Jerome Boateng

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

    • airlion wrote:

      Nach dem Spiel kritisierte Kovac Boatengs Einstellung in seiner Trainerkabine, auch Salihamidizic ist dabei. Dem soll der Profi dann gesagt haben: „Du hast mir gar nichts zu sagen, du wolltest mich im Sommer loswerden.“
      Weltklasse Jerome. :thumbsup:
      "Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."
    • eddiedean wrote:

      Jerome Boateng für 15 Millionen. :thumbsup:
      Kannst du dir nicht ausdenken...das ist wirklich an Dummheit nicht mehr zu überbieten...
      Brazzo Bienenfleiß macht es möglich. Was der uns mit seinen Transfers bisher Gekd gekostet hat. Wagner, Bernat. Boateng wird der nächste sein. Dann noch ein Jahresgehalt für Arp, welches normalerweise für die Gehälter eines kompletten Regionalligakaders reicht.
    • airlion wrote:

      Es knallte im Trainer-Zimmer mit Kovac und Brazzo
      bild.de/bild-plus/sport/fussba…nallte-62559682.bild.html

      Eine Trainerkabine in Athen. Ein frustrierter Verteidiger, sein Trainer und sein Sportdirektor. Und der große Bruch zwischen einem Weltmeister-Verteidiger und seinem Verein.
      SPORT BILD enthüllt, wie und wann es zwischen Jérôme Boateng (30) und Niko Kovac (47) und Hasan Salihamidzic (42) richtig knallte!

      Champions-League-Gruppenspiel, die Bayern bei AEK Athen (2:0-Auswärtssieg): Boateng, dem vor der Saison eine Wechsel nach Paris verwehrt wurde, sitzt nur auf der Bank, macht sich lustlos warm. Eingewechselt wird er nicht.
      Nach dem Spiel kritisierte Kovac Boatengs Einstellung in seiner Trainerkabine, auch Salihamidizic ist dabei. Dem soll der Profi dann gesagt haben: „Du hast mir gar nichts zu sagen, du wolltest mich im Sommer loswerden.“
      Hinterher ist das Verhältnis der drei belastet. Noch einmal scheitert eine Einwechslung Boatengs, weil er die Schuhe in Kovacs Augen zu langsam anzieht – ausgerechnet beim Auswärtsspiel in Boatengs Heimat Berlin.

      Schließlich legt ihm Bayern-Boss Uli Hoeneß (67) bei der Pokalfeier in Berlin sogar einen Wechsel nah. Und das knapp ein Jahr, nachdem Boateng mit seinem Berater und – nach SPORT-BILD-Informationen – auch PSG-Trainer Thomas Tuchel (45) einen Wechsel nach Paris besprach, aber am Veto von Trainer Kovac scheiterte.
      Jetzt ist eine weitere Zusammenarbeit ist kaum vorstellbar, auch wenn Boateng sportlich nichts vorzuwerfen ist. Die Bayern würden ab 15 Millionen Euro Ablöse über einen Wechsel nachdenken. Mit den Weltmeistern Lucas Hernández (23) und Benjamin Pavard (23) ist der Ersatz auch schon da.
      Es geht schon los. Wartet mal ab, bis er hier tatsächlich nicht mehr unter Vertrag steht. Dann geht das Nachtreten von beiden Seiten erst richtig los
      Man fasst es nicht!
    • fan11885 wrote:

      mc_giver wrote:

      Es geht schon los. Wartet mal ab, bis er hier tatsächlich nicht mehr unter Vertrag steht. Dann geht das Nachtreten von beiden Seiten erst richtig los
      Nichts, das man nicht mit ein paar Klauseln unterbinden könnte.
      Miteinander, nicht übereinander reden!
      Ja na klar...dann erzählt es halt eine "ihm nahe stehende Quelle" den Medien...dann hat er sogar noch was vom Trainer-Darsteller gelernt. Aber soll er mal machen und die Hinterfotzigkeit von Kovac offenlegen. Brazzo scheint ja auch die vermutete Respektperson zu sein wenn er sich das von einem Spieler ohne Konsequenzen an den Kopf knallen lässt.

