Arjen Robben

  • das ist ja alles richtig...dennoch gebe ich @henic da recht... bei ribery wird gleich gesagt, dass der sich zusammenreissen muss, wenn er das trikot durch die gegend pfeffert und robben kommt dann durch mit "ist halt ehrgeizig"... das sehe ich bei ribery aber ähnlich, der ist auch ehrgeizig und sicherlich auch noch alle anderen spieler im training... fakt ist, egal ob überehrgeizig, oder nicht... da muss man sich beherrschen und dass die medien nachhaken ist deren job... robben ist profi genug, um das zu wissen...
    jupp kann sowas locker abschütteln und schmunzeln... ein neuer trainer wird mit solchen verhaltensweisen allerdings erhebliche probleme bekommen... da bin ich sicher...

    Das mit dem Trikot war schon eine andere Hausnummer, obwohl die Medien auch da wieder mal bedeutend mehr draus gemacht haben.
    Da mehr draus zu machen ist nicht deren Job, deren Job sollte eine sachliche und neutrale Berichterstattung sein.
    Aber lass uns die Medien beiseite legen, darum gebe ich eh schon längst nichts mehr und das sollte unseren Verein auch nicht mehr als nötig beschäftigen.
    Ob ein neuer Trainer mit solch einem Verhalten Probleme bekommt, hängt wohl erst mal vom Trainer ab.
    Das wird sich dann zeigen wenn es soweit ist.

    Ich bin nicht auf die Welt gekommen, um anderen zu gefallen.

  • ich finde Robben verhalten ist unsportlich , Selbstüberschätzung ,respektlos gegenüber sein Trainer
    der verein und die mitspieler .
    was passiert wenn alle Spieler genauso reagieren? . "Anarchie" innerhalb der Mannschaft
    oder was?. Jupp Reaktion und Verhalten war mehr als richtig.

    Alle Menschen sind klug - die einen vorher, die anderen nachher

    (Voltaire)

  • ich bin ihm zumindest dankbar, dass er alle Augen öffnete und sich die Bosse nicht vor der Wahrheit verschließen können. Robbery noch 1 Jahr, Gnabry zurück und vielleicht gar noch ein Offensivtransfer, kannst du vergessen. Das könnte nicht einmal Jupp moderieren. Es muss eine Entscheidung getroffen werden und wohl mindestens gegen einen der beiden Spieler.

    0

  • Jap, war 'n bißchen übertrieben, die Reaktion von Robben.
    Zumal seine gestrige Leistung auch nicht das Gelbe vom Ei war...


    Okay, er hat Dynamik und Schnelligkeit ins Spiel gebracht...aber er hielt oft den Ball viel zu lang (das alte Problem) und verlor ihn deshalb oft, oder seine Pässe und Flanken landeten beim Gegner, weil er beim Abspiel bereits wieder zugestelt war...


    Dieses Problem hat Robben immer noch...er war heiss, weil er zuerst auf der Bank saß. Leider zu heiß. Und dann wollte er unbedingt mit einer solchen Macht "sein" Tor machen, dass er teilweise wieder die Mitspieler vergisst...


    Obwohl er mit 34 Jahren eigentlich längst ruhiger, cooler, sein sollte, geht er doch immer wieder mit zu viel Ehrgeiz da rein...


    Wir waren stärker mit Robben, sicher. Aber in erster Linie deshalb, weil Müller auf die Position von James umstellte, auf "seine" Position.


    Von daher sollte er lieber daran arbeiten, als jetzt auf beleidigte Leberwurst zu machen...

    #Außer Betrieb

  • ich bin ihm zumindest dankbar, dass er alle Augen öffnete und sich die Bosse nicht vor der Wahrheit verschließen können. Robbery noch 1 Jahr, Gnabry zurück und vielleicht gar noch ein Offensivtransfer, kannst du vergessen. Das könnte nicht einmal Jupp moderieren. Es muss eine Entscheidung getroffen werden und wohl mindestens gegen einen der beiden Spieler.

    von den beiden mit un bouquet de fleurs ,ein bloemetje.
    und Handdruck verabschieden.

    Alle Menschen sind klug - die einen vorher, die anderen nachher

    (Voltaire)

  • Viel Lärm um nichts. Hauptsache die Pressemeute hat wieder was zum schreiben.

    Ich sehe es auch so. Wobei man allerdings sagen muss, dass hier schon Robben den Wind verursacht.


