Jérôme Boateng

  • Kann Euch hier nur zustimmen. Das ist wirklich eine "Witz-Kampagne" gegen einen Spieler der zwar mal zu dem einen oder andern Fehler neigt aber eine wirklich tolle Hinrunde gespielt hat.


    Auch Badstuber oder sogar Lahm haben den einen oder anderen "Bock" drin. Aber der Jerome steht halt mittlerweile unter "spezieller Beobachtung" wie @eddie und @sam schon richtigerweise geschrieben haben.


    Leider scheinen auch von der Vereinsführung immer mehr kritische Kommentare zu kommen anstatt sich eben vor den Spieler zu stellen.

    Alles wird gut:saint:

  • bin froh, dass boateng bei uns spielt!


    er hat wirklich eine echt gute hinrunde gespielt und hat für mich das potenzial zur absoluten weltklasse!


    dazu ist ist er notfalls auch noch ein ganz passabler av!


    die anfeindungen gg, sind wirklich lächerlich und übertrieben, alles gute boa!

    0

  • Dass das schlechte mediale Standing von ihm einen rassistischen Hintergrund hat, glaube ich nicht unbedingt. Bei einigen wenigen mag das mit rein spielen. Aber wenn es wirklich durchgängig so wäre, würde auf Dante entsprechend drauf gehauen werden. Und der wird ja wirklich überschwänglich gelobt, obwohl seine und Boas Leistungen bis zu dem verletzungsbedingten Ausfall von Letzterem annähernd gleich waren.


    Das hat mE mehr mit Klischee- und Schubladendenken zu tun - "das war immer so, das bleibt immer so". Da sehen dann viele halt nur ein paar Ausschnitte von unseren Spielen, man überträgt seine Klischeedenke auf jede noch so kleine Unsauberkeit und fühlt sich sofort bestätigt - sozusagen self fulfilling prophecy. Dante kommt hingegen mit den Vorschuss-Lorbeeren einer super Defensive bei einem vorherigen Abstiegskandidaten, schafft entgegen vieler Mutmaßungen sofort den Sprung zum Stammspieler und schon werden seine Aktionen in einem ganz anderen Licht gesehen.

    0

  • Ich glaube auch nicht, dass Rassismus die Ursache dafür ist. Er und noch viel mehr sein Bruder kommen eben unsympathisch rüber, ihnen haftet das Bad-Guy-Image einfach an. Vor allem sein Bruder ist doch nach dem Ballack-Foul in Deutschland unten durch. Möglich, dass davon eben auch was bei Jerome hängen geblieben ist.
    Wäre es wirklich Rassismus, man würde sich doch kaum an dem Spiel eines Alaba oder auch Dante erfreuen, doch genau das geschieht völlig zu Recht, nur bei Jerome eben nicht.

  • Ich vermute mal das es einfach seine Coolness ist die er vor/nach Spielen zeigt und die Art wie er sich gibt, die den einen oder anderen Medienvertreter oder gar Fan stört und seine Art wie er im Spiel läuft und sich bewegt auch als manchmal "zu lässig" angesehen wird owohl er vermutlich im Spiel gar nicht lässig ist sondern sich voll einbringt.


    Dazu noch die eine oder andere unbedachte Aktion in Spielen die zu Sanktionen führt und schon hat man Nahrung für Schlagzeilen. Da ist es natürlich auch für den einen oder anderen Medienvertreter kein Nachteil wenn Boateng noch einen Bruder hat der als Bad Boy bekannt ist und wo man dann schöne Verknüpfungen konstruieren kann. Das Boateng dann schon mal genervt ist und etwas uncooler reagiert, kann man schon verstehen.

    „Let's Play A Game“

  • vermutlich ist es ein mix aus allem...
    jedenfalls ein fass ohne boden und einfach nur lächerlich...


    die kritik an ihm wurde schon von jupp & sammer geäußert...
    damit ist klar, woran gearbeitet werden muss und dann sollte der käse auch gut sein...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • Dass es nichts mit Rassismus zu tun hat, weil ja schließlich Alaba und Dante das nicht erleiden müssen, ist meines Erachtens zu einfach. Ich stelle da einfach mal die Gegenfrage, ob denn ein Maik Franz (um jetzt mal einen rustikalen Blondschopf mit zweifelhaftem Charakter zu nennen) auch so angefeindet worden wäre, hätte er Ballack umgetreten. Ich glaube es nicht.


