Manuel Neuer

  • In Ehrenpräsident Uli Hoeneß (71) soll Neuer weiter einen Fürsprecher haben!

    Das ist in der Tat eine wichtige Variable. Und Hoeness hat ja seinen inthronisierten Vorstand Sport erst im DoPa eingenorded in Bezug auf mögliche finanzielle Kürzungen bei Neuer. Da wird hinter den Kulissen aktuell so einiges gerade gerückt. JNs (und Brazzos) Bestrebungen, alte Größen so schnell wie möglich (und damit auch Megagehälter) rauszubugsieren und durch neues Personal zu ersetzen, werden vom Tegernsee aus genau unter die Lupe genommen.


    JN muss erstmal die nächsten Wochen überstehen. Out in der CL gegen PSG und vielleicht noch zwei verlorene Spiele oder ein paar Remis in der BuLi dazu, und die "Säuberungen" könnten Nagelsmann und den Verein teuer zu stehen können. Denn offenbar bekommt JN eine besonders hohe Ablöse, wenn man ihn vor Ablauf der ersten beiden Saisons entlässt bzw. entlassen muss. Das wird auch nur geschehen, wenn es quasi nicht mehr anders geht. JN hat dadurch viel mehr Kredit als LvG, Carlo oder Kovac. Die Diskussion um einen neuen Coach ist demnach noch Zukunftsmusik, Hoffnungen (auch meine) auf einen Top-Trainer wie Tuchel sind deshalb illusorisch.


    Allein die aktuelle Gemengelage (Re: Vertrags/Abfindungsgarantie) erzeugt derzeit vermutlich so viel Reibung, dass ich nicht an einen CL Erfolg glaube. (Außer, wir haben noch mehr Dusel als Real Madrid letzte Saison.) Und die Optimisten hier, die immer wieder anführen, dass wir aktuell überall oben stehen und noch dabei sind, vergessen, dass die nationale Konkurrenz so schwach wie nie ist und ständig patzt, wir auch unter Kovac in der CL Vorrunde mal 7:1 in Tottenham gewonnen haben, bevor es von da an bergab ging und dass in den anderthalb Jahren unter Nagelsmann nie eine Konstanz da war, er keinen Spieler besser gemacht hat, er nicht auf die jungen Spieler gesetzt hat, Roca und Gravenberch links liegen ließ/lässt, zu Jamal erst durch dessen Superweltklasse gzwungen werden musste, er nicht auf die jetzt in drei Games praktizierte Kimmich-Manndeckung eine Antwort hatte und und und.... Mit einer Momentaufnahme hätte ich zwar auch keine allzu großen Sorgen. Wegen der hohen individuellen Klasse. Aber unter Berücksichtigung der vielen Nebengeräusche zuletzt bin ich insgesamt doch eher skeptisch. Erneut sind wir in einer Situation, in der ein Trainer wohl trotz offensichtlicher Dauerprobleme mitgeschleppt werden muss, wie der angebrochene Krug zum Brunnen.


    Nagelsmann braucht jetzt mindestens 8 perfekte Wochen, um aus dieser Drucksituation rauszukommen und mit Brazzo als Winner aus den internen Grabenkämpfen hervorzugehen. Seine Fallhöhe ist hoch; mit der TT-Entlassung nach zwei Spieltagen hat man sich vereinsseitig noch mehr unter Druck gesetzt. Das Neuer Interview war kalkuliert. Andererseits wußte man, was dann kommen wird. Jetzt kann man Neuer containen. Der hat sich mit der Co-Veröffentlichung auf The Atlethic schon den englischen Markt warm gehalten. Ist sich offenbar sicher, dass er nochmal zurückkommt. Unter JN und HS jedenfall nicht. Aber vielleicht steht nächste Saison schon ein anderer Trainer an der Linie.

  • Jetzt kann man Neuer containen. Der hat sich mit der Co-Veröffentlichung auf The Atlethic schon den englischen Markt warm gehalten. Ist sich offenbar sicher, dass er nochmal zurückkommt. Unter JN und HS jedenfall nicht. Aber vielleicht steht nächste Saison schon ein anderer Trainer an der Linie.

    das hat mich in der tat auch verwundert, dass das auch in the athletic kam. so quasi "schaut her, ich bin bald auf dem markt"...

  • Je mehr dieser Berichte kommen, desto wahrscheinlicher wird es wohl, dass Neuer komplett abgesägt wird. Wenn sich das verfestigt, ist das doch sogar die Lahm-Ballack-Situation, nur halt beim FCB. Einzig fraglich wäre, was passiert, wenn Nagelsmann fliegt und die Karten neu gemischt werden. Glaube aber, dass das nicht viel ändern wird bei der Vereinsführung. Denn vor allem mit denen hat Neuer es sich ja verscherzt durch sein Interview. Und Brazzo hat noch seinen Sommer und seinen Nübel in der Hinterhand..


    Da wird nun ein Bild skizziert, das wohl immer weiter ausgemalt wird. Das könnte nun der Anfang vom Ende sein, wie bei Ballack und Lahm..

    Mich erinnert es eher an Olli Kahn in der Nationalmannschaft: Auch hier wurde sein Vertrauter TW Trainer Sepp Maier entlassen und Olli wurde als Kapitän abgesägt, während Klinsmann die Binde an seinen neuen "Capitano" gab. Das Ende ist bekannt.

    - Warum sollte es intern gerade ein großes Thema sein, denn Neuer fällt eh bis Ende der Saison aus, somit ist die Rangfolge Müller - Kimmich - Goretzka doch eh erstmal gesetzt.

    Eben. Auch wenn meine Erstwahl de Ligt wäre.

    Man fasst es nicht!

  • Mannschaftsrat gehe ich noch teilweise mit aber der Kapitän ist der Vertreter der Mannschaft, auch gegenüber dem Trainer und Verein.... Von daher sollte der auch nur von der Mannschaft bestimmt werden... Ansonsten wird der auch nie zu 100% von der Mannschaft akzeptiert.


    In allen Jahren hab ich das auch selbst nie erlebt das ein Kapitän bestimmt wird.. Der wurde immer gewählt

    "Immer" ist aber doch auch schon längst überholt. Die Vereine nutzen die Binde doch schon seit vielen Jahren als Marketinginstrument für Vertragsverlängerungen. Unter anderem war das bei Neuer und davor bei Lahm der Fall. Lahm wollte schon nach Kahn der neue Captain werden, Klinsmann bestimmte aber van Bommel. So lange geht das schon bei uns...