Welttorhüter Manuel Neuer

  • Ist halt wie beim Eishockey, nimmst Du als Trainer zwei Minuten vor Ende den Tormann vom Eis und erzielst ein Tor bist Du der Held, geht es schief, der Depp.

    0

  • finde ich unpassend den vergleich. beim eishockey ist das ganz normal, wobei 2 minuten schon eher früh ist. außerdem ist ein überzahlspiel im eishockey aufgrund der weniger spieler eine ganz andere sache.

  • Ich persönlich finde das, was Pep da mit Neuer macht, sogar sinnvoller als dieses üblich aktionistische, den TW in den Schlussminuten bei Standards mit reinzuschicken. Denn das, was wir da machen, ist lange nicht so riskant, bietet aber deutlich mehr Optionen in der Offensive, die man dann nutzen kann.


    Ist natürlich immer noch riskant, aber irgendwas muss man ja 2 Minuten vor Schluss machen...

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • ja, das stimmt wohl. Wie gesagt: Sehe das ja auch eher als mein ganz persönliches Problem... Bin einfach kein risikofreudiger Mensch... Und wie waldi schrieb: Ist ein schmaler Grad.. nunja: Freitag ist alles super gelaufen, waren auch schöne Szenen, die ja auch irgendwie was besonderes sind und darüber sollten wir uns nun einfach freuen.. ich meine hey:Wir haben endlich den Briefkopf komplett gemacht ;-)

    0

  • Naja, ob jetzt Neuer als letzter Mann an der Mittellinie absichert und Martinez vorne mit drin ist oder umgekehrt macht jetzt mMn keinen großen Unterschied.



    Der Hauptunterschied zu sonst ist, dass die meisten TW fußballerisch so schlecht sind, dass du sie nicht mit dem Aufbauspiel an der Mittellinie betrauen kannst, also schickst du ihn halt vorne rein und hoffst, dass er seine (bei den meisten TW vorhandene) Körpergröße irgendwie gewinnbringen einsetzten kann.


    Wir haben aber einen TW, der fußballspielen kann, also können wir den auf der Position am nächsten zu seinem Tor einsetzen...

    0

  • Aus meiner Sicht ein unsinniger Vergleich. Ähnlich wie die Vergleiche zwischen unterschiedlichen Stürmern o.ä.


    Heute sind nunmal andere Dinge gefragt als damals. In der heutigen Zeit ist Neuer natürlich klar besser als Kahn. Heute würden Kahns technische Defizite zu Problemen führen.
    Bei dem damaligen Fußball dagegen wollte ich einen TW wie Kahn nicht vermissen und eben nicht mit einem TW wie Neuer tauschen.


    Daher: Passt schon: Damals wie heute den jeweils weltbesten seiner Zunft im Tor.

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • die Vergleiche hinken einfach zu sehr...


    das Spiel hat sich in den letzten paar Jahren schon erheblich verändert, insbesondere auch das TW-Spiel. Die Anforderungspalette ist einfach viel breiter geworden. Vor allem bei Mannschaften, die spielen wie der FCB jetzt seit 3 Jahren. Keine Ahnung, wieweit Kahn bei entsprechendem Training auch zu einem besseren Fußballer geworden wäre. Das fußballerische Talent von Neuer dürfte er eher nicht haben. Um aber zu sehen, dass Neuer die Bälle "besser fängt", wie Herr Taffarel meint, muß man schon nen ganz besonderen TW-Blick haben. . .eigentlich habe ich den sogar ein wenig, bilde ich mir ein..als ehemaliger Amateur-Fliegenfänger...:-)
    aber so schlecht hat Kahn da nicht abgeschnitten im Vergleich, meine ich, wenn man seine "Chaos-Jahre" 2003 -2004 mal ausnimmt.


    Aber wie schon oben gesagt wurde: wir waren/sind mit beiden nicht gerade schlecht bedient. Und Neuer wird - da gebe ich Taffarel uneingeschränkt recht - noch weiter dazulernen ...was sehr erfreuliche Perspektiven sind

    0

  • Kahn ist und bleibt unerreicht, weil er einfach viel mehr war, als ein für seine Zeit weltklasse Torwart. Warum verstehen eigentlich die Leute nicht, dass man Neuer und Kahn a nicht eins zu eins vergleichen kann weil eben ganz anderes Torwartspiel und ganz andere Zeit und b ein Oliver Kahn einfach wegen seiner gesamten überragenden Persönlichkeit, seiner wahnsinnigen Ausstrahlung und seinem Ehrgheiz so etwas ganz Besonderes war, was es so nunmal wohl nicht noch einmal wieder gibt.


