Manuel Neuer

  • Ich kann das nur bestätigen. Der Assi-Grad ist auf Schlacke echt unfassbar hoch. Das durfte ich auch als Rolli-Fahrer schon erleben.


    Deswegen sind mir Leute, die sich mit diesem Verein identifizieren - erst Recht in einer "Ultra" Ausprägung - erstmal zuwider.


    Natürlich ist es im Grunde richtig, dass es solche Leute überall geben mag und das es auch nette Schlacker gibt (habe ich auch persönlich dort erlebt, dass manchen die eigenen Jungs ziemlich peinlich waren).


    Dennoch wird man halt durch sein eigenes Erleben geprägt und die Zugehörigkeit zu einer Fan-Gruppe bedingt halt oftmals auch das abgelehnt und attackiert werden durch andere und natürlich auch die selbe Ablehnung für die Gegenseite.


    Da wird in der Regel nicht erstmal ausgelotet, ob der andere nicht vielleicht doch ein lieber Kerl ist.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • genau so morri!
    Das das natürlich nicht immer richtig, gut oder gar fair ist, steht außer Frage. Aber man ist halt geprägt und es braucht seine Zeit- oder bei manchen wird es eben gar nix.


    Sollte man einfach akzeptieren und gut ist. Aber ich glaube, dass bekommen wir hier nie mehr hin..Oder sollten wir das als guten Vorsatz für 2013 nehmen :8

    0

  • Dafür sind die Herangehensweisen an das "Fan-Sein" zu unterschiedlich. Ich sehe da eigentlich auch keinen Bedarf, das zu ändern.


    Für mich gehört diese klare Positionierung für meinen und gegen andere Vereine und deren Fans einfach dazu. Andere sehen es eben entspannter.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • ich teile die grundeinstellung von joe und einigen anderen hier dass es mir nicht völlig egal ist was jemand über meinen verein sagt um dann wenige jahre danach eine identifikationsfigur desselben zu sein. wie morri sagt, gibt es dazu unterschiedliche einstellungen des fan daseins. ich respektiere aber dass das andere entspannter sehen.


    allerdings halte ich die letzten beiträge über die orks, so schauderlich sie sind, hier am falschen ort, denn für die zahnlosigkeit vieler orks kann man neuer nicht verantwortlich machen. ich beurteile ihn anhand oben genannter aussagen und anhand seiner leistungen. dass ich bei letzterem möglicherweise in summe etwas kritischer bin als derschnitt, mag in erster linie mi der teils absurden verteidigungslobby in diesem fred zusammenhängen.

  • Wir können nicht verlangen, dass die Mannschaft in ihren Spielen als Einheit auftritt wenn wir Fans das untereinander nicht auch hinbringen. Denn auch die "lose" Gefolgschaft eines Vereins wie dem Unsrigen ist ein Teamsport, bei dem jeder seinen Teil leistet - wenn auch nur moralisch.


    Bei jedem Anpfiff wünsche ich dem Manuel Neuer das Spiel seines Lebens, wie bei jedem anderen unserer Kicker auch. Aussagen von vor fünf Jahren fallen da gar nicht ins Gewicht...

    Es gibt zuviel Leute, die sagen zu wenig - die reden einfach zuviel!


    Klaus Lage

  • Bald wird es wieder Abend und Joe wird aus seinem Hinterhalt kommen, um alle Tagesbeiträge
    auf einen Schlag "aufzuarbeiten" ... :8


    Frei nach Johann Wolfgang von Goethe:


    Wer reitet so spät durch Nacht und Wind?
    Es ist der 67-er Joe mit seinem liebsten Kind.
    Er hält den Knaben Manuel wohl am Sack,
    Er faßt ihn sicher, denn er gehört zum Schalke Pack.


    2. Mein Sohn, was birgst du so bang dein Gesicht?
    Siehst Vater, du den König Rensing nicht!
    Und den König Kraft mit Kron' und Schweif?
    Mein Sohn, es sind nur Nebelstreif.


