Manuel Neuer

  • Zitat:


    gaaaaaaaaanz minimales Stück das Eis zum schmelzen gebracht
    ---
    immerhin


    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    ja du, der Sommer ist ja noch lang, so richtig heiß zum Eis schmelzen war es ja noh nicht ;-)


    Nein aber im Ernst: Wie schon geschrieben... Sowas geht sicher nicht von Heute auf morgen.. Und daher sollten nun hier auch nicht wieder welche mit "Zeichen setzen" oder so anfangen... Sowas läßt sich nicht erzwingen.. Aber ich denke, so wie mir ging es sicher gerade am Samstag doch einigen (ob es den Ultras so ging, weiß ich nicht, aber es gibt ja auch "Normalos", die eine ähnliche Sichtweise haben-wenn auch nicht so extrem..) und bei denen kann ich mir vorstellen, dass die Zeit da schon einiges bringt...Wir werden es sehen,

    0

  • Der geschossene Elfmeter nötigt mir auch großen Respekt ab. Da wächst ein absoluter Führungsspieler heran (eine Qualität die er in seinen jungen Jahren kaum direkt in seinem ersten Jahr hier einbringen kann). Trotzdem will ich das NIE WIEDER sehen dass er einen Elfmeter schießen MUSS, weil sich der Rest nicht wirklich traut.

    0

  • Aber so ne Gegenfrage. Wenn der Neuer jetzt patzt oder nicht die Leistung bringt, wie sich man einer erhofft oder er feiert in der Nationallmanschaft mit einem Höwedes...schwingt das dann wieder in die andere Richtung bzw. ist das Eis dann wieder etwas härter?

  • also ganz sicher nicht wegen Patzer, denn das habe ich schon immer gesagt: Die gestehe ich jedem zu... Das würde ich kritisieren, wie bei jedem anderen auch und gut ist.. Aus meinen Beiträgen solltest du wissen, dass ich niemand bin, der Neuer in die "Kreisklasse" einstufen würde, wenn er patzt, aber ihn eben auch nicht nach ein paar guten Paraden sofort zur Weltklasse macht.. Das sehe ich immer realistisch und fair..Es ging in dem Augenblick auch nicht darum, ob er den verwandelt, sondern um diesen mut und die Aktion ansich...


    Und nein, auch so ein von dir beschriebener Jubel mit der NE würde da nix ändern, denn das sind zwei Paar Schuhe...


    Ich kann dir jetzt nix Konkretes sagen, was es sein könnte, dass sich das bei mir wieder in die Gegenrichtung entwicket..Weil ich glaube, dass da so nix kommen wird..ich kann halt nur sagen, was eben weiter dazu führen würde dass das Es weiter scmilzt. Und das sind solch ähnlichen Aktonen ...

    0

  • Feiert mit einem Höwedes??? Na und??? Dürfen Erfolge in der Nationalmannschaft nur mit Spielern aus dem eigenen Club gefeiert werden???


    Neuer ist ein feiner Kerl, daran zu zweifeln ist der blanke Unsinn. Ob er als gebürtiger Gelsenkirchener als Jugendlicher im Schalker Block gestanden hat, ist mir sowas von egal. Er hat nunmal den Verein seiner Heimatstadt supportet. Ich bin mir sicher, dass er auch nun noch im Herzen ein Schalker ist, das würde ich von einem Lahm oder Schweinsteiger aber auch erwarten, wenn Sie den Verein wechseln würden. Machen wir uns doch nichts vor, Profi-Fußball ist keine Spielwiese für Romantiker, sondern knallhartes Business. Wenn du als Arbeiter bei einer anderen Firma einen Batzen Kohle mehr verdienen kannst, wechselst du die Stelle, ganz egal, wieviel dich mit deinem alten Arbeitsplatz verbindet.


    Und die Eckfahnen-Aktion damals.... mein Gott, er war halt Schalker damals und hat sich über ein Tor seines Clubs gefreut, find ich auch nichts verwerfliches dran. Im Affekt hat sicherlich jeder schon mal über die Strenge geschlagen und Dinge getan, auf dier er im Nachhinein nicht unbedingt stolz ist oder sie zumindest vielleicht anders gemacht hätte. Wer ohne Schuld ist, werfe den ersten Stein...

    „Probleme sind wie Brüste. Wenn du sie anfasst, machen sie am meisten Spaß!“

  • Auch, wenn er mehr Verantwortung übernehmen würde? Also z.B. als Kapitän oder sowas.


    mindhille
    Feiert mit einem Höwedes??? Na und??? Dürfen Erfolge in der Nationalmannschaft nur mit Spielern aus dem eigenen Club gefeiert werden???
    ---
    Wenn du so die lezten 200 Seiten verfolgt hättest, würdest du meine Antwort dazu kennen. ;-)

  • Also als Kapitän sehe ich eher erstmal einen Schweinsteiger (auf alle Fälle sollte man Lahm mal überdenken aber das gehört hier nun ja nicht hin..)


    Aber ja, Verantwortung übernehemen, von mir auch mal z.B. ne Boateng in den allerwertesten Treten (bildlich gesehen), wenn der rumpatzt etc.. Also im Prinzip halt das, was ich an einem alles so geschätzt habe..


