Arjen Robben

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Meine Güte was für ein Aufstand in Real sitzen Higuain und Kaká ständig auf der Bank und motzen auch nicht rum, die bringen ihre Leistung wenn sie spielen und fertig</span><br>-------------------------------------------------------


    Bis jetzt hat sich Robben in der Außendarstellung doch recht professionell verhalten. Ich habe noch keine negative Äußerung über seine kurzfristige Reservistenrolle gelesen. Für die Medien ist das natürlich ein Topthema, die werden es auch bei jeder Gelegenheit aufwärmen.


    Ansonsten hast du völlig recht. Es muss zur Normalität werden, dass auch Superstars wie Robben oder Ribery für ein Spiel auf der Bank sitzen. Der Trainer muss das den Spielern vernünftig erklären und dann sollte das kein Problem darstellen. In den englischen Wochen geht es nur mit einer kontrollierten Rotation (oder früheren Wechseln). Probleme würde es wohl erst geben, wenn ein Star permanent auf der Bank sitzen müsste. Das ist aber kein realistisches Szenario, man muss sich nur den Kader anschauen.

    0

  • Von schlechter Laune – die nach seiner erneuten Degradierung zum Reservisten durchaus verständlich gewesen wäre – keine Spur. Auch beim sonntäglichen Training mit den Bankspielern ließ sich der holländische Superstar nichts anmerken. Dabei hatte Robbens ehemaliger Trainer bei Real Madrid, Bernd Schuster, am Samstag bei LigaTotal gegiftet: „Robben ist ein schwieriger Typ. Er ist einer, der kein Verständnis hat, wenn er nicht spielt. Er kann damit nicht leben und hat da unglaubliche Probleme damit. Er fühlt sich einfach als der wichtigste Spieler in der Mannschaft und meint, dass er immer spielen muss.“ Zu spüren ist davon jedoch nichts. Im Training nicht – vor allem aber bei Robbens Einwechslung gegen Kaiserslautern nicht. Da nämlich gab Robben von Beginn an Vollgas, sorgte auf seiner Seite für viel Gefahr. „Arjen hat sehr gut gespielt. Er kam rein, hat gewirbelt und hätte mit ein bisschen Glück auch das eine oder andere Tor gemacht. Arjen geht da sehr professionell mit um“, lobte Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge den Holländer.


    Arjen Robben und Ehefrau Bernadien: Bilder des Oranje-Traumpaars



    Und wie motiviert Robben war: Gleich nach dem Abklatschen mit seinem Vorgänger Thomas Müller sprintete Robben los, als wolle er es nun all seinen Zweiflern beweisen. Dass er dabei ab und an übers Ziel hinausschoss, sei ihm verziehen. Beispiel: Einen 45-Meter-Freistoß flankte er nicht vors Tor, sondern schoss direkt. Dennoch – Robbens Zeichen war klar: Ich gebe Gas!


    Robben, der Vollprofi!


    Nach Jupps Denkzettel an ihn war er nicht beleidigt, sondern haut sich voll rein! Ein Grund dafür sind sicher auch die laufenden Vertragsgespräche um seinen 2013 auslaufenden Vertrag. Die Bayern sendeten nach Robbens starker Leistung jedenfalls eindeutige Signale aus. „Wir sind von Arjen Robben als Qualität total überzeugt. Christian Nerlinger hatte ein Gespräch mit seinem Vater und in diesem Gespräch ist ihm signalisiert worden, dass wir an einer Vertragsverlängerung Interesse haben. Nur weil er einmal auf der Bank gesessen hat, ist deswegen kein Meinungsumschwung festzustellen“, sagte Rummenigge hinterher.


    Robben soll bleiben – das wollen wohl auch die meisten Fans: Als Robben nach dem Lautern-Spiel eine kleine Ehrenrunde drehte, wurde er frenetisch bejubelt.

    0

  • ich selber bin von Robbens Einstellung sehr überrascht. Sollte er es aber wirklich ernst meinen, sich jetzt voll reinhängen und nicht schmollen (und davon bin ich überzeugt), dann haben wir bald wieder einen Robben der uns sehr sehr viel Freude bereitet!

    0

  • einfach ein super spieler und typ der arjen!


    sollte es wirklich dazu kommen,dass er nicht beim fc bayern bleiben sollte, dann werde ich sicherlich die ein oder andere träne für ihn vergießen. :)


    was er hier in den ersten 2 spielzeiten geleistet hat, das ist und bleibt einmalig und war nicht von dieser welt!

