Jérôme Boateng

  • Schön formuliert

    In Fortsetzung


    Dass Flick gehen wird, kann nur politische Gründe haben.

    Wer etwas anderes behauptet, trollt.


    und im Umkehrschluss


    Dass Salihamidzic bleiben kann, kann nur politische Gründe haben.

    Wer etwas anderes behauptet, trollt.

  • ... und er ist aktuell deutlich unser bester IV!

    0

  • :|

  • https://onefootball.com/de/new…tch_id=905682287997593863


    Hansi geh und lass dich nicht weiter verarschen.

    Wahrscheinlich hätte er gehen müssen selbst wenn er noch Geld mitgebracht hätte. Riecht schon sehr danach dass das alles vor allem eine persönliche Abrechnung des größten Tannenzapfens am See ist, auf die er sich jetzt zwei Jahre lang gefreut hat.


    Ich bin wahrlich kein Boateng-Fan, aber bei nem stark leistungsbezogenen Vertrag hätte man nichts falsch machen können. Wie oft haben wir gerade von solchen Profis profitiert, die in entscheidenden Situationen dann doch nochmal ihre Klasse unter Beweis gestellt haben.

  • Ein politisch entschiedener Abgang eines Topspielers muss schlicht dazu führen, dass man nächste Saison einen Kader hinstellt, der diesen Abgang komplett kompensiert.


    Was der FC Bayern da tut, ist an gnadenloser Dummheit nicht mehr zu überbieten und menschlich und sportlich leider ein Armutszeugnis.

  • ...wir holen Alle Titel,die es zu gewinnen gibt ,stehen in der Liga immernoch auf dem 1.Platz,sind auf dem Weg zur nächsten Meisterschaft,haben uns tapfer im der CL gewehrt fast ohne Sturm und jetzt schicken wir diesen Trainer...der nach der Ära Kovac die Mannschaft von fast Null auf Hundert gebracht hat vom Hof....

    Unfassbar!!!

    (möchte wetten,fast ganz Fussball-Europa lacht über uns)!!!

    Traurig....

  • Das ist schon ein beispielloser Vorgang. Da hast du einen der besten Innenverteidiger, Topverdiener, der sich einen stark leistungsbezogenen Vertrag vorstellen kann und der bleiben möchte, den der Trainer unbedingt halten will und dem der Vorstandsvorsitzende einen Spalt der Tür zur Verlängerung offen lässt und dann geht man mit einem der wichtigsten Spieler der letzten zehn Jahre so um? Und das, obwohl man ihn bei dem Aderlass in der Innenverteidigung brauchen könnte?


    Wenn sogar ein stark leistungsbezogener Vertrag für ein Jahr im Raum stand, verstehe ich nicht, wieso der Aufsichtsrat da überhaupt etwas entscheiden musste. Es ist doch mehr als offensichtlich, dass es hier lediglich um Hoeneß geht, der ihm schon während einer Doublefeier im TV geraten hatte, sich einen neuen Verein zu suchen. Von wegen Familie.


    Dann sucht der Spieler sich einen Verein, man sagt ihm einen Wechsel zu und dann hält man den so lange hin, bis der Wechsel unter anderem dadurch platzt, dass man absichtlich eine so hohe Ablöse fordert, dass der interessierte Verein abspringt, um nicht sagen zu müssen, dass man ihn doch nicht hergeben möchte. Brazzo schießt dann hier sogar entgegen der Absprache mit Rummenigge in der Crunchtime dieser Saison nochmal komplett den Vogel ab, als er Boateng beim Anschwitzen offiziell vor vollendete Tatsachen stellt.


    Und Boateng? Der entschuldigt sich öffentlich für sein Verhalten von damals und reißt sich am Riemen, wird für die erfolgreichste Saison der Vereinsgeschichte, beim zweiten Tripel, nochmal zu einem entscheidenden Baustein und liefert auch in dieser Saison als Abwehrchef total ab, kann sich trotz dieser Vorfälle vorstellen, sogar zu verminderten Bezügen zu bleiben! Und dann haut man ihm so in die Fresse...

  • Wenn man schon die Erfahrung von Alaba Thiago Javi quasi in einem Jahr verliert dann ist es wirklich ein no brainer Boa ein weiteres Jahr zu halten.

    Es ist wirklich einfach nur dumm so etwas völlig unnötig abzuschenken.


    Mit Finanzen hat das überhaupt nichts zu tun