Arjen Robben

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Gomez: "wir reden hier über arijen robben. der hat bei fifa eine wertung von 90!" </span><br>-------------------------------------------------------



    Des heißt ja nix schließlich hat er auch eine zwischen 85 und 86 :D:P

    0

  • Pflichtspielminuten pro Scorinpoint für Bayern München (nur Pflichtspiele ohne Ligacup):


    1. Arjen Robben: 78,6 Minuten
    2. Mario Gomez: 84,27 Minuten
    3. Franck Ribery: 93,5 Minuten
    4. Ivica Olic: 106,4 Minuten
    5. Thomas Müller (ab 09/10): 139,6 Minuten
    6. Toni Kroos (ab 10/11): 188,7 Minuten
    7. Bastian Schweinsteiger (ab 04/05): 228,8 Minuten

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Ganz große Spieler sind für mich gleichbedeutend große Persönlichkeiten, die sich im Mannschaftssport Fußball zwar durch individuelle Fähigkeiten vom Rest des Teams abheben, aber dennoch ihr ganzes Verhalten auf und neben dem Platz voll und ganz dem Wohl und somit dem Erfolg des Teams unterordnen!</span><br>-------------------------------------------------------


    Nach Deiner Definition kann Zidane für Dich kein großer Spieler sein.

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Die ganz großen Spieler gewinnen auch die ganz großen Titel! Das hat Robben bisher nicht geschafft! </span><br>-------------------------------------------------------


    Na dann passt er ja bestens zu unserem Team um die Herren Lahm, Schweinsteiger, Ribery und Co... ;-)

  • Was sind denn die ganz großen Titel? Champions League? EM? WM?


    Dann gibts ja auch viel weniger "ganz große" Spieler als ich bisweilen gedacht hab ;)


    Robben ist schon ein Ausnahmefußballer, aber das alleine reicht noch lange nicht!!! Messen sollte man "ganz große" Spieler an ihrem Können und deren Spielintelligenz. Den Wert für die Mannschaft!
    Der beste Zauberer ist nix, wenn er nur für sich zaubert!

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Der Franz haut immer mal wieder einen raus und entfacht damit das nächste Feuer, so wie jetzt bei Robben</span><br>-------------------------------------------------------
    Der Franz mag durchaus öfter mal schnell etwas sagen was er dann später nicht mehr so meint, aber zu Robben liegt er vermutlich gar nicht so falsch.
    Man kann schon bemerken das zwischen Robben und einigen anderen Spielern eine etwas kühle Distanz ist, war in den ersten Monaten optisch nicht so. Die Aussagen einiger Spieler zu der Robben Versetzung auf die Bank lassen auch in diese Richtung vermuten die Franz angesprochen hat.


    Ich glaube aber Robben bemerkt das selber das er sich auch etwas mehr ins Team einbringen muß als nur durch tolle Tore und spätestens seine derzeitige Nichtaufstellung hat ihn erfahren lassen das er keine Spielgarantie (mehr) hat wenn er fit ist.
    Robben sollte sehen das er Irritationen wie z.b. nach einigen seiner Torjubel als ihn ein Müller zum Team winken wollte um gemeinsam abzufeiern vermeidet, auch wenn keine böse Absicht dahinter steckte und vielleicht auch das gestikulieren bei einem nicht bekommenen oder schlecht zugespielten Ball von einem Teamkollegen versuchen etwas zu reduzieren, kann nur von Vorteil für ihn sein.


    Über das Können von Robben muß man nicht mehr kontrovers diskutieren, das ist doch ohne Zweifel vorhanden und Franz hat da auch nichts in Frage gestellt. Insofern hat der Kaiser für mich zumindest diesesmal nicht so falsch gelegen.

    „Let's Play A Game“

  • das ganze thema robben ging doch so richtig los, als bernd schuster damals in der krombacher runde, damit anfing. jetzt hat er nochmal nachgelegt u. da kommt es natürlich sehr gut, das robben nach seiner verletzung, nicht die leistungen gebracht hat, die man sich von ihm erwartete u. erhoffte. dazu kommt, das die medien, alles aber wirklich alles was mit ihm zu tun hat, negativ darstellen.
    jetzt wo er zweimal auf der bank saß, kam doch sofort, von der blöd, ist bayern ohne robben stärker. kein anderer spieler polarisiert so wie robben.
    es wird zeit, das man robben so nimmt wie er ist. warum sollte er sich verbiegen. so einer der sagt was er denkt u. meint, ist mir jedenfalls lieber als einer wie lahm der sein fähnchen nach dem wind dreht. auch wenn robben mal aneckt, u. auch nicht alles schönredet, ist doch toll, lieber so, als nach jedem spiel die gleichen floskeln zu hören.
    für das was er bisher für uns geleistet hat, gebührt ihm auf alle fälle respekt u. etwas mehr fairness was seine person angeht.

