Arjen Robben

  • Zunächst freue ich mich über das - wie ich finde gute - Interview von Arjen Robben und hoffe dass er genau diese Mentalität wieder auf den Platz bringt.


    Die TZ versucht wieder mal alles - auch die Aussage Sammer beobachtet genau was auf dem Nebenplatz wo AR trainiert passiert - um Robben in einem negativen Licht darzustellen. Mal ehrlich was interessiert es Sammer wenn AR den ersten Tag trainiert und Lauf - und Koordinationsübungen durchführt?


    Einfach nur noch lächerlich was die TZ so raushaut und in Bezug auf Arjen schon fast eine Hetze.

    Alles wird gut:saint:

  • das gute daran ist wenigstens, dass man normalerweise schnell darauf kommen müsste, dass dieser blödsinn sowas von beschissen zusammengeschnitten wurde, dass selbst jemandem mit iq unter zimmertemperatur auffallen müsste, dass da gar kein widerspruch ( wie die tz es hinstellt ) herauszuhören sein durfte in diesem kontext, selbst wenn robben wirklich auf die aussage von sammer bezug genommen hätte, was er ja in wirklichkeit gar nicht gemacht hat...


    was eine dämliche und völlig miese "berichterstattung"...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • was sich robben geleistet hat ?


    er hat die oranjetal über den verein gesetzt !! geht garnicht...sowas ist verrat am verein, schließlich kriegt er vom FCB sein gehalt und nicht von der NM !!


    er ist zu eigensinnig, siehe elfer gg dortmund und vor allen dingen gegen chelski ! wenn man mal einen elfer versemmelt, okay, aber dann sollte man nicht die arroganz besitzen, beim nächsten wieder anzutreten ! er weiß das sicher auch, und arbeitet trotzdem nicht dran !! der ist unverbesserlich eigensinnig und wird sich auch niemals ändern !


    er war zuletzt furchtbar formschwach und sehr ausrechenbar, weil er immer das gleiche zeug spielt ! er geht mit dem ball von außen richtung mitte und zieht ab ! ist euch nicht aufgefallen, dass sich die jeweiligen gegner inzwischen drauf eingestellt haben, und ihm sehr effizient den weg zur mitte verlegen ?? und ihm damit jeglicher effektivität berauben ??


    das sollte auch robben selbst bemerkt haben, trotzdem hat er bis jetzt nicht einmal versucht, variabler zu spielen, mal zu anderen seite zu rotieren, oder ins zentrum zu wechseln...er spielt immer denselben stiefel !


    es täte ihm gut, mal an seinen schwächen zu arbeiten !!
    und ich finde, auch ein superstar namens robben sollte bei formschwäche auf die bank gesetzt werden !


    damit hier nicht wieder was falsch interpretiert wird : ich habe keineswegs die absicht, ihn niederzumachen, aber diese dinge sind mir nun mal sauer aufgestoßen !


    und wenn er daran nicht arbeitet, dann werden wir mit ihm auch in der nächsten saison sicher keinen blumentopf gewinnen !! nicht, solange er trotz offenkundiger formschwäche einen vip-bonus beim trainer hat und weiterhin spielen darf und nicht, solange er weiterhin so berechenbar spielt !

  • Lass dich untersuchen, wirklich. Deine Panaroide Art ist gefährlich. Was du wieder für einen Müll in den andere Threads geschrieben hast ist echt peinlich.

  • @ sam,


    also ein choleriker bin ich sicher nicht...


    aber die letzte saison war schmerzhaft, sehr schmerzhaft...und das sicherlich für JEDEN FCB-fan...
    da ist es wohl erklärlich, dass man da auch mal das negative heraushebt...


    okay, meine kritik mag sich wohl etwas hart anhören...abr ich kann doch nicht der einzige sein, dem aufgefallen ist, dass wir ohne robben teilweise stärker, weil unberechenbarer gespielt haben, als mit ihm...


    und meine kritik ist auch nur deshalb so herbe, weil ich eben mit herzblut am FCB hänge, und wenn eine saison derart katastrophal ausgeht, mit 3x blech, dann geht das eben an die nieren...
    ich wäre der erste, der sich freuen täte, wenn robben seine form endlich wiederfindet und endlich mal variabler spielt...

