boa auch mal trennen, obwohl er noch gut ist, wenn man der Überzeugung ist, dass er nicht mehr lange diese Kosten wert sein wird.

    Oder eben auch einem verletzungsanfälligen Spieler wie Thiago nicht jeden Euro anbieten, sondern irgendwann sagen: Take it or leave (it). Analog Alaba.

    Davon ab sind die hohen Gehälter der Jugendspieler wie Arp, Kouassi (und bestimmt auch Musiala) einfach durch die niedrigen Ablösen zu erklären.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Mich stört generell der ausgebrochene "Jugendwahn"! Jungen Spielern - irgendwie mit dem Etikett "kommende Internationale Klasse" versehen - werden schon mit 18,19 Jahren Millionengehälter im oberen einstelligen Bereich bezahlt, und gleichzeitig wird den erfahrenen und um den Verein verdienten Spielern ein Knüppel nach dem anderen zwischen die Beine geworfen - sprich: Entweder gar nicht erst ein Angebot gemacht, oder das Angebot so niedrig gehalten, dass nur über monatelange Verhandlungen in Salami-Taktik ein für unsere Spieler annehmbares Vertragswerk entsteht!

    Auch DAS ist ein Aspekt der Wertschätzung, genauer gesagt, fehlender Wertschätzung!

    Ich bin nach wie vor überzeugt, Thiago würde noch bei uns spielen, hätte man ihm zusammen mit ein paar wohlmeinenden Worten im Frühjahr den gewünschten 5-Jahresvertrag und einem Gehalt in der Region geboten, mit der z.B. Sané eingestiegen ist. Dann wäre Liverpool gar nicht erst Thema geworden. Boateng ist ein vergleichbares Thema, auch bei ihm wäre ein Verbleib vorstellbar, wenn sich Spieler und Verein aufeinander zubewegen würde. Und Boateng scheint mir jemand zu sein, mit dem z.B. ein Ein-Jahresvertrag mit verringerten Konditionen und einer spielzeitabhängigen Verlängerungsklausel durchaus verhandelbar wäre. Alaba hat man den 5-Jahresvertrag auch erst mit dem letzten Angebot auf den Tisch gelegt! Auch Martinez liesse sich in dieser Liste aufführen, dem man auch keinen neuen Vertrag anbietet, und gleichzeitig auf Transfererlöse pocht. Ulreich wiederum wird vom Hof gejagt und noch Geld hinterher geworfen, damit er verschwindet.

    Wertschätzung klingt für mich anders, gerade bei unseren erfahrenen, verdienten Spielern.

    Dann rechne dein Beispiel Thiago mal weiter durch. Thiago ist 29 - 5 Jahres-Vertrag zu Sane Konditionen. Und dann kommt Alaba, der dann sicher nicht schlechter gestellt sein will, in der nächsten Phase kannst du dann einem Kimmich oder Goretzka mal erklären, wieso sie eigentlich schlechter sind.

    Und so kommt einer nach dem anderen an die Reihe und die Gehaltskosten steigen bei wegfallenden Einnahmen immer weiter. Kann man machen!

    Dann gehen die Personalkosten aber irgendwann durch die Decke.

    Wer das nicht glaubt, sollte sich mal in die Internas begeben und nachsehen, warum es diversen Vereinen eher dreckig geht. HSV und S04 lassen grüssen.

    Man kann natürlich auch "italienische Verhältnisse " einführen und den Spielern jenseits der 32 noch mal Verträge anbieten.

    Ich erinnere mich noch gut an den Unmut, als man unserer 33jährigen Flügelzange die Verträge verlängert hat - da war dann die Rede vom wieder einmal verschlafenen Umbruch.

    Bei Spielern, die genau dieses Alter am Saisonende erreichen, stimmt das dann plötzlich so nicht mehr.


    Und Martinez ist eine ganz andere Geschichte. Bei der Verpflichtung von Javi hat sich Bilbao strikt geweigert, sich auf irgendwelche Verhandlungen einzulassen . Das war damals ein Riesentheater. Und genau der gleiche Verein verlangt jetzt vom FCB, dass er von seinen Forderungen Abstand nimmt.