    Weltklasse Keeper gab und gibt es immer in jeder Ära. Aber ein Gesamtpaket wie Oli bekommen wir halt nie wieder. Und von daher finde ich solche Aussagen unmöglich und sie werden einer großen Persölichkeit wie Oli sie war (und noch ist) nicht gerecht. Und noch schlimmer als dieses "Neuer ist besser" finde ich in dem Artikel diesen Satz von wegen Kahn war ein sehr guter Torhüter, aber Deutschland hatte schon bessere.. :-ODa frage ich mal den verehrten Herrn Taffarel: Welcher deutsche Keeper war denn noch 3 mal Welttorhüter, hat eine Auszeichnung nach der nächsten abgesahnt? Und zwar nicht nur in Form von Titeln mit dem Team sondern auch persönlichen Titeln..


    Ne, also bei sowas geht mir echt die Hutschnur hoch. >:|

    0

  • Wenn wir über Titel in Verbindung mit großartiger individueller Klasse und wichtiger Persönlichkeit für die Mannschaft reden, gibt es schon ne Antwort auf die Frage, wer vor Kahn einzuordnen ist: die lautet Sepp Maier...


    4 x Deutscher Meister
    4 x Pokalsieger
    Europapokal Cupsieger
    3 x EP Landesmeister
    Weltpokalsieger
    Weltmeister
    Europameister


    "Welt-Torhüter-Wahlen " gab es nicht in den 70ern...dafür war er 4 . bei der Wahl des "Welttorhüters des Jahrhunderts" und ist zu Deutschlands TW des Jahrhunderts gewählt worden..


    Nicht zuletzt auch deswegen , nehme ich an , weil er ein Typ ist, der wirklich überall respektiert, wenn nicht sogar überall gemocht wurde. Und bei all den Erfolgen immer völlig auf dem Boden geblieben ist.


    Kurz: Maier wird von den Erfolgen , Bedeutung und Image unerreicht bleiben,,,da hat der gute Olli ja schon wesentlich mehr polarisiert...:-)




    wenn es in den 60er und 70er Jahren auch nur ansatzweise den Medien-Hype gegeben hätte in Deutschland wie ab MItte der 90er bis heute, möchte man gar nicht wissen, was aus den großen Spielern von damals gemacht worden wäre...


    aber Kahn ist sicher auch ne große Hausnummer, der eine eigene Ära geprägt hat

    0

  • Ich bin auch ein absoluter Olli-Fan das gebe ich gern zu,aber jetzt haben wir unseren Manuel und wenn er die Leistungen der letzten Monate auf Dauer zeigen kann,wovon ich ausgehe,haben wir doch schon wieder den absolut besten Torwart der Welt in unserem Bayern-Tor!;-)

    0

  • Bin ich ganz deiner Meinung.
    Ich gehörte ja zugegebenermaßen lange zur "Koan-Neuer-Fraktion", aber seit diesem Tag, den es nie gab (also irgendwann im Mai 2012), als er sich direkt vor meiner Nase aufwärmte und dann noch das Elfmeterschießen kam... naja, daraufhin hab ich dann erst mal das Trikot bestellt. Meine Antipathie ist jedenfalls Geschichte und das ist gut so. :)
    (Und sicherheitshalber hab ich noch nicht ein Wort gegen Götze gesagt, man lernt ja aus seinen Fehlern. :D)

  • Ja, das kann man genau so stehen lassen, „Die Katze von Anzing“ ist da von allen immer noch etwas ganz besonders.


    Ansonsten ist es tatsächlich eher schwer die 3 direkt miteinander zu vergleichen um eine Rangliste zu erstellen. Jeder hat/hatte herausragende Fähigkeiten für das Torwartspiel, Sepp Maier war vielleicht wohl der kompleteste.


    Aber wir brauchen ja auch nicht unbedingt eine Rangliste zum Vergleich der großen Vorgänger mit Neuer, jeder war für sich etwas ganz Besonderes auf seiner Position im Tor und jeder von ihnen trug das Trikot des FCB fast die ganze Karriere lang und Maier darüber hinaus, der hatte einen ganz großen Anteil mit daran das Kahn von der Qualität das wurde wofür er heute noch bewundert wird. Neuer wird vorraussichtlich auch lange das FCB Trikot tragen und eine große Geschichte schreiben....und die anderen "Experten" von draußen...laßt sie doch ihre Ranglisten erstellen. ;-)

    „Let's Play A Game“

  • Ja eine Rangliste läßt sich schwer aufstellen,aber wenn es um die besten Keeper Deutschlands geht sind die drei schon heiße Anwärter,aber bitte nicht Jürgen Croy von Sachsenring Zwickau vergessen!In den 70igern absolute Weltklasse,einige werden sich an die WM74 erinnern Deutschland gegen DDR,der Croy hat eine riesege WM gespielt!