    Robben ist aber immer so gewesen - absolut authentisch. Wir machen das seit so vielen Jahren gemeinsam, da werden wir die letzten Momente seiner Karriere auch noch überstehen können, ohne uns aufzuregen über kleine Schwächen, die zu gleich auch Stärken eines Leistungssportlers sind.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Jupp bewertet Robben offenbar exakt so wie ich.
    Gegen ein vollzähliges Besiktas gehört er nicht in die Startelf, weil er defensiv absolut nichts mehr macht. Lässt sich leicht an seinen Laufwerten über 90 Minuten ablesen, wo er inzwischen zu den schwächsten bei uns gehört.
    Das geht in der CL nicht.
    Gegen 10 Mann war er der ideale Einwechsler.

    ich wage mal zu behaupten, das robben nach der verletzungsbedingten auswechslung von james auch dann reingekommen wäre, wenn besiktas noch alle mann an bord gehabt hätte.
    war einfach eine logische einwechslung und hatte überhaupt nichts mit der überzahl zu tun.


    ansonsten war seine aussage gestern überflüssig, aber auch keine so große sache.
    wenn er hier aber einen neuen vertrag haben will, dann sollte ihm aber langsam bewusst werden, das er auch nächste saison in wichtigen spielen auf der bank sitzen könnte.


    aber erstmal egal. im moment zählt diese saison und arjen scheint wieder richtig gut in form zu kommen.
    er soll einfach weiter so seine leistungen bringen wie gestern, dann wird er nach dem spiel auch nicht sauer sein müsen, da er dann die meiste zeit wieder in der startelf stehen wird.

    Boah, die Dortmunder, leck mich am Arsch!“ Das Kamel

  • Robben war der Schlüssel zu diesem Sieg.
    In der 1. Halbzeit war die rechte Seite völlig tot.
    Die Außenposition kaum besetzt, Kimmich fand offensiv nicht statt. Istanbul mußte sich nur auf Coman konzentrieren und wir sahen eine Orgie aus Halbfeldflanken .
    Mit Robben dann 2 wirkliche „Außen“, dadurch kam Kimmich auch besser ins Spiel und konnte oft von der Grundlinie gefährlich in den Strafraum passen. Ganz anderes Spiel als vorher.
    Wir müssen unbedingt im Sommer das Pendant zu Coman holen, Bailey oder wen auch immer.
    Gnabry ist das sicher nicht.

    Keep calm and go to New York

  • Die Leistung von Robben hat gestern gestimmt und so kann man mit Ihm auch verlängern nur wenn er so reagiert wie gestern nach dem Spiel dann darf man nicht verlängern denn das gibt auf Dauer nur Stress.


    Und so wird es bei Ribery auch sein.


    Es muss mit den beiden ganz klar kommuniziert werden das Sie nächstes Jahr nur noch BackUps sind, sollten Sie das nicht akzeptieren darf man mit keinem der beiden verlängern.

    #KovacOut

  • ich wage mal zu behaupten, das robben nach der verletzungsbedingten auswechslung von james auch dann reingekommen wäre, wenn besiktas noch alle mann an bord gehabt hätte.war einfach eine logische einwechslung und hatte überhaupt nichts mit der überzahl zu tun.

    Das sehe ich genauso.
    Nur glaube ich eben, dass er gegen 11 Spieler von Besiktas weniger effektiv gewesen wäre.
    Gegen 10 können wir uns natürlich locker erlauben einen Arjen Robben zu stellen, der nichts nach hinten macht.
    Gegen 11 Gegenspieler wirst Du in der CL Probleme kriegen, wenn er nicht nach hinten arbeitet.
    Und inzwischen glaube ich, dass er die Laufwege einfach nicht mehr leisten kann.
    Deshalb konzentriert er sich ausschließlich auf die Offensive.
    Das Gegenbeispiel zu ihm ist Ribéry, der im Spiel fast 2 km mehr läuft als Robben.
    Er versucht auch hinten auszuhelfen und die Wege zu machen. Nur fehlen ihm dadurch vorne die Körner die Offensivduelle zu gewinnen.
    Er ist keine 25 mehr, um die Linie rauf und runter zu rennen.
    Robben hat sein Spiel darauf angepasst, Ribéry nicht.
    Unter dem Strich bleibt, dass beide in die Jahre gekommen sind.
    Für Ribéry haben wir jedoch den Nachfolger bereits gefunden und für Robben nicht.
    Hier ist der Verein gefragt, einen Rechtsaußen von Format zu holen...

  • Hätte, wäre, wenn hilft ja momentan nicht weiter ...


