Arjen Robben

  • Du hattest behauptet, er hab nur Fußball im Kopf. Ich behaupte, das stimmt nicht, der hat auch ein paar problematischen Seiten, sei es dass über irgendwelche Berater verkünden lässt,. dass er nächstes Jahr nicht in Müchen spielt, sei es dass er bei einer WM bei einer völlig beknackten Mischung aus Aufstand und Streik mitmacht, sei es die Prostituiertengeschichte, dubiose Rechtssrtreitigkeiten mit dubiosen Beratern, Stress mit Trainern (Domenech, vG), oder Faustschläge gegen Mitspieler in der Halbzeit eines CL-Halbfinals.


    Robbens Verfehungsliste ist da sicher kürzer.

    0

  • Also ich kann mir alles vorstellen, sowohl eine Verlängerung, als auch dass er nicht verlängert. Die Berichterstattung über Arjen in der vergangenen Saison war zum kotzen und gerade das ein Franz Beckenbauer da auf Bildniveau mit auf ihm rumhackt ist durchaus ein Thema, das ich mir an seiner Stelle auch durch den Kopf gehen lassen würde.


    Man darf nicht vergessen, dass er ein Spieler ist, der wegen seiner Klasse einfach immer alle Optionen hat. Und wer von euch, würde wenn er 20 Optionen hat, alle mit sehr guter Bezahlung nicht nach dem "Wohlfühlfaktor" entscheiden.


    Und wenn man das Gefühl hat, hier stehen zu viele Dinge quer, hier werden die nächsten Jahre vermutlich eher unangenehm für mich - nun habe ich hier ersteinmal den Ruf als "Ego" am hals und frei aufspielen ist da vllt nicht mehr möglich. Ja, dann würde ich vermutlich auch den Verein wechseln.


    Robben hat immer gesagt, dass er sich auf nichts festlegen möchte und im Fußball alles schnell gehen kann. Und so wird auch hier alles schnell gehen können. Chancen auf verbleib oder Abgang stehen meiner Meinung nach 50/50.

    0

  • Muss man einem Fußballprofi der den Himmel auf Erden hat und schätzungsweise 6-7 Millionen € pa pünktlich auf sein Konto bekommt noch Puderzucker in den H.....n blasen und ständig Wertschätzung entgegebringen ? Dann soll er sich mit 1/4 seines Gehaltes zufrieden geben und von dem Rest stellt man Leute ein die das dan machen können. >:-|

  • Was hat eigentlich Robben mit Kagawa zu tun? Kagawa spielt zentral, also hat diese Personalie rein gar nichts mit Robben zu tun!

    0

  • Es wird immer besser hier, ehrlich. Hier wird indirekt selbst Stimmung gegen einen Spieler des FCB´s gemacht, aufgrund seines Verhalten auf dem Platzes, dass bei anderen, zum Beispiel Ribery, auch nicht viel anders ist. Geht´s noch? Manchen ist echt nicht mehr zu helfen. Diesem Artikel auch noch zuzustimmen, entbehrt jedem gesunden Menschenverstand. Dieser Artikel ist eine Frechheit und das hat auch nichts damit zu tun, ob Robben in der Öffentlichkeit steht oder nicht!


    Da haben wir neben Ribery einen absoluten Weltklassespieler in unseren Reihen und uns fällt nichts besseres ein, als diesen zu vergraulen. Aber hauptsache bei Toni, Micho und Co. das große Jammern anfangen, wenn denen klipp und klar gesagt wird, dass sie in weiteren Planungen keine Rolle mehr spielen. Euer "Maßstabsdenken" möcht ich mal haben....
    ::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::


    1. Lies dir den letzten Satz des Artikels durch! Einfach nur den letzten Satz!
    Du solltest wissen, dass der letzte Satz eines Artikels oft der entscheidende ist. Und der Autor kommt zum Fazit, dass Robben etwas gutes ist, was dem FcB passiert ist.


    2. Nein, Robben ist kein absoluter Weltklassespieler. Als solcher hätte ihn weder Abramovic noch Perez gehen gelassen. Robben ist ein wirklich guter Fußballer mit sehr vielen Problemen, nicht das Geringste davon ist, dass er nur ca. 45% der Spiele überhaupt zur Verfügung steht, aber Geld verdienen will wie einer, der immer spielt. Aber weltklasse?


    3. Der Vergleich mit den anderen Beiden hinkt wie Quasimodo!

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • "1. Lies dir den letzten Satz des Artikels durch! Einfach nur den letzten Satz!
    Du solltest wissen, dass der letzte Satz eines Artikels oft der entscheidende ist. Und der Autor kommt zum Fazit, dass Robben etwas gutes ist, was dem FcB passiert ist."
    ______________________________________________


    Klar, doch! Und natürlich hat der Autor auch nicht gewusst, dass die anderen 98% des Artikels sehr vielen Lesern eben genau das negative Bild von Robben implantieren, das dort von ihm gezeichnet wird. Natürlich nicht!
    ______________________________________________



    "2. Nein, Robben ist kein absoluter Weltklassespieler. Als solcher hätte ihn weder Abramovic noch Perez gehen gelassen. Robben ist ein wirklich guter Fußballer mit sehr vielen Problemen, nicht das Geringste davon ist, dass er nur ca. 45% der Spiele überhaupt zur Verfügung steht, aber Geld verdienen will wie einer, der immer spielt. Aber weltklasse?"
    ______________________________________________


    Was ändert denn die Tatsache, dass Robben oft verletzt ist daran, dass er in guter Form Fußball spielen kann, wie nur wenig andere auf dem Planeten?