    0

  • Kannst du in die Zukunft sehen? Lass den Manuel noch 10 Jahre unsere Nr. 1 sein und schau dann mal ob du noch immer der selben Meinung bist ;-)
    Ansonsten haben henic und katsche meiner Meinung nach alles wichtige gesagt :8

    0

  • also ich hätte das Kahn - Trikiot gleich mit "geduscht" und es dann wieder übergestreift:D


    Ich mag den Manu doch mittlerweile auch recht gerne (wobei ich mir nie ein Torwarttrikot mit einem anderen Namen als Kahn kaufen würde..Aber das ist halt meine persönliche Einstellung-ich hatte aber auch nie eines von Butt oder sonst wen anderes...). Trotzdem ist Oli in seiner Gesamtheit für mich einfach unerreicht!



    Zu Sepp:für mich sind Oli und Sepp auch irgendwie total miteinander verbunden. Sepp hat einen meganateil an Olis herausragender Leistung im Tor. Für mich war er auch der allerbeste Torwarttrainer. Eben das perfekte Gespann!!!


    waterhouse: Ne, in die Zukunft sehen, sicher nicht. Aber wenn ich in den Büchern lese, dass Oli schon als kleiner Junge total vom Willen und Erfolg besessen war, dass er seinen Vater gescheucht hat, bei jedem Wetter sonntags morgens auf den Bolzplatz zu gehen oder Waldlauf zu machen...Seine ganze Laufbahn von kindes Beinen an war geprät von diesem Willen von diesem "weiter, immer weiter" von dem Profi sein durch und durch. Oli hatte immer eine absolut professionelle Einstellung und Verhalten. Sein ganzes Auftreten war ein ganz anderes als das von Neuer. Natürlich noch nicht in jungen Jahren so stark, aber die Anlagen waren eben da, weil er vom Typ her so ist. Ich glaube auch, dass es in der heutigen Zeit kaum noch möglich ist, so zu sein. Heute versuchen die meisten sich anzupassen, sind 0/8/15.


    Wenn man einem Kahn gegenübersteht, dann hat der eine mega Ausstrahlung. Man hat so ein wenig Ehrfurcht (ich hatte sogar ganz viel davon:D). Das ist ein ganz beeindruckendes Gefühl. Auch wenn er spricht, wenn er über seine Erfolge, den Sport, Titel, Druck etc spricht. Das ist so richtig fesselnd, weil er es mit jeder Faser lebt. Ja, er ist faszinierend und er beeindruckt mit seiner ganzen Ausstrahlung.


    Ja und Manu.... Er ist super nett, wirklich. Im Trentino, als er zum Autogramme schreiben kam, immer ein Lächeln, ein bitte, wenn sich wer für Foto oder Autogramm bedankt hat. Kann man nicht anders sagen, so hätte ich ihn gar nicht erwartet, muß ich gestehen. Aber er war es wirklich. Halt so ein Typ, den viele Mamis wohl gerne als Schwiegersohn hätten. Er wirkt eben lieb und nett.. Nur so kommt er mir halt auf dem Platz auch oft vor. Diese Szene gegen Arsenal, als er da quasi von mehreren Spielern am Boden überrant oder wie soll ich es nennen, wurde.. Ich habé direkt gesagt, das hätte Oli so nicht mit sich machen lassen. Das habe ich Oli dann auch kurz dannach beim Treffen gefragt und er hat nur leicht gelächelt und "nein" gesagt. Ne, da hätte er deutlich gemacht: Mein Reich hier! Und das hätten sich wohl auch nicht viele getraut...


    Es muß nicht schlechter sein und es hat sicher auch seine Vorteile, wenn ein Keeper eher ruhig und besonnen ist.. Aber in der "Zusammenstellung" wie es ein Kahn hatte, war das einfach eines seiner wichtisten Fähigkeiten, die ihn eben zu dem machten, was er war-viel mehr eben als "nur" ein weltklasse Keeper..




    Wirklich große Persönlichkeiten, die nicht nur auf dem Platz in ihrem "Fach" gut sind, findest du heute einfach kaum noch


    Aber letztlich ist es halt so und so lange Neuer so hält, wie in den letzten Monaten, ist es doch gut. Nur man sollte eben eine so einzigartige Persönlichkeit wie Oli nicht mit solch selten dummen Interviews herabsetzen. Das kann ich so gar nicht ab. Auch so tolle Schlagzeilen wie Neuer der neue Titan etc..

    0