    0

  • Lahm ist kein Wurst! Er ist zwar keine Weltklasse, aber dennoch ein sehr guter RV ! Das Problem ist nur, daß er bei uns auf LV spielt und stattdessen ein Rafinha auf rechts sein leicht überdurchschnittliches "Können" zeigen darf...

  • " Undank ist der Welten Lohn " Hetzjagt welche die Medien mit der Schwalben Nummer begonnen hat und nun die eigenen " Fans " naja nennen wir sie doch lieber mal " Kunden ".

    0

  • Und Beckenbauer musste Robben auch wieder kritisieren. Das dürfte heute wieder überall zur Schau gestellt werden. Der kann doch wirklich nie die Klappe halten. :);-)

    0

  • Bis jetzt hat sich Robben in der Außendarstellung doch recht <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">professionell verhalten. Ich habe noch keine negative Äußerung über seine kurzfristige Reservistenrolle gelesen. Für die Medien ist das natürlich ein Topthema, die werden es auch bei jeder Gelegenheit aufwärmen.


    Ansonsten hast du völlig recht. Es muss zur Normalität werden, dass auch Superstars wie Robben oder Ribery für ein Spiel auf der Bank sitzen. Der Trainer muss das den Spielern vernünftig erklären und dann sollte das kein Problem darstellen. In den englischen Wochen geht es nur mit einer kontrollierten Rotation (oder früheren Wechseln). Probleme würde es wohl erst geben, wenn ein Star permanent auf der Bank sitzen müsste. Das ist aber kein realistisches Szenario, man muss sich nur den Kader anschauen. </span><br>-------------------------------------------------------


    Genau das!
    Also mir hat Robben gegen den FcK wirklich gut gefallen, das ist genau das, was ich mir von einem Spieler, der reinkommt, erwarte.


    Bestätigt er diese Leistung (und er war mE klar stärker als Müller), dann wird er über kurz oder lang auch wieder in der S11 stehen.
    Und genau wenn das passiert, dass man sich eben durch Leistung und nicht durch Blabla (siehe Olic, Pranjic und Co) einen S11-Platz erarbeiten kann, dann kann das für das Mannschaftsklima und die Motivation der Ersatzspieler eine echte Goldgrube werden.


    Kann aber auch eine Fallgrube werden, wenn JH den Punkt verpasst, Robben wieder einzusetzen.
    Durchaus ein riskantes, aber mE auch sehr erfolgversprechendes Vorgehen!

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • Positiv:
    - Robben kam und war sofort engagiert bei der Sache.
    - er hat versucht mannschaftsdienlich zu spielen, wenn die Gelegenheit sich ergab.


    Negativ:
    - er wurde noch zu wenig durch das Teamspiel unterstützt. Es langt nicht nur einen Robben auf aussen zu stellen. Die Mannschaft muss in Bewegung sein und Anspielstationen kreieren. Das Spiel nach vorne muss noch schneller über Flachpassspiel ablaufen. Da reizt man die Stärken von Robben im System nicht optimal aus.


    Neutral:
    Das Spiel war nicht geeignet zu beurteilen, inwieweit Robben wieder defensiv so mitarbeitet wie im ersten Saisondrittel.

    0

  • gerdskneipe


    wieso bitte hat der Kaiser recht?
    Vielleicht hat seine Familie ihn während der Verletzungspause unterstützt und er wollte sich dadurch bedanken?
    Das kann 100erte Gründe haben wieso Robben das gemacht hat. Und mal ehrlich Robben hat mittlerweile soviele Tore für uns geschossen und auch sehr oft mit der Mannschaft gefeiert dass solche Vorwürfe absolut daneben sind wenn er es mal nicht macht. Bei jedem anderen Spieler wird das kommentarlos ignoriert. Aber hat man (in dem Fall Robben) durch seine Spielweise erst mal den Ruf weg gilt er allgemein als egoistisch...

    0

  • Rib jubelt meistens gar nicht, und läßt sich zum Jubeln ebenso abholen, während er nicht mal das Gesicht verzieht...


    Da jubelt Robben wesentlich emotionaler und feiert öfters auch den Vorlagengeber...