  • Das Gute ist: so lange es noch ein paar wie Dich gibt, die das durchschauen und hier kund tun, was falsch läuft, fallen vielleicht ein paar Menschen weniger darauf herein.;)


    Dämliches Mediengeschwafel eben, ständig mit dem Versuch, Feuer zu legen, wo nicht mal ein Funke ist.
    Allerdings wird Sammer sich dergleichen nicht lange gefallen lassen, hoffe ich. Die entsprechenden "Journalisten" sollten so lange keinerlei Info bekommen, bis sie gelernt haben, wie man Sportberichterstattung macht.

  • Es gab und gibt bei uns sicher einige Spieler, welche die Nationalmannschaft über oder zumindest auf gleiche Ebene wie den FCB stellen. Das ist keine besonders tolle Entwicklung, aber dem Hype um "Sommermärchen und Co." zu verdanken. Natürlich ist für uns FCB-Fans der FCB das Maß aller Dinge, ich sehe aber keine besonders schlimme Verfehlung darin, wenn Spieler unbedingt für ihr Land bei einem großen Turnier spielen wollen. Ausgerechnet einem Robben das massiv vorzuwerfen, ist also unfair.


    Robben ist ein Weltklassespieler und hatte zumeist mit seiner manchmal (nicht immer!) etwas eigensinnigen Art auch großen Erfolg. Die Ego-Debatte um Robben hat ihm und somit auch dem FCB jedenfalls eher geschadet denn genutzt, den mMn ist erst dadurch eine Verunsicherung eingekehrt, welche ihn in entscheidenden Situationen meist das Falsche machen ließ (Passen statt Abschluss bzw. umgekehrt). Die ganze Ego-Debatte, die medial ausgerechnet noch von FB befeuert wurde, halte ich für überflüssig wie einen Kropf!


    Formschwach war er in der Tat, so wie fast alle anderen Akteure des FCB auch, insbesondere nach dem BETRAZ. Aber ähnlich wie BS hat er wenigstens ein Alibi, da er längere Zeit verletzt bzw. angeschlagen war und trotzdem fast von 0 auf 100 wieder eingesetzt wurde, was mMn eine gravierende Fehlentscheidung des Trainers war. Wenn er und seine Mitspieler vorne flexibler spielen sollen, muß da auch ein entsprechender Input vom Trainer kommen. Unsere oft allzu statische Spielweise spricht doch Bände und ist teils auch damit verbunden, daß Don Jupp allzu gerne einen Kroos als statischen 10er auflaufen lässt.


    Ich glaube nicht, daß Robben nicht an seinen Schwächen arbeitet. Er arbeitet z.B. inzwischen schon viel mehr in der Defensive mit als anfangs von ihm gewohnt. Was eine flexiblere Spielweise bzw. alternative Positionen für ihn angeht, so muß das eh gemeinsam mit dem Trainer erarbeitet werden, sowas kann man nicht einseitig Arjen anlasten.

  • Es ist durchaus ein wenig komisch, wenn du anderen asoziale Pöbeleien unterstellst. Wenn ich nur daran denke, was du regelmäßig den Schiedsrichtern alles unterstellen willst, würde ich mal vor der eigenen Haustüre kehren. Dann noch Beiträge in anderen Threads. Immer schön Hetze Hetze Hetze. Man könnte meinen, du arbeitest bei der BLÖD....

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • Vergiss es. wofranz. Selbst, wenn diverse Herrschaften hier sehen, was Robben zum Positiven geändert hat, finden sie ganz schnell was Neues, um gegen ihn zu schießen. Ist aber egal, da eh nicht ernst zu nehmen.
    Zu was dieses "arbeiten an sich selbst" auch führen kann, hat übrigens diese völlig bescheuerte Ego-Debatte gezeigt. Durch Gewäsch wie das vom Simpelsten aller Simpel kann man einen Spieler nämlich auch richtig schön verunsichern...

  • okay, durex,


    WO bitteschön habe ich jemals andere user hier persönlich beleidigt ??
    ich bitte um beispiele !!


    wenn ich eines hasse, dann dieses "man-muss-alle-spieler-liebhaben !!
    wenn ein spieler schlecht spielt, dann wird man ihn jawohl noch kritisieren dürfen !!


    und ist wirklich keinem sonst aufgefallen, dass wir ohne robben teilweise wesentlich unberechenbarer und damit gefährlicher in der offensive gespielt haben ?


    wie schon gesagt, wenn robben wieder in form ist, und endlich mal variabler spielt, dann bin ich der erste, der sich drüber freut...
    aber wenn er weiterhin dermaßen ausrechenbar spielt, und zu eigensinnig ist, dann muss da eben auch kritik erlaubt sein...