    0

  • Ich glaube, da verwechselst Du mich.


    Die ganze Geschichte um Ribery war nicht unproblematisch. Allerdings wird dann halt auch immer alles in einen Topf geworfen und zu "Verfehlungen" zusammengerechnet.


    Die Prostituierten-Affäre mag eine solche gewesen sein. Aber eben sein privates Ding, was vielen Männern passieren könnte, wofür sich aber keiner interessiert.


    Die Äußerungen seiner Berater und irgendwelcher Kneipenbesitzer aus seinem Heimatort wurden kurzerhand Ribery in den Mund gelegt.


    Rechtsstreitigkeiten kann man doch nicht einfach zu Lasten von Ribery werten. Hier geht es eben um viel Geld, von dem so einige was abhaben möchten. Ob zu Recht entscheiden dann eben Gerichte - was ist daran eine Verfehlung?


    Ich habe keine Lust, das Verhalten von Ribery und Robben gegenseitig aufzuwiegen. Einfach sind sie beide nicht. Aber der FC Bayern ist auch keine Thekenmannschaft, sondern ein Weltklub! Der muss zum Wohle des sportlichen Erfolges mit solchen Leuten einfach umgehen können.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Der letzte Satz, und nun? Da wird über zig Absätze ein Dünnpfiff geschrieben und da soll dieser peinliche "Rettungsversuch" dieses Schreiberlings als Entschuldigung herhalten? .......


    Über Robbens Klasse brauchen wir auch nicht reden, das spricht für sich.....


    Genauso wenig hinkt der Vergleich, falls du meine Intention dahinter überhaupt verstanden hast, was ich anhand deiner Reaktion allerdings bezweifele, sei´s drum.

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • müller--------Kagawa---------ribery
    (shaqiri---------kroos----------xxx)


    also man könnte mit dem schon einen robben abgang kompensieren...


    aber ist egal, da robben nicht gehen wird und kagawa nach england wechselt....

  • Auch wenn ich sowohl Ribery als auch Robben als Fußballer mag (Letzteren habe ich beispielsweise während der Presseschelte vor ca. 3 Monaten noch vehement verteidigt):


    in Sachen Außendarstellung und Verhalten nach dem Spiel bis vor dem Spiel (inkl. ihrer Manager) stehen für mich beide kilometerweit unterhalb einem Senor Raul! (nicht nur während Vertragsverlängerungszeiten).

    0

  • pacman , das Fazit des Artikels ist positiv! Und das Entscheidende bei jeder Argumentation ist das Fazit.
    Dass der Autor ansonsten bewusst sehr viel überzogene Sprache verwendet um eine ganz normale Standard-Kritik an Robben aufzulisten, was ist da bitte das Problem?
    Formuliert man das Ganze ein wenig um und lässt den ein oder anderen Kraftausdruck weg, dann ist es ein absoluter Standard-Artikel über Robben, wie er schon x-mal verfasst wurde.
    Klasse Fußballer, super, dass er beim FcB ist, aber charakterlich (auf dem Platz) schwierig und fußballerisch eher ein nicht ganz so robuster und relativ eindimensionaler Spieler.
    Ist das jetzt wirklich eine schlimme Kritik? Und nichts anderes steht im Artikel!


    2. Weltklasse ist nicht, in einer Saison, 2 oder 3 Klasseleistungen abzurufen. Sondern weltklasse ist es, diese Topleistung über eine komplette Saison zu zeigen. Das kann Robben schon alleine aufgrund seiner Verletzungsanfälligkeit nicht.
    Dazu ist er mE selbst in Topform noch deutlich von wirklichen Weltklassespielern entfernt, dafür ist sein rechter Fuß einfach viel zu schwach und dafür ist er auf hohem Niveau einfach zu ausschaltbar (weil ausrechenbar), wie in den letzten 3 Spielen gg Mou oder in den letzten 4 gg Klopp gesehen, wo er kaum ein Faktor war (bzw. in den letzten 2 gg Klopp, bei den anderen Beiden war er verletzt bzw. angeschlagen).

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • >>Nach BILD-Informationen ist die Robben-Seite nicht zufrieden, wie sich die Bayern-Bosse nach dem Faustschlag verhalten hätten. Statt Robben mehr öffentliche Rückendeckung zu geben, habe man den Eklat heruntergespielt.<<
    ---------------------------------------------------


    Was wird denn von dieser Seite aus erwartet...etwa das man Ribery öffentlich an der Frauenkirche an den Pranger hängt und womöglich den Beckenbauer gleich dazu?