    Ich bin wirklich niemand, der schnell mit dem erhobenen Zeigefinger ist - selbst beim Thema Rassismus nicht, das sicher oft auch sehr instrumentalisiert wird. Aber dem einen schwarzen Star zuzujubeln, weil mir dessen Leistung gefällt, heißt noch nicht, frei von rassistischen Tendenzen zu sein.


    Auch mit, "die kommen halt unsympathisch rüber" kann ich bei dem Thema nichts anfangen. Ich z. B. finde Jerome überhaupt nicht unsympathisch und schonmal gar nicht mit seinem Brüder zu vergleichen (wobei ich auch den nicht unsympathischer finde als z. B. Lahm, der natürlich mehr den Mainstream trifft).


    Was einem sympathisch ist, liegt im Auge des Betrachters, aber Jerome war in seinen Aussagen nie auch nur Ansatzweise provozierend und hat nun wirklich überhaupt keinen Grund geliefert ihn persönlich anzugreifen - nicht mal im Ansatz!

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Schön zu lesen, dass es hier überwiegend Leute gibt, die die Leistung von Boa richtig einzuschätzen wissen.


    Ich kann mir beim besten Willen nicht erklären, wieso er so schlecht bei den Medien wegkommt, aber viel schlimmer ist es, wie einige Anhänger des eigenen Vereins über ihn denken. Na ja, Gedanken sind frei und Meinungen legitim und das ist auch gut so, aber vllt sollte man sich selbst mal fragen ob man den Spieler tatsächlich objektiv beurteilt und die gleichen Maßstäbe bei der Bewertung seiner Leistung berücksichtigt, wie bei jeden anderem Spieler sonst.


    Ich persönlich hoffe, dass dieses ganze Theater um seine Person herum zukünftig nicht seine Leistungen beeinflusst und er dort weiter macht, wo er vor seiner Verletzung aufgehört hat.

    0

  • Ich finde ihn eigentlich gar recht sympathisch. Wenn du ihn da immer mit seiner Nerd-Brille und Mütze siehst, dann kommt er er lustig rüber. So finde ich den Holgster auf den meisten Fotos doch um einiges fieser.:D

    0

  • ich glaub jetz übertreibste aber en bischen. Weltklasse geht anders!!! Und dem Jerome sein Bruder hat bestimmt auch dazu beigetragen das man etwa skeptisch ist über seine Äuserungen. ist ja ne grad der ruhigsten einer. da wird mal schnell was zusammen in einen Sack geschmissen.

    4

  • Mit diesem Post bin ich zu 100% bei dir.


    Nur manchmal frage ich micht, warum/wofür haben die alle Imageberater und sonstige Futzis die sich um sowas kümmern sollten.
    Wenn mich die Sichtweise anderer auf meine Person wirklich stört, dann frage ich micht evtl., ob ich vielleich mal was ändern sollte. Ändert er sich nicht, stört es ihn wahrscheinlich nicht so wirklich.
    Gerade seine täglichen FB/Twitter Kommentare sind doch Wasser auf die Mühlen aller JB Hater. Und sowas könnte man ganz leicht abstellen
    Aber egal wie unsachlich oder Beleidigend die Kritiken sind, in jeder Kritik steckt ein Körnchen Wahrheit. Sonst würde es nicht immer die gleichen Leute treffen.

    0

  • Ungeachtet dessen, was hier teils gut und richtig im Forum zu lesen steht, steht für mich die Kritik an Boateng ebenso.



    Sein Potential ist "Weltklasse"! Und er hat in der Hinrunde begonnen, sich zu entwickeln. Es bleibt aber das Gefühl, dass die Entwicklung seines sichtbar grossen Potentials seinerseits mit angezogener Handbremse vorangetrieben wird.



    Eben seine Attitüde, seine "Coolness" ist in meinen Augen sichtbarer Beleg dafür, dass er es nicht ernsthaft will. Weder sein herausragendes Potential tatsächlich vollständig auf den Rasen bringen noch irgendetwas im Spiel für den Kader wirklich mit jeder Faser erzwingen. Schade.



    Falko Götz mag Vater und Mutter verwechseln. Seine Einschätzung von Boatengs Spiel aber war schon, er habe von seinem Potential gelebt, "eine Schippe mehr" wäre ihm immer noch möglich gewesen. Eine Frage der Einstellung also.

    0

  • Boateng erinnert mich viel zu sehr an Micho. WK-Potenzial, zu viele unnötige Patzer bzw. Unkonzentriertheit bzw. zu große Lockerheit oder was auch immer...