    0

  • Seh ich vollkommen genauso, neo. Zumal er sich in dieser Situation absolut vorbildlich verhält. Bei Olic sah das nach kurzen Trainingseinheiten nach monatelanger Verletzung anders aus.

  • Das Thema Robben nervt langsam wirklich!!


    Allerdings bin ich total für Robben ohne wenn und aber. Mir geht zum einen unserer Trainer langsam ziemlich auf die Nerven.


    Desweiteren stressen mich auf Dauer läute wie Ribery, Kroos und Lahm.


    Ein Kroos wird dermaßen überschätzt, dass es einem nur schlecht werden kann. Auch ein Lahm spielt seit zwei Jahren so mittelmäßig, dass er sich kaum gegenüber dem Fehleinkauf Rafinha abhebt.


    Und Ribery ist eh nur noch ein Schatten seiner selbst. Er hat weder dei Leichtigkeit noch den Antritt und Schnelligkeit der ersten Saison!!
    Ausserdem ist er meiner Meinung nach mindestens genauso ein Egoist wie Robben.


    Für Robben tut es mir leid. Denn er hat im Gegensatz zu den meisten anderen in unserem Team die richtige Einstellung!!!

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">für das was er bisher für uns geleistet hat, gebührt ihm auf alle fälle respekt u. etwas mehr fairness was seine person angeht. </span><br>-------------------------------------------------------
    natürlich gebührt ihm dafür Respekt, aber nicht mehr oder weniger wie für die vielen guten Aktionen von Müller, den Toren von Gomez und, und, und......


    Fußball ist immer noch ein Manschaftssport und Robben profitiert von einem starken Team wie umgekehrt das Team von einem starken Robben. Und darum darf man auch bei Robben durchaus schon das ansprechen was nicht so ok ist, wie z.b. das Gestikulieren und stehenbleiben nach einem verlorenen Zweikampf wenn er meint der Schiri hätte da für ihn pfeifen müssen, das hat uns schon mindestens 1 Gegentor gekostet. Und das es Irritationen gab/gibt zwischen ihm und zumindest Teilen des Resteams, ist wie schon gesagt unschwer aus den Rreaktionen einiger Teamkollegen herauszuhören (Bs. Lahm "Härtefall, Gomez "damit muß jeder klarkommen" u.s.w.)


    Ich bin auch ein Robbenfan und wenn ich an seine Tore gegen ManU oder Schalke denke, kommt immer noch die "Gänsehaut", aber gerade weil Fußball ein Manschaftssport ist ignoriere ich auch bei Robben nichts was fürs Team eher schlecht ist...stellt er das mehr ab kommt das nicht nur ihm zugute sondern auch dem Team.

    „Let's Play A Game“

  • Sehe ich ähnlich, gebe aber durchaus zu bedenken, dass man Individualisten nicht in jede beliebige Teamschablone pressen kann.
    Manchmal muss man auch mal sagen, es ist besser wenn er das instinktmäßige Sologehen, wo er seine ganze Konzentration in den Bewegungsablauf des Gegners, um optimal im 1-1 durch 2 Gegner durchgehen zu können, das entscheidet sich in Bruchteilen von Sekunden.


    Damit will ich nur anmahnen, das Thema jetzt auch nicht überzustrapazieren.
    Robben ist einfach eben auch einfach Robben, weil er so ist, wie er ist....
    vor 2 Jahren war er mega erfolgreich damit, wenn er jetzt einen Tick mehr das Zusammenspiel sucht, was er ja auch schon längst zeigt, dann ist doch gut...


    Verstehe die ganze Disku der letzten Wochen nicht.

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">die dinge nehmen ihren lauf... </span><br>-------------------------------------------------------
    was für einen Lauf?...die Bild versucht eher wieder mal nur ein Thema aufzuplustern....

    „Let's Play A Game“

  • robben wird nicht verlängern. sage ich schon seit nem jahr.
    und daran ist weder beckenbauer oder sonst wer schuld.

    4

  • das ist doch eine typische sache...zuerst ist nich so viel aufregung und ein bisschen brodeln, und dann kommen immer wieder neue sachen dazu und dazu und dazu...bis die bombe platzt...das ist immer so...das war bei van bommel so, bei van gaal, bei ballack und dem dfb, etc etc etc...


    alles fängt eher unaufgeregt an und dann verselbstständigen sich die dinge, weil da keine ruhe rein kommt...ein klassischer fall. es wird immer unruhiger und unruhiger

    0