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Also gut-Boateng lügt und Neuer hat den falschen kritisiert. Alles supi hier.

    #KovacOUT

  • Das Ende ist bekannt? Der FCB wimmert immer noch um Alabba, die Tür ist offen. Laut haben sie das Angebot zurückgenommen, um gesichtsschonend (KHR) die Tür zu öffnen. Was für ein mieses Spiel, evtl haben sie Alaba damit vergrault. Und diese unlautere Teamführung zieht sich über Neuer, Alaba, Boa. Mia san Mia? Mia san stillos, Mia san kein solider Partner.....mehr! Der FCB haut die eigenen Spieler in die Pfanne, wirft sie den Medien zum Frass vor. Geldgeile Lügner. Das ist der Respekt, den sie bekommen.

  • Dito. Vor allem bei Thiago wird uns der Verlust noch lange schmerzen.

    Wenn ich ganz ehrlich bin, ich hab nicht wirklich oft an Thiago gedacht in dieser Saison. Wenn er nicht immer wieder in den Spieltagsthreads auftauchen würde wäre die Zahl nochmal deutlich geringer....

  • Dito. Vor allem bei Thiago wird uns der Verlust noch lange schmerzen.

    Glaube ich nicht. Die absolute Unersetzbar-Weltklasse haben mE nur Neuer und Lewandowski, Kimmich ist auf dem besten Wege dorthin, und Goretzka auch. Beide sind aber bereits auf dem Level von Thiago.

  • Wenn ich ganz ehrlich bin, ich hab nicht wirklich oft an Thiago gedacht in dieser Saison. Wenn er nicht immer wieder in den Spieltagsthreads auftauchen würde wäre die Zahl nochmal deutlich geringer....

    Kommt noch, warte es nur ab. Schau dir mal die Anzahl unserer Gegentreffer an, vielleicht daemmert da was...

    0

  • Glaube ich nicht. Die absolute Unersetzbar-Weltklasse haben mE nur Neuer und Lewandowski, Kimmich ist auf dem besten Wege dorthin, und Goretzka auch. Beide sind aber bereits auf dem Level von Thiago.

    Das sehe ich nicht so. Kimmich ist in der Tatauf dem Weg zur Klasse eines Thiago, aber zusammen war und waere es ueber viele Jahre ein Traumduo. Gore ist davon noch weit entfernt und ausserdem ein anderer Spielertyp - seit dem Wegganf von Thiago stehen hinten jedenfalls viel zu offen; das ist empirisch belegbar. Schmerzhaft wird es aber wohl erst, wenn es in die heisse Phase der CL geht...

    0

  • Das sehe ich nicht so. Kimmich ist in der Tatauf dem Weg zur Klasse eines Thiago, aber zusammen war und waere es ueber viele Jahre ein Traumduo. Gore ist davon noch weit entfernt und ausserdem ein anderer Spielertyp - seit dem Wegganf von Thiago stehen hinten jedenfalls viel zu offen; das ist empirisch belegbar. Schmerzhaft wird es aber wohl erst, wenn es in die heisse Phase der CL geht...

    Viel offener konnten wir gar nicht mehr stehen als wir mit Thiago zuletzt in der CL standen.


    (DAS IST KEINE KRITIK AM IHM, das ist unser Spielstil)

    0

  • Das Ende ist bekannt? Der FCB wimmert immer noch um Alabba, die Tür ist offen. Laut haben sie das Angebot zurückgenommen, um gesichtsschonend (KHR) die Tür zu öffnen. Was für ein mieses Spiel, evtl haben sie Alaba damit vergrault. Und diese unlautere Teamführung zieht sich über Neuer, Alaba, Boa. Mia san Mia? Mia san stillos, Mia san kein solider Partner.....mehr! Der FCB haut die eigenen Spieler in die Pfanne, wirft sie den Medien zum Frass vor. Geldgeile Lügner. Das ist der Respekt, den sie bekommen.

    Geh wieder ins BVB Forum, hier bist du offensichtlich falsch...

    0