    3. Du liebes Kind, komm geh' mit mir!
    Gar schöne Spiele, spiel ich mit dir,
    Auch noch so tolle Paraden aus dem Stand,
    verleihen dir bei mir kein ein gülden Gewand.


    4. Mein Vater, mein Vater, und hörest du nicht,
    Was der Torwartkönig leise verspricht?
    Sei ruhig, bleibe ruhig, mein Kind,
    Durch dürre Blätter säuselt nur der 67-er blind.

  • sehe ich anders. meinungsvielfalt unter den fans sollte keinen einfluss auf den team spirit der spieler haben. zumal: wer sollte sich denn dann die andere meinung übernehmen?


    wenn ich im stadion bin, wünsche ich meinem verein dass er gewinnt. ein teil davon ist manuel neuer. ich wünsche mir nicht dass er fehler macht. ich applaudiere für außergewöhnliche rettungstaten. ich respektiere aktionen wie beim elferschießen im cl-finale. ich rufe aber nicht seinen namen wenn die manschaft vorgestellt wird. das mache ich nicht gegen meinen verein (merkt eh keiner) sondern für meine eigene einstellung. wer das nicht respektieren kann, sollte auch von mir keine toleranz erwarten wenn man eine andere einstellung hat.

  • Ein "Guad" direkt aufs Knöpfchen, die andren 99 hinterher...
    Schöne Idee, die Umsetzung passt auch im Versmaß... Hut ab !

    Bitte denken Sie scharf nach, was Sie in eine Signatur schreiben.

  • Darauf kann ich nur mit einem eigentlichen Widerspruch antworten.


    Einerseits geht es primär nicht um den Einfluss der Fans auf das Team sondern um das Selbstverständnis ersterer als Teil dieses Teams - welches nicht aufgrund einer einzigen Personalie gespalten sein dürfte.


    Andererseits muss ich eben doch den Einfluss auf die Mannschaft erwähnen, denn wenn alle Leute im Stadion Neuers Namensruf verweigern kommt das eben doch unten auf dem Platz an - und die Bedingungen für das Team (von jeglicher Definition) sind vor Anpfiff schonmal suboptimal...

    Es gibt zuviel Leute, die sagen zu wenig - die reden einfach zuviel!


    Klaus Lage

  • dem ist ja Gott sei Dank gerade nicht so. Oft habe ich den Eindruck daß das " NEUER " lauter ist, als der Namensruf bei manch anderem Spieler ... Da werden die drei Leute die bei seinem Namen schmollend auf den Boden schauen, glatt von einigen überstimmt, die sonst vielleicht nicht mitufen ...

  • Ich finde das Bayern mit Neuer einnen der besten torütern der welt geholt hat.
    unglaublich dass manche fans ihn ausgebuht haben>:-|
    hope for a next oli kahn:)

    0

  • Es tun doch bei weitem nicht alle. Der Mannschaft wäre mehr geholfen, wenn die, die einmal vor dem Spiel ihre Kraft in ein "Neuer" investieren, auch während des Spiels mal was bewegen würden.


    Aber das dürfen dann doch die machen, die sich bei "Neuer" geschont haben.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • der folgende Satz ist jetzt nicht auch den schalker bezogen!!!!!!!



    wenn das dein ernst ist, was du da schreibst arry, dann frag mal den Kevin Boateng von Mailand warum er vom Platz gegangen ist,


    die Affenlaute


    wie schreibst du


    "Sowas ist doch keine echte Beleidigung oder gar Hass oder ähnliches, die man ernst nehmen oder nachhaltig übel nehmen kann. Das ist einfach in der Gruppe antrainiertes Verhalten ohne sich da groß Gedanken zu zu machen."


    merkst du was???



    Warst du in deinem Leben einmal auf Schlake und hast da erlebt wie die den FC Bayern hassen, und das hat nicht nur mit 2001 zu tun, vermutlich musst du erstmal googeln, wo Schlake liegt!!

    0

  • Die Schilder sind vor dem offiziellen Bekanntwerden des Schalker hochgehalten worden, also in der Masse, vereinzelt kann es natürlich auch danach noch gewesen sei!n

    0