      Ich bin wahrlich kein Boateng-Freund, aber was hier mit ihm abgezogen wird ist eine Frechheit und beschämend für einen Verein, der sich immer so in seiner angeblichen Menschlichkeit suhlt.
      Wenn ihr keine Antwort wisst. Richtig ist, was richtig ist!
    • suedstern80 wrote:

      fan11885 wrote:

      mc_giver wrote:

      Es geht schon los. Wartet mal ab, bis er hier tatsächlich nicht mehr unter Vertrag steht. Dann geht das Nachtreten von beiden Seiten erst richtig los
      Nichts, das man nicht mit ein paar Klauseln unterbinden könnte.Miteinander, nicht übereinander reden!
      Ich bin wahrlich kein Boateng-Freund, aber was hier mit ihm abgezogen wird ist eine Frechheit und beschämend für einen Verein, der sich immer so in seiner angeblichen Menschlichkeit suhlt.
      Was ich halt richtig bitter finde ist die Tatsache, dass Boateng hier jahrelang auf Weltklasse-Niveau abgeliefert und ein Eckpfeiler in dieser unglaublich erfolgreichen Zeit war. Es geht hier ja nicht um einen Söldner, der sich zwei Jahre den Hintern platt gesessen hat, dicke Kohle einstreicht und ansonsten nicht liefert.
      Wirklich unglaublich wie wenig Wertschätzung ein Spieler bekommt der sich hier nie etwas hat zu Schulden kommen lassen.
    • suedstern80 wrote:

      Ich bin wahrlich kein Boateng-Freund, aber was hier mit ihm abgezogen wird ist eine Frechheit und beschämend für einen Verein, der sich immer so in seiner angeblichen Menschlichkeit suhlt.
      Ich finde es von beiden Seiten beschämend, weit mehr aber von Boateng selbst. Er hat nun mal Vertrag bis 2021, und dann hat er eben auch nicht mit so einer Bocklos-Haltung aufzutreten, nur weil der Wechsel nicht geklappt hat.
    • schnitzel wrote:

      Ich finde es von beiden Seiten beschämend, weit mehr aber von Boateng selbst. Er hat nun mal Vertrag bis 2021, und dann hat er eben auch nicht mit so einer Bocklos-Haltung aufzutreten, nur weil der Wechsel nicht geklappt hat.
      Vor allem ist es menschlich. Schade, aber menschlich.

      Kennt doch jeder aus seinem Leben. Arbeitgeber, Miete, Partnerschaft. Da hast du über 20 Jahre ein sensationelles Verhältnis zu deinem Vermieter, Partner, you name it. Dann fühlst du dich wegen irgendwas schlecht behandelt - und plötzlich siehst du nur noch das Negative.

      Ich würde mir da gar nicht anmaßen, den größeren Teil der Schuld beim Verein oder beim Spieler zu suchen. Da sind auf beiden Seiten Leute mit ausreichend Distanz vorhanden - die müssen die handelnden Akteure zurück in die Spur bekommen. Punkt.
    • Sport Bild ....
      ist ja auch die verlässlichste Quelle auf diesem Planeten ... wenns einem in seine Meinung passt...

      Fernsehbilder zeigen JB recht lustlos auf der Bank sitzen...
      Meisterfeier nicht teilgenommen ... ok war auf ner Hochzeit eingeladen, naja
      Nach dem Pokalsieg in die Kabine verschwunden ....

      Das sind Fakten - und nicht von Sport Bild mal so reingeworfen.

      PS finde es auch scheixxe wie mit Boa umgegangen wird, rechtfertigt aber nicht seine Verhaltsstörungen
      Tuchel .... der Kelch ist an uns vorübergegangen DANKE !!!
    • schubuwe wrote:

      Sport Bild ....
      ist ja auch die verlässlichste Quelle auf diesem Planeten ... wenns einem in seine Meinung passt...

      Fernsehbilder zeigen JB recht lustlos auf der Bank sitzen...
      Meisterfeier nicht teilgenommen ... ok war auf ner Hochzeit eingeladen, naja
      Nach dem Pokalsieg in die Kabine verschwunden ....

      Das sind Fakten - und nicht von Sport Bild mal so reingeworfen.

      PS finde es auch scheixxe wie mit Boa umgegangen wird, rechtfertigt aber nicht seine Verhaltsstörungen
      ja was erwartest du denn von ihm? Wird nicht eingewechselt, weil er die Schuhe zu langsam anzieht?
      Soll er danach auf der Bank tanzen?
      Und am besten noch nach Meisterschaft und Pokalsieg mit dem Trainer und SpoDi feiern?
    • Ist doch ne relativ geglückte Kampagne von Boa.
      Je mehr und offensichtlicher er das Tischtuch zerschneidet, um so weniger Ablöse werden wir für ihn erhalten.
      Und umso höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Verein findet, der ihm sein Monstergehalt weiterzahlt.

      Ich glaube, dass es dennoch schwierig wird, einen Verein für ihn zu finden.
      Denn sportlich reicht es nicht mehr für mehr als gehobenes Mittelmaß und Vereine, die so Spieler in ihrer S11 haben, zahlen meist geringere Gehälter. Und als Bankspieler eines Topclubs hat er sich in der letzten Saison nicht gerade beworben.

      Ich denke, wenn er ablösefrei geht, wäre das ein Klasse Deal für uns.
      Ich erwarte eher, dass wir die Hälfte seines Gehalts übernehmen müssen, damit ihn einer nimmt.