Arjen Robben

  • Wohin zieht es Arjen Robben nach der Saison? Der Abgang des Niederländers beim FC Bayern steht bereits seit Ende des vergangenen Jahres fest. Seither interessierten sich einige Vereine für die Dienste des Flügelspielers, unter anderem sein Heimatverein FC Groningen sowie die beiden niederländischen Topklubs PSV Eindhoven und Ajax Amsterdam. Auch ein Angebot aus der MLS soll bereits vorliegen.
    Nach Informationen der "Sport Bild", soll nun auch Benfica Lissabon am Offensiv-Spieler interessiert sein. Demnach soll es bereits "erste Gespräche" mit den Verantwortlichen des portugiesischen Rekordmeisters gegeben haben.


    Überzeugte in der Champions League gegen Benfica Lissabon


    Besonders in den beiden Spielen gegen die Portugiesen in der diesjährigen Champions League soll der 35-Jährige ordentlich Eindruck bei den Benfica-Bossen hinterlassen haben.


    https://www.abendzeitung-muenc…fa-8620-a3aadafecd73.html


    Lissabon ist sicher schön zum Karriere-Ausklang. Aber ich würde ungern noch mal in der CL gegen ihn spielen, das würde sich irgendwie falsch anfühlen. Aber er soll natürlich schauen, was für ihn am besten ist ;)

  • Vor allem würde ich mir bei ihm - viel mehr noch als bei FR - wünschen, dass er zu uns zurückkehrt.
    Ein Mensch mit solchem Intellekt, solch klaren Gedanken und Respekt täte uns gut.
    An irgendeiner Stelle müssen diese Kompetenen doch nutzbar sein - wenn er es denn auch will.

    0

  • Lissabon ist sicher schön zum Karriere-Ausklang. Aber ich würde ungern noch mal in der CL gegen ihn spielen, das würde sich irgendwie falsch anfühlen. Aber er soll natürlich schauen, was für ihn am besten ist

    Das kann uns gegen Ajax oder PSV aber auch passieren ;)

    Man fasst es nicht!

  • Was wäre das für ein Fußballmärchen gewesen, hätte er das Ding in der 90. auf Assist von Franck gemacht? Naja, dann im letzten Spiel gegen die Eintracht nochmal auf dem Platz Meister werden

    Man fasst es nicht!

  • Arjen Robben will die Entscheidung über seine fußballerische Zukunft nach dem Abschied vom FC Bayern München auch von seiner Gesundheit abhängig machen.
    „Eigentlich will ich noch gerne spielen. Aber - das ist wichtig: Noch einmal fünf Monate mit einer Verletzung oder mehrere kleinere Blessuren will ich nicht“, sagte der frühere niederländische Nationalspieler dem „kicker“. „Ich kann noch vier, fünf Jahre spielen. Aber da ist eben die andere Seite mit den Verletzungen.“


    Erst vor einer Woche beim 3:1 gegen Hannover 96 hatte Robben nach langer Verletzungspause seinen ersten Kurzeinsatz in diesem Jahr in der Bundesliga. Die lange Pause hat an ihm genagt. „Manchmal war ich verzweifelt, aber das ist normal. Zwei-, dreimal stand ich schon vor der Tür in den Kader, aber sie ging nicht auf“, erzählte er. „Dann fiel ich wieder die Treppe runter, drei- viermal. Es war eine schwierige Zeit.“
    Und was kommt nun? „Es gibt so viele Optionen, Europa, außerhalb von Europa“, so Robben. Ein Engagement in China sehe er „eher nicht. Alles hat sein Plus und Minus. Am Ende muss es aus voller Überzeugung kommen.“


    Der heute 35-Jährige war im Sommer 2009 für rund 24 Millionen Euro Ablöse von Real Madrid nach München gekommen und verlässt den deutschen Rekordmeister im Sommer ebenso wie Franck Ribéry. „Du bist die ganze Karriere gewohnt, immer für das Höchste zu spielen, um Titel. Ich weiß nicht, ob es in mir drin ist, in einer Mannschaft, die um Platz 6 oder 8 spielt, zu stehen“, sagte Robben.