    Vor der Verletzung hat er zum ersten Mal bei uns über eine längere Zeit klasse gespielt. er war mMn unser bester IV. Nach der Verletzung kamen wieder die gewohnten Aussetzer.


    Hoffen wir alle, dass er diese wieder in den Griff bekommt. Ist das nicht ersichtlich, würde ich ihn nicht wie Micho immer wieder mal mit neuen Verträgen ausstatten und hoffen, dass es wieder irgendwann wird.


    Es muss Konstanz her, und zwar schnell. Die Konkurrenz schläft nicht und der Verein sollte es auch nicht tun, auch wenn es mir iwo auch für ihn leid tut. Aber so ist es nun mal.

    0

  • Mal abgesehen davon, dass ich in der gesamten Saison nur die Rote gg. BATE als richtigen Aussetzer sehe, sowie meinetwegen noch die eine Aktion gg. Dortmund, die aber nicht zu einem Gegentreffer geführt hat und ggf. sogar damit zusammenhing, dass er durch die Badstuber-Verletzung (relativ) kalt und unvorbereitet ins Spiel musste; im Hinspiel gg. BATE waren alle durch die Bank murks und der Elfer gg. Gladbach war ein Witz, aber kaum Boa als richtiger Aussetzer anzulasten. Sollte ich jetzt noch einen oder zwei vergessen haben, bitte - aber selbst das wäre dann doch noch nicht ernsthaft als "dauernde Aussetzer" zu bezeichnen. Wenn Boateng in dieser Hinrunde die gleichen Böcke geschossen hätte, wie Hummels wären hier glaube ich einige aus dem Fenster gesprungen...


    Was wäre denn nach Meinung aller hier , die fordern dass Boa abgegeben wird, die Alternative ( don_andrej hab ich jetzt nur stellvertretend aufgegriffen, weil er es gerade geschrieben hat)? Wo findet man denn nen vergleichbar schnellen, beweglichen und zweikampfstarken IV, der genauso gut zu unserem derzeitigen System passt und mindestens gleich stark oder gar besser ist als Boa, der zum FCB kommt, finanzierbar ist und weniger Konzentrationsfehler/Aussetzer hat als Boa in dieser Hinrunde? Ich meine, man hört immer nur: Boa kann/soll gehen. Nen Ersatzvorschlag muss es ja geben?!? Und jetzt möchte ich echt nicht Kirchhoff hören - bei allem Potential, dass er mit Sicherheit hat, aber der schafft es im Moment nicht mal bei Mainz an Noveski und Svensson vorbei...


    Oder will hier ernsthaft jemand mit van Buyten verlängern? Bei aller Sympathie, die ich für den Kerl und seinen Leistungswillen und Einsatz hab (danke dafür!), aber das ist doch bestenfalls noch gegen das untere oder mittlere Bundesliga-Drittel ausreichend. Bei dem Gedanken, dass er ernsthaft gg. Arsenal aufgestellt wird, stellen sich mir alle Nackenhaare auf. Ich hab wirklich keine Bedenken, dass wir gg. die weiterkommen - aber wenn die überhaupt ne realistische Chance gegen uns haben, dann weil van Buyten spielt.

    0

  • ich finde, dass Boa eine ordentliche Vorrunde gespielt hat, aber Luft nach oben ist imer noch vorhanden.


    aber nach Dante seh ich ihn als IV Nr.2, seine Vorteile gegenüber den anderen sind seine Beweglich- und Schnelligkeit. Van Buyten und Badstuber haben da ihre Probleme.


    Wenn er jetzt noch etwas überlegter in den ein oder anderen Zweikampf geht, wird er noch besser.

    0

  • Stopp mal bitte den Jugendwahn, wie so einige andere auch.


    Als IV Nr.4 wirst du so schnell keinen besseren finden. Neben der guten Defensive auch noch torgefährlich. Zeig mir bitte einen der als Nr. 4 besser ist.
    Dante/Badstuber sind/waren immer gesetzt. Kirchhoff ist neu dazu gekommen, der ist bestimmt nicht Nr. 4. Boa ist fuer Platz Nr.4 zu teuer und würde bestimmt auch nicht die Füsse so still halten wie Daniel.



    Zum Thema Arsenal, da war der Tymo auch der beste Mann in der Abwehr oder? Wer hat sich da von einem Chelseaspieler abblocken lassen und ist nicht beim Gegentor da gewesen??



    Schau dir mal alle Weltklasse IV ausser Pique an, wie alt sind die?
    Puyol
    Vidic
    Terry
    Glaub die haben auch alle ihr bestimmtes Alter.