    Letztendlich...
    ... hat Jupp nach Leistungsstärke aufgestellt.
    ... hat Robben sich geärgert und dies auch (ehrlicherweise) zugegeben.
    ... hat Robben nach seiner Einwechselung mit einer gewissen "Agressivität" ein richtig gutes Spiel hingelegt.
    ... haben wir gewonnen und eine super Ausgangslage.


    Arjen ist ein Besessener. Ich will auch keinen Arjen, der es sich zufrieden auf der Bank gemütlich macht. Ich will einen Spieler, der brennt.


    (Mein) Fazit:
    Der Konkurrenzkampf zeigt Wirkung und belebt das Geschäft.

    TRIPLE 2020 - DANKE JUNGS

  • Seine Leistung im Spiel ist das Eine, aber das Interview war ja mal sowas von komplett unnötig und teamschädigend.


    Teamschädigend deshalb, weil er damit aktiv Unruhe erzeugt.


    Robben ist eine Legende im Verein aber dieser Egoismus und diese Selbstsucht wird er wohl nie mehr los. Auch ihm muss klar sein, dass sich der FCB spielerisch und taktisch auch von ihm emanzipieren muss - wenn nicht unter Heynckes, dann garantiert unter dem nächsten Trainer.

    Es gibt zuviel Leute, die sagen zu wenig - die reden einfach zuviel!


    Klaus Lage

  • Jupp hat doch deutlich bei Sky gesagt ,,ich tue was ich für richtig halte,, und das sollte auch ein Robben akzeptieren.

    Auf geht's Ihr Roten:!:


    Die nächste Meisterschaft ist zum Greifen nah.

  • das ist ja alles richtig...dennoch gebe ich @henic da recht... bei ribery wird gleich gesagt, dass der sich zusammenreissen muss, wenn er das trikot durch die gegend pfeffert und robben kommt dann durch mit "ist halt ehrgeizig"... das sehe ich bei ribery aber ähnlich, der ist auch ehrgeizig und sicherlich auch noch alle anderen spieler im training... fakt ist, egal ob überehrgeizig, oder nicht... da muss man sich beherrschen und dass die medien nachhaken ist deren job... robben ist profi genug, um das zu wissen...
    jupp kann sowas locker abschütteln und schmunzeln... ein neuer trainer wird mit solchen verhaltensweisen allerdings erhebliche probleme bekommen... da bin ich sicher...

    So ist es! Es war unnötig, nicht mehr und nicht weniger. Damit soll es auch gut sein. Immerhin scort er in den letzten Spielen wieder regelmäßig. Trotzdem brauchen solche Aussagen nicht sein.

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • Sehe ich ähnlich. Man sollte jetzt nicht mehr draus machen als es war. Er war halt sauer
    Trotzdem war es in der Form unnötig. Jupp wird das schon managen.

    0

  • Das Thema Robben ist heikel. Der Vertrag des alternden Superstars läuft aus. Er will nach BILD-Informationen gerne bleiben.
    ► Dafür spricht: Robben ist topfit, trainiert wie besessen. Er macht nach wie vor oft den Unterschied aus. Auch gegen Besiktas lief es mit ihm viel besser. Die Fans lieben Robben ohnehin.
    ► Dagegen spricht: Bayern will den Umbruch, Robben verdient über 10 Mio Euro pro Jahr. Bayern würde sich wünschen, dass er bei einer Verlängerung auch mal als Edeljoker klaglos auf der Bank sitzt. Schwer vorstellbar.
    Er sieht sich noch als alternativlos für die Champions League: „Für diese großen Spiele bist du da, und wenn du dann nicht spielst, ist das schon eine schmerzhafte Geschichte.“
    Bei Franck Ribéry (34), der nach Neun-Minuten-Einsatz wortlos aus der Arena ging, ist die Situation fast die gleiche. Ob Bayern weiter die ständige Bank-Wut ertragen will, werden sich die Bosse bei möglichen Verlängerungen genau überlegen. Vorerst sind die Verhandlungen auf März/April vertagt.

    rot und weiß bis in den Tod

  • Jupp ist unanfechtbar, und hat das Standing, so eine Entscheidung vertreten zu können. Ob ein neuer Trainer das noch in aller Ruhe moderieren könnte, ohne nachhaltig Probleme zu bekommen, wage Ich zu bezweifeln. Von daher sollte man sich eine Verlängerung gründlich überlegen, weder Robben noch Ribery sind der Typ, der sich längerfristig ruhig auf die Bank setzt.


    Dann eventuell beide durch das ganz große Tor verabschieden. Vielleicht gewinnen wir ja auch die CL, einen schöneren Schlusspunkt kann man nicht setzen.