    Wird doch sicher nicht passieren und darum bleiben eigentlich nur 2 Möglichkeiten für Robben...entweder ein klares ja für eine weitere Zusammenarbeit trotz Ribery oder ein ebenso deutliches nein zu einer Vertrageverlängerung wegen Ribery und Franz.


    Aber dieses ganze Gezicke und das auch noch vor dem womöglich wichtigsten Final der letzten Jahre, nervt eigentlich nur noch, so wichtig ist kein Spieler das dessen Gemütsstimmungen über diese Ziele stehen, auch kein Robben. Und mir kann niemand erzählen das die Robbenseite vorher nicht wußte was heute in der Bild steht.
    Schade, dass das alles scheinbar einen unerfreulichen Verlauf nimmt. beide Seiten, der FCB und Robben profitieren voneinander, trotz allem, aber der FCB wird notfalls auch ohne Robben weiter erfolgreich bleiben, ob das für Robben ohne den FCB und dessen hervorragender medizinischer Betreung auch so wird, darf da schon eher bezweifelt werden. Robben muß ja wissen was er tut.


    Klar war das von Ribery Sch**ße, aber man kann nicht erwarten das man diesen Spieler von Seiten des Vereines nun öffentlich maßregelt um Robbens Ego zu befriedigen. Robben sollte wissen das der Verein einen Ribery genauso braucht (vielleicht sogar noch etwas mehr) als einen Robben und den Verein nun nicht so in Verlegenheit bringen, denn der FCB hat sich eigentlich fair verhalten, das Verhalten von Ribery verurteilt und eine Geldstrafe verhängt...alles mehr hieße letztendlich doch nur für den Verein sich für Ribery oder Robben zu entscheiden weil auch dieser Spieler ganz sicher seinen Stolz hat und nicht öffentlich vorgeführt werden möchte.
    Diese Situatiion sollte doch unter keinen Umständen eintreten, denn wenn man sich (der Verein) entscheiden muß, dann ist die Entscheidung doch eigentlich klar und diese unnötige Aufregung vor einem der wichtigsten Finals der letzten Jahre total überflüssig.

    „Let's Play A Game“

  • @jarlaxle


    Dieser Satz am Ende des Artikels macht das vorher geschriebene daher nicht wett, da bei den meisten Lesern schlussendlich eine andere Botschaft hängen bleibt. Und das wusste der Autor auch! Gerade dadurch, dass er versucht durch dieses Hintertürchen zu entkommen, macht das ganze "Werk" einfach noch erbärmlicher...


    Und zum anderen Punkt: wäre Messi also ähnlich verletzungsanfällig wie Robben, wäre er nicht weltklasse? Aha, aha, aha... Zudem man bei ihm auch sagen muss, dass sein rechter Fuß ebenfalls meilenweit vom linken entfernt ist, wenn er auch in letzter Zeit dort deutliche Fortschritte gemacht hat. Ist jetzt aber auch Kritik auf allerhöchstem Niveau...
    Und dass Robben ausrechenbar ist, ist auch so eine Sache. Ich frage mich, wie viele Spieler nicht ausrechenbar wären, wenn sich bei jedem Ballkontakt in schöner Regelmäßigkeit drei Spieler auf einen stürzen und einem die Unterstützung auf seiner Seite fehlt. Schließlich haben unsere Außenverteidiger über einige Teile der Saison ja nur zaghaft am Offensivspiel teilgenommen. Hinterlaufen kann bei nach innen ziehenden Spielern Wunder wirken, da der gegnerische Verteidiger ja logischerweise auch nach innen muss und damit die Außenbahn freimacht. Ich kann mich jedenfalls noch sehr gut an Robbens Anfänge hier erinnern als sich gegnerische Fans oft die Frage gestellt haben, wieso man einen so ausrechenbaren Spieler denn nicht stoppen kann...

    0

  • nur gut das ein Messi nicht bei uns spielt nach dem verschiessen des Elfmeters gegen chelsea wäre ihm hier bestimmt auch die klasse abgesprochen worden, lächerlicher wie manche hier kann man nicht mehr sein.

    0

  • robben wird verlängern er will noch ein paar euros rausfischen das wars. als ob er nicht wüsste, dass alleine die medizinische abteilung beim fcb schon wert wäre speziell für ihn zu verlängern ... aber auch wernn er geht weine ich ihm keine träne nach. 1 jahr war brilliant von ihm, seitdem man weiß wie man gegen robben spielen muss glänzt er nicht mehr. dazu ist der die halbe zeit verletzt gewesen... also kein verlust den man nicht mit einem guten transfer kompensieren könnte. und wenn bayern cl sieger wird, kann der fcb sich die spieler aussuchen.

    0

  • Ich bin immer noch davon überzeugt, dass Arjen Robben seinen Vertrag verlängern wird und mindestens bis 2015 in München bleibt. Er und Franck Ribéry werden wohl keine Freunde mehr - aber sportlich müssen alle die gleichen Ziele haben und daran mitarbeiten - das weiß auch Arjen Robben. ;-)

    0