    Es gibt nicht jung und alt, sondern nur gut oder schlecht.

    0

  • grotfang


    zum Thema Gegentor im CL-Finale hab ich bereits am 16.1. geschrieben, ich zitiere mich da gern selbst:


    "Auch wenn ich eigentlich keine Lust mehr hatte, mir das jemals wieder anzuschauen, hab ich es mir auf Grund der Boateng/Drogba-Diskussion heut Morgen/Mittag noch mal angetan:


    http://www.youtube.com/watch?v=4qII5RiEq2g so ab 1:09 kommt das Chelsea-Tor.


    Boa läuft die ganze Zeit mit Drogba mit - bis er an Lampard abprallt, der plötzlich stehen bleibt und da ganz gezielt für Drogba den Kopfball freisperrt. Wenn man dann genau hinschaut ist Gomez zuvor bei Lampard - weicht aber sogar noch kurz bevor dieser stehen bleibt von diesem weg. Warum auch immer. Van Buyten läuft irgendwo im Zentrum des Torwartraums rum, also dort wo es am einfachsten für unseren 1,93m großen Keeper wäre, Bälle einfach abzufangen und damit auch am unnötigsten für einen kopfballstarken Spieler, sich aufzuhalten. Was er dort vor hat und wen er dabei eigentlich decken soll, erschließt sich mir auch bei mehrmaligem ansehen der Szene nicht.


    Umso mehr ich mir das ansehe, umso weniger kann ich die Kritik an Boa in der Szene verstehen. Ja, er mag für Drogba eingeteilt gewesen sein, aber er läuft ja sogar mit diesem mit bis er weggesperrt wird. Gomez, der neben Lampard einfach in Passivität verfällt und dadurch das Freisperren erst ermöglicht oder van Buyten, der extra für solche Szenen eingewechselt wird aber scheinbar völlig vergessen hat, was er eigentlich tun soll, sollte man dafür wesentlich mehr Vorwürfe machen als Boateng.
    Im Übrigen verstehe ich die Einteilung bei der Ecke ohnehin nicht - auch wenn van Buyten beim Offensiv-Kopfball sicherlich stärker als beim Defensiv-Pendant ist, wäre es für mich wesentlich logischer, ihn als den wohl kopfballstärksten Spieler bei Ecken gegen den gefährlichsten von Chelsea zu stellen - also Drogba.
    Wenn man es also auf die Spitze treiben will kann man auch noch über Zuordnungsfehler reden. Was ich aber an dieser Stelle für mich unterlassen werde, weil die Einwechslung erst kurz zuvor war und wohl noch die "alte" Zuordnung bei den meisten im Kopf war oder aber evlt. auch nicht durcheinander gebracht werden sollte."


    Wenn du so weggeblockt wirst, kannst du als Verteidiger kaum was machen, wenn du keine Unterstützung von deinen Mannschaftskollegen erhälst - unabhängig davon, dass man gg. nen Drogba wenn der das richtige Timing hat ohnehin kaum realistische Chancen im Kopfball-Duell hat.


    Zum Thema Alter:


    Wo schreibe ich was zum Alter des Spielers? Es geht mir um Themen wie Beweglichkeit, Antrittsschnelligkeit etc. Wir spielen regelmäßig mit einer sehr hohen Abwehrkette - da geht es einfach nicht, dass ein Spieler nen Wendekreis und Antritt wie´n Kleinbus hat. Von den Knoten, den er regelmäßig von wendigen Stürmern in die Beine gespielt kriegt rede ich gar nicht. Das ist alles ok bis zu einem gewissen Niveau des Gegners. Aber willst du ernsthaft mit Badstuber und Dante als IV mit gehobenem Buli- und internationalem Niveau in die nächste Saison gehen? Dazu van Buyten mit den beschriebenen Defiziten und Kirchhoff, bei dem kein Mensch absehen kann, welches Niveau er hier mal erreichen wird? Danke, ich nicht.


    Wo du da bei mir alt-jung-Denke rein liest erschließt sich mir ehrlich gesagt nicht... Und das van Buyten noch wie ne Gazelle durch die Gegend hüpft glaubst du doch wohl selbst nicht!?


    Zum Thema Terry: Hast du den zuletzt mal spielen sehen? Ganz ehrlich, möchte ich hier nicht mehr sehen. Und Vidic war vor 2 Jahren mal Weltklasse - inzwischen mit Sicherheit nicht mehr.

    0