Jérôme Boateng

  • Boateng ist für mich das personifizierte Mia san mia. Boateng lebt unserem Verein, ich würde ihm blind nicht nur einen ein Jahresvertrag geben, sondern direkt zwei. Das hat der im Tank, ich würde mir wünschen, dass er hier seine Karriere beendet. Absolute Legende, ohne Wenn und Aber.

    0

  • Mir fällt kein stichhaltiges Argument ein, seinen Vertag nicht zu verlängern.

    Boateng hat Brazzo nach dem geplatzten Wechsel vor 2 (?) Jahren ziemlich deutlich gesagt, dass er ihn nicht für voll nimmt. Da ist das Tischtuch durch und Brazzo wird jede Chance nutzen hinten so weit auszudünnen, dass Hernandez spielen muss. Es war ja diese Woche schon zu lesen, dass er diesbezüglich bei Flick „Druck macht“, der aber auf Alaba/Boateng setzen will.

    0

  • Hallo,

    Unser bester Abwehrspieler in dieser Saison.

    absolut. Leider aber auch nicht so beständig, wie in der letzten Saison. Die erste Halbzeit gegen Mainz war z.B. indiskutabel. Aber auf die gesamte bisherige Saison gesehen, natürlich der stärkste Abwehrspieler.

    Mir fällt kein stichhaltiges Argument ein, seinen Vertag nicht zu verlängern.

    Wenn man in der nächsten Transferperiode die Möglichkeit hat einen Wunschkandidaten mit Perspektive zu verpflichten, den man später sehr wahrscheinlich nicht bekommen würde, wäre das schon ein stichhaltiges Argument. Den Luxus Jerome Boateng zusätzlich im Kader zu behalten, können wir uns möglicherweise nicht leisten.

    Die Frage ist auch, was Jerome Boateng möchte. Ist er überhaupt zufrieden mit einer Verlängerung um ein Jahr? Oder strebt er selbst vielleicht einen längerfristigen Vertrag an? Seine ablösefreie Position am Transfermarkt ist gerade in der Coronasituation keine Schlechte. Da könnte manch ein Verein auf die Idee kommen, ihm einen Vertrag anzubieten, wo der FC Bayern nicht mithalten möchte.


    Ralf

  • Wenn man in der nächsten Transferperiode die Möglichkeit hat einen Wunschkandidaten mit Perspektive zu verpflichten, den man später sehr wahrscheinlich nicht bekommen würde, wäre das schon ein stichhaltiges Argument. Den Luxus Jerome Boateng zusätzlich im Kader zu behalten, können wir uns möglicherweise nicht leisten.

    Du vergisst, dass Alaba auch noch den Verein verläßt und Süle nur noch Vertrag bis 2022 hat.

    Wieviele Wunschkandidaten sollen denn da kommen im Sommer ?

  • Also ein Einjahresvertrag sollte ein absoluter No-Brainer sein. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass man mit Boateng nicht über entsprechende Gehaltsanpassungen reden kann. Wäre schön, wenn sich der Verein hier mal so loyal präsentieren würde, wie er es auch bei anderen Spielern macht(e). Wir reden hier, wie ich bereits schrieb, über unseren besten Innenverteidiger der vergangenen Dekade, der jetzt über 1,5 Saison wieder unser stärkster Spieler dort war. Auch wenn wir einen Abgang von Alaba mit einem möglichen Transfer auffangen, aber wir können da hinten auch nicht nur "Jugend forscht" spielen. Gerade in der Defensive ist Erfahrung Gold wert und mit Neuer sowie Boateng hätten wir da nicht nur Erfahrung, sondern auch Klasse. Einer ist nach wie vor State of the Art auf seiner Position, der andere gehörte über Jahre mit zur Referenz.

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • Wieso man den Vertrag nicht um ein Jahr verlängert kann glaube ich keiner nachvollziehen.

    Finanziell sollte man sich doch einigen können.

    Entweder man wartet schon wieder auf Alaba ob er sich nicht doch noch für uns entscheidet oder man hat persönliche Differenzen.

    Einen anderen Grund kann ich mir nicht vorstellen.

  • oder man hat persönliche Differenzen.

    Ich denke das ist der ausschlaggebende Punkt, leistungsmäßig gibt es da eigentlich nichts zu diskutieren. Ich denke Boa hat es sich hier mit den Bossen verscherzt. Da muss man nicht allzu deutlich zwischen den Zeilen lesen um das zu merken. Auf der einen Seite die öffentlichen Aussagen von KHR und Uli zu Boateng und auf der anderen Seite Boas bocklose Auftritte bei den Pokal- und Meisterfeiern 2019. Es ist finde ich auch auffällig, dass Boa immer hervorhebt wie gut er mit Trainer und Mannschaft klar kommt und deren Vertrauen spürt. Das er da immer nur diesen speziellen Personenkreis nennt kommt wohl auch nicht von ungefähr.


    Zusätzlich halte ich die Theorie, dass man seitens der Vereinsführung Spielzeit für Hernandez "erzwingen" will auch nicht für so ganz weit hergeholt. Klar, durch einen Abgang von Alaba würde Hernandez mit großer Wahrscheinlichkeit in der IV gesetzt sein. Aber der ist aktuell bei Flick ganz deutlich nur 2. Wahl. Sollte Boateng bleiben und Flick auch nächste Saison auf ihn bauen, besteht zumindest die theoretische Gefahr, das Flick den zweiten Posten in der IV wieder anderweitig besetzt. Darüber hinaus macht Boateng natürlich auch ein nicht unerhebliches Gehaltsbudget frei.

  • Boa hat ja schon signalisiert verlängern zu wollen. Denke er hat richtig Bock mit dem Trainer und der Truppe.

    MMn würde er auch akzeptieren ein Übergangsboss zu sein wenn man zB Upamecano verpflichtet. Wichtig ist das ein IV klare Kommandos gibt. Süle wäre der natürliche Nachfolger aber mE ist er physisch als auch mental nicht in der Lage diesen Schritt zu gehen. Schon vor seinem KBR war er doch dazu nicht in der Lage. Wäre froh wenn man mit dieser Einschätzung total daneben liegt aber wann soll er den Schritt gehen den dann Ramos Piqué VVD T.Silva etcetcetc gemacht haben.

  • Wieso man den Vertrag nicht um ein Jahr verlängert kann glaube ich keiner nachvollziehen.

    Finanziell sollte man sich doch einigen können.

    Entweder man wartet schon wieder auf Alaba ob er sich nicht doch noch für uns entscheidet oder man hat persönliche Differenzen.

    Einen anderen Grund kann ich mir nicht vorstellen.

    Man wartet auf Alaba wahrscheinlich gar bis zum 30. Juni und notfalls länger, sollte er sich bis dato nicht entschieden haben.
    Dann heuert Alaba als ablösefreier Spieler beim FCB an. Das wäre doch mal ein Coup.

    0