    Dass er Schalke immer im Herzen tragen wird, ist klar und wenn er was anders behaupten würde, wäre das zimelich dumm, weil dann jeder weiß, es ist ein Lüge.. Aber: vielleicht wird es irgendwann mal den Moment geben, wo er z.b. mal nach nem Tor gegen Schalke trotz allem richtig jubeln kann (wenn auch nicht provokant oder übertrieben), aber einfach, weil er wirklich auch ein Stück mit dem Herzen bei uns angekommen st.. Sowas wäre z.B auch etwas, wo ich dann denken würde... ok, seine Einstellung zu uns ist jetzt wirklich ne ganz andere als das, was er uns (auch als Profi) noch immer hat spüren lassebn bzw. übermittelt hat..


    Nicht falsch verstehen: Ich mache das jetzt ncht davon abhängig, aber as war eben halt noch sowas, was mir jetzt spontan einfiel


    Hoffe, du verstehst, was ich meine...


    Es ist schwer zu beschreiben, denke ich..

    0

  • Also im Prinzip halt das, was ich an einem alles so geschätzt habe..


    ------------------------------------------------------------------------------------------------------


    da fehlt was:-) Alles das, was ich an einem Kahn so geschätzt habe, sollte es heißen :-)

    0

  • Man muss es ja auch wirklich nicht übertreiben und einen Neuer gleich zum Kapitän machen.


    Führungsspieler wird er aufgrund seiner Eigenschaften eh früher oder später werden. Ich würde sogar sagen, dass er das schon jetzt ist.


    Das er Schalke im Herzen trägt ist menschlich und völlig verständlich. Solange er hier alles für den FCB gibt habe ich damit kein Problem.


    Wir hatten schon öfter Spieler bei uns, die ihren Ex-Verein im Herzen behalten hatten. Effenberg hat ja z.B. sein Abschiedsspiel in Gladbach gehabt und wollte doch dort auch in den Aufsichtsrat oder so. Dem hat auch keiner was vorgeworfen...

    0

  • Man darf das mit Neuers Schalke-Vergangenheit auch nicht zu hoch hängen. Ok, dann hat er halt als Jugendlicher in der Nordkurve was gegen Bayern gegrölt. Na und? Wir wissen doch alle, wie das ist, wenn man im Block steht und die Emotionen überkochen. Muss man doch nicht überbewerten.


    Auch ein Jeremies hatte eine 60-Vergangenheit (was eigentlich viel schlimmer ist) und wurde trotzdem zum Idol vieler Bayern-Fans. Viele sehnen sich so einen gerade heute herbei.


    Nächstes Beispiel: Andi Möller von der Heulsuse zur Kampfsuse auf Schalke mutiert usw.


    Ich wette, dass ein Manuel Neuer längst kapiert hat, was für ein besonderer Verein der FCB ist. Und zwar nicht nur in finanzieller und sportlicher Hinsicht, sondern auch von der besonderen Strahlkraft, der Bedeutung her usw.


    Das konnte er als Jugendlicher doch überhaupt nicht abschätzen, deshalb sollte man das Thema mal langsam abhaken.

    0

  • Wer nach dem Elfmeter von Neuer noch an den Sinn seiner Verpflichtung zweifelt rennt auch mit Scheuklappen durch das Leben. Manuel Neuer war von Anfang an ein Transfer für den man dem Vorstand nur danken kann. Oliver Kahn hatte zu Beginn auch seine Fehler und festigte sich über die Jahre. Manch einer sieht heute nur noch den "Titan", damit fing es aber nicht an bei Bayern.


    Den dritten Elfmeter zu schiessen in dieser Situation mit all der Mimosenstimmung vom Großteil der Mannschaft sollte jedem Einzelnen einen gewissen Respekt abverlangen, denn Neuer hat damit nicht nur die von Kahn so geforderten Eier gezeigt, sondern auch gleichzeitig bewiesen, dass er neben dem Allerwertesten in der Hose auch die Ruhe hat so eine Situation zu meistern.

    0

  • Wenn einer einen Ars.. in der Hose hatte war es Neuer. Der wusste ganz genau was auf ihn einstürzen wird wenn er den Elfer vergeigt und ist trotzdem angetreten, während sich andere im letzten Winkel der Arena verkrochen haben. Dem Jungen hätte ein Fegefeuer der Anti Neuer Fraktion gedroht, und er ist trotzdem das Risiko eingegangen den Fehlschuß auf sich zu nehmen, um andere von der Verantwortung zu entbinden denen eine Fahrkarte wesentlich eher verziehen worden wäre. Respekt Manu, so wirst Du ein ganz großer beim FCB, nee eigentlich bist Du schon einer :8

    0

  • Eternal


    Weil vermutlich solche Leute(sage bewusst nicht Fan) wie du, nicht jede Woche dem Verein hinterherfahren, egal wo sie spielen, Rumänien, Kiew um mal extreme Fahrten zu nehmen, und wenn sie in der Kurve sind, ein Spiel anschauen und aufpassern, das sie rrechtzeitig 10 Minuten vor dem spielende zum auto kommen!!

    0