    Dass er nach langer Verletzungspause und 2 Elfmetern da seiner Familie auf der Tribüne zufeiert, das ist doch zumindest verständlich...
    Wahrscheinlich ist seine Frau die Person, die ihm den meisten Halt und die meiste Unterstützung gibt.

    0

  • kein mensch redet doch von einem singulären ereigniss.


    die egoshow hat er schon immer so abgezogen.....ist mir zumindest immer so ins auge gestochen.


    ist halt nur ein kleiner baustein in meinem meinungsbild, dass arijen, trotz aller unbestrittenen klasse, entbehrlich ist.


    mir wäre es lieber, wenn er mehr teil des teams wäre.


    ebenso wie unsere franz. diva......

    0

  • Ich meine das ja auch nur exemplarisch...
    Nach seinem Tempolauf im Halbfinale gegen Schalke, rennt er auch alleine davon, oder bei dem 3-2 gegen ManUtd.


    Finde ich aber überhaupt nicht schlimm. Wie gesagt, da ist Rib krasser...

    0

  • Also für mich ist Robben als Einwechselspieler weit wertvoller, als von Anfang an. Dann aber bitte zur Halbzeit bringen. Der Gegner ist da schon etwas abgekämpft, und ein Robben es somit etwas leichter. Zudem muss der Gegner dann sein Spiel umstellen, anstatt es von Anfang bis Ende so runterspielen zu können, denn für Robben brauchen sie einen Aufpasser mehr.

  • Und wieder werden Spieler gegeneinander ausgespielt. Robben hat das hervorragend gemacht - keine Äußerungen in der Öffentlichkeit, kein Zeichen des Unmuts, ganz im Gegenteil. Er gibt im Training Gas und zeigt - wenn er eingewechselt wird - eine ansprechende Leistung. Auf Dauer können wir auf ihn nicht verzichten, bei der Qualität, die er mitbringt.


    Ihm in diesem Zusammenhang ans Bein pinkeln zu wollen und ihn als Diva darzustellen, entbehrt nicht einer gewissen Komik. Auch der Egoismus ist Teil seines Spiels und kann uns sehr helfen, wie wir schon häufiger sehen durften. Trotzdem hat er auf die Kritik reagiert und sein Spiel umgestellt, spielt viel mannschaftsdienlicher. Wer da immer noch "Egoist" ruft, hat wohl die Augen zu. Sollen wir jetzt 11 Spieler haben, die die Verantwortung abgeben und kein Tor mehr schießen wollen, weil sie den Ball quasi ins Tor tragen wollen? Nein, danke... Der Franz hat sich hier mal wieder äußerst peinlich verhalten und auch ein gewisser Bernd Schuster sollte sich ob seiner mangelnden Qualität im Umgang mit Spielern besser zurückhalten.


    Ich denke hier gerne an Mourinho, der mal gesagt hat, dass er am aller liebsten mit Robben zusammen gearbeitet hat, weil er sich immer toll verhalten hat. Und Mourinhos Meinung - zumindest was die Qualität von Spielern angeht - ist bei vielen hier doch angesehen. Außer in diesem Fall, wahrscheinlich...

  • Das solche Themen hochkommen, ist einfach nur der sportlichen Gesamtsituation geschuldet, denn vor 2 Jahren als der FCB hervorragenden Fussball spielte, und Robben im Konzept exzellent aufging, da war seine Art zu Jubeln Null Thema.


    Viel interessanter finde ich, wie jemand spielt und früher hat Robben da weitaus egoistischer agiert, da ist er aber auf einem guten Weg in dieser Saison.

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">denn vor 2 Jahren als der FCB hervorragenden Fussball spielte, und Robben im Konzept exzellent aufging, da war seine Art zu Jubeln Null Thema. </span><br>-------------------------------------------------------


    vor allem weiß ich noch, wie ihn alle zur unumstrittenen weltklasse hochgestuft haben und den rest unserer truppe quasi als "trümmerhaufen" bezeichneten... :D


    schon geil, wie das stimmungsbarometer hier hoch und runter schnellt...
    immer schön der situation anpassend...


    ich hörte keinen robben, sah aber einen, der nach seiner einwechslung sofort gas gegeben hat...
    schon verwerflich, wie ich finde... :8


    aber was wollen wir auch mit schnellen und willigen spielern hier anfangen, oder?...
    müller raus, robben raus... kroos klonen...
    und schon "läuft" das rad!... :D

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-