    https://sportbild.bild.de/bund…kunft-61859762.sport.html

    rot und weiß bis in den Tod

  • Benfica oder Eindhoven, das wären schöne Klubs. In Eindhoven bei van Bommel, das würde ich mir wünschen. Und wir dürfen gerne gegen Arjen und Mark in der CL spielen. Ich hätte kein Problem damit. Es wäre eine Ehre. Hauptsache, Arjen kann noch ein paar schöne CL-Momente erleben und geht nicht so von der großen Bühne. Er sollte bewusst sein letztes CL-Spiel machen dürfen. Und wenn das letzte Spiel mit z.B. Eindhoven bei uns in der Arena stattfinden würde, wäre das doch wunderbar und wir würden ihn freundlichst empfangen.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • Auf seine Zeit in München blickte Robben stolz und zufrieden zurück - räumte aber auch ein: "Sicher hätte ich gerne noch zwei, drei Titel mehr gehabt, aber das ist Fußball. Mit Pep Guardiola wäre mehr drin gewesen. Ich habe vier der sechs Halbfinals mit ihm verpasst. Das gehört auch zu den Enttäuschungen, ist aber nicht zu ändern."


    Auch wenn er keinen seiner fünf Trainer explizit hervorheben wollte, sagte Robben über den Katalanen: "Trotzdem war Guardiola im fußballerischen Bereich genial. Bei ihm spielte ich auch als Zehner, Mittelstürmer, im Mittelfeld, das machte mir unheimlich viel Spaß, weil ich in der Breite verschiedene Positionen kennenlernte."




    Über das Verhältnis zu seinem kongenialen Flügel-Partner Franck Ribéry betonte Robben: "Wir gehen als Freunde auseinander, zu 100 Prozent."
    Über den Eklat in der Halbzeitpause des Champions-League-Halbfinals gegen Real Madrid 2012, als der Franzose ihm gegenüber handgreiflich wurde, könne Robben heute lachen. "Klar war das heftig damals", sagte der Niederländer. "Es gehört auch dazu, dass es manchmal knallt. Vielleicht wurde unsere Beziehung deshalb noch besser."



    Abschließend äußerte er sich auch noch zu seinem vermeintlichen Hang zur Theatralik im Strafraum.
    "Natürlich bist du auch mal hingefallen, wo es vielleicht übertrieben war", räumte Robben ein. "Ich beherrsche das Fallen nicht gut. Und ich wurde schon viel gefoult und habe manchmal ein bisschen mehr daraus gemacht. Zwei, drei Videos gibt es, wo ich mir denke, das sieht nicht so schön aus."


    https://www.sport1.de/fussball…hina-in-die-usa-in-europa

    rot und weiß bis in den Tod

  • Ein FCB ohne Robben und Ribery wird erstmal schwer zu begreifen sein.
    Die beiden haben uns (natürlich neben weiteren anderen Spielern) auf den Thron Europas gebracht. In einigen Jahren oder Jahrzehnten wird man aufgrund des sensationellen Triumphs möglicherweise von einer Jahrhundertelf sprechen und wir durften ihre Zeiten miterleben.


    Neuer, Lahm, Boateng, Dante, Alaba, Martinez, Schweinsteiger, Robben, Müller, Ribery, Mandzukic.


    Die Aufstellung wird wohl niemand so schnell vergessen. Gepickt mit Spielern, die auf ihrer Position zur absoluten Spitze gehörten.

    0

  • Das mag sein, ist sogar wahrscheinlich, aber auf Robben bezogen wohl eher nicht, der meint sicher auch das was er sagt und nicht nur temporär.

    „Let's Play A Game“

  • Letzte Woche die PK mit Ribery, eben mit Rafinha, jetzt gleich mit Robben. Das ist schon emotional! Und ich bin extrem sauer und enttäuscht das diese Spieler wohl eher nicht von Anfang an oder überhaupt nicht mehr im letzten Heimspiel spielen dürfen!